Post Reply
51 posts • Page 3 of 4
Postby masterflok » 24 Oct 2011 10:57
Hallo,

Eine Strömugspumpe kann auch negative Folgen haben. Nimm doch mal zwei Gläser mit Mineralwasser, in dem einen rührst du leicht rum und in dem anderen nicht. Nach etwa einer Minute nimmst du von beiden ein Schluck und achtest auf die Kohlensäure-Konzentration.
Seit ich bei mir den Ausströmer des Filters so gestaltet habe, dass die Oberfläche kaum noch bewegt wird, kann ich viel leichter eine CO2 Konzentration >20mg/l halten.

An deiner Stelle würde ich mal über eine Osmose-Anlage nachdenken. Zum Vergleich, ich arbeite mit GH 3 und KH 2, muss dieses Wasser (Harzwasser) allerdings regelmäßig aus der Nachbarstadt holen (hier leider nur GH16 und KH 6 aus der Leitung ). Aber nach meinem Empfinden läuft das Aquarium mit dem weichen Wasser viel besser :wink:

Vergleicht man meine Nährstoffwerte mit denen von Roger, so fällt auf, dass er offensichtlich einen permanenten Nährstoffüberschuss hat und ich hingegen eine konsequente Limitierung. Während sein Wässerchen relativ stark in Bewegung ist, wird meines nur sehr schwach durchströmt. Bei der Beleuchtungsstärke liegen er auch etwas höher, zumindest theoretisch. Und dennoch kommen wir beide zum gewünschten Ziel, einem prachvoll wachsenden Aquarium.

Gruß,
Florian
masterflok
Posts: 147
Joined: 19 Jun 2011 13:05
Feedback: 5 (100%)
Postby Sushy » 24 Oct 2011 12:46
Hey,

ich habe ja auch nicht gezweifelt,dass es so nicht funktionieren kann.Das mit dem CO2 ist mir bewusst.
Wegen Osmose:Wäre schon lange am Start,meine Mutter schiebt da aber ienen Riegel vor :keule:
Also muss es ohne gehen.Mache gerade WW,muss ich denn jetzt nach dem WW aufdüngen?Werde auf jeden mal WW messen und schauen bei was Nitrat und PO4 liegen.

Liebe Grüße vom Sushy
Sushy
Posts: 284
Joined: 25 Feb 2010 18:50
Feedback: 14 (100%)
Postby Sushy » 24 Oct 2011 15:55
Hey,

sooooo.Nach freundlicher Beratung im Chat habe ich nitrat mit 15 ml Spezial N auf rund 10 mg/l angehoben,PO4 mit 4 ml auf 0,3.So weit,so gut.Jetzt muss ich die täglichen Verbräuche herausfinden und diese dementsprechend täglich düngen.

LG Sascha

Edit:Nachdem ich mir gerade nochmal die trinkwasseranalyse angeschaut habe,habe ich festgestellt,dass das mit dem Nitrat gar nicht sein kann.Der Nitrat wird dort mit 41 mg/l angegeben.Ich habe aber 1,5 stunden nach WW zwischen 1-5 mg/l gemessen (JBL) und daher 15 ml Spezial N reingekippt.Der WW war 70-80.Dann müssten doch rein rechnerisch 20-25 mg/l Nitrat allein durch das LW zur Verfügung stehen oder? :?
Sushy
Posts: 284
Joined: 25 Feb 2010 18:50
Feedback: 14 (100%)
Postby masterflok » 24 Oct 2011 16:06
Hallo,

du wurschelst zu viel am Becken rum, beobachte doch erst mal dein Aquarium und dünge lediglich eine sparsame Menge Mikrodünger.

Hast du Fische? Mach doch mal ein paar Bilder von deinem Becken ;)

Gruß,
Florian
masterflok
Posts: 147
Joined: 19 Jun 2011 13:05
Feedback: 5 (100%)
Postby Sushy » 24 Oct 2011 16:41
Hallo,

ja natürlich habe ich Fische.Bilder könnte ich evtl. gleich noch einstellen.

Liebe grüße vom Sushy

EDIT:Ich will einfach nur alles richtig machen,von daher bin ich so aktiv am irgentwas tun.
Sushy
Posts: 284
Joined: 25 Feb 2010 18:50
Feedback: 14 (100%)
Postby masterflok » 25 Oct 2011 12:50
Hallo,

zähl mal deinen Besatz auf und reiche ein paar Bilder nach. der Besatz ist nicht gerade unwichtig, denn Fischfutter wirkt in gewisser Weise auch wie Dünger (Makro)

Gruß,
Florian
masterflok
Posts: 147
Joined: 19 Jun 2011 13:05
Feedback: 5 (100%)
Postby Sushy » 25 Oct 2011 13:51
Hey Leute,

so hier der Besatz:
-5 Otocinclus
-1 Hexenwels
-6 Dornaugen
-2 Skalare
-2 MaroniBuBas

Und hier noch die Bilder.Hoffe das hilft :D

Liebe Grüße vom Sushy

PS:Gefüttert wird nicht oft.2-3 mal die Woche.

Attachments

Sushy
Posts: 284
Joined: 25 Feb 2010 18:50
Feedback: 14 (100%)
Postby masterflok » 25 Oct 2011 16:26
Hallo,

ich fütter zB täglich ein bis zwei kleine Rationen. Dadurch wird schon mal eine kleine Menge NPK-Dünger ersetzt.

Bei deinem Becken würde ich wohl erst mal nur an einen Mikro-Dünger festhalten. Auf Mangelerscheinungen kann man dann immer noch reagieren. Nitrat ist ausreichend im Leitungswasser, Phosphat kommt durch dein Besatz (ruhig täglich eine kleine Portion füttern). Kalium ist in vielen Mikrodüngern bereits enthalten, zur not musste es halt nachdüngen.
Alternativ könnte aber auch KramerDrak interessant sein, der hat nämlich von Haus aus schon etwas mehr Kalium ;)

Gruß,
Florian
masterflok
Posts: 147
Joined: 19 Jun 2011 13:05
Feedback: 5 (100%)
Postby chrisu » 25 Oct 2011 17:40
Hallo Sascha,

welchen Kaliumgehalt hat dein Trinkwasser?
Ich würde jedenfalls maximal 1,5 ml Mikrodünger täglich düngen.

Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2097
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby Sushy » 25 Oct 2011 17:49
Hey,

jo habe heute 4 ml Phosphat und 1,5 ml Eisenvolldünger gedüngt.Kalium denke ich,werde ich demnächst mal probieren so 5-8 mg/l hinzuzugeben (über die woche),ob sich da irgentwas rührt.

Ich glaube,ihr habt mein Problem nicht verstanden.Ihr arbeitet an Mangelerscheinungen: Die gibt es im sichtbaren Bereich nicht.Das Problem ist,die Pflanzen wachsen einfach viel langsamer als zuvor.Normalerweise machte der Wasserfreund 20-25 cm und nun 10-15 cm in 2 Wochen.

Ich habe mir natürlich eure Antworten durchgelesen,danke dafür.Also ich soll jetzt ehrlich nur Eisenvolldünger nutzen?Wozu habe ich denn dann den Spezial N überhaupt gekauft :? Das ist ne Menge Holz für nen Schüler wie mich,wenn ich den jetzt doch nicht benötigen würde,wäre das ganz schön bitter.

Wegen KramerDrak:Ich bleibe bei Aqua Rebell :kbesserwiss: Außerdem habe ich ja den Kaliumdünger da.

Ganz lieben gruß an euch alle!Schönen Abend :bier:

EDIT:Der Kaliumwert im Trinkwasser ist 0,53 mg/l.
Sushy
Posts: 284
Joined: 25 Feb 2010 18:50
Feedback: 14 (100%)
Postby chrisu » 25 Oct 2011 17:58
Hallo,

zu viel Volldünger kann sehr wohl zu langsameren Wachstum oder sogar Wachstumsstop führen, hab ich schon mehrmals beobachtet.
Bezüglich Stickstoffdüngung ist natürlich schwer zu sagen wieviel NO3 deine Pflanzen verbrauchen. 40mg/l im Trinkwasser ist schon recht üppig.

Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2097
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby Sushy » 25 Oct 2011 18:07
Hey,

naja,wenn bei 50% WW 20 mg/l,oder weniger,reinkommen und ich dann die tägliche Menge Dünge wäre das doch ok,oder?So halte ich ja den Wert.
Also meinst du,ich sollte erstmal mit 1 ml Volldünger testen und dann mal 1,5 und schauen,was besser ist?

Liebe grüße vom Sushy
Sushy
Posts: 284
Joined: 25 Feb 2010 18:50
Feedback: 14 (100%)
Postby chrisu » 25 Oct 2011 18:13
Hallo,

1ml Volldünger könnte unter Umständen ausreichen. Bei ersten Anzeichen von Mangelerscheinungen kannst du immer noch steigern. 4-6 ml Spezial N täglich schaden bestimmt nicht.
Wieviel und wie oft düngst du Kalium? 0,53mg/l ist zu wenig!

Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2097
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby Sushy » 25 Oct 2011 19:05
Hey Chris,

vielen dank für deine Hilfe!Naja,im Moment dünge ich es (Kalium) gar nicht,denn Roger sagte ja,in Verbindung mit Spezial N sollte ich ja erstmal weglassen.Ich kann aber soviel kalium düngen wie ich lustig bin.Sonst habe ich immer in Verbindung mit den 3 ml Eisenvolldünger (jetzt ja erstmal 1) 2 ml pro Tag gedüngt.Also die 2 ml auf jeden Fall beibehalten?

Wegen Spezial N:Den Brauche ich ja diese Woche nicht mehr düngen,wegen diesem doofen Messfehler habe ich ja jetzt 30 mg/l im AQ.Wenn ich verstanden habe,würde ich morgen folgendes Düngen:
1 ml Eisenvolldünger
2 ml Phosphat
2 ml Kalium
4 ml Spezial N (zumindest dann,wenn ich nicht son doofen Messfehler habe,der mir so ne sch**** hohen Wert beschert -.-

Sollte ich das diese Woche ohne Spezial N und dann nächste Woche ganz düngen?Bzw. währe das ein Anfang?Feintuning ist ja sowieso immer angesagt.

Liebe grüße vom Sushy

PS:Wenn ich mich dran gewöhne,bekommen die Fische jetzt auch täglich was zu beißen :D
Sushy
Posts: 284
Joined: 25 Feb 2010 18:50
Feedback: 14 (100%)
Postby chrisu » 25 Oct 2011 19:53
Hallo,

ich würde mich nicht darauf verlassen das der Spezial N genügend Kalium liefert! Wenn du das Frischwasser beim Wasserwechsel auf 10mg/l Kalium aufdüngst kannst du nichts falsch machen. Den Rest der Woche brauchst du dann kein Kalium mehr düngen.
Phosphat einfach täglich eine bestimmte Menge z.B. 2ml düngen und nach ein paa Tagen messen wie sich der Phosphatgehalt entwickelt. Wird er zu hoch weniger, ist er zu gering mehr düngen.
Spezial N kannst du ruhig schon düngen. Hatte die starke Aufdüngung mit dem Spezial N irgenwelche positiven oder negativen Auswirkungen?

Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2097
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
51 posts • Page 3 of 4
Related topics Replies Views Last post
Gutes Wachstum, trotz Algen
Attachment(s) by tgtm13 » 22 Mar 2012 13:12
10 990 by aquascapix View the latest post
25 Mar 2012 08:00
Brauner Belag auf den pflanzen und kein wachstum
Attachment(s) by Dara1 » 04 Dec 2012 08:27
3 1026 by Corymäus View the latest post
27 Dec 2012 03:59
Kaum Nährstoffe nachweisbar -> kein Wachstum + Algen
Attachment(s) by ralph11 » 11 Jan 2011 22:11
13 1408 by flashmaster View the latest post
17 Jan 2011 06:46
Pflanzen sterben, kein Wachstum, helle Pflanzen
Attachment(s) by Luca4711 » 29 Mar 2018 18:31
6 1638 by Luca4711 View the latest post
01 Apr 2018 10:37
Fadenalgen,Phosphat hoch, kein NO3, kein Fe???
Attachment(s) by Sanaga » 05 Apr 2011 21:28
5 1624 by Matz View the latest post
06 Aug 2013 18:31

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests