Post Reply
22 posts • Page 1 of 2
Postby Radick » 08 Jan 2012 20:43

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Ich habe seit ca 2 Monaten Probleme mit Schwebeteilchen die nach jedem Wasserwechsel (auch wenn ich 90% wechsel) sofort wieder mehr werden, Ich habe es schon mit dem Purigenfilter versucht doch auch der brachte kein Erfolg.

Bis auf den Scheiben und meiner Amazonas habe ich weniger Probleme mit Algen, Pflanzenwuchs ist bei einigen Pflanzen gut bis sehr gut bei meinem Bodenbedecker (Hemianthus callitri. CUBA) und Papageienblatt stockt es.


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Die Belechtung wurde verändert, das Aquarium ist nun offen und wir mit 4x 80 Watt T5 beleuchtet von vorne nach hinten 865, BioVital, BioVital, 865

Alte Beleuchtung 2x T5 865 mit 54 Watt


Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 5 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 150x50x50 cm 335 Liter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* schwarzer Quawarzsand 1-3 mm

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* 2 Wurzeln, ca 10 Schiefersteine

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 10 Std. 12 - 22 uhr

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

4x T5 80 Watt, 2x865 und 2xBioVital

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

JBL CristalProfi e1500


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Röhrchen, Grober Filter, Feiner Filter, Watte

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* keine angabe

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Ja

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Flipper

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 08.01.12

Temperatur in °C:* 27

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tr??pfchentest Sera


pH-Wert: 6,78

KH-Wert: 6

GH-Wert: 8

Fe-Wert (Eisen): 0,1

NO3-Wert (Nitrat): 25

PO4-Wert (Phosphat): 0,5

K-Wert (Kalium): 2

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Montag bis Samstag täglich Ferrdrakon 20 ml, nach bedarf AR NPK Basic


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* jeden Sonntag 50 - 60%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Easylife

Pflanzenliste:

Pogostemon (Eusteralis) stellata
Ludwigia sp. ATLANTIS
Hemianthus callitrichoides
Hemianthus callitri. CUBA
Kleine Rotala / Rotala indica - rotundifolia
Hydrocotyle sibthorpioides
vallisneria-tortifolia
Cabomba caroliniana
Alternanthera reineckii
Schwertpflanze (Echinodorus)


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 60

Besatz:

5 Pandawelse, ca 40 Garnelen, 5 Apfelschnecken, 3 Rennschnecken, 18 Ramirezi (nachzucht/junge)

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 5,7

Leitungswasser GH-Wert:* 8,7

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 53

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 5,6

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 2,8

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 14,9

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,14

Weitere Informationen und Bilder:


Attachments

Radick
Posts: 9
Joined: 23 Oct 2011 18:40
Feedback: 0 (0%)
Postby Radick » 11 Jan 2012 22:08
Hallo,

Ich habe schon ordentlich im Internet recherchiert, kann es möglich sein das die Schwebeteilchen abgestorbene Bakterienstämme sind? Die Schwebeteilchen sind sehr klein und sehen weißlich aus... Wasserwechsel bringen leider nur wenig Erfolg :(

Hat jemand schon mal diese nervige Erfahrung damit gemacht?

Schönen Gruß,
Marco


:tnx:
Radick
Posts: 9
Joined: 23 Oct 2011 18:40
Feedback: 0 (0%)
Postby Matz » 12 Jan 2012 00:46
Hallo Marco :-),
möglicherweise hast du da eine bakterielle Trübung (die ist meist weislich). Aber die leben noch :D !
Am schnellsten und einfachsten bekommst du die mit dem Einsatz eines UVC-Klärers in den Griff. Ich habe mich über einen Zeitraum von mehr als 2 Monaten damit rumgeärgert, Wasserwechsel bis zu fast 100%, mehrere hintereinander, Durchlauf-Wasserwechsel, ... hat alles nix gebracht: spätestens 3 Tage danach war das Wasser wieder so milchig, dass man kaum die Rückwand sah, geschweige denn von einer Seite zur anderen schauen konnte.
Der Einsatz eines UVC-Klärers (11W auf 200L) brachte innerhalb von drei/vier Tagen den gewünschten Erfolg, das Wasser war kristallklar. Ich hab' das Teil dann noch ca. 5 Tage weiter laufen lassen und dann aus dem Kreislauf ausgebaut. Gut war's!
Evtl. kannst du dir beim Händler deines Vertrauens einen leihen für paar Tage, denn so oft braucht man den halt nicht.
Viel Erfolg und einen schönen Tag wünsch' ich dir,
bis bald,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby Radick » 12 Jan 2012 12:40
Hallo Matze,

Ich habe es mir irgendwie schon gedacht das es Bakterien sind, Ich habe mir noch ein NanoCube zugelegt und habe es mit dem "verseuchten" Aquariumwasser angeimpft dort habe ich nun auch die Probleme :down: das Wasser ist nicht milchig sondern die Schwebeteilchen sehen aus wie kleine weißliche Flusen.

Ich hoffe das mein Händler mir ein Klärer leiht, denn auch ein Händler will ja verdienen :-/

Schönen Gruß,
Marco
Radick
Posts: 9
Joined: 23 Oct 2011 18:40
Feedback: 0 (0%)
Postby Henrik » 12 Jan 2012 13:35
Hallo,

wäre das hier der richtige?
http://www.ebay.de/itm/Aquael-Filter-UN ... 4156800627
lg
henrik
www.ferienwohnung-mehrhoog.de
Henrik
Posts: 205
Joined: 05 Dec 2010 15:07
Location: Dortmund
Feedback: 13 (100%)
Postby Matz » 12 Jan 2012 15:31
Hallo Henrik :-),
mit UV-Klärern mit LEDs drin habe ich keine Erfahrung und bin auch technisch nicht so auf dem Laufenden, dass ich hierzu was sagen könnte, sorry.
Aber grundsätzlich ist das Teil für Marco's Becken wohl viel zu schwach (denk' ich mir, bei 7W, wovon auch der Motor noch einen gut Teil ziehen wird).
Kleine weisliche Flusen hört sich aber nun nicht unbedingt nach einer bakteriellen Trübung an, so wie ich sie kenne, da sieht man nämlich keine "Einzelteile" :? .
Möglicherweise fressen ja deine Ramirezis jede Nacht ein, zwei, drei Garnelen und nun fliegen die Fetzen da rum? Hm, bissl weit hergeholt glaub' ich :roll: .
Hab' nun grad keine weitere Idee, was das sein könnte. Evtl. fällt ja noch jemand anderem was dazu ein.
Einen schönen Tag wünsch' ich noch,
bis bald,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby Radick » 12 Jan 2012 16:08
Hallo Ihr beiden :)

Erstmal vielen Dank das Ihr euch bemüht mir zu helfen :bier:

Also ich glaube nicht das die Ramirezi es schaffen meine Nelen zu fressen die Ramis sind noch zu klein, jetzt stellt sich für mich die Frage: Einfach ein Klärer kaufen und hoffen das das Wasser wieder klar wird, oder abwarten? Ich muss auch zugeben,
das ich etwas die Lust an meinem Aquarium verloren habe obwohl ich erst gerade Richtung Aquascape gewechselt bin :nosmile: ich möchte mein Aquarium noch etwas umgestalten aber das Aquarium staubt quasi total ein sogar die Pflanzen sehen aus als würden sie im Staubsauger wachsen

Schönen Gruß,
Marco


:tnx:
Radick
Posts: 9
Joined: 23 Oct 2011 18:40
Feedback: 0 (0%)
Postby Henrik » 13 Jan 2012 16:18
Hallo,

ich bin mir nicht sicher, ich habe auch trübes Wasser. Auch direkt nach großen Wasserwechseln.
Kann ich einfach Watte in meinen kleinen Innenfilter stopfen und hoffen, dass sich darin Schwebeteilchen fangen?!...
Würde auch Kosmetik-Watte gehen - oder muss es spezielle AQ-Filterwatte sein?!
lg
henrik
www.ferienwohnung-mehrhoog.de
Henrik
Posts: 205
Joined: 05 Dec 2010 15:07
Location: Dortmund
Feedback: 13 (100%)
Postby Matz » 13 Jan 2012 17:09
Hallo Marco, hallo Henrik :-),
ich würde einfach beides mal probieren, schaden tut's ja nicht (solange man den Filter nicht so vollstopft, dass der Durchfluss merklich gemindert wird und solange man sich nach einiger Zeit der Benutzung eines UVCs eingestehen kann, dass es nicht nützt, wenn's denn so käme).
Normale Watte würde ich nicht empfehlen, wäre mit zu unsicher, was da so drin ist und ich hätte Bedenken, dass sich da ein Haufen Fizzel lösen und dann das Problem nur noch verschärfen, bzw. evtl. sogar den Filter beschädigen könnten.
Bei meiner (wirklichen) bakteriellen Trübung hat der Einsatz von Filterwatte und auch von Microfaservlies allerdings nichts gebracht :nosmile: .
Ich würde mal zuerst schauen, ob ich einen UVC irgendwo leihen könnte, den Filter mit etwas Watte/Vlies bestücken und wirklich 2 x kurz hintereinander richtig große Wasserwechsel machen (80-90%!). Evtl. während dessen den Filter laufen lassen, damit der auch durchgespült wird.
Birgt halt die Gefahr, dass danach u.U. Nitrit anfällt-> Besatz gut beobachten, messen und "Gewehr bei Fuss" stehen (zum weiteren WW und Bactozym oder ähnliches parat haben).
Ich drück' euch die Daumen!
Einen schönen Tag wünsch' ich noch,
bis bald,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby Henrik » 13 Jan 2012 17:57
Und wie wäre es mit Watte(Pads) in Fliegengitter? :-D
So könnte sich weniger Watte löse! :-D
lg
henrik
www.ferienwohnung-mehrhoog.de
Henrik
Posts: 205
Joined: 05 Dec 2010 15:07
Location: Dortmund
Feedback: 13 (100%)
Postby Matz » 13 Jan 2012 18:43
Hallo Henrik,
tu, was du nicht lassen kannst, aber verstehen tu ich's nicht :besserwiss: : Filterwatte kostet nur wirklich kleines Geld und du bist damit auf der sicheren Seite. Von mir wirst du keine Alternativvorschläge dazu hören, denn das wäre wirklich ohne Not an der völlig falschen Stelle "gespart" :roll: .
Einen schönen Abend noch,
bis bald,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby Henrik » 13 Jan 2012 19:28
Ich hatte ja keine Ahnung, wie günstig Filterwatte ist! :-o
lg
henrik
www.ferienwohnung-mehrhoog.de
Henrik
Posts: 205
Joined: 05 Dec 2010 15:07
Location: Dortmund
Feedback: 13 (100%)
Postby Henrik » 13 Jan 2012 21:04
Nabend,
könnte ich Filterwatte auch in einen Innenfilter ohne Kammern packen?!...
lg
henrik
www.ferienwohnung-mehrhoog.de
Henrik
Posts: 205
Joined: 05 Dec 2010 15:07
Location: Dortmund
Feedback: 13 (100%)
Postby Matz » 13 Jan 2012 21:16
Hi Henrik,
ja :smile: .
Bis bald :roll: ,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby Henrik » 14 Jan 2012 12:18
Hallo,

ich hab mir gerade eben Filterwatte gekauft. Diese packe ich nun in den Filter.
Was mach ich in der Zeit mit dem vorhandenen Filtermaterial?! In einen Behälter mit Aquarienwasser geben?!
lg
henrik
www.ferienwohnung-mehrhoog.de
Henrik
Posts: 205
Joined: 05 Dec 2010 15:07
Location: Dortmund
Feedback: 13 (100%)
22 posts • Page 1 of 2

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests