Antworten
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Alx » 29 Okt 2011 15:36

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Hallo,

ich möchte mich kurz vorstellen. Das ist glaube ich mein erste Beitrag hier in diesem Forum. Aber ich lese schon seit Jahren ganz fleißig mit.
Mein Name ist Alex und betreibe seit 18 Jahren diverse Süßwasser-Aquarien. Bis jetzt kam ich immer ganz gut klar. Bis jetzt...

Hier mein Problem:

Ich habe seit ca. vier Wochen braun-schwarze schmierige Algen auf den Blättern der Pflanzen und auf den Scheiben. Zusätzlich bilden sich vereinzelt grüne haarige Algen an den Ecken an den Scheiben und vereinzelt an älteren Blättern der Pflanzen.


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Für ca. einen Monat keinen Wasserwechsel und nur wöchentliche Düngung. Diese Phase ist aber schon vier Wochen her. Seit dem wieder regelmäßiger Turnus.

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* ca. 1 Jahr

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 80x50x40

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* ADA Soil 1

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Steine

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 13:00-20:30 Uhr

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

1 x Hqi 150 Watt, 8000 K Brenner ich glaube es ist ein Methline (ca 10 Monate alt)

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Innenfilter [Elos]


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* grobe Filtermatte / feinporiges Gestein

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 600 Liter/h Nennleistung (Eheim compact 600)

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Ja

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: ca 1-2 pro Sekunde

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] nein

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] -

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Heizstab - Bodenfluter

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 18.10.

Temperatur in °C:* 26°

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tropic Marin


pH-Wert: 7.0

KH-Wert: 9 (angestrebt 6

GH-Wert: 14

Fe-Wert (Eisen): ?

NH4-Wert (Ammonium): ?

K-Wert (Kalium): ?

Mg-Wert (Magnesium): Leitwert 599

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Profito nach Anweisung wöchentlich
Kalium (Easy-Life) ca. 4ml täglich (entspricht Kaliumerhöhung von ca. 1.3 mg/l)
No3 (Easy-Life) ca 2ml täglich (entspricht NO3-Erhöhung von ca. 1,66 mg/l)


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* wöchentlich ca. 30 - 40 %

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Nein

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: 1:1 Osmosewasser

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: nein

Pflanzenliste:

Glossostigma elatinoides
Staurogyne
Pogostemon erectus


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 100 % abzüglich der Steine (ca. 5 %)

Besatz:

Paracheirodon axelrodi x 16
apistogramma pucallpaensis x 5-10 (mit Jungfischen)
Amanogarnelen x. 6-8


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* ?

Leitungswasser GH-Wert:* 14

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 49

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 22

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 1,1

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 0

Weitere Informationen und Bilder:


Hier noch ein paar Bilder....



Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Gruß
Alex

Dateianhänge

Gruß Alex
Alx
Beiträge: 3
Registriert: 02 Dez 2010 15:22
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon -serok- » 29 Okt 2011 16:02
Tach auch!

Die schmierigen, schwarzen "Algen" sind definitiv Cyanobakterien, bei den anderen wird es sich um eine Grünalgenart handeln, sehen ein wenig aus wie Faden- oder Fusselalgen. Die Grünalgen sollte man mit einem ausgeglichenem Nährstoffangebot recht einfach in den Griff bekommen. Bei deinem hohen Lichtangebot und vorhandener CO2-Düngung würde ich die Nährstofflücke jetzt beim NO3 vermuten. Wie hoch ist der NO3-Wert im Becken?

Gegen die Cyanos anzukommen wird's schon etwas kniffeliger. Auf dem einen Foto sieht der Befall schon sehr fortgeschritten aus. Evtl. hilft da nur noch die Dunkelkur, auf jeden Fall solltest du den Pampes so gut wie möglich absaugen. Was bei anfänglichem Auftreten dieser Mistbiester ganz gut hilft ist eine ordentliche Portion frischer Filterschlamm den man großzügig auf den befallenen Flächen verteilt. Ob das bei dir jetzt noch hilft kann ich nicht sagen. Ausprobieren.
Greetz Andy

Keep on scaping!
I Bild Aquascaping

Bild
Benutzeravatar
-serok-
Team Flowgrow
Beiträge: 1681
Registriert: 26 Apr 2010 07:48
Wohnort: Frechen
Bewertungen: 21 (100%)
Beitragvon Alx » 29 Okt 2011 17:32
Hallo Andy,

Danke für deine rasche Antwort. NO3 wie schon geschrieben nicht nachweisbar.

Cyanobakterien also! Hab ich mir schon gedacht, nur sind meine Algen ja braun-schwarz.Nun ja...

Da wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben als eine Dunkelkur zu starten.
Wie gehe ich bei der Dunkelkur am besten vor?

Hab folgende Anleitung gefunden:

1.Einen starken Wasserwechsel durchführen (ca. 70 %).
2.Durchlüftung mit Membranpumpe und Ausströmerstein installieren und in Betrieb nehmen.
CO2 abstellen.
4.Das Aquarium für 6 - 7 Tage vollständig verdunkeln (Licht aus, Decke oder Pappe so anbringen, dass auch kein Tageslicht einfallen kann).
5.Nur wenn Jungfische vorhanden sind, jeden zweiten Tag sehr sparsam etwas füttern und dazu ganz kurz Tageslicht einfallen lassen. Ansonsten keine Fütterung.
6.Bei sehr starkem Befall mit Blaualgen sollte am dritten oder vierten Tag unter Vermeidung starken Lichteinfalls ein
7. Teilwasserwechsel von 50 % durchgeführt werden.
8.Am 6. oder 7. Tag Beleuchtung wieder einschalten.
Sofort an zwei aufeinander folgenden Tagen jeweils 90 % Wasser wechseln.


90 % Wasserwechsel erscheint mir ein wenig extrem, ist ein 60% nicht schon genug?
Dauert die "Therapie" wirklich 6-7 Tage?
Wie gehe ich danach vor? Düngung wie gehabt?

Gruß
Alex
Gruß Alex
Alx
Beiträge: 3
Registriert: 02 Dez 2010 15:22
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Alx » 05 Nov 2011 12:27
Hallo,

ich heute ist der siebte Tag meiner Dunkelkur. Letzte Woche Samstag habe ich soweit wie möglich alle Algen entfernt und 80% des Wassers gewechselt.

Wie gehe ich nun weiter vor?
Vor dem Einschalten der Beleuchtung nochmaliger Wasserwechsel? Einer oder gar mehrer an darauf folgenden Tagen?
Schalte ich das Licht wieder wie gewohnt an oder ist eine langsame Steigerung besser? Wie lange sollte beleuchtet werden?
Wie gehe ich mit der Düngung vor? Alles beim Alten belassen?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Gruß
Alex
Gruß Alex
Alx
Beiträge: 3
Registriert: 02 Dez 2010 15:22
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon derDennis » 12 Feb 2012 09:08
Hallo Alex, hallo ihr Experten,

wie hat sich dein Problem mit dem schwarzen Schleim entwickelt? Hat die Dunkelkur was gebracht?
Ich habe in einem Becken auch so schwarzen Mist und werd ihn nicht so richtig los. Sieht etwa so aus, wie auf deinem Foto.
Die Ähnlichkeit mit Cyano ist da, aber laut meiner Erfahrungen von früher mit den "Blaualgen" wächst dieses schwarze Zeug deutlich langsamer. Auch ist es in der Konsistenz stabiler. Man kann richtige gummiartige Streifen, z.B. von Holzwurzeln abziehen, die nicht sofort zerfallen, wie ich das von den "Blaualgen" kenne.

Hat sonst noch jemand ne Idee und Tips?
Gruß
der Dennis
Benutzeravatar
derDennis
Beiträge: 46
Registriert: 20 Feb 2011 10:22
Wohnort: Monschau
Bewertungen: 4 (100%)
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Grüne Punktalgen an Scheiben und schwarze an Pflanzen
Dateianhang von sifurahn » 01 Mär 2015 16:02
5 700 von sifurahn Neuester Beitrag
10 Mär 2015 14:33
Braun/Schwarze unbekannte Algen
Dateianhang von Giftzwerch28 » 25 Sep 2012 19:05
7 1219 von Giftzwerch28 Neuester Beitrag
26 Sep 2012 19:07
Schwarze Algen (Vllt Kieselalgen)
Dateianhang von SuperOldboy » 04 Mär 2018 17:55
13 564 von SuperOldboy Neuester Beitrag
06 Mär 2018 22:24
Grüne Punkt Algen
Dateianhang von 2taktschrauber » 20 Nov 2011 16:34
2 939 von Sumpfheini Neuester Beitrag
21 Nov 2011 13:04
Grüne Algen an den Scheiben
Dateianhang von tomxl » 06 Apr 2016 12:08
63 3633 von tomxl Neuester Beitrag
31 Mai 2016 09:48

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast