Post Reply
24 posts • Page 1 of 2
Postby mario-b » 03 Mar 2012 19:53

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

"Großer Rosetten-Wasserfreund /Hygrophila Angustifolia - Hygrophila stricta" oder "Schmalblättriger Riesenwasserfreund / Hygrophila 'Siamensis" (bin mir nicht ganz sicher, habe beide im Becken und kann sie nicht richtig unterscheiden).
Jedenfalls hat einer dieser ebend genannten Pflanzen schwarze Punkte die sich zu Löchern entwickeln.
Bin der Meinung diese schwarzen Punkte waren seit dem Kauf schon drauf. Habe die Pflanze erst seit einigen Wochen, aber die Punkte haben sich schon auf fast jedem Blatt dieser Pflanzen breit gemacht. Bis auf die neuen Triebe, die sind unbetroffen. Aber sobald sie etwas größer werdem, tauchen auch hier die Punkte auf.

Alle anderen Pflanzen sind davon unbetroffen.


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Habe viele neue Pflanzen Zeitgleich mit der Problempflanze gekauft und paar Wochen vor dem Kauf bin ich von Ferropol + Ferropol 24 auf Profito + Easycarbo umgestiegen.
Gestern habe ich das SubstratPro von Eheim aus dem Filter genommen und die 2. Kammer von Eheim prof. I leer gelassen.
Jetzt wird nur noch mit Keramikröhrchen blauem Schwamm und Filterwatte gefiltert.


Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* mehr als 5 Jahre

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 100x40x50 = 200L

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* brauner Kies + JBL Düngekugln

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Kokusnuss

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 9h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

Philipps 840er T8 30W Dreibandröhre
Osram 865er T8 30W Dreibandröhre
+ jeweils Reflektor


Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim Prof.1 + Eheim Classic 2213


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Keramikröhrchen,blauer Schwamm, Filterwatte

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* weiß ich leider nicht mehr

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): JBL Taifun

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 54 (Taifun)

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle EI

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Dennerle KH 3 soweit ich weiß

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Oberflächenabsauger von Eheim (allerdings nicht im Dauereinsatz)

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 03.03.2012

Temperatur in °C:* 25°C

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tröpfchentest JBL


pH-Wert: 6,5

KH-Wert: 3

GH-Wert: 7

Fe-Wert (Eisen): 0,05 (Profito -.-)

NO3-Wert (Nitrat): 15 mg/l

PO4-Wert (Phosphat): 0,3 mg/l

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Easylife Profito 2,5 ml täglich
Easycarbo 4ml täglich
PO4 nach Bedarf
NO3 nach Bedarf


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 3 Wochen 25%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Nein

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: Vollentsalztes Wasser anschließend wird aufgehärtet

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Calcium & Magnesium von Aquarichtig

Pflanzenliste:

- Ammannia gracilis
- Echinodorus quadricostatus - magdalenensis
- Egeria Densa
- Hygrophila Angustifolia o. Hygrophila stricta
- Limnophila sessiliflora
- Hygrophila polysperma
- Hygrophila 'Siamensis
- Langblättrige Zwerg-Amazonaspflanze
- irgend eine vallisnerie Art :?
- Hornkraut
- eine Moosart konnte ich jetzt auch noch nicht bestimmen welche


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 75% vielleicht auch mehr

Besatz:

- Roter Neon (Jumbo) 17 Stück
- Siamesische Rüsselbarbe 5 Stück
- Sumatrabarben 8 Stück
- Ohrgitterharnischwels nur noch 2 Stück :nosmile: kommen bald wieder paar dazu
- Leopardenpanzerwels 4 Stück
- Prachtschmerlen 2 Stück - werden aber demnächst verkauft


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 7

Leitungswasser GH-Wert:* 12

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 94-147 mg/l

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 8,4-15,8 mg/l

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 2,9-8,2 mg/l

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 2,5 - 5 mg/l ca.

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): nicht nachweisbar

Weitere Informationen und Bilder:

Attachments

Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby mario-b » 04 Mar 2012 01:36
Hab gerade gefunden, dass die "Hygrophila corymbosa ''angustifolia''" bei Kaliummangel schwarze Löcher bekommt.
Meine genannten Pflanzen sind ja auch von der Gattung der Hygrophila.
Jetzt frage ich mich ob ich Profitodosis erhöhen sollte oder zusätzlich Kalium zudüngen sollte.
Vielleicht war aber auch das SubstratPro, welches ich vor kurzer Zeit raus genommen habe für den Mangel veranwortlich.
Ich denke ich dünge weiter wie gehabt und warte erstmal ab oder was meint ihr?

Gruß

Mario
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby schnecken-maike » 04 Mar 2012 08:06
Hallo Mario,

das sieht aus wie Kalium-Mangel. Etwa 5 mg / l kalium werden täglich von einem normal bepflanzten Aquarium verbraucht. Dein Leitungswasser liefert also maximal für anderhalb Tage Kalium.

Liebe Grüße Maike
Viele Infos zu Aquarienpflanzen und Schnecken im Süßwasseraquarium
http://www.heimbiotop.de
schnecken-maike
Posts: 181
Joined: 28 May 2009 12:46
Location: Warendorf
Feedback: 1 (100%)
Postby mario-b » 04 Mar 2012 13:20
schnecken-maike wrote:Hallo Mario,

das sieht aus wie Kalium-Mangel. Etwa 5 mg / l kalium werden täglich von einem normal bepflanzten Aquarium verbraucht. Dein Leitungswasser liefert also maximal für anderhalb Tage Kalium.

Liebe Grüße Maike


Hallo Maike,
Profito gibt ja leider keine direkte Angaben zum Kaliumgehalt.
Sollte ich Kalium zusätlich düngen?

Gruß

Mario
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby mario-b » 15 Mar 2012 18:26
schnecken-maike wrote:Hallo Mario,

das sieht aus wie Kalium-Mangel. Etwa 5 mg / l kalium werden täglich von einem normal bepflanzten Aquarium verbraucht. Dein Leitungswasser liefert also maximal für anderhalb Tage Kalium.

Liebe Grüße Maike


Hallo Maike,

5mg/l :O am Tag...

So viel?
Hätte ich nicht gedacht. Mit Profito düngt man laut Nährstoffrechner, mit normaler Düngung sprich 10ml auf 100l gerade mal 1mg/l wöchentlich, da brauch ich gar nicht anfangen die Profitodosis zu erhöhen. Bist du dir mit den 5mg/l sicher? Ich will nicht behaupten das ich es besser weiß. Deswegen frag ich lieber noch mal. Weil wenn das so wäre, hätte ich mit Sicherheit ein Kaliummangel und würde mir die Tage noch ein Kaliumdünger kaufen.
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby schnecken-maike » 16 Mar 2012 05:56
Hallo Mario,

hier findest du Infos zur Kaluzm-Menge, die täglich verbraucht wird
http://www.aqua-rebell.de/wasserpflanze ... wuchs.html

Es hängt natürlich davon ab ob die viele oder weniger Pflanzen im Becken hast.

Maike
Viele Infos zu Aquarienpflanzen und Schnecken im Süßwasseraquarium
http://www.heimbiotop.de
schnecken-maike
Posts: 181
Joined: 28 May 2009 12:46
Location: Warendorf
Feedback: 1 (100%)
Postby java97 » 16 Mar 2012 09:50
Hallo,

5mg/l Kalium werden tendenziell wöchentlich verbraucht (bei mir sind´s wöchentlich max. 3 mg/l), aber niemals täglich.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby mario-b » 16 Mar 2012 10:58
java97 wrote:Hallo,

5mg/l Kalium werden tendenziell wöchentlich verbraucht (bei mir sind´s wöchentlich max. 3 mg/l), aber niemals täglich.


Hallo Volker
Das war auch so das Feedback, welches ich beim durchstöbern des Forums erhalten habe.

Mit Profito dünge ich ja nur 1mg/l wöchentlich, habe aber jetzt auch keine extreme Beleuchtung 0,33Watt/l + Reflektoren.
Ich werde trotzdem mal mir heute Kalium besorgen und testweise ein wenig aufdüngen.
Ist das Easylife Kalium zu gebrauchen? Habe dafür keine Informationen in diesem Forum hier gefunden nur das es wenige benutzen. Will ungerne nochmal Versand für eine Flasche Kalium zahlen.
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby java97 » 16 Mar 2012 11:28
Hallo Mario,

Du düngst doch "NO3 nach Bedarf". Wenn Du dafür den Easylife Nitro oder AR Basic N verwendest, kommt (abhängig von der zugeführten Menge) eigentlich genügend Kalium ins Wasser. Du kannst natürlich noch etwas Pottasche (Kaliumcarbonat) oder fertigen Kaliumdünger (der genannte ist sicherlich völlig o.k.) zudüngen, aber nicht zu reichlich.
PS: Wozu hast Du eigentlich die Leitungswasserwerte gepostet, wenn Du eh ausschließlich VE-Wasser verwendest? :wink:
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Microsash » 16 Mar 2012 11:47
Hallo,

Was ich auf dem Bild sehe, würde ich nicht als Kaliumnekrosen bezeichen.
Bei der Beleuchtung denke ich nicht , das du viel mehr wie die zugegebenen 1 mgl verbrauchst, daher würde ich einen Mangel hier ausschliesen.
Die 3-5 mgl gelten für Pflanzenbecken die auf "Vollgas" laufen, daher sehe ich die Gefahr größer das du in eine Kaliumüberdosierung läufst....

Gruß

Sash
User avatar
Microsash
Posts: 575
Joined: 23 Apr 2010 17:34
Location: 77694 Kehl-Kork
Feedback: 15 (100%)
Postby tobischo08 » 16 Mar 2012 11:49
Hallo Mario,
ich habe mir vor einer Woche selber Kaliumdünger angemischt.
30g Pottasche in 1l Destilirteswasser (beides aus der Apoteke für zusammen 5 Euro),
auflösen und dann im Nährstoff-Rechner:
growcalc.php
unter Kalium Ausrechnen wieviel Pottasche(K2CO3) du bei deiner
Literzahl brauchst um auf ca. 10mg/l zu kommen.
Bei deinen 200l währen das ca.4g Pottasche!
Und dann kannst du per 3satz ausrechnen wieviel ml deiner lösung rein muss.
Ich dünge immer beim Ww auf 15mg/l auf,und die Tägliche dosis kommt dann über die Tägliche zugabe
von spezial N und Flowgrow rein.
So bist du auf jeden fall Preiswerter dabei,und es macht auch noch mehr spass!!! :thumbs:
MFG. Tobias
Tobi´s Flussufer Panorama
Baumstumpf am Bach
Aristoteles Onassis zu einem Freund kurz vor seinem eigenen Tod:
"Ich war eigentlich eine Maschine zum Geldmachen. Ich habe mein Leben wie in einem goldenen Tunnel zugebracht, den Blick auf den Ausgang gerichtet, der zum Glück führen sollte. Aber der Tunnel ging immer weiter.“
User avatar
tobischo08
Posts: 820
Joined: 12 May 2011 09:50
Location: Gummersbach
Feedback: 42 (100%)
Postby mario-b » 16 Mar 2012 11:53
Hallo Volker,
benutzte kein Nitro, aber mein Nitratdünger besteht auch aus Kaliumnitrat.
Mein Verbrauch von Nitrat is momentan gleich null, irgendwas stimmt bei mir nicht.
Pflanzen wachsen zwar aber z.B. Zwergamazonas hat teilweise durchsichtige Blätter (chlorophyllmangel?) und Hygrophila polysperma könnte viel grüner sein.
In meinem 60er Becken, das ich nur mit reinem Leitungswasser versorge und mit Ferropol 24 dünge (Reste verbrauchen), ist die Hygrophila polysperma viel viel grüner bei gleichem Licht (840er).
Und auch die Hygrophila stricta ist im 60er Becken von Algen verschont im 200er Becken gibt es leichten Algenbefall auf den Blätter. Fangen an den Rändern und Spitzen an und breiten sich dann auf dem ganzen Blatt aus wirken leicht rötlich.
Hatte mal eine Zwergamazonas die sah genau wie diese hieraus vom Befall her und glaub das es auch immer noch diese Algenart ist. Aber das ist vielleicht auch wieder ein anderes Thema wobei das warscheinlich alles mal wieder zusammenhängt.
Warum ich meine Leitungswasserwerte gepostet habe weiß ich selber gerade nicht. :lol:
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby mario-b » 16 Mar 2012 11:57
Hallo Sash,
was es könnte es noch für ein Mangel sein?
Diese Löcher sind übrings jetzt verschwunden nachdem ich Profito von 1,5ml Tagesdosis auf 2,5ml erhöht habe. Dafür breiten sich die Algen jetzt schneller aus, so habe ich das Gefühl

Hallo Tobias,
hört sich günstig und leicht an, werde das wohl falls ich noch extra Kaliumdünger brauche das so machen.
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby Microsash » 16 Mar 2012 12:02
Hallo nochmal,

Das mit dem Leitungswasser bestätigt mir, was ich vorhin gelesen habe:

Das AQR Aufhärtemittel hab ich auch hier.....dabei sollte es sich um CAO handeln, du führst also kein Magnesium zu.
Das passt auch zu den hellen Blättern etc.
Würde mal ein hochwertiges Aufhärtesalz wie z.b. von Preis benutzen.

Gruß

Sash
User avatar
Microsash
Posts: 575
Joined: 23 Apr 2010 17:34
Location: 77694 Kehl-Kork
Feedback: 15 (100%)
Postby mario-b » 16 Mar 2012 12:07
Microsash wrote:Hallo nochmal,

Das mit dem Leitungswasser bestätigt mir, was ich vorhin gelesen habe:

Das AQR Aufhärtemittel hab ich auch hier.....dabei sollte es sich um CAO handeln, du führst also kein Magnesium zu.
Das passt auch zu den hellen Blättern etc.
Würde mal ein hochwertiges Aufhärtesalz wie z.b. von Preis benutzen.

Gruß

Sash


Hallo,
AQR Aufhärtemittel besteht doch aber aus Calciumcarbonat und Magnesiumcarbonat verstehe nicht warum da kein Magnesium drinne ist wenn es schon im Name steht. Nicht falsch verstehen, ich zweifel dein Wissen nicht an, aber du musst auch meine stutzigkeit verstehen.
Von Preis? Kenne ich nicht. Gibt es das bei Aquasabi?
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
24 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Schwarze Punkte auf Pflanzen
Attachment(s) by Kokos » 03 Jul 2012 16:31
10 10566 by Kokos View the latest post
09 Jul 2012 09:47
Alternanthera reineckii Rot Löcher in den Blättern u. Algen
by *Liquid* » 17 Feb 2014 17:51
10 3111 by 50Sven View the latest post
03 Feb 2015 22:11
löchrige, druchsichtige Blätter und schwarze Punkte
Attachment(s) by Markus. » 15 Sep 2015 11:08
2 750 by Hübby View the latest post
14 Oct 2015 09:19
Pflanzen sind leicht gelblich, haben Löcher in den Blättern
Attachment(s) by KillerKilli » 08 Mar 2013 10:50
17 1578 by troetti View the latest post
04 Apr 2013 05:29
weiße Triebspitzen, Löcher in älteren Blättern, viel Kalium
Attachment(s) by Nunduun » 23 Jul 2015 11:21
31 2369 by Nunduun View the latest post
09 Aug 2015 10:57

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest