Post Reply
26 posts • Page 1 of 2
Postby Manu1985 » 26 Sep 2013 10:30

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Seit ca. 2 - 3 Wochen setzen sich schwarze Pinselalgen hauptsächlich auf den Blatträndern einiger meiner Pflanzen (Javafarn, großes Speerblatt, Valisneri) ab. Aber auch - noch in kleiner Menge - auf der Scheibe und einer Wurzel

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Habe zusätzlich zur Dennerle E15 Düngung ca. 3 mal wöchentlich die Tagesdüngung von Easy Life Profito zusätzlich gegeben. Jedoch unter dem Aspekt, dass meine durchgeführten Eisentest nie Werte im Optimalbereich ergeben haben, sprich der Eisenwert im Becken immer zu niedrig war.

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* ca. 8 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* Juwel Rio 125 (81 x 36 x 50 cm), Fassungsvermögen ca. 125l

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Feiner Kies, darunter Dennerle Nährstoffboden

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Eine große und eine kleine Wurzel, Stein (plastik)

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 9-14 Uhr -> Pause -> 17-21 Uhr

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

1 x T5 High-Lite Day 28 Watt, Farbtemperatur von 9000 Kelvin
1x T5 High-Lite Colour 28 Watt, erzeugt rotes Licht, Farbtemperatur von 6800 Kelvin
Keine Reflektoren


Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Filter Bioflow 3.0


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Schwamm grob, 2x fein, 1x Nitrax, 1x Silikat-Absorber,Cirax

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 600 l/h

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Bio-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Flipper

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 16

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle CO2 Langzeittest Correct + pH

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] k.A.

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Juwel Heizer Heizer 100 Watt

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 24.09.2013

Temperatur in °C:* 25-26°C

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tr??pfchentest (FilterKing), Streifentest


pH-Wert: 6,6

KH-Wert: 4-5

GH-Wert: 16

Fe-Wert (Eisen): 0,05 mg/l

NH4-Wert (Ammonium): k.A.

NO2-Wert (Nitrit): 0 mg/l

NO3-Wert (Nitrat): 25 mg/l

PO4-Wert (Phosphat): < 0,1 mg/l

K-Wert (Kalium): k.A.

Mg-Wert (Magnesium): k.A.

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Dennerle E15 (1x Tablette) und V30 (2 "Spritzer"), jeweils am 15. und 30. im Monat
zusätzlich ca. 3 x wöchentlich Tagesdosis Easy Life Profito (2 ml)


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* wöchentlich - zweiwöchentlich, 50 - 80%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

2 Bündel Valisneri + viele Ableger
2 Javafarn + 1 Ableger
1 große Anubias
1 kleine Anubias
1 kubanisches Perlkraut
1 großes Speerblatt + 1 Ableger
3 Vordergrundpflanzen (Name entfallen, siehe Bild links unten)
1 Bund großes Fettblatt
1 Bund rote Pflanze (Name entfallen, siehe Bild links unten)


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 60 %

Besatz:

15 Neontetra
4 Leopardpanzerwelse
6 Blutsalmler
2 Schmetterlingsbuntbarsche Gold


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 10 (?)

Leitungswasser GH-Wert:* 7

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 91 mg/l

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 24 mg/l

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 1,6 mg/l

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 13,4 mg/l

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,06 mg/l

Weitere Informationen und Bilder:


21575

21582
Manu1985
Posts: 17
Joined: 18 Mar 2013 07:16
Feedback: 0 (0%)
Postby -serok- » 26 Sep 2013 12:47
Tach auch!

Die genannten Probleme sind hausgemacht. Düngst du auch Makronährstoffe oder nur Mikros? Das Eisen bleibt nicht gelöst und setzt sich am Boden ab, deshalb kannst du es auch nicht richtig messen. Es besteht auf jeden Fall ein ordentliches Ungleichgewicht in deinem Becken. Das sind auch keine Pinselalgen sondern Cyanobakterien, auch bekannt als Blaualge.

Cyanos so gut wie möglich absaugen, in nächster Zeit regelmäßiger Wasserwechsel machen, Düngung anpassen (weniger Eisendünger, mehr Makros, vor allem Phosphat). Damit solltest du die Cyanos in den Griff bekommen. Wenn das nicht hilft gibt es härtere Methoden, aber das ist dann der nächste Schritt. Um eine ungewollte Algenexplosion beim Anpassen der Düngung bzw. Rumexperimentieren mit Düngern zu vermeiden, empfehle ich eine schnellwachsende, anspruchslose Pflanze (z.B. Hornkraut) ins Becken zu packen, bis Besserung in Sicht ist.

Abgesehen von den Cyanos tummeln sich aber noch ein paar mehr echte Algen in deinem Becken, die nicht erst seit gestern da sind. Auch die werden wegen der unausgewogenen Düngung aufgetaucht sein.

Schonmal drüber nachgedacht dir eine CO2 Druckgasanlage zu besorgen?
Greetz Andy

Keep on scaping!
I Image Aquascaping

Image
User avatar
-serok-
Team Flowgrow
Posts: 1708
Joined: 26 Apr 2010 07:48
Location: Frechen
Feedback: 21 (100%)
Postby Manu1985 » 26 Sep 2013 13:40
Danke für deine ausführlichen Worte.

Hatte vorher Probleme mit Grünalgen / Fadenalgen.
Seit dem ich aber ein Silikat-Absorber im Filter habe, habe ich damit so gut wie keine Probleme mehr.
In unserem Wasser ist sehr viel Silikat enthalten (Der Silikat-Test war dunkelblau - schwarz)

Druckgas CO2 ist fürs erste im Budget nicht drin. Bringt es denn etwas eine 2. Bio-CO2 Anlage anzuschließen?

Bist du dir sicher das es Blaualgen sind?
1. Das Zeug riecht nicht muffig
2. Es ist auch nicht schleimig sondern eher leicht rauh wenn man es mit dem Finger zerreibt
3. Kommen doch Blaualgen eher von zu viel Posphat und das ist bei mir ja eher zu wenig

Dünge wie angegeben Dennerle E15 und V30
Easy Life Profito 3 mal wöchentlich (Jetzt aber erstmal nicht mehr)
würde gerne bei Dennerle bleiben. gibts von denen noch ein Dünger den du mir zustätzlich empfehlen kannst?
Manu1985
Posts: 17
Joined: 18 Mar 2013 07:16
Feedback: 0 (0%)
Postby Matz » 26 Sep 2013 13:53
Hallo Manu, hallo Andi,
ich (und andere) haben im Ursprungsfred ( algen/was-sind-das-fur-algen-t30179.html ) schon bissl was geschrieben.
Auf dem jetzigen (oops, das ist ja das Gleiche :pfeifen: ) Bild kann man zweifellos Ansätze von Cyanos erkennen , aber auch den Beginn vom Pinselalgenwachstum (ebenso gibt's paar fädige Ansätze).
In dem Ursprungsfred und hier ist die Rede von 25 mg/l NO3. Wie kommt das zustande, wenn doch im Ausgangswasser nur etwa die Hälfte drin ist? Entweder durch weniger Wasserwechsel als angegeben oder durch recht großzügige Fütterung bei dem sagen wir mal nicht gerade geringen Besatz. Dann müsste eig. aber auch PO4 relativ hoch sein!
Bis bald,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby -serok- » 26 Sep 2013 14:53
Hey Matz!

Ach, sieh einer an. In dem anderen (fast gleichen) Thema ist ja eigentlich schon fast alles Wissenswertes gesagt. Den kannte ich nicht. Der Zweck dieses Freds hier ist also... ?? :?
Greetz Andy

Keep on scaping!
I Image Aquascaping

Image
User avatar
-serok-
Team Flowgrow
Posts: 1708
Joined: 26 Apr 2010 07:48
Location: Frechen
Feedback: 21 (100%)
Postby Oliver Alex » 26 Sep 2013 16:01
Hi,

irgendwas stimmt mit den Angaben Deiner Wasserwerte nicht.

Mit Ca 91 und Mg 24 hast Du eine GH von rechnerisch grob 18.
Mit pH 6,6 und Deiner KH von 4-5 hättest Du einen CO2 Gehalt von ca. 40 mg/l, Dein Ei zeigt aber dünkelgrün also 10 mg/l an.
Bitte mal überprüfen.

Gruß
Oli
Oliver Alex
Posts: 79
Joined: 13 Feb 2013 22:32
Feedback: 0 (0%)
Postby Manu1985 » 27 Sep 2013 06:30
Hallo Leute,

ich habe auf den Ratschlag von disco-d (von disco-d » 26 Sep 2013 10:05 ) in diesem Beitrag: http://www.flowgrow.de/algen/was-sind-das-fur-algen-t30179.html
Einen weiteren Beitrag im "Erste Hilfe Thread" eröffnet, da er der Meinung war das mir hier schneller und besser geholfen wird.

Ich wohne leider nicht in einer (Groß)stadt sondern in einem kleinen Dorf, daher weiß ich gar nicht genau woher das Wasser kommt. Ich habe, die mir naheliegensten Wasserwerte angegeben.
Bin davon ausgegangen, dass dies die Werte vom Leitungswasser sind:
http://www.stadtwerke-karlsruhe.de/swka-de/PDF/Service/Infomaterial/Produkte/Trinkwasser_Qualitaet_Zweckverband.pdf

Wenn ich einen Streifentest unter unser Leitungswasser halte, zeigt dieser mir 25 mg/l Nitrat an,
genau so viel wie er auch in meinem Aquarium anzeigt.

Genauso habe ich den PH und KH Wert bestimmt.
Ausgangswasser:
PH: 7,6, KH: 10
Durch ein paar Erlenzapfen und CO2 bekomm ich im Becken:
PH: 6,6, KH: 4-5

Wie gesagt hatte ich Probleme mit Grünalgen, welche ich aber einigermaßen durch einen Silikat-Absorber im Filter in den Griff bekommen habe. Mittlerweile läuft der Absorber einige Wochen und müsste wahrscheinlich mal wieder gewechselt werden, daher kommen langsam wieder mehr Grünalgen zum vorschein.

Die Aussage das Pinselalgen und Cyanos im Becken sind ist mir jetzt neu oder hab ich da was überlesen?
bzw. einige sagen Cyanos andere Pinselalgen...
Wo sind den Cyanos und wo Pinselalgen?
Manu1985
Posts: 17
Joined: 18 Mar 2013 07:16
Feedback: 0 (0%)
Postby tom68 » 27 Sep 2013 10:35
Hallo Manu,

zu deinem Silikatadsorber: Es gibt keinen reinen Silikatadsorber, es handelt sich hierbei um einen Phosphatadsorber der auch gleich die Silikate mit entfernt.

Was mich interessieren würde: Sind die Fadenalgen nach/ während des Einsatzes der Bio-CO2 Anlage gekommen oder schon davor?

Gruß Thomas
mfg Thomas Professionelle Dünger für stark bepflanzte Aquarien und Aquascaping
tom68
Posts: 231
Joined: 16 May 2010 20:26
Feedback: 0 (0%)
Postby Manu1985 » 27 Sep 2013 13:10
Hi,

ich hab den JBL SilikatEx im Aquarium.
Hab schon viel gelesen, das es ein Irrglaube ist, dass Silikat Algenwachstum fördert und daher solche Absorber nichts bringen. Bei mir hat es aber geholfen...

Nein die Grünalgen kamen vor der Inbetriebnahme der Bio-CO2 Anlage.
Hatte überall gesagt bekommen, das Grünalgen meistens durch einen Mangel an CO2 und Nitrat entstehen.
Darauf hin hab ich mir diese BIO-CO2 Anlage besorgt.
Manu1985
Posts: 17
Joined: 18 Mar 2013 07:16
Feedback: 0 (0%)
Postby -serok- » 27 Sep 2013 13:40
Tach auch!

Nichts für ungut Manu, aber es scheint als sollten wir besser bei den Bienchen und Blümchen anfangen. Ich empfehle dir den Inhalt der nächsten Links durchzulesen und dir ein wenig Grundwissen bezüglich Düngung, Microflora im Aquarium, etc. anzueigenen. Damit beantwortest du dir die meisten deiner Fragen wahrscheinlich selber.

naehrstoffe/der-weg-zum-optimalen-dungesystem-t17733.html
algen/algenratgeber-reloaded-2012-t23486.html
http://www.aqua-rebell.de/wasserpflanzen.html

Edit:
Der Höflichkeit halber wäre in deinen Beiträgen eine nette Verabschiedung samt Namen gern gesehen.
Greetz Andy

Keep on scaping!
I Image Aquascaping

Image
User avatar
-serok-
Team Flowgrow
Posts: 1708
Joined: 26 Apr 2010 07:48
Location: Frechen
Feedback: 21 (100%)
Postby Matz » 27 Sep 2013 14:37
Hallo Manu :-),
das Lesen der von Andi angegebenen Links/Artikel ist schon mal eine sehr gute Sache, hilft dir ja aber eben gerade nicht weiter (soll dich aber nicht davon entbinden :D :wink: :besserwiss: !).
Ich denke, dass dein doch sehr hartes Wasser den positiven Effekt des CO2's auf die Pflanzen ziemlich minimiert. Zu den von Lutz und mir empfohlenen Massnahmen würde ich mal eine Zeit lang beim Wasserwechsel mit destiliertem Wasser arbeiten, um zu sehen, ob's dann besser wird.
Die Pinselalgen sind übrigens die an den Spitzen und Umrandungen der Blätter (gut an dem einen Echinodorusblatt zu sehen, aber auch an den Vallis); die Blaualgen sind dieser von der Farbe her ähnliche "Film", der sich über die Blattflächen zieht (die sind aber auch in den Pinseln mit drin).
Leider kann ich für die Dennerle-Düngung keine Empfehlung aussprechen. Ich würde dir zur Anschaffung von Aquarebell-Düngern (Makrobasic Nitrat, Makrobasic Phosphat und Makrobasic Kalium sowie den Mikrobasic-Volldünger (Fe, Spurenelemente und Kalium) raten oder alternativ zu den Produkten z.B. von Kramer.
Für's erste würde ich einen großen Wasserwechsel machen mit mind. 70%. Davon sollte die Hälfte dest. Wasser sein (welches du ja aber nicht auf einmal zugeben kannst wegen deines Besatzes, sondern nach und nach).
Eisendüngung würde ich erstmal seinlassen und hoffen, dass sich der Dauertest durch den Einsatz des dest. Wassers heller färbt. Wenn das passiert wäre meine Vorgehensweise, dies noch eine Zeitlang durchzuziehen, evtl. von befreundeten Aquarianern etwas Filterschlamm/Mulm (darf ruhig 'ne gute Portion sein :shock: , auch wenn's erst mal Sauerei ist; kannste dann ja immer bissl verwirbeln, nach und nach wird's in deinem Filter verschwinden, bzw. abgesaugt bei den WW's) aus einem gutgehenden Becken einbringen und vorsichtig PO4 und Kalium zudüngen (das würde ich sowieso tun, K mehr, PO4 weniger). Blaualgen immer möglichst konsquent abreiben und absaugen (dünner Schlauch, damit nicht jedes Mal so viel Wasser drauf geht).
Eigentlich sollte es dann besser werden.
Die Anschaffung einer Osmoseanlage wäre auf Dauer bei deinem Wasser eine gute Investition!
Ich drück' die Daumen :thumbs: !
Andi und alle anderen: bitte fühlt euch angesprochen, zu dieser Vorgehensweise was zu schreiben (geht ja nicht um mich :roll: )!!!
Bis bald,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby tom68 » 27 Sep 2013 16:04
Hier ist einiger Unsinn geschrieben worden.

Ich denke, dass dein doch sehr hartes Wasser den positiven Effekt des CO2's auf die Pflanzen ziemlich minimiert.


70%. Davon sollte die Hälfte dest. Wasser sein (welches du ja aber nicht auf einmal zugeben kannst wegen deines Besatzes, sondern nach und nach).
Eisendüngung würde ich erstmal seinlassen und hoffen, dass sich der Dauertest durch den Einsatz des dest. Wassers heller färbt.


20 mg CO2/l sind 20 mg CO2/l , hierauf hat die KH keinerlei Einfluß!

Die Anschaffung einer Osmoseanlage wäre auf Dauer bei deinem Wasser eine gute Investition!


Wenn du wirklich was NICHT brauchst, dann eine Umkehrosmoseanlage. Hierdurch würdest du zwar den ph Wert ( bei gleichbleibender CO2 Düngung) senken aber die Algen werden deswegen nicht verschwinden und es werden unter Umständen noch weitere Probleme hinzukommen.

Gruß Thomas
mfg Thomas Professionelle Dünger für stark bepflanzte Aquarien und Aquascaping
tom68
Posts: 231
Joined: 16 May 2010 20:26
Feedback: 0 (0%)
Postby Matz » 27 Sep 2013 17:23
Hallo Thomas,
20mg/l sind's ja nun nicht!
Dass der PH bei steigendem CO2-Gehalt sinkt, wirst du wohl nicht abstreiten wollen?!
Ich traue den Messwerten der Teststreifen nicht wirklich und das angegebene Leitungswasser ist nun mal sehr hart. Wie da eine Reduzierung des PH- und KH-Wertes durch bissl Bio-CO2 in diesem Maße passieren soll, ist mir schleierhaft. Wenn du das erklären kannst, dann mal los.
Ich bin nicht der Auffassung, dass ich hier Unsinn geschrieben habe!
Allerdings gehen deine und meine (sowie die von vielen anderen!) Ratschläge immer sehr weit auseinander (freundlich ausgedrückt). Ich habe mir das Kommentieren deiner Meinung weiter oben bislang verkniffen, halte das aber für fragwürdig (wie so manches im Wasserglas II von Marek).
Wir werden da nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommen, selbst wenn Übereinstimmung in der ein oder anderen Sache gefunden werden würde.
Was Manu nun macht, muss sie selbst entscheiden, ich hoffe, es finden sich noch einige Schreiber/Ratgeber hier, die ihren "Senf" dazu geben. Mal sehen.
Bis denn,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby Erwin » 27 Sep 2013 18:52
Hallo Matthias,
Matz wrote:Dass die KH bei steigendem CO2-Gehalt sinkt, wirst du wohl nicht abstreiten wollen?!

Verschrieben? Du meintest sicherlich den ph.

MfG
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
User avatar
Erwin
Posts: 1675
Joined: 19 Nov 2009 22:27
Location: Bayern
Feedback: 0 (0%)
Postby tom68 » 27 Sep 2013 19:35
Hallo Matthias,

ich werde mit Sicherheit nicht noch einmal den Fehler machen zu versuchen "Überzeugungsarbeit" zu leisten.
Zu dem Zusammenhang CO2 - ph - KH solltest du dich besser nochmal informieren.

Hallo Manu,

Generell wäre noch wichtig, ob deine Fadenalgen braun oder richtig grün waren!

Dass du momentan keine "richtige" Algenplage hast schiebe ich auf deinen niedrigen Phosphatgehalt (dank dem SilikatEx)

Dass bei dir evtl zu wenig Kalium und Magnesium vorhanden sein könnten stimme ich zu. Dazu wären die genauen Düngerbezeichnungen wichtig.

Offensichtlich wachsen deine Pflanzen momentan nicht, und das Algenwachstum wird durch den geringen PO4 Gehalt in Schach gehalten. Jetzt Po4 zu düngen würde jedoch das Algenwachstum stark beschleunigen noch bevor deine Pflanzen was entgegen setzten können Deshalb würde ich erst mal alles so lassen, bis auf den Erlenzapfen, den würde ich raus nehmen und ein Wasserwechsel würde deinen ph-Wert wieder weiter erhöhen.


Gruß Thomas
mfg Thomas Professionelle Dünger für stark bepflanzte Aquarien und Aquascaping
tom68
Posts: 231
Joined: 16 May 2010 20:26
Feedback: 0 (0%)
26 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
schwarze Pinselalgen an Anubias und Schwertpflanze
Attachment(s) by sifurahn » 09 Mar 2015 23:29
59 4562 by sifurahn View the latest post
10 Jan 2016 23:17
Schwarze Punktalgen
by fischjogi » 01 Feb 2012 11:47
6 7246 by java97 View the latest post
04 Feb 2012 22:33
Schwarze Punkte auf Pflanzen
Attachment(s) by Kokos » 03 Jul 2012 16:31
10 13384 by Kokos View the latest post
09 Jul 2012 09:47
Schwarze Beläge auf Pflanzen
Attachment(s) by bobr1980 » 22 Dec 2014 12:52
8 7919 by bobr1980 View the latest post
24 Dec 2014 14:46
Bartalgen / Schwarze Algen
by das-mo » 21 Jul 2019 14:26
1 421 by pk-aquaristik View the latest post
22 Jul 2019 07:36

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests