Antworten
11 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon bonsai » 20 Mai 2011 12:33

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Sehr langsames Wachstum der Hydrocotyle verticillata und braune (schwarze?) Algen auf den Blattraendern.
Kaum Wachstum bei Eleocharis acicularis und braune Halme.
Stengelpflanzen wachsen perfekt.


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Becken lauuft seit ca. 2 Monaten. Keine Aenderungen. Lichleistung langsam gesteigert.

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* ca. 2 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 100x55x45 (250l)

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* JBL Mando und JBL Bodengrundduenger

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Lavasteine / Wurzeln

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 6:45 - 23:00 gedimmt mit Mittagspause (20%); Hauptzeit 7h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

4x T5 39 Watt

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim 2076


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Serie

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* (?) Stufe 2 von 6 (gemütliche Stroemung)

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Ja

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 50-60

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] ja, Dennerle

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Dennerle

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] 20 Watt Bodenfluter (Sommerschaltung); ab und zu am Tag 20 min. durch GHL gesteuert eingeschaltet
150 Watt Heizer (wird aber nicht benoetigt, wegen ausreichender Wassertemperatur)


Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 19.05.2011

Temperatur in °C:* 25

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Troefchen, Sera


pH-Wert: 7,05 (GHL-Elektrode)

KH-Wert: 7

GH-Wert: 11

Fe-Wert (Eisen): 0,1

NH4-Wert (Ammonium): -

NO2-Wert (Nitrit): n.n.

NO3-Wert (Nitrat): 10

PO4-Wert (Phosphat): 1

K-Wert (Kalium): -

Mg-Wert (Magnesium): -

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

EL Profito (taegl. 3-5 ml)
EL Easycarbo (taegl. 5-10 ml)

Bei Wasserwechel entsprechend der Menge des Wechselwassers Profilto gem. Hersteller.

Falls Eisen n.n., 1 Tablette Dennerle E15


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* woechentlich

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: EL Fluessiges Filtermendium; EL Starterbakterien

Pflanzenliste:

- Eleocharis acicularis
- Hydrocotyle verticillata
Verschieden Stengelpflanzen (siehe Bilder im Thread "Endlich 300L" unter Aquarienvorstellungen)
(die Namen muss ich noch lernen - sorry)


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 70%

Besatz:

Sumatrabarben 8
Streifenhechtlinge 8
Purpurkopfbarben 5
Ottos 7
Panzerwelse 7
ca. 10 Amanos


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* ?

Leitungswasser GH-Wert:* ?

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* ?

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* ?

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* ?

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* ?

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): ?

Weitere Informationen und Bilder:


Ich würde mich super über Eure Hilfe freuen, da ich Anfänger bin und meine "Wiese mit Gänseblümchen" einfach nicht wachsen will bzw. ziemlich stockt.

Ferner würde mich interessieren, was ich gegen die Algen an den Blatträndern tun kann (Bild anbei).

Für Hilfe herzlichen Dank
Kai

bonsai
Beiträge: 27
Registriert: 12 Nov 2010 15:17
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon bonsai » 23 Mai 2011 11:13
Hallo zusammen,

keiner mit einem Tipp da?

Anbei nochmal ein Bild vom aktuellen Bepflanzungszustand nach dem Rückschnitt.
Leider etwas unscharf.

VG,
Kai

bonsai
Beiträge: 27
Registriert: 12 Nov 2010 15:17
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon bonsai » 25 Mai 2011 16:20
Hallo zusammen,

ich habe noch einige Algen mehr an der Hydrocotyle bekommen und einige Fadenalgen.
Nach einigem "googlen" im Flowgrow könnten es eine zu lange Beleuchtungszeit sein.

Habe die Beleuchtungskurven folgendermaßen angepasst:

Röhre 1 - 4 (T5 39 Watt)
6:46 - 9:00 0% -> 20%
9:00 - 15:00 20 %
15:00 - 15:15 20% -> 80%
15:15 - 22:45 80 %
22:45 - 23:00 80 % -> 0%

Vormittags sollte also nicht viel passieren; die Fische sind aber nicht ganz im Dunklen.

PO4 konstant bei 1 mg/l
NO3 konstant bei 10 mg/l
FE nachweisbar <=0.05 mg/l

Kann/Will mir denn keiner einen Tipp geben ??

Trotzdem schonmal danke und viele Grüße
Kai
bonsai
Beiträge: 27
Registriert: 12 Nov 2010 15:17
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Arami Gurami » 25 Mai 2011 17:02
Hallo Kai,
ich würde dir folgendes vorschlagen, deine Düngung zu optimieren und zwar auch in der Reihenfolge:
1. Co2 erhöhen, so daß der Test eher ins Hellgrüne geht (also ca. 30 mg/l), den ph-Wert würde ich so einstellen, daß er eher knapp unter 7 liegt.
2. dringend Makros düngen! Du düngst nur Volldünger und EasyCarbo, deine Pflanzen brauchen aber auch Makronährstoffe, vor allem Nitrat. Welche Werte hat deine Ausgangswasser in punkto No3, Po4, K ? Dein Po4gehalt ist ja schon ziemlich hoch, No3 würde ich so aufdüngen, daß der Wert bei 15-20 mg/l liegt, diesen dann durch tägliche Düngung aufrechthalten. Ein Dünger auf KNo3-Basis würde dein Becken dann auch mit ausreichend Kalium versorgen, das brauchst du dann nicht noch extra düngen (z.B. easy Life Nitro oder Aqua Rebell Nitrat).
3. Filter und Strömung optimieren. Den Filter nach und nach um Hochleistungsfiltermedien (Sinterglas, Keramikbällchen etc.) erleichtern, diese weglassen oder nur durch Filterschwamm ersetzten. Dabei natürlich den Nitritwert im Auge behalten. Die Strömung ordentlich aufdrehen, damit auch alle Nährstoffe gut im Becken verteilt werden können.
Viel Erfolg!
Liebe Grüße,
Aram
Benutzeravatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Beiträge: 2093
Registriert: 10 Feb 2010 21:57
Bewertungen: 154 (100%)
Beitragvon bonsai » 25 Mai 2011 17:18
Hi Aram,

danke für die schnelle Antwort.

Hier Wasserwerte von den Stadtwerken:
Nitrat 24,1 mg/l
Phosphat 2,54 mg/l
Eisen <0,01 mg/l
Kalium 3,6 mg/l

EL Nitro und Fosfo habe ich zu Hause.

Phosphat wird von Sera Tröpfchentest immer nach dem WW mit 1 mg/l angezeigt und bleibt eigentlich immer konstant.
Nitrat bewegt sich auch über die Woche kaum nach unten - falls ja, dann dünge ich 15-20 ml EL Nitro nach.

Sollte ich da lieber täglich und dafür weniger zugeben?

Viele Grüße
Kai
bonsai
Beiträge: 27
Registriert: 12 Nov 2010 15:17
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon cyclops » 25 Mai 2011 17:42
hallo,


zur Düngung kann ich nicht viel sagen, da bin ich selbst noch am lernen. Aber ich kann dir sagen, dass die H. verticillata nicht besonders schnell wächst. Da darf man nicht zu viel erwarten. Ist sie denn überhaupt schon gewachsen?
Ich würd schätzen dass H.v. drei bis viermal so lange braucht wie andere schnelle Bodendecker, um einen Rasen zu bilden.

Gruß Moritz
Benutzeravatar
cyclops
Beiträge: 89
Registriert: 10 Jan 2011 19:23
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon flashmaster » 25 Mai 2011 18:44
Hy Aram
die original Dennerle Flüssigkeit muß schon gelb sein um 30mg/l anzuzeigen , die basiert auf der KH3 Testflüssigkeit
also hellgrün bei ca 20mg/l
wollt ich blos mal einwerfen :D
sonst schließ ich mich deiner Empfehlung an :)
Lg Bryan
immer auf der suche nach seltenen und/oder schwer zu kultivierenden Wasserpflanzen

Bild
Benutzeravatar
flashmaster
Beiträge: 878
Registriert: 13 Jul 2010 21:56
Bewertungen: 100 (100%)
Beitragvon bonsai » 26 Mai 2011 09:56
Hallo Moritz,
Hallo Bryan,
Hallo Aram,

danke für die Hinweise.

Habe das CO2 nun etwas weiter aufgedreht, so dass die Farbe hellgrün ist.
Habe ferner NO3 auf Stoss gedüngt. Liegt nun zwischen 10 und 25 mg/l beim SERA Tröpfchentest (hat leider kein 20 mg/l).

Die Fadenalgen habe ich abgesammelt.

Nun heißt es warten, was Lichtreduzierung, ++ CO2 und ++ NO3 bringen.

@Mortiz: Die h. vertic. fängt nun an zu wachsen. Was nicht gut geht sind die Nadelsimse. Seeeehr langsam bis nicht.

Eine Frage habe ich noch: welche Tests nehmt Ihr für NO3, PO4 und FE?

Danke und viele Grüße
Kai
bonsai
Beiträge: 27
Registriert: 12 Nov 2010 15:17
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon cyclops » 26 Mai 2011 11:29
ich dünge nach Estimative Index und messe überhaupt nichts :D

Ansonsten verwenden die meisten auch Tropftests. Wenige benützen ein Fotometer, damit solls genauer gehen.
Benutzeravatar
cyclops
Beiträge: 89
Registriert: 10 Jan 2011 19:23
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon bonsai » 31 Mai 2011 10:46
Hallo zusammen,

hier mal ein kleines Update.

CO liegt nun im hellgrünen Bereich.
Nitrat ist aufgedüngt und versuche ich auf 20 mg/l zu halten.
Filter habe ich noch nicht angefasst.

Aber es tut sich einiges.
Die Stängelpflanzen gehen ab wie Luzie.
Die H. verticillata bringt neue Blätter, die auch nicht veralgen :top:

Danke für die Tipps !!!!!

Ich glaube, dass ich auch "etwas" zu schnell zu viel Licht mit 4x T5 39 Watt reingebracht habe.
Aktuell beleuchte ich von 6:45 bis 15:00 mit 20 %, damit die Tierchen etwas Licht habe.
Ab 15:00 dann bis 21:00 mit 80% und danach dimmt es bis 23:00 wieder gen 0%.

Die Punktalgen und schwarzen Ränder an den Pflanzen scheinen nicht mehr zu werden.
Was ich aber noch habe sind Fadenalgen im Moos auf den Wurzeln.

Hmmmmm..... What can I do?

Möchte aber erstmal auch nicht mehr so viel ändern, sondern erstmal Stabilität in das Becken bringen.

Danke Euch und iele Grüße
Kai
bonsai
Beiträge: 27
Registriert: 12 Nov 2010 15:17
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Arami Gurami » 31 Mai 2011 10:53
Hallo Kai,
schön zu hören, daß es jetzt so gut voran geht! Bezüglich der Fadenalgen: So weit es geht manuell entfernen. Mit der Zeit sollten unter den neuen Bedingungen keine neuen mehr auftauchen.
Kommt Zeit kommt Rat :wink: .
Liebe Grüße,
Aram
Benutzeravatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Beiträge: 2093
Registriert: 10 Feb 2010 21:57
Bewertungen: 154 (100%)
11 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Schlechtes Wachstum
von shooter » 04 Apr 2013 11:37
12 1357 von shooter Neuester Beitrag
14 Jun 2013 06:52
Schlechtes Pflanzenwachstum - Diskusbecken
Dateianhang von ErnieohneBert » 20 Okt 2011 15:29
23 1109 von Jan S. Neuester Beitrag
23 Okt 2011 14:08
Algen und schlechtes pflanzenwachstum
Dateianhang von Danieluebbing87 » 17 Feb 2013 12:52
8 649 von Danieluebbing87 Neuester Beitrag
24 Feb 2013 18:24
SOS - Algen und schlechtes Pflanzenwachstum
Dateianhang von MülliMac » 23 Feb 2013 22:11
14 795 von MülliMac Neuester Beitrag
25 Feb 2013 12:58
Algen und schlechtes Pflanzenwachstum
Dateianhang von akti4t » 16 Jun 2013 11:15
104 4596 von DAU Neuester Beitrag
03 Sep 2013 21:13

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste