Post Reply
25 Beiträge • Seite 2 von 2
Beitragvon java97 » 09 Jan 2016 23:49
Moin,
Wasserfloh hat geschrieben:
Es ist mir klar das man mit 0,3 Watt auch vieles an Pflanzen zum Wachsen bringen kann , aber dann erübrigt sich eine CO2 Anlage und man braucht nichts düngen , das übernehmen die Fische.


Das sehe ich anders.

@Markus:
Was die Pflanzenmasse angeht, stimme ich Dir zu. Die ist recht dürftig und es gibt überwiegend Wurzelzehrer (aber auch die kann man über die Wassersäule ernähren). Da sollte, allein von der Optik her, aufgestockt werden aber dass das reichliche Vorhandensein von Makros Algenwuchs fördert hat doch Nik schon zur Genüge widerlegt. Ich kann das jedenfalls nicht feststellen.

Was das Licht angeht:
Mit den vorhandenen Röhren kommst Du auf ca. 26 lm/l. Das sollte genügen. Bei mir wächst HCC unter 22-23 lm/l.
Langfristig könntest Du um eine Röhre erweitern, damit das Becken gleichmäßiger ausgeleuchtet wird.

Viel wichtiger: Sorge bitte für ungefärbtes Wasser: D.h. raus mit den Seemandelbaumblättern (!!!) und gib zusätzlich einen Beutel Seachem Purigen in den Filter. Der macht das Wasser kristallklar!
https://www.aquasabi.de/marke/seachem/seachem-purigen :thumbs:
Nur so kommt das Licht ungebremst zu den Pflanzen.
schöne Grüße
Volker
java97
Beiträge: 4540
Registriert: 10 Sep 2009 08:00
Bewertungen: 12 (100%)
Beitragvon Biotoecus » 10 Jan 2016 01:17
Moin,

ich komme bei den Lumen pro Liter auf was anderes als 26 lm/L.

6500 Lumen pro Röhre.
Davon gehen etwa 20% verlustig.
Becken 572 Liter Brutto.

13000 x 0,8 = 10400Lumen / 572 Liter = 18,2 Lumen pro Liter

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Beiträge: 2524
Registriert: 04 Feb 2008 15:09
Wohnort: Hannover
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Frank2 » 10 Jan 2016 07:22
Die ist recht dürftig und es gibt überwiegend Wurzelzehrer (aber auch die kann man über die Wassersäule ernähren). Da sollte, allein von der Optik her, aufgestockt werden


Weißt du wie groß diese Pflanzen mal werden??????

Es ist überhaupt nicht nötig ein Becken mit Nicht-Wurzelzehrern auszustatten es kommt ganz darauf an was man will. Anfangs ist es natürlich besser wenn auch Schnellwachsende zumindest die ersten Monate mit im Boot sind, es reicht aber vollkommen aus ein paar Schwimmpflanzen und etwas Nixkraut reinzumschmeißen etc.pp und bei Bedarf das Zuviel wieder entfernen alle paar Wochen. Oder man setzt Stängel Limn. Sessiflora irgendwo hin, die groß werdenen Pflanzen brauchen eine Zeit lang bis sie dann auch groß sind und eh kein Platz mehr in diesem Becken sein wird für mehr. :smile: Aber zwingend ist das nicht. Wenn man weiß was man tut.


13000 x 0,8 = 10400Lumen / 572 Liter = 18,2 Lumen pro Liter


Genau. Und das reicht für alle easy-Pflanzen) locker aus. Die gehen auch bei 12 Watt noch bei 18 kann man auch schon einzelne "Mediumpflanzen" versuchen.

Grüße
Frank
Frank2
Beiträge: 1378
Registriert: 09 Jul 2014 06:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon java97 » 10 Jan 2016 09:23
Moin,
Biotoecus hat geschrieben:
13000 x 0,8 = 10400Lumen / 572 Liter = 18,2 Lumen pro Liter

20% Verlust? Wenn Du meinst, dass man das so rechnet, dann habe ich eben auch nur 19-20 lm/l über meinem Becken und trotzdem assimiliert und wächst es.
Warum jedoch nimmst Du dann die Bruttoliter und nicht Nettoliter??

BTW: Wie viel % Verlust muss man bei LED-Beleuchtung, bei der ja auch nicht alles komplett im Aquarium landet einrechnen?
schöne Grüße
Volker
java97
Beiträge: 4540
Registriert: 10 Sep 2009 08:00
Bewertungen: 12 (100%)
Beitragvon java97 » 10 Jan 2016 09:34
Hallo Frank,
Frank2 hat geschrieben:
13000 x 0,8 = 10400Lumen / 572 Liter = 18,2 Lumen pro Liter

Genau. Und das reicht für alle easy-Pflanzen) locker aus. Die gehen auch bei 12 Watt noch bei 18 kann man auch schon einzelne "Mediumpflanzen" versuchen.


Genau! "Medium" wächst bei mir auch.
schöne Grüße
Volker
java97
Beiträge: 4540
Registriert: 10 Sep 2009 08:00
Bewertungen: 12 (100%)
Beitragvon Frank2 » 10 Jan 2016 10:52
Hallo Volker

Du rechnest bei

- LED mit rund 10% Verlust
- T5 + Refektoren mit 20-25% Verlust
- T8 + Reflektoren mindestens 1/3

Die Eigenabschattung.... .

Wenn Du meinst, dass man das so rechnet, dann habe ich eben auch nur 19-20 lm/l über meinem Becken und trotzdem assimiliert und wächst es.


Natürlich tut es das. Das ist ja genau das was mich manchmal irritiert, man setzt Pflanzen, die mit dtl. weniger noch gut wachsen unter 45 Lumen und wundert sich dann dass man kaum hinterkommt. :smile:

Starklichtpflanzen oder lichtbedüftige niedrig bleibende Bodendecker brauchen fraglos mehr Licht und wenn man das haben möchte muss natürlich mehr drauf, unter 30 Lumen würde ich da auch nicht gehen.

Grüße
Frank
Frank2
Beiträge: 1378
Registriert: 09 Jul 2014 06:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Biotoecus » 10 Jan 2016 12:26
Remoin,

java97 hat geschrieben:Moin,
Biotoecus hat geschrieben:
13000 x 0,8 = 10400Lumen / 572 Liter = 18,2 Lumen pro Liter

20% Verlust? Wenn Du meinst, dass man das so rechnet....


Hier auf FlowGrow ist das eigentlich der etablierte Standard. So rechnet man schon seit Jahren und nicht nur in FG.


Warum jedoch nimmst Du dann die Bruttoliter und nicht Nettoliter??


Sämtliche Beleuchtungsberechnungen sollten die Bruttoliter zugrunde legen, da sonst überhaupt keine Vergleichsmöglichkeiten mehr gegeben sind.

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Beiträge: 2524
Registriert: 04 Feb 2008 15:09
Wohnort: Hannover
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon java97 » 10 Jan 2016 12:47
Moin,
Darüber hättest Du mich auf meine Nachfrage hin gern schon früher aufklären dürfen:
beleuchtung/dennerle-trocal-led-t40303-30.html
Aber nun habt ihr mich ja endlich erleuchtet. Danke!
schöne Grüße
Volker
java97
Beiträge: 4540
Registriert: 10 Sep 2009 08:00
Bewertungen: 12 (100%)
Beitragvon Aquariumtaucher » 08 Jan 2017 02:04
Grüß Gott,

meines Erachtens ist Dein Becken überdüngt.

Gemäß Erfahrungswerten, benötigt ein neu eingerichtetes Aquarium 3 Düngeeinheiten/ Liter.
Anhand der Düngeeinheitenliste von Peter Schneider komme ich bei Deinem Fischbesatz auf 144 Düngeeinheiten. Benötigt werden ca. 166 Düngeeinheiten, insofern das Becken mit vielen Pflanzen bepflanzt ist, d.h. ca. 3/4 der Bodenfläche.
Deinen Angaben zur Folge düngst Du mit Flüssigdüngern und zusätzlichem CO2, was die Düngerkonzentration nochmals in die Höhe schraubt.

Welches Indikatoren für Überdüngung sind und wie Du Dein Becken ohne große Technik betreibst findest Du unter dem nachfolgenden Link:

http://www.a-perleverlag.ch/buch/ernaehrungwasserpflanzen.html, zuletzt geprüft am 08.01.2017.
Aquariumtaucher
Beiträge: 9
Registriert: 08 Jan 2016 09:34
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon MarcK » 08 Jan 2017 06:32
Hallo und guten Morgen :lol:






:smile:
Schöne Grüße Marc
Benutzeravatar
MarcK
Beiträge: 430
Registriert: 01 Feb 2015 06:30
Wohnort: Ilsfeld
Bewertungen: 1 (100%)
25 Beiträge • Seite 2 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Dunkle Flecken, teils Mangelwuchs
Dateianhang von Öhrchen » 15 Apr 2012 19:27
20 1385 von Öhrchen Neuester Beitrag
04 Jun 2012 17:11
Braune Flecken auf den Blättern
Dateianhang von Robin2 » 22 Jul 2015 16:54
6 386 von Robin2 Neuester Beitrag
29 Jul 2015 17:30
Schlechter Pflanzen wuchs
Dateianhang von Delta6400 » 12 Nov 2011 15:02
33 2362 von Delta6400 Neuester Beitrag
15 Mär 2012 17:36
Fadenalgen und schlechter HCC Wuchs
von t3e3s » 24 Feb 2015 20:06
3 568 von JasonHunter Neuester Beitrag
28 Feb 2015 20:02
Schlechter bis gar kein Wuchs und Algen
von Warlock34 » 09 Jun 2011 17:12
5 748 von Roger Neuester Beitrag
11 Jun 2011 10:56

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste