Post Reply
84 Beiträge • Seite 3 von 6
Beitragvon Wuestenrose » 04 Dez 2017 19:57
'N Abend...

angelsfire hat geschrieben:... 60cm Beckenhöhe...

Da würde ich langsam über Reflektoren oder Linsen vor den LEDs nachdenken.


Grüße
Robert
生活中的每一天都不可避免地会增加可以吻我屁股的人数。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5371
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 奥格斯堡古城
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon angelsfire » 04 Dez 2017 20:00
Was für linsen? Reflektoren bringen bei LED doch nicht viel oder? Gibt's da spezielle?

LG Britta
Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
LG Britta

450l Gesellschaftsbecken
angelsfire
Beiträge: 179
Registriert: 19 Feb 2017 19:07
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon omega » 04 Dez 2017 20:03
Hi Torsten,

unbekannt1984 hat geschrieben:120° ist normal für LEDs. Ein geringerer Abstrahlwinkel bedeutet weniger Licht auf dem Fußboden/der Wand aber mehr auf dem Boden des Aquariums.

Du vergißt den Leuchtenabstand. Derartige Lichtleisten werden ja i.d.R. nicht 30cm oder höher über dem Aquarium aufgehängt wie meine Leuchte.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2477
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon angelsfire » 04 Dez 2017 20:04
Die leuchte kommt direkt übers Becken und Abdeckung drüber. Gibt also kein großen Abstand zum Becken.

LG Britta
Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
LG Britta

450l Gesellschaftsbecken
angelsfire
Beiträge: 179
Registriert: 19 Feb 2017 19:07
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon omega » 04 Dez 2017 20:16
Hallo Britta,

angelsfire hat geschrieben:Gibt's da spezielle?

ja klar. Jeder LED ihr Reflektor bzw. ihre Linse.
Die Ledil Produktsuche. Klick dort z.B. auf die Cree XM-L2, eine am Aquarium oft verbaute High Power LED, dann kommst Du auf die zu ihr passenden Optiken.
Carclo Linsen
Carclo Reflektoren

Möchte man sein Aquarium so wie ich offen betreiben, zumindest außerhalb der Heizperiode, stört natürlich eine auf dem Becken aufliegende Leuchte. Daher betreibe ich eine LED-Hängeleuchte ca. 35cm oberhalb des Aquariums. Ohne Reflektoren wäre das Lichtverschwendung und abends sehr unbehaglich im Wohnzimmer.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2477
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon Wuestenrose » 04 Dez 2017 20:24
'N Abend...

angelsfire hat geschrieben:Die leuchte kommt direkt übers Becken und Abdeckung drüber.

Halte ich, ehrlich gesagt, für keine so gute Idee. In spätestens zwei Jahren ist das Ding tot. An der Feuchtigkeit innerhalb der Abdeckung gestorben.


Grüße
Robert
生活中的每一天都不可避免地会增加可以吻我屁股的人数。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5371
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 奥格斯堡古城
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon omega » 04 Dez 2017 21:02
Hallo Britta,

angelsfire hat geschrieben:Die leuchte kommt direkt übers Becken und Abdeckung drüber.

sehe das wie Robert.
Wie Markenhersteller wie GHL und Giesemann das sehen, hatte ich dort zitiert.
Ohne Belüftung, die Kondenswasser, aber auch zu hohe Temperaturen, zuverlässig verhindert, wird das nix langfristiges.
EDIT: Oder eine Scheibe dazwischen wie dort, weiß Du ja.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2477
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon angelsfire » 04 Dez 2017 21:11
Glasscheibe über 150cm wird wohl eher schwer. Habe selbst bei der T5 Beleuchtung bisher nur wenig Kondenswasser. Aber ich überlege mir mal was. Vielleicht lasse ich auch einfach einen Teil des Beckens hinten offen oder so.
LG Britta

450l Gesellschaftsbecken
angelsfire
Beiträge: 179
Registriert: 19 Feb 2017 19:07
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 04 Dez 2017 21:37
Hallo,

omega hat geschrieben:Du vergißt den Leuchtenabstand. Derartige Lichtleisten werden ja i.d.R. nicht 30cm oder höher über dem Aquarium aufgehängt wie meine Leuchte.

Markus, ich habe das nicht vergessen, ich habe es Ihnen nur nicht gleich auf die Nase gebunden.

Bleiben wir mal bei dem Becken von Lukas: 100x40x40, mit 2 Leisten hat man 20 cm zwischen den Leisten, 10 cm zur Front-/Rückscheibe. Gehen wir jetzt auf 10 cm über der Wasseroberfläche, dann sollte doch schon etwa 90° Abstrahlwinkel gehen.

Unterschied ergibt sich dann etwa zu 120x120=14400 gegenüber 90x90=8100, na noch keine Verdoppelung, geht aber schon so in die Richtung...
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

(Achtung: Sauerländer mit manchmal recht trockenem Humor)
unbekannt1984
Beiträge: 362
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon omega » 04 Dez 2017 22:03
Hi Torsten,

unbekannt1984 hat geschrieben:Gehen wir jetzt auf 10 cm über der Wasseroberfläche

wie kommst Du auf 10cm? Der Wasserstand meines Aquariums liegt nicht mal 1cm unterhalb Oberkante. Auf die Oberkante kommen Abdeckscheiben und direkt da drauf die 120° LED-Leisten. Ergibt inkl. Dicke der Abdeckscheiben, Aluprofiltiefe, Profilabdeckung und abzüglich LED-Aufbau vielleicht 3cm Abstand Wasseroberfläche zu LED.

Unterschied ergibt sich dann etwa zu 120x120=14400 gegenüber 90x90=8100, na noch keine Verdoppelung, geht aber schon so in die Richtung...

Wozu quadrierst Du den Abstrahlwinkel?

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2477
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 04 Dez 2017 23:12
Hallo,

omega hat geschrieben:...wie kommst Du auf 10cm? ... vielleicht 3cm Abstand Wasseroberfläche zu LED.

die 10 cm waren jetzt nur ein Beispiel, da passen die 10 cm nach vorne/hinten mit den 45° (Abstrahlwinkel 90°) so schön und 10 cm über dem Becken ist ja jetzt nicht so hoch... Hängen Dennerle Trocal LED, Chihiros und Co. nicht auch etwa in der Höhe?

Bei 3 cm Höhe kommst du natürlich auf ganz andere Werte...

Wozu quadrierst Du den Abstrahlwinkel?

Zur Approximation der beleuchteten Fläche (in der Halbwertsbreite). Die absoluten Werte interessieren gerade nicht, also kann man mit so einer schnellen Überschlagsrechnung arbeiten. Oder meinst du ich hätte dafür den Taschenrechner gezückt?

Also, der genaue Faktor liegt bei 1,778 (hier habe ich den Taschenrechner gezückt), wobei ich die ca. 10% Verlust der Linse unterschlagen habe... Die mit rein und wir sprechen locker flockig über einen Faktor 1,778x0,9=1,6.
Also: Bei 90° Abstrahlwinkel ist die Fläche (die eine LED beleuchtet) um den Faktor 1,778 kleiner als bei 120° Abstrahlwinkel, die Beleuchtungsstärke (Einheit Lux = Lumen / m^2) ist aber um den Faktor 1,6 höher.

Naja, zumindest wenn ich mich nicht irgendwo grob verhaspelt habe.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

(Achtung: Sauerländer mit manchmal recht trockenem Humor)
unbekannt1984
Beiträge: 362
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon omega » 04 Dez 2017 23:42
Hallo Torsten,

mit derartigen Näherungen kann ich nichts anfangen. Vergleiche damit mal 170° und 90°. Bei 120° und 90° funktioniert sie erstaunlich gut, Glück gehabt. Ich verlasse mich aber nicht auf Glück. Der Taschenrechner ist hier nur ein Klick entfernt.

Bei 10cm Abstand leuchtet eine LED mit einem Abstrahlwinkel von
- 120° eine Kreisfläche mit 35cm Durchmesser
- 90° eine Kreisfläche mit 20cm Durchmesser
aus, und sogar weit mehr, weil der Abstrahlwinkel ja nur die Halbwertsbreite angibt. Die Lichtmenge außerhalb der Halbwertsbreite habe ich mal anhand des Graphen einer Cree XP-G2 ermittelt: 13%, wo auch die theroretischen 10% Verlust bei LED-Beleuchtung herstammen sollten.
35/20=1.75, paßt in etwa zu Deinen 1.778. Das ist aber das Radien/Durchmesserverhältnis.

Also: Bei 90° Abstrahlwinkel ist die Fläche (die eine LED beleuchtet) um den Faktor 1,778 kleiner als bei 120° Abstrahlwinkel,

Nein, der Durchmesser. Die Kreisfläche verhält sich zum Quadrat des Radius.
Das Flächenverhältnis beträgt 3:1.

die Beleuchtungsstärke (Einheit Lux = Lumen / m^2) ist aber um den Faktor 1,6 höher.

Nein. Inkl. 10% Linsenverlust 2,7x höher.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2477
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon omega » 05 Dez 2017 01:48
Hi,

omega hat geschrieben:Das Flächenverhältnis beträgt 3:1.

und damit auch das Verhältnis der beiden Beleuchtungsstärken.
Aber das spielt alles keine Rolle, solange der gesamte Lichtstrom (Lumen) der Beleuchtung und die auszuleuchtende Fläche gleich bleiben. Ein enger gebündelter Lichtkegel verlangt nach einer höheren Leuchtenaufhängung, so die Ausleuchtung dieselbe bleiben soll wie bei einem weniger eng gebündelten Lichtkegel.
Was nutzt einem die 3x höhere Beleuchtungsstärke einer 90° Linse schon, wenn sie nur einen Teil des Aquariums ausleuchtet, drumrum es aber zu dunkel bleibt, weil die Leuchte zu tief hängt!

Wuestenrose hat geschrieben:Da würde ich langsam über Reflektoren oder Linsen vor den LEDs nachdenken.

Das verlangt dann nach mehr Lampen, also nach mehr Lichtstrom.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2477
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 05 Dez 2017 09:47
Hallo Markus,

omega hat geschrieben:mit derartigen Näherungen kann ich nichts anfangen. ... Bei 120° und 90° funktioniert sie erstaunlich gut, Glück gehabt. Ich verlasse mich aber nicht auf Glück.

Glück ja, funktionieren nein, denn:
35/20=1.75, paßt in etwa zu Deinen 1.778. Das ist aber das Radien/Durchmesserverhältnis.


Für den Radius gilt ja: r=tan(alpha/2)*h |mit alpha: Abstrahlwinkel; für 0° <= alpha < 180°
Meine Näherung hat dann den tan=sin/cos mit den Näherungen sin(x)=x für kleine x und cos(x)=1 für kleine x drin (typische Physiker-Näherungen)...
Bei sin(30°)=0,5; tan(30°)=0,577 beträgt die Abweichung schon über 10%.
Am Abend denkt man da dann nicht mehr unbedingt dran, das ich dann etwa das Verhältnis der Radien getroffen habe war pures Glück - dass du das nicht bemerkt (bzw. als das andere Verhältnis interpretiert) hast war noch mehr Glück :)

Vergleiche damit mal 170° und 90°

Ja, jede Näherung des Tangens macht nahe der Polstelle (bei 90°, also Abstrahlwinkel 180°) Mist.

Aber das spielt alles keine Rolle, solange der gesamte Lichtstrom (Lumen) der Beleuchtung und die auszuleuchtende Fläche gleich bleiben.

Jaein, die auszuleuchtende Fläche bleibt gleich, aber die tatsächlich beleuchtete Fläche ändert sich. Vorwiegend ist das der Verlust den man vorne und hinten auf Fußboden und Wand sieht (wenn es drumherum ausreichend dunkel ist).
Verluste zu den Seiten machen bei Nano-Cubes etwas aus, aber bei länglichen Formen fallen die wesentlich weniger ins Gewicht (die Verluste betreffen ja nur die äußeren paar LEDs).
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

(Achtung: Sauerländer mit manchmal recht trockenem Humor)
unbekannt1984
Beiträge: 362
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon omega » 05 Dez 2017 12:50
Hallo Torsten,

unbekannt1984 hat geschrieben:Jaein, die auszuleuchtende Fläche bleibt gleich, aber die tatsächlich beleuchtete Fläche ändert sich. Vorwiegend ist das der Verlust den man vorne und hinten auf Fußboden und Wand sieht (wenn es drumherum ausreichend dunkel ist).

diese Verluste wird man immer haben, mehr oder weniger. Denn auch mit Linse/Reflektor strahlt ja Licht außerhalb der Halbwertsbreite (FWHM), nenne ich mal Halo, Streulicht.
Es gibt beim Streulicht schon Unterschiede, z.B.
- 72° FWHM, strahlt bis 180°
- 60° FWHM, strahlt bis gut 90°
Dieses Streulicht wird in das Design einer Leuchte i.d.R. nicht mit einbezogen, da es für die Anwendung nicht hell genug ist, u.U. geht es auch verloren. Wieviel das prozentual ist, sagt die Efficiency auf den beiden Seiten. Hier eine Linse mit nur 77% Effizienz.
Bei einer nackten Cree XP-G2 beträgt der Anteil dieses Streulichts 13%, die Effizienz demnach 87%.

Auch wegen dieses Streulichts liegt auf meinem Aquarium ein Holzrahmen, ursprünglich aber nur wegen dem unfreiwilligen Fischsuizid. Er blockiert das Streulicht, vermeidet, daß die Augen geblendet werden, im Wohnzimmer ist es abends beim Fernsehen dunkler.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2477
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
84 Beiträge • Seite 3 von 6
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Schlechter Pflanzenwuchs
Dateianhang von Heiko2602 » 25 Apr 2011 15:43
19 1539 von Markus112L Neuester Beitrag
26 Apr 2011 19:05
Schlechter Pflanzenwuchs
von Frank leo1 » 24 Nov 2014 10:34
2 434 von Ebs Neuester Beitrag
24 Nov 2014 12:28
Schlechter Pflanzenwuchs
Dateianhang von Phoenix » 19 Jun 2015 19:23
1 391 von MarcK Neuester Beitrag
19 Jun 2015 23:01
Schlechter Pflanzenwuchs
von Didi77 » 28 Jul 2016 11:53
3 336 von Didi77 Neuester Beitrag
28 Jul 2016 18:19
schlechter Pflanzenwuchs und Algen....
Dateianhang von wuehler » 05 Dez 2011 17:43
18 1479 von Andreas S Neuester Beitrag
07 Dez 2011 12:17

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Stefan*90 und 2 Gäste