Post Reply
5 posts • Page 1 of 1
Postby Wirewolf » 14 Aug 2017 21:39

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Pflanzen wachsen schnell, Algen aber schneller

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Nein

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 4 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 150x50x60 = 450L

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Cal Aqua Labs Black Earth Premium Soil

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* 2 große Mangrovenwurzeln, Basaltbruchstein

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 10 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

4 x Eheim power LED daylight 43W

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim Professionel 4+


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Eheim Mech Pro, Filtermatten

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 1050L

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Ja

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): up aqua inline atomizer

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 90 mit JBL ProFlora CO2 Count Safe gezählt

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Ja, Aquasabi Orb Checker

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Aqua Rebell CO2 Check

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] hydor ETH 300 Durchlaufheizer,
Eheim 7006072 Uv-Klärer Reeflexuv 800


Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 14.08.2017

Temperatur in °C:* 24,7°C

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tröpfchentest von JBL


pH-Wert: 6,3

KH-Wert: 2

GH-Wert: 4

Fe-Wert (Eisen): 0,1

NH4-Wert (Ammonium): nicht gemessen

NO3-Wert (Nitrat): 10

PO4-Wert (Phosphat): 0,4

K-Wert (Kalium): 10

Mg-Wert (Magnesium): 6

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Aqua Rebell Flowgrow = Mo - Fr 6 ml Täglich morgens.
Aqua Rebell Estimative Index = Mo - Fr 20m l Täglich abends.


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* Jede Woche ca. 50%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Nein

Pflanzenliste:

Eleocharis sp. 'Mini' - in Vitro XL
Vesicularia ferriei 'Weeping Moss' - in Vitro XL
Bucephalandra pygmaea "Bukit Kelam / Sintang" - Topf
Proserpinaca palustris 'Cuba' - 1-2-GROW!
Staurogyne repens - in Vitro XL
Eleocharis pusilla (parvula) - in Vitro XL

diverse weitere...


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 85%

Besatz:

6 Glaswelse
15 Rotkopfsalmler
3 L 144
10 Panzerwelse
11 Moskito
11 Corys
50 Amanos
20 Dornaugen
3 CPOs


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 2,4

Leitungswasser GH-Wert:* 4,8

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 25,6

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 5,4

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 2,3

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 11

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,01

Weitere Informationen und Bilder:


Guten Tag
das Becken steht auf der Arbeit im Büro und sollte als Schaubecken dienen um Kunden zu unterhalten. Deswegen wurde auch bei der Ausstattung nicht gespart. Leider kämpfen wir fast von Anfang an mit starken Algenwuchs in allen Bereichen des Beckens. Trotz Co2, Düngung, UVC Klärer und regelmäßigem Wasserwechsel verschwinden die Algen nicht. Mittlerweile tragen sogar unsere Schnecken und CPO's das grüne Kleid. Außerdem ist eine "Alge" aufgetaucht die ich in keiner Algensammlung finden konnte. Könnte daher auch etwas anderes sein. Es sieht einer Weichkoralle sehr ähnlich und fühlt sich weich und glitschig an. Ich kann mich nicht über das Pflanzenwachstum beschweren diese wachsen schnell und gut. Bei jedem wöchentlichen Wasserwechsel muss ich auch einen halben Eimer Pflanzen rausschmeißen nur kann ich diese nicht verkaufen, weil sie voll mit Algen sind. Das Becken steht in einem hellem Raum, wird aber nicht direkt von Sonnenlicht getroffen. Ich hoffe hier kann mir jemand helfen. Mit freundlichen Grüßen


35337

35334

35332

35335

35336

35338

Attachments

Wirewolf
Posts: 4
Joined: 25 Mar 2017 16:27
Feedback: 0 (0%)
Postby Kalle » 15 Aug 2017 10:35
Hi Wirewolf (wir reden uns hier eigentlich beim Vorname an),

schönes Becken! Ich würde mir nicht zu viele Sorgen machen, bei der kurzen Standzeit sind Algenplagen nichts Ungewöhnliches und verschwinden bei richtiger Behandlung. Deine Messwerte passen aus meiner Sicht grob, Na/ K Verhältnis finde ich optimierungsfähig.

Folgende vier Punkte würde ich dir empfehlen:

1.) 10h Licht ist ja eigentlich üblich, ich würde aber auf 6h runter gehen, um das Wachstum zu bremsen und das führt auch häufig zu stabileren Becken. Wenns dann läuft kann wieder länger beleuchtet werden.

2.) Algenfresser solltest du aufstocken: 50 Amanos sind ja schon ganz gut, aber ich würde auf jeden Fall nochmal 40 bis 50 Otocinclus einsetzen, außerdem algenfressende Schnecken (Geweihschnecke, clithon, und/ oder Kahnschnecke, Neritina pulligera; muss nicht viel sein, da diese Schnecken auch Eier legen, die stören können).

3.) Regelmässig und häufig Absammeln und -saugen, was geht. Einrichtungsgegenstände von den Algen befreien.

4.) Chemie würde ich lassen, da sie deine Mikroflora schädigt, die irgendwann ein guter Schutz vor Algenaufwuchs ist. Informiere dich über die Verbesserung der Mikroflora. Notfalls punktuelle Anwendung (Einnebeln) ist meiner Meinung nach ok.

Deine "Korallenalge" kenne ich nicht - evtl. eine Form von Rotalge. Schau mal auf der Seite von Bernd Kaufmann.
Zu Fadenalgen gibts hier einen Thread: algen/erfahrungsaustausch-fadenalgen-t23535.html


VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1496
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby Öhrchen » 15 Aug 2017 10:57
Hallo,

die "Korallenalge" wird eine Froschlaichalge sein von der Beschreibung hier, passt auch zum noch relativ neuen Aquarium. Google mal, ob die so aussieht.
Alternativ könnte es auch Thorea oder Darmtang sein.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1375
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Frank2 » 15 Aug 2017 11:00
Algenfresser solltest du aufstocken: 50 Amanos sind ja schon ganz gut, aber ich würde auf jeden Fall nochmal 40 bis 50 Otocinclus einsetzen, außerdem algenfressende Schnecken (Geweihschnecke, clithon, und/ oder Kahnschnecke,


Kalle so unterschiedlich ist die Aquaristik, :lol: :lol: . Ich habe beim Lesen gedacht " Oh Gott was wollen die mit 50 Amanos in einem funktionieren Becken irgendwann - grauenhaft - die muss man dann extra füttern" und Du sagst nochmal 50 Otos dazu. :D :D

Aber nun gut so ist das. :lol: :bier: . Ich fahre mit 5 Amanos pro 100 l ein und das reicht dicke. Aber das hat natürlich alles auch nichts mit dem zu tun, was wir hier in diesem Schaubecken vorfinden, das ist ne andere Form der Aquaristik :thumbs: Viele Wege führen nach Rom. :thumbs: Und jedem das Seine ist auch klar!

Viele Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby kurt » 15 Aug 2017 12:45
Hallo zusammen,

Kalle wrote:Ich würde mir nicht zu viele Sorgen machen, bei der kurzen Standzeit sind Algenplagen nichts Ungewöhnliches und verschwinden bei richtiger Behandlung.

Grünalgen-Pelzalgen überwuchern Pflanzen sehr schnell, da kommen keine Algenfresser mit,
heißt also Sofortmaßnahmen.

Öhrchen wrote:Froschlaichalge

Ja…und Grünalgen (Oedogonium).

Wirewolf wrote:Mittlerweile tragen sogar unsere Schnecken und CPO's das grüne Kleid.

Bild davon wäre schön… :wink:

Ansatz,
dein Leitungswasser ist prima für Pflanzenbecken, gute Ausgangsbasis.
Die Aquarienwerte sind nicht ganz OK.
Heißt, NO3 und PO4 Konstant halten, nicht höher gehen, (NO3 5/10mg/l u. PO4 0,1/0,4mg/l).
Magnesium mit MgSO4·7H2O = Bittersalz über dein Kaliumwert bringen,
= auf >10 bis 15mg/l, sonst Grünalgengefahr.
Erste Zeichen nach ein paar Tagen, Grünalgenwachstum stagniert, geht zurück.
Genau beobachten, Geduld haben, geschwächte Pflanzen wieder stärken.
Pflanzenschäden durch Überwuchern wachsen nicht so schnell aus, Algenfresser sind unterstützend.

PS.
Ein steriles Aquarium funktioniert nicht.
Algenfreie Becken sind ein Märchen.
Algen werden immer eingeschleppt.
Algen kann man nur zurückdrängen.
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2519
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
5 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Unbekannte Algenart, bitte um Hilfe!
Attachment(s) by UnKreativ_ » 09 Feb 2012 18:32
18 986 by java97 View the latest post
11 Feb 2012 10:27
Unbekannte Algenart? Finde nirgendwo info und sieht komisch
Attachment(s) by Florian29 » 15 Mar 2012 21:33
21 1428 by Florian29 View the latest post
10 Apr 2012 09:05
Kann die Algenart nicht bestimmen
Attachment(s) by J-4u » 20 Mar 2014 10:56
1 358 by J-4u View the latest post
22 Mar 2014 14:25
Nach Kieselalgen nun eine grüne Algenart??
by benkolo » 10 Mar 2017 16:48
14 745 by benkolo View the latest post
11 Mar 2017 20:10
Algenproblem
Attachment(s) by Adrian » 03 Jun 2011 17:05
69 3973 by java97 View the latest post
05 Jul 2011 21:24

Who is online

Users browsing this forum: Wene and 1 guest