Post Reply
28 Beiträge • Seite 2 von 2
Beitragvon Plantamaniac » 24 Nov 2015 23:20
Hallo, ich habe geschrieben, das auch kleinere Becken mit viel mehr Fisch keinen Sauerstoffmangel haben müssen, auch wenn keine Pflanzen im Becken sind. Und er soll suchen, warum der Sauerstoff nicht reicht, bzw. warum sie sich so verhalten.

Tja, so genau hat man uns das in der Ausbildung nicht eingebläut. Da war ein anderer Satz zu lernen.
Das der heute nicht mehr gilt, war mir nicht bewußt. Ich werde mir Deinen Satz hinter die Ohren schreiben.
Was ich nicht ganz verstehe :? Die Pflanze braucht Sauerstoff und Co2 zum wachsen. Warum gibt sie ihn bei Licht dann gleich wieder ab?

Was empfiehlst Du um den Pflanzen und Fischen etwas mehr Sauerstoff zu gönnen?
Weil das ist die Frage???
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3296
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 30 (100%)
Beitragvon Korny » 24 Nov 2015 23:39
Stimmt allerdings.
Ich weiß immer noch nicht, was ich machen soll damit es den Fischen besser geht? :-)
Gruß Manuel

Hook of Nature
Benutzeravatar
Korny
Beiträge: 595
Registriert: 12 Mai 2015 14:08
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Wasserfloh » 24 Nov 2015 23:58
Hallo

Ich glaube nicht an ein Sauerstoffproblem. Du hattest ein Nitrit Problem ! Du hast deine Pflanzen extrem zurückgeschnitten , also viel Biomasse entfernt und auch viel Fläche wo Bakterien siedelten, gleichzeitig auch noch den Filter gereinigt. Ausserdem zeigte dein Test Nitrit an. Die Bakterienmasse passt sich nun langsam wieder an und um den Fischen etwas den Stress zu nehmen würde ich Easylife Filtermedium nach Dosierung verwenden ,was dann auch Vefgiftungen durch Kupfer etc. ausschliesst
lg.Heiko
Wasserfloh
Beiträge: 540
Registriert: 22 Feb 2014 00:45
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon omega » 25 Nov 2015 00:40
Hallo Robert,

Wuestenrose hat geschrieben:Ich schrieb öfters schon híer im Forum: In Unkenntnis der wahren Begebenheiten neigen gerade Aquarianer besonders dazu, Scheinzusammenhänge zu konstruieren.

Warum eigentlich?

hat wohl was mit Horizont/Tellerrand, Monokausalismus, mangelnde Selbstkritik und Selbstgefälligkeit zu tun.
Oder kurz: weil's einfach so einfach ist.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2484
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon Korny » 25 Nov 2015 06:54
Wasserfloh hat geschrieben:Hallo

Ich glaube nicht an ein Sauerstoffproblem. Du hattest ein Nitrit Problem ! Du hast deine Pflanzen extrem zurückgeschnitten , also viel Biomasse entfernt und auch viel Fläche wo Bakterien siedelten, gleichzeitig auch noch den Filter gereinigt. Ausserdem zeigte dein Test Nitrit an. Die Bakterienmasse passt sich nun langsam wieder an und um den Fischen etwas den Stress zu nehmen würde ich Easylife Filtermedium nach Dosierung verwenden ,was dann auch Vefgiftungen durch Kupfer etc. ausschliesst
lg.Heiko


Moin Heiko,

der Nitrittest, war in der ersten, im Teststreifen angezeigte, Farbe. Also <0,1.
Gruß Manuel

Hook of Nature
Benutzeravatar
Korny
Beiträge: 595
Registriert: 12 Mai 2015 14:08
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Plantamaniac » 25 Nov 2015 08:59
Wuestenrose hat geschrieben:'
Ich schrieb öfters schon híer im Forum: In Unkenntnis der wahren Begebenheiten neigen gerade Aquarianer besonders dazu, Scheinzusammenhänge zu konstruieren.

Warum eigentlich?


Grüße
Robert


:kaffee2:
Weil die studierten Herren nicht immer Zeit uns Lust haben sich um Pipifax zu kümmern.
Sonste würde man interessiert mitlesen und noch was dabei lernen :gdance: .
Erst wenn einer versucht zu helfen und Scheinzusammenhänge aus langjähriger Praxis zu konstruieren :stumm: , werden sie plötzlich munter :grow: .
Allein das motiviert mich weiter zu machen :besserwiss: .
Bitte jeweils um Aufdröselung der genauen Vorgänge, wie gesagt, sehr interessant :tnx:
Nicht jeder hat das studiert. Und oft hält man nunmal das,
was man sich woanders angelesen hat für richtig :glaskugel: .
Und selbst wenn die Grundlagen nicht korrekt sind, ist es doch die Maßnahme und das Ergebnis was zählt :gdance:

Manchmal frage ich mich, wie ich ohne dieses Hintergrundwissen klar komme? Eigentlich hätte ich längst aufgeben müssen, die Glaskästen zerdeppern und die Pflanzen auf den Kompost schmeißen :sceptic:
Aber das Gegenteil ist der Fall :lol: Lass mir grad noch 2 kleben :kaffee1:
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3296
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 30 (100%)
Beitragvon Wuestenrose » 25 Nov 2015 09:27
Morgen…

Plantamaniac hat geschrieben: :kaffee2: :gdance: :stumm: :grow: :besserwiss: :tnx: :glaskugel: :gdance: :sceptic: :lol: :kaffee1:

Gegen Smileydiarrhoe gibts sicher was von Ratiopharm…

Ich hab in ziemlich klar verständlichen Worten beschrieben, wie's wirklich bei der Pflanze ist. Der Citratzyklus ist ein universeller, sauerstoffzehrender Energiegewinnungsprozeß, den es beim Menschen genauso wie bei den Pflanzen gibt und rund um die Uhr läuft. Tagsüber überwiegt bei den Pflanzen die Sauerstoffproduktion aus dem Photosystem II die Sauerstoffzehrung im Citratzyklus, nachts ist es logischerweise umgekehrt.

Photosynthese und Citratzyklus sind mehrere Wochen Stoff im Bio-LK, die kann ich hier nicht in ein paar dürren Worten zusammenfassen. Wenn's dich wirklich interessiert (woran ich nach deinem Beitrag aber eher weniger glaube), kannst du ja auch etwas Eigeninitiative zeigen, nach den Schlüsselworten googeln und/oder dir den Taiz/Zieger zulegen.

In diesem Sinne,
Robert
生活中的每一天都不可避免地会增加可以吻我屁股的人数。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5381
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Korny » 25 Nov 2015 10:37
Hey hey,

da wir ja eh schon vom Thema weg sind, würde mich noch interessieren,
Wann die Pflanzen eigentlich wirklich Pflanzenmasse aufbauen, also wachsen.

Mir ist nämlich bei einer Pogo erectus aufgefallen, dass die Blätter oben gegen abend zusammen gehen also Richtung spitze,
und dann in der früh außeinander sind.

Heißt das, für einen dämlichen erklärt, dass in der Beleuchtungsphase aus CO2 dann Sauerstoff gewonnen wird, der in Pfanzenmasse umgewandelt und übriger Sauerstoff abgegeben wird, in der Nach dann der Sauerstoff auch von den Pflanzen verbraucht wird?
Rein Theoretisch müsste mann dann quasi, wenns rein um die Fische geht, in der Mitte der Dunkelphase den Sauerstoff zugeben.

Nur weils mich interessiert, hat jetzt mit dem Problem nichtsmehr zu tun.

Dann noch zum Thema.
Ich hab den Filterauslauf an die Oberfläche gestellt, dass eine kleine aber feine Welle erzeugt wird. Soweit ich das so kurzfristig beurteilen kann, hat sich das gebessert. Die Pflanzen sollten ja auch langsam loslegen zu wachsen.
Gruß Manuel

Hook of Nature
Benutzeravatar
Korny
Beiträge: 595
Registriert: 12 Mai 2015 14:08
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Plantamaniac » 25 Nov 2015 11:00
Wuestenrose hat geschrieben:Morgen…


Gegen Smileydiarrhoe gibts sicher was von Ratiopharm…



In diesem Sinne,
Robert


Haha, der war wirklich gut :lol:

Danke. Googeln is gut :thumbs: Es interessiert mich wirklich :roll:
Ich find es auch blöd, wenn ich bullshit loslasse, obwohl ich nur helfen will :irre:
Ich weiß aber das mein Handwerkerhirn bei zuviel Text abschaltet oder versucht die Quintessenz rauszufiltern, was vielleicht wieder zu Verwirrungen im Knäul führt :sceptic: .

Taiz/Zieger = 86€, Pffff so wichtig is mir das dann doch wieder nicht :ops:

Mir ist wichtig: Was ist zu tun? Grob warum?
Chiao Moni


Jo, Manuel

Gedankenblitz> Tochter soll in der Unibibbi mal nachsehn, obs den T/Tschinken dort gibt.
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3296
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 30 (100%)
Beitragvon Korny » 26 Nov 2015 12:54
Moin moin,

also bis jetzt läuft alles wunderbar weiter.
Die Fische schwimmen hauptsächlich brav im ganzen Becken und nicht nur unten.
Langsam sieht man wirklich die Pflanzen wachsen. Düngen muss ich immer noch nicht.

Den Auslauf hab ich an die Oberfläche gerichtet, damit eine richtig schöne Welle entsteht.
Hoffe ich habs ohne den Oxydator hinbekommen.

Jetzt muss ich mal schauen, irgendwie die Garnelen zu minimieren. Vielleicht finde ich nen Fisch
oder erst dann, wenn ich auf meine gewünschten 300L upgrade. ;-)
Gruß Manuel

Hook of Nature
Benutzeravatar
Korny
Beiträge: 595
Registriert: 12 Mai 2015 14:08
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Plantamaniac » 26 Nov 2015 13:12
Hallo, suchst Du Fisch zu Garnele?
Da ist die Auswahl recht übersichtlich...
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3296
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 30 (100%)
Beitragvon Korny » 26 Nov 2015 13:15
Nein,

ich suche Fische, die meinen Garnelenbestand ausdüngen.
Wenn mal ein junger Antennenwels zwischen die Kiemen rutscht, hab ich auch nix dagegen.
Mein Becken wird etwas zum Brutkasten. :-)
Gruß Manuel

Hook of Nature
Benutzeravatar
Korny
Beiträge: 595
Registriert: 12 Mai 2015 14:08
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Plantamaniac » 26 Nov 2015 13:35
Ok, alles klar..das sollte ja kein Problem sein, da welche zu finden.
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3296
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 30 (100%)
28 Beiträge • Seite 2 von 2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast