Post Reply
22 posts • Page 1 of 2
Postby AnYoNe » 08 Aug 2011 09:52

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Hallo zusammen,

ich habe in letzter Zeit das Problem das in meinem Aquarium sehr starke Sauerstoffprobleme in den Morgenstunden auftretten. Ich erkenne es daran das die Fische massiv stark am atmen sind. Als Gegenmassnahmen habe ich bereits den HMF gegen einen starken Innenfilter getauscht der zusätzlich außer starker Strömung noch Sauerstoff über einen Diffusor einbringt.

Allerdings bringt diese starke Strömung auch ein wunderschönen Algenwuchstum mit sich und hilft bei den beschriebenen Problemen nicht wirklich weiter. Die Fische schnappen weiterhin stark nach Luft.

Bin hier wirklich ein wenig mit meinem Latein am Ende. Kann es sein das der Beckenboden gammelt ? Ist schwarzer Kies mit einer Körnung von 1 bis 2mm.

Gefüttert wird täglich ca. gegen 20:00 Uhr.

Wasserwerte:

PH 7,2
KH 12
NO2 nicht nachweissbar
NO3 kurz vor dem TW ca 50

Evtl. habt Ihr eine Idee was das Problem sein könnte.

Gruß Michl


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Nein

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 6 Jahre

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 80x35x45

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Kies + Langzeitdünger

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Wurzeln

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 12 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2* T5 24 Watt

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim Innenfilter


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Schaumstoff

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 550 Liter

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Bio-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 02.08.2011

Temperatur in °C:* 24

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Ferdrakon, Rebell NPK


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* Wöchentlich

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

Gemischt

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 60%

Besatz:

4 Tüpfelbuntbarsche, 2 Schmettlingsbuntbarsche, 6 Panzerwelse, 3 Antennenwelse,

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 16

Leitungswasser GH-Wert:* 18

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* ka

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* ka

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* ka

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* ka

Weitere Informationen und Bilder:


User avatar
AnYoNe
Posts: 175
Joined: 29 Sep 2010 20:33
Location: Oberbayern
Feedback: 7 (100%)
Postby schnecken-maike » 08 Aug 2011 14:21
Hallo AnYoNe,

Sauerstoffmanmgel am Morgen tritt auf, wenn im tagesverlauf nicht genug Sauerstoff von den Pflanzen produziert wurde und der Sauerstoff dann in der Nacht von den Tieren, Pflanzen und Bakterien zu schnell wieder verbraucht wird.
Wenn du gegen 20 Uhr fütterst, geht dann das Licht gleich aus? Bleibt über Nacht Futter im becken leigen, dass von bakterien unter sauerstoffzehrung zersetzt wird?

Wie lange belichtest du? Eventuell kannst du das Problem eindeämmen, wenn du die Nachtphase auf 10 Stunden verkürzt.

Was für Pflanzen sind in dem Becken? Speerblätter, Moose und Farne sind nicht unbedingt gute Sauerstoffproduzenten.

Liebe Grüße Maike
Viele Infos zu Aquarienpflanzen und Schnecken im Süßwasseraquarium
http://www.heimbiotop.de
schnecken-maike
Posts: 181
Joined: 28 May 2009 12:46
Location: Warendorf
Feedback: 1 (100%)
Postby AnYoNe » 08 Aug 2011 15:20
Hi Maike,

danke für die Antwort.

Das Licht geht gegen 23:00 Uhr aus. Das sollte eigentlich reichen das, daß alles Futter vertilgt wurde. Im Notfall sind noch diverse TDS im Becken unterwegs für restliche Futtermengen.

Beleuchtungsdauer sind 12 Std. pro Tag. Kann durch eine Ausweitung auf 14 Std. nicht ein Algeninvasion zur Folge haben ?

Pogostemon helferi, Cryptocoryne wendtii, Echinodorus tenellus, Nuphar japonica, Echinodorus bleheri, Echinodorus Osiris, Lilaeopsis brasiliensis, Lilaeopsis mauritiana, Anubias, Gymnocoronis Spilanthoides.

Das sollten alle gewessen sein :)

Grüße
User avatar
AnYoNe
Posts: 175
Joined: 29 Sep 2010 20:33
Location: Oberbayern
Feedback: 7 (100%)
Postby Arami Gurami » 08 Aug 2011 16:47
Hallo Michl,
alternativ (so mache ich es auch in meinen Becken) würde ich per Zeitschaltuhr nachts einen Sprudelstein aktivieren. Meiner geht glaub ich von 1.30 bis 8.30 an, beleuchtet wird von 10.00 bis 18.00.
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2116
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
Postby AnYoNe » 08 Aug 2011 16:54
Hi Aram,

die Option steht leider nicht zur Verfügung :) Das Becken steht direkt am Kopfende von meinem Bett und alleine die Geräusche vom Diffusor lassen mich fast an die Decke gehen ..... zumindest wenn ich nicht richtig müde bin.

Eine Luftpumpe mit Ausströmer ist noch einige Nuance lauter.

Grüße
User avatar
AnYoNe
Posts: 175
Joined: 29 Sep 2010 20:33
Location: Oberbayern
Feedback: 7 (100%)
Postby schnecken-maike » 09 Aug 2011 07:37
Hallo,

ich würde die Bepflanzung um Limnophila sessiliflora, Wasserpest, Bacopa caroliniana oder Ludwigia palustris ergänzen. Diese schnell wachsenden Stängelpflanzen bilden viel Sauerstoff. Sie könnten den Sauerstoffgehalt im Tagesverlauf soweit erhöhen, dass es bis zum Ende der Nacht reicht.

Grüße Maike
Viele Infos zu Aquarienpflanzen und Schnecken im Süßwasseraquarium
http://www.heimbiotop.de
schnecken-maike
Posts: 181
Joined: 28 May 2009 12:46
Location: Warendorf
Feedback: 1 (100%)
Postby AnYoNe » 10 Aug 2011 10:36
Hi Maike,

habe jetzt eine schöne Portion Wasserpest erworben und eingepflanzt. Aber ich vermute fast das es daran nicht liegen wird. Habe vor ca. einem Monat die Beplanzung geändert und hatte davor Massen von Cardamine lyrata und Heteranthera zosterifolia im Becken. Aber die Sauerstoff Probleme waren die gleichen.

Was evtl. noch zu erwähnen wäre das ich gut über 100 TDS ins Becken gepackt habe, aber fast kleine mehr zu sehen ist. In meinen anderen Becken kenne ich es eigentlich so das die TDS am abend immer on Tour gehen.

Evtl. ist es doch keine Sauerstoff Problem sondern Vergiftungserscheinungen ? Schwarzen Kiese setze ich in diesem Becken zum ersten mal ein. Aber dieser wurde in einem "Zoogeschäft" gekauft.

Beim Pflanzenumbau habe ich schon einen gut stinkenden Geruch vom Boden her feststellen können. Kann aber nicht sagen ob es normal war. AQ Grund stinkt nun mal nach einer Zeit.

Grüße Michl
User avatar
AnYoNe
Posts: 175
Joined: 29 Sep 2010 20:33
Location: Oberbayern
Feedback: 7 (100%)
Postby Gast » 10 Aug 2011 10:49
Hallo Michl!

Nein, Bodengrund stinkt eher nicht, er riecht leicht modrig, aber das war's auch schon.

Kann es sein, das irgendetwas bei dir im Aqua gammelt, was so Sauerstoff zehrt?

Wenn du Sauerstoffmangel ausschliessen möchtest, stell' dir doch mal 'nen Söchting Oxidator ins Becken.

Gruß derweil
Eva
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby AnYoNe » 10 Aug 2011 11:55
Hi Eva,

wenn nur der Boden mit allem was drin ist. Wurzelreste etc. Ansonsten kann nicht gammeln. Wurde ja alles recht neu gemacht.

Des mit dem Oxidator kann ich mal überlegen ja.

Was noch eine Idee war, wenn ich die Leitungswasserwerte nehme (ph 7,32 und kh 17,6) komme ich auf einen Co2 Gehalt von 25 mg/l. Zusätzlich noch Bio Co2. Wird das evtl. zu viel ?

Grüße
User avatar
AnYoNe
Posts: 175
Joined: 29 Sep 2010 20:33
Location: Oberbayern
Feedback: 7 (100%)
Postby AnYoNe » 10 Aug 2011 19:58
Hier noch die aktuell gemessenen Werte:

PH 7,0
GH 13
KH 11
NO2 0
N03 0
NH4 0
PO4 0,5
FE 0,25
CU 0

Lt. Berechnungstool CO2 würde es hier einen Wert von 31,21 geben. Das wäre doch deutlich zu viel oder ?

Grüße Michl
User avatar
AnYoNe
Posts: 175
Joined: 29 Sep 2010 20:33
Location: Oberbayern
Feedback: 7 (100%)
Postby Skout » 11 Aug 2011 18:19
Über das CO2 würde ich mir keine Sorgen machen.
Eher die Tatsache das du vor dem WW einen NO3-Wert von 50 mg/l hast.
Glaube hier muss eher zentral an der Düngung usw. gearbeitet werden.

Das "Luft schnappen" Verhalten tritt wirklich nur morgens auf?
Viele Grüße,
Alexander
User avatar
Skout
Posts: 307
Joined: 24 Aug 2009 17:09
Feedback: 2 (100%)
Postby schnecken-maike » 12 Aug 2011 04:50
Moin,

ich bin da nicht ganz firm, aber ob es an zuviel CO2 oder an zu wenig Sauerstoff liegt sollte man doch mit einem O2-Test rausfinden können.
Ich tippe aber eher auf zuwenig Sauerstoff. Übler Geruch aus dem Boden deutet auf Fäulnis hin. Die Bakterien im Boden verbrauchen vermutlich reichlich Sauerstoff. Die TDS sollten dann morgens weit oben an der Scheibe sitzen.
Sollten sie alle im Boden gestorben sein, dann wäre das schon ein extremer Fäulnisherd!
Allerdings sterben TDS nicht einfach so. Hast du mal den Kupfergehalt von deinem leitungswasser getestet? Im Aquarium ist Kupfer oft schon nach wenigen Minuten nicht mher nachweisbar, weil es von Filterschlamm und Mulm gebunden wird. Eventuell schadet es aber doch vorher den MO´s und den Schnecken.

Gruß Maike
Viele Infos zu Aquarienpflanzen und Schnecken im Süßwasseraquarium
http://www.heimbiotop.de
schnecken-maike
Posts: 181
Joined: 28 May 2009 12:46
Location: Warendorf
Feedback: 1 (100%)
Postby nik » 12 Aug 2011 08:29
Hallo Michl,

AnYoNe wrote:Beim Pflanzenumbau habe ich schon einen gut stinkenden Geruch vom Boden her feststellen können. Kann aber nicht sagen ob es normal war.

war eh mein erster Gedanke, dass das Becken organisch überlastet ist.

AQ Grund stinkt nun mal nach einer Zeit.

Dazu müsstest du mal erlebt haben, wie unglaublich frisch der Sand roch, den ich nach 10-11 Jahren aus einem exzessiven Pflanzenbecken geholt habe. Das ganze Setup war mürbe und fällig, aber der Bodengrund war kein Problem. Bei dir ist er es. Ich habe mir lange genug angesehen wie organische Stoffe in Kiese immer weiter einsickerten und irgendwann das Ende vernünftigen Pflanzenwuchses bedeuteten.

Betrachte die Sauerstoffgeschichte besser als Summenbilanz mit brauchbaren Indikatoren zur Beurteilung.
Alles was an Pflanzen-, Tiermasse, Futter, halt Biomasse im Becken vergeht, verbraucht Sauerstoff. Dabei ist es z.B. völlig egal ob das Futter gefressen wird oder einfach nur vergammelt. Der Sauerstoffverbrauch ist in beiden Fällen näherungsweise gleich! Und da ist es gleich völlig wurscht, ob du darauf achtest, dass das Futter bis zur Dunkelphase gefressen wurde. Wichtig ist vor allem die Menge an Futter, allgemein zu mineralisierender Biomasse, die sauerstoffzehrend wirkt. Das ist die eine Schraube an der sich drehen lässt, die andere ist die Ankurbelung des Stoffwechsels der Pflanzen über eine gute Versorgung. Sprudelsteine und andere Methoden den Gasaustausch an den Grenzflächen zu fördern, lasse ich mal beiseite, da die alle CO2 austreiben und damit den pflanzlichen Stoffwechsel unerwünscht limitieren.

Bei dir sieht das einfach nach einem grundsätzlichen Problem mit dem überlasteten Bodengrund aus. Die Optimierung der Sauerstoffversorgung übertüncht nur das Problem, ändert daran aber nichts.

Den simplen Indikator zur Beurteilung der Sauerstoffsituation habe ich noch vergessen. Die Pflanzen sollten im Laufe des Tages irgendwann mal das Perlen anfangen und wenn der Besatz auch noch morgens ruhig ist, dann ist alles im Strumpf. Das genügt soweit, sodass ich schon sehr lange keinen Sauerstoffgehalt mehr gemessen habe oder das diesem folgende Redoxpotenzial.

Gruß, NIk
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7297
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby AnYoNe » 12 Aug 2011 09:32
Hi Skout,

habe die 50mg No3 eigentlich auf den NPK Dünger von Aqua Rebell geschoben. Sammelt sich halt im laufe der Woche ? Dünge hiervon zwei Hub pro Tag vom Dosierer.
Naja morgens ist es am schlimmsten, von einer "ruhigen" Atmung kann man untertags auch nicht reden.

Hi Maike,

die TDS an der Scheibe hängend konnte ich in diesem Becken seit dem Problem nicht sehen. Ein paar sind schon lebend oben am Kies zu sehen aber der Rest bleibt verschollen.
Einen O2 Test kann ich besorgen klar. Sollte es in jedem Zooshop geben oder ?
Kupfertest werde ich machen.

Hi Nik,

also am Futterpan wurde eigentlich seit Jahren nicht geändert. Das einzige wo mir jetzt noch eingefallen ist das es seit ca. 4 Monaten gefriergetrocknetes Futter gibt. (Davor kein Gefriefach) Hauptsächlich die roten Mülas.
Mit dem Geruch des Boden konnte ich nicht wirklich einschätzen, aber wenn er wirklich geruchsneutral sein sollte war er das bestimmt nicht !
Sauerstoffblasen bilden meine Pflanzen so gut wie nicht. Wenn nur ein bis zwei Tage nach dem Wasserwechsel.

Muß jetzt der Bodengrund raus und erneuert werden ? Würde das Problem eigentlich gerne umgehen da ich das Becken in drei Monaten eh umziehen muß .....

Grüße Michl
User avatar
AnYoNe
Posts: 175
Joined: 29 Sep 2010 20:33
Location: Oberbayern
Feedback: 7 (100%)
Postby Gast » 12 Aug 2011 10:31
Hi Michel!

Nik hat es doch ziemlich deutlich und treffend geschrieben.

Auf jeden Fall weniger füttern, ggf den Besatz ausdünnen. (Wie groß sind deine Antennenwelse eigentlich? Mit 6 Jahren sind die ja nicht mehr klein).

Wenn du den Bodengrund jetzt nicht tauschen möchtest, kannst du noch versuchen, möglichst viel Mulm abzusaugen (Mulmglocke). Auch in den Ecken.
Du wirst dich wundern, was da alles zu Tage tritt.

Wenn es nicht besser wird, solltest du aber dennoch dringend deinen Bodengrund auswaschen und nicht noch drei Monate warten, die Tiere haben da ja auch nur eine begrenzte Ausdauer.

Gruß derweil
Eva
Gast
Feedback: 0 (0%)
22 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Algen und Sauerstoff Probleme
Attachment(s) by Flaark » 23 Jan 2011 13:49
7 1117 by Japanolli View the latest post
27 Jan 2011 15:35
2 Probleme
Attachment(s) by Crustaman » 20 Feb 2011 17:08
9 912 by Crustaman View the latest post
10 Apr 2011 15:01
Bartalgen probleme
Attachment(s) by Andysr » 02 Apr 2011 18:04
22 2123 by Andysr View the latest post
05 Apr 2011 17:36
Hab 3 Probleme in meinen AQ
Attachment(s) by Cloud » 07 Jun 2011 17:53
13 1069 by java97 View the latest post
14 Jun 2011 20:42
Probleme mit Pelzalgen
Attachment(s) by Lilith » 24 Jun 2011 14:23
25 7223 by Lilith View the latest post
28 Jun 2011 18:41

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests