Post Reply
12 posts • Page 1 of 1
Postby Bubbles » 05 Sep 2016 23:50

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Rotalgen

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Vor 3 Wochen habe ich angefangen No3 und Po4 von Easy Life zu düngen da die Werte bei mir bei 0 und die Blätter der Hygrophila verkrüppelt waren. Jetzt wachsen sie wieder normal.

Vor ~4 Wochen habe ich auf LED's umgestellt.
Vor den Led's waren 2 x 39w t5 Röhren drin.
Vor 1 1/2 Wochen hab ich von 12h auf 10h gestellt und von 100% auf 65% gedimmt.


Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 8 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 240l (100 x 40 x 60)

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Recht feiner kies

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Schiefer, Moorkienwurzel

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 10h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

4 x 2400 lm 1 Meter IP68 Tagweiß/Warmweißgemischt

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Tetra EX 800 plus Außenfilter


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Standard bis auf Kohle

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 375l/h

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Bio-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Paffrathschale

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] JBL CO2 Dauertest

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] JBL CO2 Dauertest

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Heizer

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 06.09

Temperatur in °C:* 25.5°C

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Filterking Tr??pfchentest


NO3-Wert (Nitrat): 15

PO4-Wert (Phosphat): 0.1

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Als Dünger benutze ich von Easy Life Profito, No3 und Po4.
Düngen tue ich Profito 1.5ml am Tag, No3 und Po4 nur wenn der entsprechende Wert auf 0 ist. No3 auf 15mg/l und Po4 auf 0.1mg/l. Co2 ist laut Dauertest auf ~20mg/l.


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* Jede Woche 50%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

Hygrophila(welche genau kann ich nicht sagen)
rotala rotundifolia
Limnophila aromatica - aromaticoides
Vallisneria spiralis
Vallisneria rubra serpenta
Hydrocotyle leucocephala
Limnophila sessiliflora


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 60% - 70%

Besatz:

22 x Roter Neon
10 x Otocinclus
1 x Brauner Antennenwels
1 x Mosaikfadenfisch
20 - 30 x Kleine Amanogarnele (1 cm - 3 cm)


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 8.1

Leitungswasser GH-Wert:* 14.5

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 91

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 7

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 2.3

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 3.4

Weitere Informationen und Bilder:


Vor der Algenplage
32470

Aktuelles Becken
32472

Algen

32469

32468

32471


MfG,
Sebastian
Bubbles
Posts: 19
Joined: 05 Sep 2016 16:09
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 06 Sep 2016 05:44
Hallo Sebastian,

düngst du das Wechselwasser nicht auf? Da solltest du auch Magnesium zugeben.

Wenn du keinen speziellen Grund mehr hast, dann nimm die Aktivkohle wieder raus

Es sieht mit den LED nach mehr Licht und dann zu geringer Volldüngung(, Fe/Se) aus. Mein Standardspruch noch hinten dran, mache den Filter so leer wie möglich. Zur Orientierung empfehle ich den Thread zur Düngung in meiner Sig. Hier im Flowgrow werden gerne die Nährstoffverhältnisse betrachtet und man derzeit gerne mit einem Ca:Mg:K-Verhältnis von 2:1:0,5-1 bedacht. Im Grunde okay, kriegst du aber so kaum hin. Bei dir wird der Gehalt an Kalium höher als Magnesium sein und Kalium gerne mal als Quelle von (Grün-)Algen betrachtet. Das ist nicht so fix wie es scheint, aber das Magnesium solltest du anheben. Mit alleinig Easy Life Nitro gibst du vor allem Kalium und weniger Stickstoff zu. Dein Leitungswasser ist auch zu hart um ein Pflanzenaquarium "zwanglos" betreiben zu können. Spielt bei den Rotalgen keine Rolle, aber bei der Düngung greift eins ins andere. Ach ja, CO2 habe ich bewusst nicht erwähnt, passt schon.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7312
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Bubbles » 06 Sep 2016 13:31
Hallo Nik,

das Wechselwasser dünge ich nur mit No3, Po4 und Profito auf.

Im Filter ist die Standard Befüllung drin bis auf Kohle die habe ich raus genommen.
Es ist jetzt drin:
Tetratec CR Keramik Filterringe, Tetratec BF Biologischer Filterschwamm, Tetratec BB Bio Filterbälle und Tetratec FF Filterwattevlies.

Also soll ich Magnesium anheben und ein paar Filtermedien entfernen?
Ich hab mir den Link angeguckt. Das ist ziemlich viel und ich bin noch recht neu in der Aquaristik da blick ich noch nicht ganz durch.

MfG,
Sebastian
Bubbles
Posts: 19
Joined: 05 Sep 2016 16:09
Feedback: 0 (0%)
Postby Bubbles » 06 Sep 2016 16:33
Hallo,
mir ist noch was aufgefallen. Seit ein paar Tagen Bekommen die unteren Blaeter der Hygrophila Loecher und fallen ab.
Ich scheatze mal das die Loecher im Zusammenhang mit den Algen stehen.

32484

32483

32482

MfG,
Sebastian
Bubbles
Posts: 19
Joined: 05 Sep 2016 16:09
Feedback: 0 (0%)
Postby Bubbles » 07 Sep 2016 16:47
Hallo,
kann mir denn keiner weiter helfen?
Brauche dringend einen Rat die Algen verbreiten sich immer weiter.

MfG,
Sebastian
Bubbles
Posts: 19
Joined: 05 Sep 2016 16:09
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 07 Sep 2016 17:16
Hallo Sebastian,

was willst du denn noch? Willst du viele Bestätigungen? Oder weitere Vorschläge? Soll ich zu jeder deiner avisierten Änderungen "ja, mach das" schreiben? Ich wäre seinerzeit total happy gewesen, wenn ich die Infomöglichkeiten hier gehabt hätte - und gegen die Mengen Pinsel- und Bart- und weitere Algen, die mich viele Jahre begleitet hatten ist das bei dir eher Kinderpippi. ;) Pinselalgen sind in der Regel nicht schwierig, aber vielleicht kommt ja noch was, was dir besser gefällt?

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7312
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Bubbles » 07 Sep 2016 23:47
Hallo Nik,

Ich bin doch froh darüber das es so viele Informationen giebt doch was nützen mir die ganzen Informationen wenn ich keinerlei Erfahrungen habe. Wenn selbst in den Kommentaren die Meinungen auseinander gehen wie soll ich als Anfänger denn abschätzen was richtig und was falsch ist? Jeder hat eine andere Meinung und jeder meint die Lösung zu haben. Ich versuche einfach verschiedene Meinungen einzuholen bevor ich jetzt das komplette Becken umbaue. Eine Standard Lösung gibt es wohl nicht deswegen habe ich mich an das Forum gewand um für mein Becken eine Lösung zu finden.
Wenn dass für dich nicht schwierig ist die Rotalgen los zu werden, dann ist das ja gut für dich aber ich habe im Moment Probleme damit (die hattest du ja auch mal). Es kann auch gut sein das es bei mir eher "kinderpipi" ist aber muss es denn noch schlimmer werden bevor ich anfangen soll was zu machen?

Ich entferne jeden Tag die Algen aus dem Aquarium deswegen sieht man kaum Algen. Das wurde mir so empfohlen damit die Pflanzen die Nährstoffe bekommen und nicht die Algen. In dem Abschnitt "Beckenbiologie" steht jetzt wieder dass das nicht stimmt und das die Algen mit dem Biofilm konkurrieren. Soll ich jetzt trotzdem die Blätter entfernen um den Konkurrenzdruck zu mindern oder soll ich die Blätter drin lassen um den Platz für den Biofilm zu erhalten?

Ich habe aus dem Filter alles raus bis auf die Keramikröhrchen und 2 Schwämme. Bei der Suche bin ich auch wieder auf viele verschiedene Meinungen gestoßen. Die einen sagen einfach mit einem Schwamm filtern reicht
die Anderen sagen man braucht Keramikröhrchen als groben Vorfilter damit der Schwamm nicht so schnell verstopft.

Das Magnesium soll ich zu geben. Dann wird das Wasser doch noch härter. Du sagtest ja das ich jetzt schon ein Pflanzenaquarium nicht "zwanglos" betreiben kann.

Zu der Beleuchtung noch eine Frage. Laut deinem Link soll ich die Beleuchtungszeit auf 6 Std. reduzieren. Gehen mir dann nicht die Pflanzen ein?

MfG,
Sebastian
Bubbles
Posts: 19
Joined: 05 Sep 2016 16:09
Feedback: 0 (0%)
Postby Arami Gurami » 08 Sep 2016 05:35
Hallo Sebastian,
um die Algen (es sind Bartalgen) loszuwerden, reicht eine Behandlung mit Easy Carbo in normaler Dosis (Anleitung dazu hier: https://www.aquasabi.de/aquascaping-wiki/algen/easy-carbo-kur).
Nik hat Dir ja schon ein paar Tipps gegeben. Ich würde Dir noch raten, NO3 durch regelmäßiges Düngen auf einem Level von min. 10 mg/l dauerhaft zu halten und nicht zu warten, bis das auf 0 fällt.
Zu Deinen Fragen:
-6h sind kein Problem für Pflanzen.
-Magnesium erhöht nur die Gesamthärte (GH). Das ist den Pflanzen schnuppe. Eine niedrigere Karbonathärte (KH) würde ihnen allerdings entgegen kommen. Das erreichst Du durch Verschneiden mit Osmosewasser.
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2116
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
Postby java97 » 08 Sep 2016 10:06
Hallo,
Du düngst 0,05 mg/l Fe pro Woche. Kann manchmal schon zu viel des Guten sein. Meine Erfahrungen sind: zu viel Mikrodünger -> Bartalgen. Ich würde den Profito also erst mal weglassen. Mit schwach chelatierten Mikrodüngern wie dem Profito habe ebenfalls keine so guten Erfahrungen gemacht.
Wenn Du die Bartalgen mit Easy Carbo besiegt hast, würde ich also auf einen stärker chelatierten Mikrodünger umsteigen (z.B. Mikrobasic) und diesen erstmal nur sehr niedrig dosiert zugeben.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Bubbles » 08 Sep 2016 17:53
Hallo,

die Easy Carbo Behandlung probiere ich mal aus und No3 werde ich zwischen 10 mg/l und 20 mg/l halten.
Das Licht habe ich jetzt erstmal auf 6h (12 uhr - 18 uhr) eingestellt.
Als nächstes werde ich mir noch Bittersalz kaufen und das Magnesium leicht anheben.

Noch eine Frage zum Profito. Ich habe die LED's auf 26lm/l (6240lm) gedimmt. Niks Aussage habe ich so interpretiert das ich bei zu viel Licht zu wenig dünge. Oder soll ich nur wegen der Easy Carbo Behandlung den Volldünger weg lassen? Da mein Profito fast lehr ist muss ich mir demnächst sowieso neuen Dünger kaufen.

Ich habe gelesen das die Löcher in den Blättern wahrscheinlich am Kalium Mangel liegen soll aber wie kann das sein wenn ich mit dem No3 Dünger gleichzeitig Kalium mit dünge?

MfG,
Sebastian
Bubbles
Posts: 19
Joined: 05 Sep 2016 16:09
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 09 Sep 2016 08:48
Hallo Sebastian,
Nik ist für üppige Fe+SE-Düngung, ich habe da andere Erfahrungen gemacht und auch schon oft gelesen, dass es anderen genau so geht. Bei 26lm/l sind meiner Meinung nach wöchentlich 0,05 mg/l Fe alles andere als wenig, erst recht nicht, wenn Du nur 6h beleuchtest.
Du musst Dich halt entscheiden, nach welcher Strategie Du vorgehen willst.
Vielleicht benutzt Du auch mal die Suchfunktion zu dem Thema.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby eheimliger » 09 Sep 2016 10:04
Hallo zusammen,
wieviel FE oder SE zugefügt wird ist doch bei jedem Becken anders und ich sehe das Problem dabei das überhaupt Meßtechnisch zu erfassen.
Ob ich jetzt zb 10 oder 20mg NO3 habe ist bei meinem Tröfchentest zu sehen, und welcher wert es genau ist kann eigentlich egal sein, ist ja ausreichend.
Ob ich aber jetzt FE 0,05 oder 0,5 habe kann ich nicht sehen, bin da zu blind für oder der Test ist defekt, wovon ich nicht ausgehe da er zb einen Tropfen FE-Dünger in einem Wasserglas schon mit einer satten Farbe anzeigt.
Jedoch die kleinen Werte, die entscheiden ob zuviel oder zuwenig kann ich nicht sehen.
Deshalb versuche ich die Makros im empfohlenen Bereich zu halten und versuche die Zugabe der Mikros rein nach optisch für mich wahrnehmbaren Mangelerscheinungen zu geben, dabei kann ich auch noch nicht genau sagen was genau fehlt da mir die Erfahrung fehlt, gehe aber davon aus das wenn die Makros vorhanden sind ja nur irgend etwas der Mikros fehlen kann.
Die Mikros gebe ich dann nach der unteren empfehlung auf der Flasche alle 2-3 Tage und warte ab was passiert und versuche zu lernen.

Und dann gibt es noch Pflanzen die einfach nicht funktionieren obwohl andere wirklich gut dastehen, wie bei mir zb das ach so einfache Hornkraut, es geht bei mir einfach nicht.
Gruß, Frank
eheimliger
Posts: 917
Joined: 26 Nov 2015 19:35
Location: Bonn
Feedback: 4 (100%)
12 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Algenproblem (Rotalgen)
by Sascha W. » 19 Jul 2020 15:24
5 276 by Sascha W. View the latest post
20 Jul 2020 17:47
Probleme mit Grün und Rotalgen
Attachment(s) by cege » 07 Dec 2017 21:36
9 766 by omega View the latest post
08 Dec 2017 19:29
Rotalgen in meinem ersten Scape
Attachment(s) by cyclops » 20 Jun 2011 20:55
10 837 by Tim Smdhf View the latest post
21 Jun 2011 16:11
Rotalgen...Hilfe zu Dünger benötigt...
Attachment(s) by volker1986 » 02 Oct 2016 20:53
14 848 by volker1986 View the latest post
06 Oct 2016 07:58

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests