Post Reply
14 posts • Page 1 of 1
Postby myfinsterwalde » 15 Oct 2019 21:50

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Algen, kaum Pflanzenwuchs

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Keine

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* Ca. 1 Jahr

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 130x65x55 und 400 Liter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Sand 1-2 mm

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* 2 Mangrovenwurzeln und Steine (Rio Negro Naturkies M/L/XL)

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 9:00-13:30 Uhr und 16:00-22:00 Uhr

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2x T5 54 Watt 830 und 2x T5 54 Watt 865 (Hängelampe mit Reflektoren)

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim Professional 4+


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Eheim Mech Pro+BioMech+Substrat Pro,Vlies,blaue Filtermatte

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 1.250 Liter/Stunde

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Ja

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle 600 Space

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Eheim Jäger 300 Watt

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 12.10.2019

Temperatur in °C:* 28 Grad

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Tr??pfchentest


pH-Wert: 7,25

KH-Wert: 15

GH-Wert: 13

Fe-Wert (Eisen): 0-1 mg/l

NO3-Wert (Nitrat): 0,025

PO4-Wert (Phosphat): 0,5

K-Wert (Kalium): 0-50 mg/l

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Aqua Rebell Makro Basic NPK täglich 10 ml und Aqua Rebell Mikro Spezial Flowgrow täglich 6 ml + Düngekugeln (Echinodoren)


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 50% alle 2 Wochen

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: SaltyShrimp Leaves&Bark (H??lfte der angegebenen Dosierung)

Pflanzenliste:

Echinodoren und Riesenvallisnerien

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 20%

Besatz:

6 Skalare (keine Altum), 4 Salmler (ursprünglich 8), 30 Neons, 8 Corydoras sterbai, L-Welse

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 15

Leitungswasser GH-Wert:* 13

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* Noch zu messen

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* Noch zu messen

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* Noch zu messen

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* Noch zu messen

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): Noch zu messen

Weitere Informationen und Bilder:


Moin, Moin,

ich heiße Christian und wie viele andere hier, lese ich schon seit einiger Zeit still mit. Vor ca. 1 Jahr haben meine Frau und ich uns - nach einigen Jahren „Aquaristik-Abstinenz“ - dazu entschlossen, nochmal ein Amazonasbecken aufzusetzen. Im Vertrauen auf unsere bisher gemachten Erfahrungen haben wir das Becken eingerichtet und anfänglich lief auch alles sehr gut. Die Pflanzen wuchsen gut und die üblichen Problem schienen uns zu verschonen.... Doch dann kamen sie doch noch.... die Algen :-)!
In allen möglichen Farben und Formen suchten sie das Becken heim. Irgendwann stellten dann die Pflanzen das Wachstum ein und ich fing an, hier im Forum mitzulesen. Da die sonstigen Wasserwerte gut waren, kamen wir ziemlich schnell zu dem Punkt Düngung - aber auch das brachte nur geringe Erfolge...

Nun stehen wir hier frustriert vor dem Becken und schämen uns dafür, daß wir es trotz unserer vermeintlichen Erfahrung nicht hinbekommen, das Becken „zum Fliegen“ zu kriegen.

Vielleicht können uns ja die Spezialisten hier im Forum helfen und uns sagen, was wir falsch machen. Irgendwie scheinen wir alles verlernt zu haben :-(...

Viele Grüße

Christian

Attachments

myfinsterwalde
Posts: 3
Joined: 16 Jan 2019 09:50
Feedback: 0 (0%)
Postby Thumper » 15 Oct 2019 23:19
Moin und willkommen Christian,

CO2 Dauertest + 20mg/L Testflüssigkeit sollten das erste sein, was du besorgen solltest. Dann gilt es diesen auf ein sattes Grün zu bringen. PH Steuerung hin oder her, da spielen viel mehr Faktoren als nur KH und CO2 rein um den pH zu bestimmen.
Die Düngung passt an für sich, denn die Pflanzenmasse ist gering.

Das zweite, was mich „stört“ ist das Filtermaterial. Ich würde euer Becken wegen des Sandbodens nur über Filtermatten (Stichwort Geringfilterung) filtern und alle Hochleistungsfiltermedien entfernen. Die klauen dir nur das Nitrat, daher auch die Grünen Fadenalgen - NO3:CO2:Licht Ungleichgewicht.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: Poecilia reticulata (mit Fundort)
User avatar
Thumper
Posts: 2381
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 41 (100%)
Postby Lixa » 16 Oct 2019 06:43
Hallo Christian,

Die Wasserwerte des Trinkwassers sind in der Regel beim Wasserversorger online abrufbar. Meist unter dem Analysen oder Ähnliches.

Was für Düngekugeln sind das? Wäre interessant wenn sie auch Nitrat und Phosphat haben.

Viele Grüße

Alicia
Lixa
Posts: 145
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
Postby Öhrchen » 16 Oct 2019 08:24
Hallo,
was mir auffällt, neben den anderen Dingen, die schon genannt wurden. Das Wasser ist mit 28° C recht warm - braucht das der Besatz so? Auf den ersten Blick würde ich eher sagen, um die 25° müssten reichen, bin aber in Bezug auf südamerikanische Fische nicht ganz so bewandert.
Auch die Wassertemperatur hat Einfluß auf Pflanzenwachstum, dauerhaft 28° kann schon zu viel sein für einige Arten.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1286
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Nightmonkey » 16 Oct 2019 19:07
Moin Christian,

die Eisendüngermenge sehe ich als problematisch an, ebenso das du den Mikro Spezial nutzt.
Bei der Pflanzenmasse würde ich eine Wochendüngung mit dem Mikro Basic Eisen empfehlen.
Von der momentan reichlichen Eisendüngung in Verbindung mit der starken Filterung (hat Bene ja schon erwähnt) profitieren die Pinselalgen in deinem Becken.
Stellst du das beides um, bin ich sicher, wird sich eine Verbesserung einstellen.
Generell muss aber auch Nitrat vorhanden sein, Problem beim NPK ist das dieser auch viel Kalium mit einbringt welches sich dann anreichert da dieser Stoff kaum verbraucht wird.
Alles sollte in passenden Verhältnissen vorhanden sein.

Gruß Marco
Alles kann, nichts muss.
User avatar
Nightmonkey
Posts: 458
Joined: 07 Oct 2016 19:29
Location: Nahe FFM
Feedback: 0 (0%)
Postby myfinsterwalde » 16 Oct 2019 20:08
Hallo und guten Abend zusammen,

erst einmal vielen Dank an alle, die uns hier nun bei unserem Problem unterstützen.

Wenn man die ganzen Hinweise durchdenkt, wird schon ziemlich schnell klar, wie komplex das Thema ist und wo hier ggf. das Problem liegt (vor dem Becken ;-) ?)...

Als erste Sofortmaßnahme werden wir morgen den PH-Dauertest besorgen und die Filtermedien austauschen. Damit sollte dann wenigstens schon einmal das „Wegzehren“ durch den Filter entfallen oder zumindest reduziert sein.

Der schwierigere Punkt ist die Düngung. Wenn wir das richtig verstanden haben, dann sollen wir den Aqua Rebell Mikro Spezial Flowgrow weglassen und statt dessen einmal wöchentlich den Aqua Rebell Mikro Basic Eisen verwenden? Und was ist mit dem Aqua Rebell Makro Basic NPK? Den auch weglassen? Sprich: Im Grunde genommen die Düngung mehr auf das Becken abstimmen. Soweit so gut, doch was verwenden wir stattdessen?

Anbei noch die Wasserwerte aus der Leitung (laut Wasserwerk):

PH 7,41

KH 12,6

GH 12,6

Calcium 76,7

Magnesium 8,28

Kalium 2,61

Nitrat 1,81

Phosphat 0,04

Bis dahin...

Viele Güße

Christian
myfinsterwalde
Posts: 3
Joined: 16 Jan 2019 09:50
Feedback: 0 (0%)
Postby themountain » 16 Oct 2019 23:21
Mit dem Fluessigbeton aus der Leitung bei 28° wird das nix mit den Pflanzen!
Da hilft auch kein CO dauertest oder ne Filtermatte , da kannste Duengen auf Teufel komm raus , das wird nix!
. Offensichtlich sind auch deine Scalare sehr flexible was Wasser angeht... normal sind 6.8-7.0Ph schon das maximale was man Amazonasbewohnern zumuten sollte , aber was weiss ich schon ...hab ja nur 5 Jahre in Peru gelebt.
Andreas wuenscht euch bienvenidos y saludos de Palma !
User avatar
themountain
Posts: 186
Joined: 13 Jun 2013 10:29
Feedback: 0 (0%)
Postby Thumper » 16 Oct 2019 23:32
Moin,

Da stimme ich Steffie und Andreas zu. Ab >25°C wird es schwer mit Pflanzen.
Mit dem Flüssigbeton kannst du allerdings 90% aller Pflanzen halten, nur einige Weichwasserpflanzen fallen da raus ... und eigentlich Südamerikanische Fische.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: Poecilia reticulata (mit Fundort)
User avatar
Thumper
Posts: 2381
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 41 (100%)
Postby Luca Aqua Scaping » 17 Oct 2019 12:51
Moin,

vielleicht hab ich es überlesen oder es wurde nicht angesprochen. Aber die pflanzen Masse und die Arten der Pflanzen brauchen meiner Meinung nach keine CO2 Anlage und keine solche Düngung. Da ist wohl ein Nährstoff Überschuss im Wasser, dazu kommt noch die hohe Temperatur, die bei einem Amazonas Becken eigentlich so passt, jedoch würde ich sie auf 26 Grad runter schrauben.

Den Dünge Empfehlungen der anderen Stimme ich zu, du solltes auf jeden Fall nicht unnötige Stoffe düngen die deine Pflanzen in dem Maße gar nicht brauchen. Grade Vallisnerien sind anspruchslos.


Liebe Grüßle

Luca :wink:
Luca Aqua Scaping
Posts: 5
Joined: 15 Oct 2019 06:33
Location: Bayern
Feedback: 0 (0%)
Postby Lixa » 17 Oct 2019 14:12
Luca Aqua Scaping wrote:Den Dünge Empfehlungen der anderen Stimme ich zu, du solltes auf jeden Fall nicht unnötige Stoffe düngen die deine Pflanzen in dem Maße gar nicht brauchen. Grade Vallisnerien sind anspruchslos.

Hallo Luca,

Das widerspricht meinen Erfahrungen. Sie sind zwar sehr robust aber etwas abspruchstvoller als viele Farne und Moose.
So ganz ohne können die nicht, aber ein bisschen Wurzeldünger und die werden kaum zu bremsen sein.

Viele Grüße

Alicia
Lixa
Posts: 145
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
Postby Nightmonkey » 17 Oct 2019 18:48
Hi,

myfinsterwalde wrote:Der schwierigere Punkt ist die Düngung. Wenn wir das richtig verstanden haben, dann sollen wir den Aqua Rebell Mikro Spezial Flowgrow weglassen und statt dessen einmal wöchentlich den Aqua Rebell Mikro Basic Eisen verwenden?


Ja und auf jeden Fall die Dosierung niedrig ansetzen, bei so wenigen Pflanzen wird auch wenig Eisen verbraucht.

Und was ist mit dem Aqua Rebell Makro Basic NPK? Den auch weglassen? Sprich: Im Grunde genommen die Düngung mehr auf das Becken abstimmen. Soweit so gut, doch was verwenden wir stattdessen?


Aufgrund deiner Wasserwerte würde ich dir Magnesiumnitrat empfehlen, das ist ein Nährsalz.
Damit kannst du Nitrat einbringen ohne andere Stoffe in unerwünschte Konzentrationen zu bringen, gleichzeitig kommt auch noch etwas Magnesium mit, das ist in deinem Wasser auch eher knapp.
Wenn du damit Nitrat auf 15mg/l einstellst geht die GH um ~ 0,6 Härtegrade hoch, ist also irrelevant. Auch sehe ich die GH 12 nicht so kritisch.
Das Magnesiumnitrat ist außerdem sehr günstig im Vergleich zu fertigen Flüssigdüngern, wenn du Interesse hast schicke ich dir einen Link per PN.
Der NPK ist m. M. n. von den Verhältnissen her ungünstig , vor allem in Kombination mit deinem LW, da geht einfach nur Kalium durch die Decke. Der Estimative Index (auch ein NPK - Dünger) ist in seiner Zusammensetzung besser geeignet aber ganz generell sind Einzelkomponenten das beste, da muss man keine Kompromisse eingehen.

Also Magnesiumnitrat, Makro Basic Phosphat und Makro Basic Kalium wäre die beste Lösung.

Desweiteren solltest du die Pflanzenmasse auch etwas erhöhen, ich habe immer gerne mindestens eine schnellwachsende Art mit im Becken.

Gruß Marco
Alles kann, nichts muss.
User avatar
Nightmonkey
Posts: 458
Joined: 07 Oct 2016 19:29
Location: Nahe FFM
Feedback: 0 (0%)
Postby myfinsterwalde » 17 Oct 2019 21:22
Moin, Moin,

nun wird das Paket langsam rund:

1.) Temperatur runter (wobei es durchaus Becken geben soll, die damit gut laufen...)
2.) Düngung umstellen
3.) Pflanzenmasse erhöhen

Zu Punkt 3 noch eine Frage: Welche Pflanzen kämen hier als schnellwachsende in Frage? Zwischenzeitlich hatten wir mal Hornkraut mit dabei, doch als der Rest der Pflanzen daraufhin das Wachsen eingestellt hat, haben wir es wieder rausgenommen...

Ich denke, wir werden das Becken nach den Änderungen erst einmal in Ruhe beobachten. Da viele Änderungen Zeit benötigen bis sie Ergebnisse zeigen: In welchem Zeitfenster sollte sich am Zustand etwas tun (mir ist schon klar, daß dies nur ein sehr individueller Wert sein kann)?

Wir halten Euch auf dem Laufenden :-) ...

Viele Grüße und vielen Dank bis hierhin

Christian
myfinsterwalde
Posts: 3
Joined: 16 Jan 2019 09:50
Feedback: 0 (0%)
Postby Öhrchen » 18 Oct 2019 15:02
Hi,
es gibt Pflanzen, die mit höheren Temperaturen klarkommen. Javafarne zum Beispiel oder einige Anubias und vielleicht auch die eine oder andere Echinodorus. Aber es ist auch Quatsch, unnötig hoch zu heizen, wenn der Besatz es nicht braucht. Energieverschwendung.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1286
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Nightmonkey » 18 Oct 2019 18:47
Hi,

myfinsterwalde wrote:Moin, Moin,

nun wird das Paket langsam rund:

1.) Temperatur runter (wobei es durchaus Becken geben soll, die damit gut laufen...)
2.) Düngung umstellen
3.) Pflanzenmasse erhöhen


4.) Filterung anpassen, wie Bene schon erwähnt hat. Ist wichtig :besserwiss:


myfinsterwalde wrote:Zu Punkt 3 noch eine Frage: Welche Pflanzen kämen hier als schnellwachsende in Frage?


Im Prinzip alles was schnell wächst und dabei am besten nicht so anspruchsvoll ist.
Du kannst bei Aquasabi z.B. die Auswahl an Wasserpflanzen nach verschiedenen Kriterien eingrenzen, da suchst du dir aus was dir gefällt.

Ich denke, wir werden das Becken nach den Änderungen erst einmal in Ruhe beobachten. Da viele Änderungen Zeit benötigen bis sie Ergebnisse zeigen: In welchem Zeitfenster sollte sich am Zustand etwas tun (mir ist schon klar, daß dies nur ein sehr individueller Wert sein kann)?


Sehr gut das du dir dem schon bewusst bist.
Die Maßnahmen können schon nach 1 - 2 Wochen deutlich sichtbar werden, bis das Thema dann komplett durch ist können aber Monate vergehen.

Gruß Marco
Alles kann, nichts muss.
User avatar
Nightmonkey
Posts: 458
Joined: 07 Oct 2016 19:29
Location: Nahe FFM
Feedback: 0 (0%)
14 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Ratlos
Attachment(s) by Oberregenwurm » 25 Sep 2012 14:20
16 1290 by Oberregenwurm View the latest post
20 Oct 2012 10:54
Fadenalgen-ich bin ratlos
Attachment(s) by nanogarnelie » 11 Jan 2012 18:57
32 2144 by java97 View the latest post
20 Jan 2012 00:52
Langsam bin ich ratlos....
Attachment(s) by AquaRob » 26 Sep 2014 13:15
18 1512 by AquaRob View the latest post
29 Dec 2014 12:03
Microsorium und ratlos
Attachment(s) by DAM » 04 May 2016 16:21
5 565 by Plantamaniac View the latest post
28 May 2016 05:52
Beim Thema Düngung ratlos
Attachment(s) by C0rd0n » 20 Nov 2016 19:53
7 1080 by MarcK View the latest post
21 Nov 2016 18:06

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests