Post Reply
23 posts • Page 1 of 2
Postby KäfersammlerEmil » 10 Dec 2019 07:52

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Nach dem Beckenumzug hat einer der Skalare aufgrund von Revierkämpfen zwei Punkte am Kopf (Lochkrankheit).

Zwei Rotkopfsalmler haben zwei weiße Punkte über der Schnauze.


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Becken wurde komplett neu eingerichtet. Becken war vor Übernahme komplett karg (Keine Pflanzen keine Deko außer Steine

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 2 Jahre nach Übernahme 4 Wochen

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 672

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* 18 Liter Power Soil sowie normalen Sand/Kies

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Große Lavaholzwurzel sowie 2 kleine Mangrovenwurzeln

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 10H

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

24000 Lumen. 2x 58 Watt T5 Leuchten sowie 3 Lampen a 6000 Lumen Eigenbau.

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

2x Sun Sun Filter einmal 400 Liter sowie 1x1000 Liter


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Torf, Blaue Filtermatten, Filterfließ sowie Lavastein

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* insgesamt 2500 Liter

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor von Tropica

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 120

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Ja von JBL

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Ebenfalls von JBL

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Strömungspumpe auf einer niedrigen Stufe für die Netzüinselagenfresser

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 09.12.2019

Temperatur in °C:* 27,5

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tr??pfchen


pH-Wert: 6,62

KH-Wert: 1

GH-Wert: 5

Fe-Wert (Eisen): 0,1

NH4-Wert (Ammonium): /

NO2-Wert (Nitrit): 0,001

NO3-Wert (Nitrat): 15

PO4-Wert (Phosphat): /

K-Wert (Kalium): /

Mg-Wert (Magnesium): /

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Einmal in der Woche:

1x Profito Eisenvolldünger 60ml
1x Profito Kalium 60 ml
Täglich 1 Gramm Magnesiumhexanitrat
1x 5ml FosFo von Profito


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* Jede Woche 15%-20%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: ??ber Torf gefiltert

Pflanzenliste:

Cryptocoryne usteriana 2x
Alternanthera reineckii Pink
4x Bucephalandra Wavy Green
4x Kleines Zwergspeerblatt
3x Anubia Barteri Broad Leaf
Australisches Zungenblatt
3 Echinodorus bleheri


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 30

Besatz:

Aktuell wie folgt:

6xSkalare übernommen
5x Netzpinselagenfresser
25 Feuertetra
30 Rotkopfsalmler
8 Zwergschmerlen (Rosys Zwergschmerlen)


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 10

Leitungswasser GH-Wert:* 10

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 87,5

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 11,2

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 3

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 1,7

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,11

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo zusammen,

folgendes Problem habe ich mit meinem 672 Liter Becken:

Das Becken habe ich vor einem Monat übernommen mit den Skalaren sowie den Netzpinselalgenfressern. Das Becken war komplett kargh und ohne Pflanzen. Auch die Wasserwerte haben nicht gestimmt für den Besatz. Also habe ich das Becken komplett neu eingerichtet und strukturiert. Die Wasserwerte könnt ihr oben aus der Tabelle entnehmen.

Nachdem sich herausgestellt hatte, dass mein No2 Test abgelaufen war und falsche Werte geliefert hat, habe ich letzte Woche 30 Rotkopfsalmler ins Becken gesetzt und die drei zusätzlichen Netzpinselalgenfresser (Temperatur aktuell bei 27.5 Grad da ich mehr den Algenfressern nicht zumuten will und das schon obere Grenze ist).
Vor der Umstrukturierung sind die SKalare nicht aufeinander los gegangen. Jetzt habe ich das Becken in drei Bereiche unterteilt, welche durch eine große Wurzel sowie 3 großen Schwertpflanzen unterteil ist. Vor einer Woche hat einer der Skalare jetzt zwei weiße Punkte bekommen, die stark nach Lochkrankheit aussehen. Also habe ich angefangen den Skalar mit Salzbädern zu behandeln, was Besserung mit sich gebracht hat. Leider habe ich bei zwei Rotkopfsalmlern ebenfalls zwei Punkte über der Schnauze ausfindig gemacht. Ich habe jetzt als erste Maßnahme Erlenzapfen sowie Seemanteblätter ins Becken getan. Leider traue ich mich nicht die Rotkopfsalmler zu fangen, weil diese unglaublich schlecht auf Stress reagieren. Alleine der Transport von diesen war der Horror verbunden mit 3 Stunden langsames umsetzten und 5 Ausfällen beim Transport.

Habt ihr vielleicht noch Lösungen für mein Problem? Bei den Skalaren hoffe ich einfach, dass sich die Revierkämpfe mit der Zeit legen. Sie kannst vorher nichts anderes und haben zwei Tage nach Einzug ins Becken direkt alle pflanzen mit Eiern zugeklebt.

Nur bei den Rotkopfsalmlern bin ich aktuell etwas ratlos. Bilder kann ich leider keine machen, da die salmler viel zu flink sind.

VG Emil
KäfersammlerEmil
Posts: 64
Joined: 12 May 2019 13:41
Feedback: 0 (0%)
Postby KäfersammlerEmil » 10 Dec 2019 07:59
Hallo zusammen,

hier noch ein Bild

VG Emil

Attachments

KäfersammlerEmil
Posts: 64
Joined: 12 May 2019 13:41
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 10 Dec 2019 08:26
Hallo Emil,

Ich würde mir das genau auf Ichthyo ansehen! Die Rotkopfsalmler sind schon sehr empfindlich und wenn neu, eine sehr wahrscheinliche Ursache für die Punkte. Dann hielte Handlungsbedarf für dringend. 30°C und Aufsalzen nach Renate ... ? Habe ich vergessen. Findet sich aber über die Forensuche mit den Stichworten. Ich hatte das in einem schon schweren Fall mit frappierendem Erfolg angewendet. Das kann mit einem Punkt losgehen - und dann explodieren.

Warum fährst du das so warm?

Gruß Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7213
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby KäfersammlerEmil » 10 Dec 2019 09:24
Hallo Nik,

ich glaube irgendwie nicht das es Ichtyo ist, da die Punkte mir zu groß erscheinen. Ich habe vergessen oben zu erwähnen, das ich noch 10 Schachbrettpanzerwelse im Becken habe... Die vergesse ich immer (Aus dem 150 Liter Becken mitgenommen)

Daher würde ich wie folgt vorgehen. Die Temperatur auf 30 grad erhöhen sowie vorerst nur 1 Gramm Salz auf 10 Liter ins Becken geben.

Ich halte die Skalare bei den Temperaturen, da ich die Erfahrung gemacht habe das Feuertetra, Skalare als auch Rotkopfsalmler sich bei den Temperaturen wohler fühlen (Meine Subjektive Wahrnehmung was verhalten und Färbung der Fische angeht.

Gerne lasse ich mich eines besseren Belehren.

Was hältst du vom Vorgehen? Hilft das Salz auch gegen z.B. einen Pilz Befall.

VG Emil
KäfersammlerEmil
Posts: 64
Joined: 12 May 2019 13:41
Feedback: 0 (0%)
Postby kurt » 10 Dec 2019 11:01
Hallo zusammen,

Es handelt sich wahrscheinlich um Schwächeparasiten.


Sklerix wrote:Im Becken befinden sich 10 Diskus. Ursprünglich geplant waren 5,jedoch musste die Gruppenstärke nach und nach auf 10 gebracht werden da die Gruppe erst ab dieser Anzahl stabil war.

nik wrote: Manche Zwänge hast du mir neu aufgezeigt, z.B. den zur größeren Gruppe bis die stabil steht.


Das gleiche gilt für Skalare!
Bei mir waren es fünf, zur Ruhe kam es in der Gruppe nie.
Ich habe mich dann für ein Pärchen entschieden und alles war gut.
Das Problem der Schwächeparasiten war gelöst, keine weiteren Maßnahmen mehr nötig, nur Zeit.
Ein mit passenden Wasserwerten funktionierendes Becken vorausgesetzt.
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2509
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby KäfersammlerEmil » 10 Dec 2019 12:30
Hallo Kurt,
danke für deine Antwort. Ich werde das ganze noch eine Woche beobachten und dann einschreiten, sollte das bekämpfen weiter gehen.

Die Wasserwerte sind aus meiner Sicht absolut passend für den Besatz. Falls ich hier noch was ändern soll einfach sagen. Ich orientiere mich da an Fachliteratur und eigenen Erfahrungen.

Ich werde trotzdem das Becken einmal aufsalzen mit 1 Gramm auf 10 Liter. Erlenzapfen werfe ich heute auch rein behalte aber den PH-Wert im Blick.

Danke für Eure Hilfe. Bin für jeden Tipp dankbar.

VG Emil
KäfersammlerEmil
Posts: 64
Joined: 12 May 2019 13:41
Feedback: 0 (0%)
Postby Lixa » 10 Dec 2019 14:21
KäfersammlerEmil wrote:

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:


Leitungswasser GH-Wert:* 10

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 87,5

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 11,2


Hallo Emil,
Ich bin zwar keiner der großen Chemiker hier, aber ich würde sagen diese Werte passen nicht zusammen. Bist du sicher, dass beim Kopieren nichts verrutscht oder vertauscht ist? Müsste das nicht eher 14 °dGH GH-sein?
Schau bitte nochmal nach ob beim Übertragen etwas nicht geklappt hat.

Viele Grüße

Alicia
Lixa
Posts: 452
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
Postby KäfersammlerEmil » 10 Dec 2019 14:52
Hallo Alicia,

entschuldige ich bin tatsächlich in der Spalte verrutscht.

CA 59,6
Mg 7,9
gDH 10,2

Danke für den Hinweis! KH und Gesamthärte spielen aktuell zum Glück keine so große Rolle, da ich alle zwei Wochen den Torf tausche.

VG Emil
KäfersammlerEmil
Posts: 64
Joined: 12 May 2019 13:41
Feedback: 0 (0%)
Postby Biotoecus » 10 Dec 2019 19:33
Moin,
ich habe bis jetzt nicht herausfinden können was Du mit deinem Wasser machst.
Aber kontrollier mal Calcium.
Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby KäfersammlerEmil » 10 Dec 2019 19:53
Hallo Martin,

Sorry stehe auf dem Schlauch und verstehe deine Frage nicht.

Ich Filter das Wasser über Torf damit ich die passenden Wasserwerte für meinen Besatz bekomme . Jede Woche tausche ich gut 700 Gramm Torf.

Meine Frage war, was ich gegen die weißen Punkte machen kann. Ich habe daher jetzt den Ratschlag mit dem Aufsalzen befolgt und heute die erste Dosis ins Becken. Zusätzlich habe ich zur desinfizierenden Wirkung Seenangelblätter und Erlenzapfen ins Becken.

Meine Frage daher reicht das? Kann ich zusätzlich noch was unternehmen ? Passen die Wasserwerte in Hinsicht PH KH und GH. Oder soll ich hier noch was ändern .

Hoffe jetzt kann man verstehen was ich bisher gemacht habe.

Danke weiterhin für die Hilfe.

VG emil
KäfersammlerEmil
Posts: 64
Joined: 12 May 2019 13:41
Feedback: 0 (0%)
Postby Biotoecus » 10 Dec 2019 20:01
Moin,
wenn jemand Skalare mit irgendwas hat und selbst den Begriff "Lochkrankheit" benutzt kann man ja mal fragen.
Was verstehst Du an "Bestimme mal den Ca-Wert im AQ-Wasser" nicht?
Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby KäfersammlerEmil » 10 Dec 2019 20:12
Hallo Martin,

sorry aber ich habe nicht verstanden was du meinst mit: Was machst du mit deinem Wasser.
Calcium kontrolliere ich direkt morgen da ich keinen passende. Test daheim habe.

War ein langer Tag, hatte das mit dem Calcium überlesen.

Was war den am Begriff Lochkrankheit falsch? Kann gerne andere Begriffe benutzen wenn dich das stört. Die Fachbegriffe sind mir bekannt. Kann auch wie kurt beschrieben hat ein anderer Parasit sein

VG Emil
KäfersammlerEmil
Posts: 64
Joined: 12 May 2019 13:41
Feedback: 0 (0%)
Postby Erwin » 10 Dec 2019 21:01
Hallo,

Lochkrankheit, Calziumgehalt bzw. Kalziumaufnahme gestört, Darmflagellaten, Hexamita......
Bei Skalar. möglich, aber wohl nicht bem Rotkopfsalmler. Der wäre schon lange hops gegangen.

Früher hat man mit Calziumglukonat Ampullen nachgeholfen.

Stell doch mal ein Foto rein. Schau dir ein Bild eines Rotkopfsalmler an und, den Kopf in Großaufnahme und Markiere, wo deine verdächtigen weissen Punkte sind.

MfG
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
User avatar
Erwin
Posts: 1646
Joined: 19 Nov 2009 22:27
Location: Röhrmoos
Feedback: 0 (0%)
Postby KäfersammlerEmil » 10 Dec 2019 21:08
Hallo Erwin,

danke für die verständliche Erläuterung. Ich werde das mit dem Bild direkt morgen erledigen. Auch den Calciumgehalt werde ich nachliefern.

Danke für deine Hilfe und in diesem Sinne bis morgen

VG emil
KäfersammlerEmil
Posts: 64
Joined: 12 May 2019 13:41
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 10 Dec 2019 21:27
Hallo Kurt, hallo zusammen,

kurt wrote:Das gleiche gilt für Skalare!
Bei mir waren es fünf, zur Ruhe kam es in der Gruppe nie.
Ich habe mich dann für ein Pärchen entschieden und alles war gut.

So hatte ich es auch gemacht. :smile:


@Emil, Renate Husmanns Seite gibt es nicht mehr, ihr Name ist mir wieder eingfallen. Von mir gibt es einen alten Thread, darin hatte ich zu meiner Aktion berichtet. Die war beeinruckend erfolgreich.

Ichthyo-Punkte können schon groß werden, vor allem die ersten.

Gruß Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7213
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
23 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
2 Probleme
Attachment(s) by Crustaman » 20 Feb 2011 17:08
9 889 by Crustaman View the latest post
10 Apr 2011 15:01
Bartalgen probleme
Attachment(s) by Andysr » 02 Apr 2011 18:04
22 2072 by Andysr View the latest post
05 Apr 2011 17:36
Hab 3 Probleme in meinen AQ
Attachment(s) by Cloud » 07 Jun 2011 17:53
13 1036 by java97 View the latest post
14 Jun 2011 20:42
Probleme mit Pelzalgen
Attachment(s) by Lilith » 24 Jun 2011 14:23
25 7098 by Lilith View the latest post
28 Jun 2011 18:41
Sauerstoff Probleme
by AnYoNe » 08 Aug 2011 09:52
21 2288 by AnYoNe View the latest post
31 Aug 2011 09:00

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest