Post Reply
80 posts • Page 6 of 6
Postby HeWa471 » 05 Mar 2016 07:43
Hallo,

auch wenn es gerade eher einem Monolog gleicht hier noch zwei Beratungserfahrungen. :)

Ich war wieder in zwei Läden wo ich mich vorher nie beraten lassen habe. Wieder die allgemeine Frage was man gegen Bartalgen machen sollte. Positiv ist, keiner sagt einfach AlgenEx rein und fertig... Aber die Antworten weichen doch immer stark ab. Wie oben beschrieben war Siporax eine Option. Nun kam vorgestern der der Vorschlag ich sollte Silikate testen und ggf. SilikatEx rein tun. Was mich gewundert hat da Silikate doch mit Kieselalgen in Verbindung gebracht werden. Außerdem entzieht SilikatEx auch Phosphat.

Weitere Beratung meine während meiner Schilderungen des Beckens und kurzen Rückfragen ihrerseits, dass ich falsch füttere. Man soll morgens statt abends füttern und besser Flockenfutter statt Granulat oder Tabs. Auch nach Anmerkung, dass ich 15 Bodenbewohner habe wich sie davon nicht ab. Das Futter würde schlechte Bakterien pushen und die hätten die Oberhand gegenüber den schlechten Bakterien und wenn das Licht 3h nach Füttern aus geht könnten die guten Bakterien nicht gegen die schlechten Balterien ankommen. Und nur eine 4h Mittagspause ist ausreichend wegen der Biologie.

Das ist eine kurze Zusammenfassung der Beratungen. Ich habe immer möglichst alles wichtige erzählt. Was ich hier auch so beschrieben habe.

Naja, ein bisschen lustig sind die Antworten aber da ist es kein Wunder, dass Bartalgen als hartneckig bezeichnet werden wenn jeder Händler was anderes behauptet.
Gruß Hendrik
HeWa471
Posts: 158
Joined: 10 Jan 2016 12:36
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 05 Mar 2016 09:46
Hallo Hendrik,
ums kurz zu machen:
Mumpitz! Ich schwanke immer zw. Amüsement und Verärgerung wenn ich solche "Beratungsgespräche" zufällig mitbekomme...
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby HeWa471 » 08 Mar 2016 17:36
Hallo zusammen,

nach der EC Kur sind nur noch blasse weiß-graue kurze Reste der Bartalgen zu sehen. Außerdem kann ich kein Fe mehr nachweisen und das Perlkraut wird leicht gelblich. Ich vermute es könnte jetzt Fe Mangel sein. Wie man sich über ein Mangel freuen kann... ;)

Ich finde die Pflanzen wachsen auch nicht mehr ganz so schnell. Sogar die Wasserpest wird an manchen Stengeln leicht braun und an einem anderen hat sie sogar die Blätter fast komplett verloren. Wiederum andere Stengel wachsen schön buschig mit saftig grünen Blättern. ;)

Sollte ich es mal probieren wieder EL Profito Volldünger dazu zu geben? Ich würde mit max. 1ml pro Tag beginnen. 10ml auf 100l pro Woche ist die Empfehlung und ich habe mal gelesen 1/3 oder 1/4 reicht. Bei meinen 250l Brutto wäre es dann recht vorsichtig dosiert. Was meint ihr?
Gruß Hendrik
HeWa471
Posts: 158
Joined: 10 Jan 2016 12:36
Feedback: 0 (0%)
Postby HeWa471 » 22 Mar 2016 18:31
Hallo zusammen,

mal ein Update zu den Algen. Die Bartalgen waren komplett weg und kommen nur ganz langsam am Gras wieder. Ich gebe immer mal wieder 10ml EC hinzu. Also für mich alles in Ordnung was die Bartalgen betrifft.

Dennoch ein kleines aber... auf den Scheiben bilden sich immer wieder grüne Algen. Mit dem Floaty lassen sie sich zum großteil gut entfernen. Jedoch siedeln die sich auch an der Rückwand und Wurzel an wo ich so gut wie nichts dagegen tun kann.

Habt ihr Ideen wodurch die entstehen und was man dagegen machen kann? EC auf die Rückwand geben, wenn ich WW mache, bringt viel aber leider nur bis zur Wasseroberfläche.
Außerdem kommen die in 2 - 3 Wochen wieder.

Danke schon mal für eure Hilfe.
Gruß Hendrik
HeWa471
Posts: 158
Joined: 10 Jan 2016 12:36
Feedback: 0 (0%)
Postby HeWa471 » 26 Jun 2016 17:13
Hallo und Entschuldiging, dass ich meinen alten Thread nochmal nach oben hole aber ich bräuchte nochmal eure Hilfe wegen den grünen Punktalgen.

Also die Rotalgen sind geschichte seit dem ich CO2 ausreichend zugebe und kein Volldünger mehr zugegeben habe. Aber auf der Rückwand, Wurzel, Schiefer, Anubia und dem Glas sind grüne Punkt-Algen. Auf den Scheiben kann ich es gut entfernen wenn ich mit dem Floaty paar mal drüber fahre. Die Dekorationen sind nur schwer bis gar nicht zu reinigen. Auf dem Glas dauert es etwa 2-3 Wochen bis die Algen wieder gut sichtbar sind.

Nun lese ich immer wieder, dass zu wenig PO4 oder zu viel Kalium die Ursache sein könnte. Trifft bei mit m.M. nach nicht zu.

Wasserwerte:

Temp.: 24-25 °C
Nitrat: 25
Phosphat: 0,4
Kalium: 4
Eisen: <0,02
PH: 7,2
KH: 7
Silikate: 6

Kalium wird nach WW auf 10mg aufgedüngt. Phosphat wird aktuell nicht mehr gedüngt. Es kommt knapp 1mg/l aus der Leitung. PH versuche ich aktuell wieder Richtung 7 zu bekommen durch etwas mehr CO2. Silikate sind extrem hoch aber finde keine Kieselalgen. Die Schnecken sind da sicherlich schneller.

Durch besprühen der Rückwand mit EC kann ich die Algen bekämpfen aber nur bis zur Wasseroberfläche beim WW. Das gleiche bei der Wurzel. Leider ist die Rückwand und Wurzel auf den unteren 40% dadurch dunkel grün und oben heller. Die Algen wachsen aber auch dort nach.

Ich hoffe ihr habt ein paar Ideen oder seht den Fehler den ich mache. :)

Viele Grüße
Hendrik
Gruß Hendrik
HeWa471
Posts: 158
Joined: 10 Jan 2016 12:36
Feedback: 0 (0%)
80 posts • Page 6 of 6
Related topics Replies Views Last post
Fadenalgen, Bartalgen & Blaualgen
Attachment(s) by LeonOli » 13 Apr 2011 20:54
11 1267 by Erwin View the latest post
30 Aug 2011 23:37
Bartalgen probleme
Attachment(s) by Andysr » 02 Apr 2011 18:04
22 2144 by Andysr View the latest post
05 Apr 2011 17:36
Probleme mit Pinsel/ Bartalgen
by Rabbi261 » 06 Oct 2014 16:40
8 857 by java97 View the latest post
08 Oct 2014 07:17
Probleme mit Fadenalgen
Attachment(s) by Till_s90 » 16 Oct 2011 12:18
13 1403 by Till_s90 View the latest post
01 Nov 2011 19:31
Probleme mit Fadenalgen
Attachment(s) by DirtyHarry » 28 Jun 2013 20:06
5 540 by DirtyHarry View the latest post
01 Jul 2013 19:13

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests