Post Reply
17 posts • Page 1 of 2
Postby Shoujii » 04 Jan 2020 17:16

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Es sind Algen auf den Blättern, die Blätter sind teilweise weiß, kaputt gefressen / löchrig und vor Weihnachten waren Pinselalgen da.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Ja, der Innenfilter (war von Pinselalgen an den Einläufen befallen), wurde durch den Außenfilter ersetzt (vorgestern).
Die Co2 Druckanlage ist seit Anfang / Mitte Dezember im Einsatz.
Sprudelstein ist wieder im Becken aufgrund der Behandlung mit Easy Life AlgExit.
Die Eheim classicLED daylight wurde gegen die Aquatlantis EasyLED Universal Süßwasser ausgetauscht.
vom 27.12 bis 01.01 wurde nicht gedüngt aufgrund von Urlaub.
Dünger wurde Anfang Dezember auf beide Aqua Rebell umgestellt.


Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 10 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 60x30x30 54L

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Feiner Kies und unten drunter ein Nährstoffboden?!

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* 1 Wurzel und 1 Brücke mit Moos

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 7 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

Bis gestern:
Eheim classicLED daylight 550 mm (820 lm - 7,7w)
Seit heute:
Aquatlantis EasyLED Universal Süßwasser- 24 W, 549 mm


Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

jbl cristalprofi e402 greenline


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Standard

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* Volle Leistung

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): JBL ProFlora Direct

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 113

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] JBL Dauertest

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] JBL Dauertest

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Dennerle Nano-Heizer 50W

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 04.01.2020

Temperatur in °C:* 24

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tröpfentest


pH-Wert: 7,1-7,3

KH-Wert: 8,5

GH-Wert: 13

Fe-Wert (Eisen): NICHT NACHWEISBAR!

NO3-Wert (Nitrat): 3 mg/L

PO4-Wert (Phosphat): 0,05 mg/L

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Durch Urlaub zwischen den Jahren viele Tage ohne Düngung!
Aqua Rebell Makro Basic NPK 1,1 ml
Aqua Rebell Mikro Basic Eisendünger 0,8 ml
Heute da neue LED Lampe
Aqua Rebell Makro Basic NPK 2,2 ml
Aqua Rebell Mikro Basic Eisendünger 1,1 ml


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* Alle 2 Wochen ca. 30-40%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

Unsicher!

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 35?

Besatz:

6 Neon
4 Panda Panzerwelse
4 Rennschnecken
2 Amano Garnelen
4 Bitterlingsbarben


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* k.A.

Leitungswasser GH-Wert:* 14.46

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 72,59

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 18,74

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 2,43

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 20,1

Weitere Informationen und Bilder:


Guten Abend,

ich habe das 54 Liter Aquarium nun seit 10 Monaten, aber immer wieder habe ich Ärger mit schlechtem Pflanzenwachstum und Algen.
Es treten immer wieder Pinselalgen und die jetzigen Algen auf.
Die angegebenen Wasserwerte sind alles andere als optimal, was mir sehr bewusst ist, aber ich bekomme das Nitrat einfach nicht höher.
In den letzten Tagen habe ich den Innenfilter durch einen JBL Außenfilter ersetzt, da der alte Innenfilter an den Rillen mit Pinselagen durchsetzt war.
Auch eine Algexit Kur scheint nicht wirklich zu helfen.
Um den Pflanzen besseres Wachstum zu ermöglichen habe ich die LED und die Beleuchtungsdauer von 7 zu 8 Stunden ab heute verändert.

mit freundlichen Grüßen,
Shoujii



40313

40312

40311

40310

40309
Shoujii
Posts: 14
Joined: 04 Jan 2020 16:41
Feedback: 0 (0%)
Postby Erwin » 04 Jan 2020 18:18
Hallo Shoujii,

zwei Möglichkeiten den Nitratgehalt in deinem relativ kleinen Aquarium zu erhöhen.
1. Öfter Wasserwechsel, denn dein Ausgangswasser bringt bereits 20mg/l Nitrat mit.
2. AR GH-Boost. Im Gegensatz zum NPK erhöht der nur den Nitratgehalt. Benutze beide individuell. Bei der Beckengrösse ist es einfach und auch bezahlbar.

Ausserdem die Filter Materialien prüfen. Absorber sind unnötig.
Du hast in den letzten Tagen bereits einige Veränderungen vorgenommen.
Ich würde jetzt nur noch Nitratwert einstellen und dann mal nur beobachten was sich dann tut.

MfG
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
User avatar
Erwin
Posts: 1675
Joined: 19 Nov 2009 22:27
Location: Bayern
Feedback: 0 (0%)
Postby Shoujii » 11 Jan 2020 18:36
Guten Abend,


nach einer arbeitsreichen Woche komme ich nun auch zum antworten :)
Den ersten Tipp mit dem öfteren Wasserwechsel habe ich mittlerweile schon 2* beherzigt.

Heute Habe ich einen Rundumschlag gemacht:
1. ALLE Pflanzen raus und in den Müll geschmissen, da es fast nur noch Algen waren (Die Moosbrücke + Wurzel sind geblieben).
2. Alle Scheiben und den Heizstab gesäubert.
3. Den Boden abgemulmt + damit 60% Wasser gewechselt.
4. Viele neue Pflanzen eingepflanzt (siehe Bild).

40363

5. Es sind noch 2 Panda Panzerwelse und 2 Neons dazu gekommen.
6. Ich habe 4,4! ml Aqua Rebell NPK gedüngt und 2,2 ml Mikro Basic (doppelte Menge).

Ich hoffe nun das es ein guter Neuanfang wird...
Die Nitrat Messung via Tröpfentest hat ca 1 Stunde nach der Düngung dennoch nur 5 mg/l ergeben.
Wäre es sinnvoll noch mehr NPK Dünger ins Becken zu geben?
Phosphat war ja bisher auch nicht nachweisbar....

Kann man also auf einmal auf z.B. 10 mg/l Nitrat "hochdüngen".

Im ganzen ist es nun auch 2* soviel Pflanzenmasse im Aquarium als vorher + natürlich keine Algen belasteten Stummel.

mit freundlichen Grüßen,
Shoujii
Shoujii
Posts: 14
Joined: 04 Jan 2020 16:41
Feedback: 0 (0%)
Postby Lixa » 12 Jan 2020 00:14
Hallo Shoujii,
Bitte teste ob dein Nitrat Test funktioniert. Teste destilliertes Wasser oder Leitungswasser dann gibt einen Tropfen NPK dazu.
Eine weitere Erhöhung bei einem defekten Test ist ein Risiko das es nicht Wert ist einzugehen.
Dasselbe könntest du beim Eisentest machen, denn der verdirbt auch Recht schnell.

Aquaddicted hat dies Mal in ihrem Video zur Düngung demonstriert um den Farbumschlag zu zeigen.

Viele Grüße

Alicia
Lixa
Posts: 861
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
Postby Shoujii » 12 Jan 2020 09:53
Lixa wrote:Hallo Shoujii,
Bitte teste ob dein Nitrat Test funktioniert. Teste destilliertes Wasser oder Leitungswasser dann gibt einen Tropfen NPK dazu.
Eine weitere Erhöhung bei einem defekten Test ist ein Risiko das es nicht Wert ist einzugehen.
Dasselbe könntest du beim Eisentest machen, denn der verdirbt auch Recht schnell.

Aquaddicted hat dies Mal in ihrem Video zur Düngung demonstriert um den Farbumschlag zu zeigen.

Viele Grüße

Alicia


Guten Morgen Alicia,

du hast mir einen goldrichtigen Tipp gegeben!
Mein Leitungswasser hat ja schon 20 mg/l und müsste daher in der Theorie gut ausschlagen bei dem Test...
Ich habe das Leitungswasser eben getestet und es hat kaum ausgeschlagen, noch weniger als das Aquarienwasser!

40370

Da sieht man ja, dass es am ehesten zu der 3 passt.
Der Test ist bei dem Aquarienwasser auf der 5...
Jetzt ist natürlich die Frage ob ich nochmal einen WW mache, weil ich gestern ja mehr als die doppelte Menge (ich habe nochmal 2 ml nachgegeben) um den Wert hoch zu düngen.
Ich hätte echt nie damit gerechnet das der Test nicht geht?!

Gruß,
Marcel
Shoujii
Posts: 14
Joined: 04 Jan 2020 16:41
Feedback: 0 (0%)
Postby Le3tspeak » 12 Jan 2020 10:10
Hi Marcel

Von wann ist den der Auszug von den Wasserwerten von deinem Versorger wenn die schon Älter sind kann das doch sehr schwanken je nach Gegend mit dem Nitrat und den Anderen Werten zb. wegen den Bauern wenn die ihre Felder bestellen.

Grüße
Flo
Nano 30er
Le3tspeak
Posts: 10
Joined: 29 Dec 2019 17:17
Feedback: 0 (0%)
Postby Shoujii » 12 Jan 2020 10:18
Le3tspeak wrote:Hi Marcel

Von wann ist den der Auszug von den Wasserwerten von deinem Versorger wenn die schon Älter sind kann das doch sehr schwanken je nach Gegend mit dem Nitrat und den Anderen Werten zb. wegen den Bauern wenn die ihre Felder bestellen.

Grüße
Flo


Guten Morgen Flo,

Ich habe die Werte aus einer Analyse von 2018 bezogen, wobei diese hier Anfang 2019 bestätigt wurden:
https://www.kasselwasser.de/wht/pdf/beh_14.pdf

Ich habe jetzt noch PO4 gemessen in dem Gedanken, dass ich vielleicht eine Überdosierung von dem NPK Dünger daran ableiten kann, wenn schon der Nitrat Test mutmaßlich defekt ist.

40371

Den Test würde ich bei 0.15 bzw 0,2 verorten, was ja noch im Rahmen wäre?

Nochmal zum rekapitulieren:
Ich habe gestern einen 60% WW gemacht und dann auf 54L ca 7 ml von dem AQ NPK Dünger gedüngt, also wohl 7 mg/l gedüngt ohne das der Nitrat Test sich stark verändert hätte.
PO4 müsste bei 7 ml ja auf 0,7 ml hochgedüngt worden sein, aber da sind es ja jetzt "nur" 0,2...

Ich bin nun echt verwirrt, was nun stimmt an Werten und was ich nun wirklich gedüngt habe bzw. für Werte.

Gruß,
Marcel

Edit:
Weitere Werte von heute Morgen:
KH 8,5
GH 13
PH ca 7,2 +- 0,1
Co2 20 mg/l
Der Eisen Test läuft gerade noch, ich habe gestern ja auch extra doppelt Mikros gedüngt, weil Eisen bisher kaum / gar nicht nachweisbar war.

Edit 2:
Eisen ist NICHT nachweisbar!
Unter 0,02 ergo keine Verfärbung...
auch ein JBK Tröpfentest, aber von Amazon, der Nitrat Test war aus dem Zooladen um die Ecke.
Nach der Düngung gestern Abend war das Licht auch nur noch ca. 4 Stunden an
Shoujii
Posts: 14
Joined: 04 Jan 2020 16:41
Feedback: 0 (0%)
Postby Le3tspeak » 12 Jan 2020 10:48
Ok mach dich mit dem Po4 erst einmal nicht verrückt dass musst du über mehrere Tage mal messen es gibt Pflanzen die sehr Nährstoff hungrig sind bis ein gewisses Level erreicht ist und das Po4 und Fe wegsaugen wie Nix.

Da es ja jetzt auf 0,2mg/l ist und du Täglich Dünger Hinzufügst wie ich aus deinem Post gelesen habe würde Ich das auch erst einmal so weiter machen sollte es weiter Ansteigen über die kommenden tage musst du natürlich deine Zugabe mal um ca. 50% runter fahren ob es dann anfängt wieder zu sinken musst du wieder erhöhen von der Zugabe um ca. 25% bis es gleich bleiben sollte wenn es gleich bleiben tut hast du den verbrauch deiner pflanzen gefunden und du kannst das gewünschte XXmg/l einstellen.

Das gleiche gilt auch bei den anderen Werten und am besten messen kurz bevor das licht aus geht.

Frage am rande Düngst du NKP und Eisen zur gleichen Zeit oder mit etwas Zeitlichem Abstand?

da Alicia die Jungs von Aquaddicted erwähnt hat füge ich dir mal hier den Link hinzu die Erklären in 4 Videos sehr gut und nicht so Trocken wie das mit dem Düngen sehr gut klappt vlt Hilft dir das ja auch weiter.

Grundlagen der Düngung im Aquarium - AQUaddicted!

Grüße
Flo
Nano 30er
Le3tspeak
Posts: 10
Joined: 29 Dec 2019 17:17
Feedback: 0 (0%)
Postby Shoujii » 12 Jan 2020 11:24
Jetzt hatte ich einen langen Post geschrieben und dann war er weg :O

Ich habe gestern erst alles neu bepflanzt (es dürfte nun die doppelte Menge an Pflanzen Menge und Masse sein).
Es ist bei mir die Angst da, dass das Aquarium wieder so schnell veralgt wie im ersten Post.
Da sieht man neben den Algen ja auch, dass ein Mangel vorhanden war.

Ich habe nun den Test von Alicia gemacht.
Ich habe jeweils Leitungswasser und etwas Mikro / NPK Dünger in die Reagenzgläsen gegeben und dann nochmal auf Nitrat / Eisen getestet.
Bei dem Eisen Test habe ich auf 5 ml Leitungswasser 2 Tropfen Mikro Dünger gegeben und der Tröpfentest ist dann maximal ausgeschlagen, ergo funktioniert der Test.
Was im Umkehrschluss aber heißt, dass im Aquarium wirklich kein Eisen nachweisbar ist.

Das selbe habe ich bei dem Nitrat Test gemacht.
10 ml Leitungswasser + 1 Tropfen NPK Dünger und die Anzeige ist zwischen 15 mg/l und 30 mg/l (ich lese immer ganz oben den Wert ab... ich hoffe das stimmt überhaupt).

40372

Die Färbung ist dunkler als die 15 mg/l, daher würde es ja hinkommen:
20ml/l Nitrat sind ja eh schon im Leitungswasser + der Tropfen NPK Dünger könnte wohl einen wert von ca +-25 ergeben.

Was das ganze nun umso verwirrender macht, weil ich im Aquarium ja nur 5mg/l nachweisen kann trotz dem 50-60% WW und der 7 ml Düngung gestern Abend.

NPK dünge ich zusammen mit den Mikros immer ca um 18 Uhr nacheinander am Ausströmer des Außenfilters.
Das Licht ist immer von 13 - 21 Uhr an.


Gruß,
Marcel

PS: Die Videos schaue ich mir gerne an :)
Shoujii
Posts: 14
Joined: 04 Jan 2020 16:41
Feedback: 0 (0%)
Postby WolfgangR » 12 Jan 2020 12:15
Hallo Marcel,

Du liest die Tabelle NICHT richtig ab

Maßgeblich ist der Wert, der direkt über B steht - also in Deinem Fall beträgt der Nitrat-Gehalt 20 mg/l
WolfgangR
Posts: 101
Joined: 11 Apr 2009 12:37
Feedback: 0 (0%)
Postby Shoujii » 12 Jan 2020 12:59
WolfgangR wrote:Hallo Marcel,

Du liest die Tabelle NICHT richtig ab

Maßgeblich ist der Wert, der direkt über B steht - also in Deinem Fall beträgt der Nitrat-Gehalt 20 mg/l


Oh okay, also zählt der untere Zahlenstrahl (unter dem Seestern)?
Ergo <0,5 - 1 - 5 - 10 - 20?

Wenn ja dann ist das definitiv gut zu wissen!
Ich habe mich immer an den oberen gehalten, weil ein Seestern nicht gerade Süßwasser für mich war und auch keine Erläuterung den Tests beiliegt.
Gerade gemessen:
40373

Es ist zwischen 10-20 mg/l, eher 20, also in einem guten Bereich oder?
Dann kann ich ja nun jeder Tag normal düngen und schauen auf welchem Niveau der Wert bleibt.

Jetzt stellt sich noch die Frage nach dem wirklich nicht nachweisbarem Eisen.

Gruß,
Marcel
Shoujii
Posts: 14
Joined: 04 Jan 2020 16:41
Feedback: 0 (0%)
Postby Le3tspeak » 12 Jan 2020 13:15
Shoujii wrote:
WolfgangR wrote:Hallo Marcel,

Du liest die Tabelle NICHT richtig ab

Maßgeblich ist der Wert, der direkt über B steht - also in Deinem Fall beträgt der Nitrat-Gehalt 20 mg/l


Oh okay, also zählt der untere Zahlenstrahl (unter dem Seestern)?
Ergo <0,5 - 1 - 5 - 10 - 20?

Wenn ja dann ist das definitiv gut zu wissen!
Ich habe mich immer an den oberen gehalten, weil ein Seestern nicht gerade Süßwasser für mich war und auch keine Erläuterung den Tests beiliegt.
Gerade gemessen:
40373

Es ist zwischen 10-20 mg/l, eher 20, also in einem guten Bereich oder?
Dann kann ich ja nun jeder Tag normal düngen und schauen auf welchem Niveau der Wert bleibt.

Jetzt stellt sich noch die Frage nach dem wirklich nicht nachweisbarem Eisen.

Gruß,
Marcel


Kurz zur Erläuterung im Süßwasser gilt der Obere Wert sollte der Test auch für Salzwasser geeignet sein und die Farben anders ausprägen im Salzwasser gilt unten!

Von oben nach Unten AQ, Teich, Salzwasser.

Hier auch noch mal ein PDF zum nachlesen für die Tests von JBL: Anleitung JBL Aquatest

"Idealerweise düngt man Phosphat sowie eisenhaltige Dünger zeitlich versetzt, um eventuelle Ausfällungen zu vermeiden. Die Methode „Eisen morgens, Phosphat abends“ hat sich hier bewährt, ist allerdings kein Muss."

(Quelle: Der Weg zum optimalen Düngesystem)

Grüße
Flo
Nano 30er
Le3tspeak
Posts: 10
Joined: 29 Dec 2019 17:17
Feedback: 0 (0%)
Postby WolfgangR » 12 Jan 2020 13:24
Hallo Marcel,

ja, es zählt die Zahlenreihe unter dem Seestern.

Die drei Reihen darüber zeigen (grün - gelb - rot) die jeweiligen Toleranzen an.

Das Eisen muss nicht unbedingt nachweisbar sein, da der AR Mikro Basic Eisen relativ stark chelatiert ist und die FE-Messung nur den freien Eisenteil - nicht aber das in Pflanzen, Filter oder Bodengrund gebundene FE zeigt.

Beobachte Deine Pflanzen. Einen Eisenmangel wirst Du schnell feststellen können. Es ist leichter auf einen Mangel zu reagieren, als auf einen Überschuss, der dann zu Pelz- oder Pinselalgen führt.
WolfgangR
Posts: 101
Joined: 11 Apr 2009 12:37
Feedback: 0 (0%)
Postby WolfgangR » 12 Jan 2020 13:29
Hallo Flo,

Deine Auskunft ist leider nicht korrekt.

Ich habe meine Info aus einem Telefonat mit JBL, es gilt für Süßwasseraquarien die Zahlenreihe direkt über der Zeile B
WolfgangR
Posts: 101
Joined: 11 Apr 2009 12:37
Feedback: 0 (0%)
Postby Le3tspeak » 12 Jan 2020 14:04
WolfgangR wrote:Hallo Flo,

Deine Auskunft ist leider nicht korrekt.

Ich habe meine Info aus einem Telefonat mit JBL, es gilt für Süßwasseraquarien die Zahlenreihe direkt über der Zeile B



Hallo Wolfgang

Das mag bei den Alten Karten stimmen aber nicht bei Dieser wo Marcel nutzt.

Alte Karte:

40374

Neue Karte:

40375

Grüße
Flo
Nano 30er
Le3tspeak
Posts: 10
Joined: 29 Dec 2019 17:17
Feedback: 0 (0%)
17 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Probleme mit Algen auf Pflanzen.
by Amnor » 06 Apr 2015 14:37
9 699 by Jaccson View the latest post
08 Apr 2015 18:36
Mehrere Probleme Pflanzen/Algen
by valikandi » 21 Aug 2013 12:56
18 1721 by Plantamaniac View the latest post
07 Sep 2013 20:18
Algen Probleme
by Kugelfisch » 22 Apr 2013 14:41
2 412 by Kugelfisch View the latest post
22 Apr 2013 18:16
Algen Probleme
by About100 » 16 Jul 2015 20:05
11 502 by Wasserfloh View the latest post
18 Jul 2015 11:33
Algen und Sauerstoff Probleme
Attachment(s) by Flaark » 23 Jan 2011 13:49
7 1130 by Japanolli View the latest post
27 Jan 2011 15:35

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests