Post Reply
7 posts • Page 1 of 1
Postby marcelcgn » 19 Nov 2011 18:28

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Pinselalgen auf dem Vormarsch
Wasserwerte des LW nicht optimal - deshalb Vollentsalzung und verschneiden des Wasser daraus resultiert schlechtes Nährstoffangebot


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

1) vor 2 Monaten neue Beleuchtung
2) vor 2 Wochen Düngung von EL auf AR umgestellt


Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 5 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 80x30x34

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Dennerle Deponit Mix + Aquariumkies 1-2mm

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* 2 Wurzeln

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 10 Stunden, keine Pause

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

1x Dennerle T8 Special Plant mit Reflektor

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim Classic 2211 bis 150l


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Filterschwamm-JBL MicroMec-Filterwatte-Siporax-Filterwatte

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 150l/h

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Bio-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): JBL Taifun reaktor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: unterschiedlich

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] JBL

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] JBL

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] DENNERLE Bodenfluter (seit längerem abgestellt)

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 19.11.11

Temperatur in °C:* 25

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Sera Tr??pfchen


pH-Wert: 6,5-7,0

KH-Wert: 4

GH-Wert: 6

Fe-Wert (Eisen): 0,25

NO3-Wert (Nitrat): 10

PO4-Wert (Phosphat): 0,5

K-Wert (Kalium): -

Mg-Wert (Magnesium): -

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

tgl 1,5 ml Aqua Rebell Makro Basic NPK + 1ml Aqua Rebell Micro Basic Eisenvolldünger + 3ml EL Carbo


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* wöchentlich 25%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Nein

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: 12l VE-Wasser + 6l LW

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Nein

Pflanzenliste:

Limnophila sessiliflora
Ludwigia repens "Rubin"
Lobelia cardinalis
Vallisneria spiralis
Hygrophila corymbosa
Anubias barteri (var. Angustifolia)
Cryptocoryne wentii
Anubias barteri nana
Eleocharis acicularis
Staurogyne spec.
Anubias barteri
Javamoos
Hemianthus callitrichoides "Cuba"


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 80

Besatz:

10 Bitterlingsbarben
2 blaue Antennenwelse
11 Amanogarnelen


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 12

Leitungswasser GH-Wert:* 21

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 106,9

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 14,4

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 4,6

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 22,1

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): <0,05

Weitere Informationen und Bilder:


hallo,

ich vermute, dass ich durch das verschneiden des wassers mir zu viele nährstoffe aus dem wasser ziehe, welche später nicht ausreichend zurückgeführt werden.

grund des verschneidens sind die hohen GH + KH werte des leitungswassers. durch das verschneiden schaffe ich es, die KH auf 4 zu halten.

mein pflanzenwachstum ist eher etwas sehr zurückhaltend und es machen sich langsam pinselalgen breit. da ich das mit mangelnden nährstoffen verbinde habe ich mich heute intensiv mit dem thema beschäftig und kam zu dem schluss, dass ich speziell kalium, magnesium und calcium durch das verschneiden aus dem wasser ziehe und nicht ausreichend zurückgebe.

dabei bin ich dann auf das mineralsalz gestoßen. meines wissens erhöht dies doch wieder die KH und GH, welche ich durch das verschneiden senke.

dazu meine fragen:
1)gibt es eine möglichkeit, MG, CA und K zuzudüngen, ohne KH oder GH zu steigern?
2)ist es vielleicht blödsinn, was ich mit dem verschneiden des wassers mache und sollte besser andere werte anvisieren?
3)kann ich das mineralsalz auch als täglichen dünger verwenden, oder muss ich das VE wasser damit aufbereiten (=stoßdünung von K + MG + CA)

meine PO4 und Fe Werte sind recht hoch. ich vermute, dass es am magnesiummangel liegt (da ich auch an einigen pflanzen symptome eines magnesiummangels feststellen konnte), da ich die ganze woche fleißig gedüngt habe. und ohne magnesium keine eisenaufnahme und somit auch kein wachstum und nährstoffverbrauch - oder?!

vielen dank für eure hilfe!

marcel
VG
Marcel
marcelcgn
Posts: 46
Joined: 05 Nov 2011 16:43
Location: Köln
Feedback: 1 (100%)
Postby java97 » 19 Nov 2011 18:42
Hi Marcel,
Ganz kurz (muss gleich weg...):

Weniger Mikros düngen (0,025-0,5 mg/l Fe genügen, Pflanzen beobachten).
Mehr CO2 (Dauertest hellgrün), Siporax aus dem Filter nehmen ("frisst" Nährstoffe).
Magnesium mit Preis Mineralsalz auf Stoß und dann bei jedem WW das Wechselwasser von derzeit ca. 5 auf ca. 10 mg/l aufdüngen (dabei steigt die GH sehr geringfügig, das lässt sich nicht vermeiden, ist auch nicht schlimm. Du kannst meines Wissens Ca und Mg entweder in Form von Sulfaten (erhöhen die GH) oder Karbonaten (erhöhen die KH) zuführen. Eine nicht aufhärtende Alternative gibt es nicht. :wink:
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby marcelcgn » 19 Nov 2011 19:10
hallo volker

erstmal vielen dank für die schnelle hilfe.

habe die mikrodüngung erstmal pausiert, bis der Fe-wert niedriger ist.

die sache mit dem co2 ist auch in arbeit - co2 über druckgas ist geplant.

siphorax kommt auch raus. sollte ich es einfach durch mehr JBL micromec ersetzen?

zum aufdüngen des wechselwassers habe ich noch eine frage: wenn ich das wechselwasser auf 10mg/l Magnesium anpasse, habe ich doch am ende, wenn das wechselwasser im becken ist, nicht die benötigten 5-10mg/l im becken, welche laut nährstoffrechner wöchentlich hinzugefügt werden sollen, oder?!
kann es sein, dass ich dann immernoch zu wenig Ca im wasser habe?

viele grüße

marcel
VG
Marcel
marcelcgn
Posts: 46
Joined: 05 Nov 2011 16:43
Location: Köln
Feedback: 1 (100%)
Postby java97 » 20 Nov 2011 07:53
Hi Marcel,

1.Das Siporax würde ich durch groben Schaumstoff ersetzen.
2.Ich meinte, dass Du Mg einmal auf´s Gesamtvolumen aufdüngen solltest und dann immer das Wechselwasser.
3.Schau mal links oben auf der Startseite unte Ca/Mg Berechnung nach. Rein rechnerisch kann bei GH6 kein Ca-Mangel vorliegen. Im LW sind 106 mg/l, also sollten nach dem Verschneiden noch ca. 35 mg/l übrig bleiben. :wink:
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby marcelcgn » 20 Nov 2011 19:57
hallo volker,

habs nun verstanden :)

werde deine ratschläge umsetzen und schauen, was passiert. vielen dank nochmal!

marcel
VG
Marcel
marcelcgn
Posts: 46
Joined: 05 Nov 2011 16:43
Location: Köln
Feedback: 1 (100%)
Postby java97 » 21 Nov 2011 09:06
Hi Marcel,

Gerne!
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby marcelcgn » 28 Jan 2012 22:47
hallo volker,

ich habe deine vorschläge umgesetzt. zusätzlich eine co2-druckgasanlage installiert, die beleuchtung erweitert und das düngen inzwischen gut einstellen können. ebenso habe ich meine sera test ausgetauscht gegen JBL und plötzlich stimmten die werte.

das ergebnis:
mein becken wächst und gedeiht prima. schon das co2 hat wahre wunder bewirkt. zusammen mit der neuen beleuchtung geht es nun richtig ab ;)
nach 4 stunden sprudelt das ganze becken vor freude. und ich natürlich auch :)

also nochmal vielen dank!!!

marcel
VG
Marcel
marcelcgn
Posts: 46
Joined: 05 Nov 2011 16:43
Location: Köln
Feedback: 1 (100%)
7 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Probleme Düngung Aquarebell / Schlechtes Pflanzenwachstum
Attachment(s) by Reptex » 25 Jul 2017 22:13
36 1891 by nik View the latest post
03 Aug 2017 18:55
2 Probleme
Attachment(s) by Crustaman » 20 Feb 2011 17:08
9 847 by Crustaman View the latest post
10 Apr 2011 15:01
Bartalgen probleme
Attachment(s) by Andysr » 02 Apr 2011 18:04
22 2002 by Andysr View the latest post
05 Apr 2011 17:36
Hab 3 Probleme in meinen AQ
Attachment(s) by Cloud » 07 Jun 2011 17:53
13 983 by java97 View the latest post
14 Jun 2011 20:42
Probleme mit Pelzalgen
Attachment(s) by Lilith » 24 Jun 2011 14:23
25 6946 by Lilith View the latest post
28 Jun 2011 18:41

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest