Post Reply
23 Beiträge • Seite 1 von 2
Beitragvon Ronnie1980 » 19 Mär 2014 16:09

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Einige Pflanzen wachsen so gut wie gar nicht, dafür schießen die Algen

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Umstellung beim Dünger

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 7 Jahre

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 150 x 50 x 55 cm, 400 Liter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Kies, Körnung ca. 3-4 mm in beige

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Platten zur Terrassen-Abtrennung in Steinoptik

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 10,5 Stunden, 09:00 - 12:00 Uhr und 15:30 - 23:00 Uhr

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2 LED - Röhren, davon 1 Econlux: Solar Stinger SunStrip - 1100 mm (21 Watt), plant/coral und 1 daylight 20 Watt (gleiche Marke und Länge)

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Außenfilter, Eheim - Aqua Pro 3


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Siporax, Watte, Keramikröhrchen

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* nicht bekannt

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Bio-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Flipper

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 55 - im Flipper abgezählt

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] ja JBL-Permanent

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] JBL-Permanent

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Heizstab

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 19.03.2014

Temperatur in °C:* 28

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

siehe unten


pH-Wert: 7,1 -Tropfentest JBL

KH-Wert: 4- Tropfentest Sera

GH-Wert: 7-JBL-Teststreifen

Fe-Wert (Eisen): 0,2 mg/l JBL Tropfen

NH4-Wert (Ammonium): nicht bekannt

NO2-Wert (Nitrit): 0 JBL Teststreifen

NO3-Wert (Nitrat): 25 JBL Teststreifen

PO4-Wert (Phosphat): 0,2 mg/l JBL Tropfen

K-Wert (Kalium): nicht bekannt

Mg-Wert (Magnesium): nicht bekannt

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

alle 7 Tage mit dem Düngesystem von Dennerle:
alle 14 Tage 2 Tabletten E15 FerActiv
im Wechsel dazu alle 14 Tage V30 Complete Volldünger - 4 Pumphübe
unabhängig davon jede Woche S7 VitaMix - 2 Pumphübe


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* alle 5 bis 7 Tage 20 Prozent des Beckeninhaltes

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Easy Life Wasseraufbereiter

Pflanzenliste:

1 Echinodorus Rose (Amazonas)
1 Echinodorus Red Flame (Amazonas)
12 Stängel Shinnersia rivularis (mexikanisches Eichenblatt)
6 Cryptocoryne petchii
3 Ceratopteris thalictroides (Farn)
10 Hygrophila Siamensis (thailändischer Wasserfreund)


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 30

Besatz:

6 Diskus
3 Schmetterlingsbuntbarsche
1 blauer Antennenwels


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 4

Leitungswasser GH-Wert:* 7

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 43

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 7,6

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 4,3

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 12,7

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,27

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo zusammen.

Ich benötige Hilfe für den weiteren Umgang mit meinen Pflanzen.
Seit bestimmt zwei Jahren hatte ich das Problem, dass sie kaum noch gewachsen sind.
Stattdessen hatte ich große Probleme mit Grünalgen (vermute jedenfalls dass es Grünalgen sind). Die Algen haben sich in sehr hohem Tempo auf dem gesamten Kies ausgebreitet und haben sich auch über die Pflanzen gezogen. Innerhalb von drei bis vier Tagen war das gesamte Becken grün. Glücklicherweise lassen sie sich durch einfaches abwischen von Pflanzen und Einrichtung entfernen... aber es macht viel Arbeit.

Ich habe daraufhin vor zwei Monaten mein Wasser beim Händler testen lassen. Dort wurde festgestellt, dass mein Eisenwert zu niedrig ist... ca. 0,1 mg/l. Ich habe daraufhin meine Düngung auf das Dennerle-System umgestellt (vorher hatte ich Ferra-Drakon).
Zunächst habe ich nur die Tabletten und V 30 im Wechsel verwendet. Der Eisenwert hat sich mittlerweile zwischen 0,2 und 0,3 mg/l eingependelt.

Es zeigt eine gewisse Wirkung: Das Eichenblatt wächst extrem gut (über 10 cm pro Woche) mit sehr großen Blättern. Die Blätter des thailändischen Wasserfreundes werden auch ein ganzes Stück größer, wachsen aber nicht so schnell.
Bei den anderen Pflanzen hat sich leider nichts geändert.
Seit vier Wochen habe ich von dem Dennerle-Düngesystem noch die dritte Komponente (S7-Vitamix) hinzugenommen. Das zeigte leider überhaupt keine Veränderung.

Der Grünalgenwuchs ist ein wenig zurückgegangen, aber immer noch vorhanden. Vor allem die Farne sind innerhalb von zwei Tagen überzogen.
Dafür sind neue Algen hinzugekommen. Weiß leider nicht genau, was es für Algen sind... vielleicht Pinselalgen.
Diese siedeln sich vor allem auf den Terrassenplatten und den Amazonaspflanzen an. Auf den Scheiben sind sie auch, von dort bekomme ich sie aber mit Filterwatte ab. Die etwas älteren Blätter vom thailändischen Wasserfreund bekommen sie auch.

Was kann ich tun, damit dieser doch sehr unbefriedigende Zustand sich ändert?

Ich habe zur besseren Verdeutlichung ein paar Fotos gemacht. Hoffe, dass es mit dem Hochladen funktioniert. Das erste Bild zeigt mein Becken im ganzen. Dann habe ich drei Fotos mit dem Algenbefall auf den Pflanzen und zuletzt noch ein Bild der befallenen Terrassenplatten.

Ich hoffe auf zahlreiche Ratschläge und bedanke mich schon mal im Voraus!!!
Ronnie1980
Beiträge: 11
Registriert: 28 Mär 2013 12:51
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Ronnie1980 » 19 Mär 2014 16:12
Wie ich sehe, werden die hochgeladenen Bilder von mir nicht angezeigt.
Kann mir einer sagen, wie das funktioniert?
Ronnie1980
Beiträge: 11
Registriert: 28 Mär 2013 12:51
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Ronnie1980 » 19 Mär 2014 16:13
Ah, ich sehe gerade selbst, dass man die Bilder sehen kann, wenn man auf meinen Namen klickt :smile:

[EDIT ADMIN: Bilder eingefügt]

23707

23706

23705

23704

23703
Ronnie1980
Beiträge: 11
Registriert: 28 Mär 2013 12:51
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon greenling » 19 Mär 2014 17:16
Hallo Ronnie,
bevor dir das halbe Forum an den Hls springt, wie ist dein Name :thumbs:

Du hast schöne Scheiben, jedoch weiss ich nicht ob die die nächsten 2 Jahre überstehen.
Wenn man mit Diskus vor hat, sie in ein Pflanzenbecken zu "integrieren", dann muss dir unbedingt klar sein das 30 ° C MUSS ist. Jeder der was anderes sagt oder auch nur meint, hat entweder keine Ahnung oder lässt dich ins offene Messer laufen.

Aber zu deinem Problem:

Bio CO2 bei dieser Grösse ich glaube 1500 x 500 x 500 ist in jedem Fall zu wenig bzw. zu unzuverlässig.
Das würde ich unbedingt ändern. :thumbs:

Liebe Grüsse
Reinhard

(Ja genau der)
Kommt Zeit ist der Rat meist zu spät!
greenling
Beiträge: 201
Registriert: 03 Jan 2013 15:55
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Biotoecus » 19 Mär 2014 18:51
greenling hat geschrieben:Hallo Ronnie,

Wenn man mit Diskus vor hat, sie in ein Pflanzenbecken zu "integrieren", dann muss dir unbedingt klar sein das 30 ° C MUSS ist. Jeder der was anderes sagt oder auch nur meint, hat entweder keine Ahnung oder lässt dich ins offene Messer laufen.

Liebe Grüsse
Reinhard

(Ja genau der)


Hallo Schmutzweich,

jemandem, der nen Filter, Urea, Schlamm und Ozon benutzt um NO3 herzustellen, dem kaufe ich die 30°C sofort ab!

Beste Grüße
Martin

(nein, nicht der, sondern der andere)
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Beiträge: 2657
Registriert: 04 Feb 2008 15:09
Wohnort: Hannover
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon greenling » 19 Mär 2014 21:12
Hallo Martin,
hast du es selbst probiert aus aus Urea, Schlamm und Ozon, No3 zu machen.

Sicher nicht....... ((Hörst lieber auf andere nee...)

Beste Grüsse
Reinhard
Kommt Zeit ist der Rat meist zu spät!
greenling
Beiträge: 201
Registriert: 03 Jan 2013 15:55
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon java97 » 19 Mär 2014 22:30
Hallo Unbekannter,

Ich sehe Pinselalgen und Cyanobakterien.
Du solltest auf jeden Fall die Eisendüngung drastisch reduzieren und, sofern die Disken nichts dagegen haben, die Algen mit Easy Carbo einnebeln.
Gegen die Cyanos kommt wohl entweder eine Dunkelkur und/oder der Einsatz von Microbe Lift Special Blend und ML Nite Out in Frage.
Dazu kannst Du ja mal die Suchfunktion anschmeißen.
schöne Grüße
Volker
java97
Beiträge: 4543
Registriert: 10 Sep 2009 08:00
Bewertungen: 12 (100%)
Beitragvon greenling » 19 Mär 2014 23:34
Hallo,

an welcher Ecke bist du angeschlagen (java97)

Cyanos, Pinsel,E isendüngug...... Herrgott im Himmel!

Denkst du du kannst Ihm dadurch helfen?
OK du versuchst es!

Reinhard
(Bis zum bitteren Ende)
Kommt Zeit ist der Rat meist zu spät!
greenling
Beiträge: 201
Registriert: 03 Jan 2013 15:55
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Ronnie1980 » 20 Mär 2014 08:18
Hallo Reinhard und alle anderen.

Erstmal vielen Dank für die Antworten.
Aber bitte meinetwegen nicht streiten :wink: :wink:

Ich muss mich korrigieren... bin anscheinend bei CO2 in der Auswahl verrutscht.
Es ist kein Bio-CO2, sondern eine ganz normale Druckflasche mit konstanter Zufuhr.
Werde es aber mal mit einer Erhöhung der Blasen versuchen.
Ich habe leider keinen Tester, der mir den genauen CO2-Wert anzeigt. Ich kann mich da nur an der Farbe des permanent-Testers und der Anzahl der Blasen orientieren.
Kann jemand schätzen, wie hoch ich da in etwa gehen müsste?

Was die Temperatur angeht:
Ich habe die Diskus von klein-auf bei dieser Temperatur großgezogen und seit mittlerweile sechs Jahren bei den erwähnten 28°C. Bis jetzt kann ich selbst nichts negatives feststellen. Vielleicht stimmen die sonstigen Verhältnisse, so dass sie mir die fehlenden 2°C verzeihen :-)


Über Abdunkeln hatte ich auch schon mal nachgedacht, überlege nur, ob ich meinen ohnehin angeschlagenen Pflanzen damit nicht den Rest geben würde. Was meint Ihr dazu?

Mit Easy-Carbo müsste bei den Diskus vorsichtig sein. Kleinere Mengen vertragen sie. Macht die Anwendung in kleinen Mengen denn auch Sinn, oder hilft das gegen die Algen nur in großen Mengen?

Fragen über Fragen :smile: :smile: :smile:
Ronnie1980
Beiträge: 11
Registriert: 28 Mär 2013 12:51
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon java97 » 20 Mär 2014 09:35
greenling hat geschrieben:
an welcher Ecke bist du angeschlagen (java97)


Hallo Reinhard,
Geht´s Dir noch gut? Was soll diese Unverschämtheit? :irre:

Mach nur weiter so mit Deiner Selbstdemontage....


Naja, Ich bin dann mal weg hier.

Reinhard macht das schon... :rofl:
schöne Grüße
Volker
java97
Beiträge: 4543
Registriert: 10 Sep 2009 08:00
Bewertungen: 12 (100%)
Beitragvon tomhsv » 20 Mär 2014 10:14
java97 hat geschrieben:Hallo Unbekannter,

Ich sehe Pinselalgen und Cyanobakterien.
Du solltest auf jeden Fall die Eisendüngung drastisch reduzieren und, sofern die Disken nichts dagegen haben, die Algen mit Easy Carbo einnebeln.
Gegen die Cyanos kommt wohl entweder eine Dunkelkur und/oder der Einsatz von Microbe Lift Special Blend und ML Nite Out in Frage.
Dazu kannst Du ja mal die Suchfunktion anschmeißen.


Hallo Ronnie,

kann mich den Ausführungen von Volker nur anschliesen.
Du hast mit 41 W auf 400 l extrem wenig Licht über dem Becken. Glaubt man den Herstellerangaben sind das ca. 10 lm/l.

Durch deine Düngung führst du Unmengen an Kalium und Eisen zu.
Bei 20 % Wasserwechsel wöchentlich sammelt sich da einiges an.
Einen Fe-Wert von 0,3 mg/l halte ich im allgemeinen für zu hoch und in deinem Fall mit wenig Licht und wenig Pflanzenmasse sind dies optimale Bedingungen für Pinselalgen.
Ob sich die Echinodorus bei den Lichtbedingungen hält, wage ich zu bezweifeln.
Einige Hygrophila- und Cryptocorynearten kommen damit wesentlich besser zurecht.

Wie Volker bereits geschrieben hat, würde ich die Pinselalgen ebenfalls punktuell mit EC einnebeln. Da dein Besatz eine Überdosierung verbietet, kannst du dich ja mit der max. möglichen Menge an deiner Deko täglich vorarbeiten.
Grüße
Tom
tomhsv
Beiträge: 5
Registriert: 13 Feb 2014 14:38
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon disco-d » 20 Mär 2014 10:29
Hallo,
ich schließe mich auch Volkers Ausführungen an.

Ich kann zwar nicht genau erkennen, wie Deine Deko konstruiert ist, aber bei dem Befall an Algen würde ich die Deko rausnehmen und mit kochendem Wasser übergiessen, dann sollten zumindest die Pinselalgen fürs Erste der Vergangenheit angehören.

LG
Lutz
Benutzeravatar
disco-d
Beiträge: 634
Registriert: 20 Jul 2010 20:31
Bewertungen: 61 (100%)
Beitragvon Dieter » 20 Mär 2014 11:27
Hallo Reinhard,

Du hast schöne Scheiben, jedoch weiss ich nicht ob die die nächsten 2 Jahre überstehen.
Wenn man mit Diskus vor hat, sie in ein Pflanzenbecken zu "integrieren", dann muss dir unbedingt klar sein das 30 ° C MUSS ist. Jeder der was anderes sagt oder auch nur meint, hat entweder keine Ahnung oder lässt dich ins offene Messer laufen.


Das musst Du mir erklären, warum jeder, der nicht Deiner Expertenmeinung ist, keine Ahnung hat oder andere damit ans Messer liefert.

Die Temperatur von 30 ° Celsius ist kein MUSS. Ich habe jahrelang Diskus gehalten bei ca. 27-28 ° Celsius, trotz gelegentlicher Rinderherzfütterung. Die Barsche waren nie ernsthaft krank.

So kann ich behaupten das hier Geschriebene nicht nur zu meinen, sondern auch zu wissen. Ronny hat ja auch ähnliche Erfahrungen gemacht.

Gruß
Dieter
Benutzeravatar
Dieter
Beiträge: 96
Registriert: 13 Jan 2007 16:41
Wohnort: Bonn
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon Ronnie1980 » 21 Mär 2014 08:40
Hallo zusammen.

Ich freue mich riesig über die Hilfen von Euch!! :gdance: :gdance:

Ich habe jetzt das CO2 seit gestern etwas hochgeschraubt... ca. 100 Blasen pro Minute. Die Fische stört es nicht und das Eichblatt und der Wasserfreund scheinen zumindest fleißig zu arbeiten. Sehe jetzt auch am zweiten Tag nach dem letzten Wasserwechsel kleine Blasen, die von den Blättern hochsteigen, was sonst nach einem Tag nicht mehr sichtbar war. Werde jetzt mal ein paar Tage beobachten, ob und wie es sich auf den Rest auswirkt und dann die nächsten Schritte einleiten.

Eine Überlegung zur Anwendung des Easy-Carbo:
Würde es gegen die Pinsel-Algen wohl wirken, wenn ich die befallenen Pflanzen in ein Kurzbad mit Easy-Carbo gebe? Oder überleben die Pflanzen das nicht? Wenn ich alle befallenen Blätter entfernen würde, bleibt nicht viel übrig :nosmile:

Gibt es außer den bereits genannten Arten noch andere Pflanzenarten, die mit meiner LED-Beleuchtung besser zurechtkommen würden, als meine Echinodorus? Hatte eigentlich gedacht, dass ich mir schon Sorten zusammengesucht hätte, die mit wenig Licht auskommen.

Gruß und weiteren Dank an alle!!
Ronnie
Ronnie1980
Beiträge: 11
Registriert: 28 Mär 2013 12:51
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon greenling » 23 Mär 2014 02:49
Hallo Dieter,
tut mir leid aber du erzählst Blödsinn, leider. (Der Diskus auf dauer unter 30 C wird Würmer und Kiemenparasiten bekommen , das hält der 2-3 Jahre durch aber mi tVerantwortung hat das nichts zu tun.
Liebe Grüsse

vorallem an die Scheiben

Reinhard
Kommt Zeit ist der Rat meist zu spät!
greenling
Beiträge: 201
Registriert: 03 Jan 2013 15:55
Bewertungen: 0 (0%)
23 Beiträge • Seite 1 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Pflanzenwuchs OK, aber Algen, Algen, Algen
Dateianhang von Diskusfan » 24 Jun 2016 22:58
3 582 von Diskusfan Neuester Beitrag
10 Jul 2016 22:03
Algen und pflanzenwuchs
von Christian1602 » 24 Jan 2017 19:56
1 348 von Christian1602 Neuester Beitrag
25 Jan 2017 13:18
Pflanzenwuchs gut trotzdem Algen
Dateianhang von TOMXY » 21 Jun 2011 10:21
11 697 von java97 Neuester Beitrag
25 Jun 2011 17:08
Probleme mit Algen und Pflanzenwuchs
Dateianhang von Peda 22 » 22 Jun 2011 18:23
15 997 von Peda 22 Neuester Beitrag
24 Jun 2011 11:04
schlechter Pflanzenwuchs und Algen....
Dateianhang von wuehler » 05 Dez 2011 17:43
18 1481 von Andreas S Neuester Beitrag
07 Dez 2011 12:17

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste