Post Reply
5 posts • Page 1 of 1
Postby Jordan » 05 Nov 2017 11:17

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Hallo zusammen.
Bin schon seit langem mit Pinselalgen am kämpfen. Manchmal sind es mehr manchmal wieder weniger, aber ich habe sie nie richtig losbekommen. Zudem verlieren vor allem meine Hygrophila corimbosa immer wieder die unteren Blätter. Sie bekommen Löcher, werden vom Rand her gelb und sterben dann ganz ab. Ebenfalls davon betroffen sind auch meine Hygrophila polysperma. Dies geschieht verstärkt nach dem Wasserwechsel. Habe schon diverse male versucht, meine Düngergabe anzupassen (Po4, NO3 und Spurenelement Dünger jeweils einzeln). Immer mit folgendem Effekt. Erhöhe ich die Düngermenge eines Stoffes, wachsen die Pflanzen besser, jedoch auch die Pinselalgen. Also habe ich wieder weniger gedüngt und war unzufrieden mit dem Pflanzenwuchs...
Habe immer wieder von neuem gepröbelt aber bin einfach auf keinen grünen Zweig gekommen. Ebenfalls habe ich auch meine Filterung schon versucht anzupassen. Bin einmal von EHEIM Filtermedien auf Siporax umgestiegen. Es wurde auch besser mit den Pinselalgen, jedoch hatte ich auch kein Nitrat mehr im Wasser und ich wechselte wider teils zu den Eheim Filtermedien. Jetzt ist noch ein Korb mit Siporax gefüllt.
Langsam weis ich einfach nicht mehr weiter.


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

nein

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 3 Jahre

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 160x60x60

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Kies, Boodengrunddünger beim einrichten

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* kleinere Wurzel, Schieferplatten, Pflanzen

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 11 Stunden durchgehend

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2x T5 80 W
1x LED daytime 75W


Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

EHEIM Prof 3 350 und 600 in Serie geschaltet


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Röhrchen, Eheim biomech, substratpro, Siporax, Schwämme

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* auf voller Leistung...

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Ja

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Flipper

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: steuerung mittels Elektrode

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] keine

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 5.11.17

Temperatur in °C:* 26

pH-Wert: 7.2 (Elektrode)

KH-Wert: 8 (Tetra Tropfen)

GH-Wert: 12 (Tetra Tropfen)

NO2-Wert (Nitrit): nicht nachweisbar

NO3-Wert (Nitrat): 5-10 (JBL Tropfen)

PO4-Wert (Phosphat): 0.4 (JBL Tropfen)

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Täglich:
-1ml Eudrakon N
-1ml Phosphat
-10ml Kramer Drak Eisenspezialdünger
-15 ml EC


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* wöchentlich 15ml

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

-div. Hygrophila
- Vallisneria gigantea
- div. Cryptocoryne
- Nymphaea lotus
-Ludwigia Rubin
- Egeria densa
-Rotala rotundifolia
- Anubia barterri
- Ammania gracilis
-Pogostemon quatrifolis
- Blyxa japonica
- Bacopa caroliniana
- Moos


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 80

Besatz:

- ca. 40 Moolly
- 15 Brokat Barben
- 7 Sumatrabarben
- 6 Pandabarben
- 5 Prachtschmerlen
- 2 L181


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 8

Leitungswasser GH-Wert:* 12

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* -

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* -

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 1

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 3

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo zusammen
Bin schon lange stiller Mittleser in diesem Forum und habe auch schon einiges dadurch lernen können. Habe auch schon diverse andere Beiträge gelesen welche sich mit Pinselalgen oder Pflanzenwachstum befassen, hatte aber immer wieder das Gefühl, dass es für mein Becken nicht so richtig zutraf. Jetzt hoffe ich, dass ich auf diesem Weg schlauer werde :D Bin um jeden Beitrag dankbar :smile:


Bilder vom Becken sind in meiner Galerie abgelegt. Wollte sie hier anhängen, habe es aber nicht geschafft...
Jordan
Posts: 3
Joined: 05 Nov 2017 09:34
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 05 Nov 2017 13:13
Hallo ?

erst einmal ein herzliches Willkommen im Flowgrow. ^^ Name wäre nett, ist hier auch erwünscht.

Jordan wrote:Bilder vom Becken sind in meiner Galerie abgelegt. Wollte sie hier anhängen, habe es aber nicht geschafft...

3598135982
In deinem Album auf den Bildnamen klicken, der Rest sollte selbsterklärend sein.

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

EHEIM Prof 3 350 und 600 in Serie geschaltet


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Röhrchen, Eheim biomech, substratpro, Siporax, Schwämme

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* auf voller Leistung...

Nimm's nicht persönlich, mit der Filterung kann man schon einigen Unsinn veranstalten. Vielleicht genügt es schon das Substrat pro und Siporax ersatzlos zu entfernen. Eine ordentliche rechnerische Düngung und es könnte funktionieren.

Wenn nicht, kannst du eine unbekannte "Filterleistung" des Bodengrunds annehmen. Kiesbeckenbesitzer retten sich vor unerwünschten Wirkungen des Kieses durch regelmäßiges, gründliches Entmulmen desselben.
BTW, dein 600er reicht in einem gut bepflanzten Kiesbecken locker alleine.

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo zusammen
Bin schon lange stiller Mittleser in diesem Forum und habe auch schon einiges dadurch lernen können. Habe auch schon diverse andere Beiträge gelesen welche sich mit Pinselalgen oder Pflanzenwachstum befassen, hatte aber immer wieder das Gefühl, dass es für mein Becken nicht so richtig zutraf. Jetzt hoffe ich, dass ich auf diesem Weg schlauer werde :D Bin um jeden Beitrag dankbar :smile:


Dein Gefühl trügt, das gilt auch für dein Becken. Dazu kannst du auch in meiner Sig unter Filterung nachlesen.

Gruß, Nik
So wenig [füge hier eine beliebige beinflussende Maßnahme ein] wie nötig.

Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 6915
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby omega » 05 Nov 2017 14:13
Hi,

bei Pflanzenschäden und Prachtschmerlen sollten eigendlich die Alarmglocken läuten.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2731
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby Jordan » 05 Nov 2017 18:44
Hallo Nik

Danke für deine Antwort. Habe mich gerade nochmals durch deine Beiträge über minimal Filterung durchgelesen (oder zumindest einen Teil davon :wink: ). Meine Filterung scheint da wirklich in eine falsche Richtung zu gehen. Habe auch schon davor Beiträge von dir darüber gelesen. Die Umsetzung war mir jedoch nicht so recht klar, respektive hatte ich Angst dann zu wenig Nitrifikation zu haben. Ich habe jetzt mal das ganze Siporax und auch das Substrat pro aus dem Filter genommen und auch einen Teil der Filterwatte entfernt. Bin gespannt wie der Effekt sein wird :smile:

Gruss Jordan
Jordan
Posts: 3
Joined: 05 Nov 2017 09:34
Feedback: 0 (0%)
Postby Jordan » 05 Nov 2017 18:48
Halo Markus

Die Schmerlen sind definitiv nicht daran Schuld. Wenn denen eine Pflanze schmeckt ist die schnell ganz weg, was auch schon vorkam. Zudem sind es eindeutig keine Frassspuren von ihnen. Trotzdem danke für den Hinweis :smile:

Gruss Jordan
Jordan
Posts: 3
Joined: 05 Nov 2017 09:34
Feedback: 0 (0%)
5 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Pinselalgen, Fadenalgen, schlechtes Wachstum
Attachment(s) by Pangioholi » 25 Sep 2016 17:00
4 623 by Pangioholi View the latest post
26 Sep 2016 16:57
Schlechtes Wachstum
by shooter » 04 Apr 2013 11:37
12 1404 by shooter View the latest post
14 Jun 2013 06:52
Schlechtes Wachstum und Algenplage
Attachment(s) by Süßwasserfisch » 26 Oct 2013 17:07
14 933 by Süßwasserfisch View the latest post
27 Oct 2013 19:40
Schlechtes HCC wachstum trotz Aquasoil
Attachment(s) by kawapatrick » 17 May 2011 12:34
21 2756 by kawapatrick View the latest post
04 Jun 2011 16:07
Kieselalgen, schlechtes Wachstum der Pflanzen
by oberländer » 13 Apr 2017 21:39
3 593 by nik View the latest post
16 Apr 2017 11:41

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests