Post Reply
61 posts • Page 2 of 5
Postby jelu » 12 Dec 2016 22:47
Hallo,

Ja das war ja auch meine Frage. Wo kommt der Schaum her. Hatte ich vorher noch nie

Liebe Grüsse
Jessica
Liebe Grüsse
Jessica ;-)
User avatar
jelu
Posts: 239
Joined: 02 Jan 2016 01:10
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 13 Dec 2016 12:04
Hallo Jessica,

so war das nicht gemeint. Auf dem Bild sieht man Schaum, aber zugehörige Schwimmbox/Sprudelstein kann ich nicht erkennen.

Dass der Schaum jetzt möglich ist, ist eine Folge der Umstellung, der Verringerung des Filtersubstrats. Das wird sich wieder geben, wenn sich die entsprechenden Mikroorganismen auf anderen Untergründen im Aquarium vermehrt haben.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7313
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby jelu » 14 Dec 2016 20:21
Hallo

achsoo ok kein Problem :)

obwohl die Wasserwerte, welche ich gemessen hatte ja eigendlich nicht schlecht waren, zeigen meine Pflanzen mir jetzt dennoch, dass was mit den Nährstoffen nicht stimmt....

Hatte heute erstmal Wasserwechsel gemacht und werde die Werte jetzt nochmal neu messen

Liebe Grüsse
Jessica

Attachments

Liebe Grüsse
Jessica ;-)
User avatar
jelu
Posts: 239
Joined: 02 Jan 2016 01:10
Feedback: 0 (0%)
Postby jelu » 15 Dec 2016 00:17
Hallo,

so ich nochmal ;)

ich habe hier nun ganz aktuelle Wasserwerte von heute abend.
Es ist schon eine Veränderung zu sehen.
Keine Ahnung, ob die Änderungen durchs Aufsalzen des Osmosewassers kommen oder ob es damit zusammen hängt, dass dieses Substratpro nun seit 10 Tagen raus ist

Hier mal die Werte:

PH laut Controller 6,64, laut Tröpfchentest 6,8
KH 3
GH nach 9 Tropfen ist mir die Flüssigkeit ausgegangen (müsste aber wie gewohnt 6 sein)
NH4 0
NO2 0
Cu 0
K 7
NO3 5
PO4 0,2
SiO2 0,2
FE 0
Ca 45
Mg 7 (tue mich sehr schwer damit diesen Test von Jbl richtig abzulesen)

Also steht erstmal wieder aufdüngen auf dem Programm für morgen

Liebe Grüsse
Jessica
Liebe Grüsse
Jessica ;-)
User avatar
jelu
Posts: 239
Joined: 02 Jan 2016 01:10
Feedback: 0 (0%)
Postby jelu » 10 Feb 2017 16:39
Hallo,
ich melde mich mal wieder zu Wort um ze berichten, wie sich das ganze mittlerweile entwickelt hat.

Leider ist nicht das erhoffte Resultat erschienen.

Mittlerweile sind so gut wie alle meine Vallisnerien, Schwertpflanzen und meine Criinum stark befallen von Pinselalgen. Seit ganz neuem (paar Tage bis 1 Woche) treten nun auch Bartalgen auf -.- Auf der Mangrovenwurzel haben sich wie es scheint Thorea Algen gebildet. An 3 Stellen sind auch schon recht lange "Fäden" anzutreffen

Die Pinselalgen treten auch vermehrt schon unten an den Pflanzen bzw Blättern an, also kurz über dem Boden :?

Düngen tue ich wöchentlich nach dem Wasserwechsel. Messe die Werte und dünge schliesslich auf meine Wunschwerte auf

Übrigens hat mein Freund in seinem Meerwasserbecken ebenfalls recht viel Probleme mit Algen. Obs eventuell an unserem Osmosewasser liegt... Ich weiss es nicht.
Unser Leitungswasser hat jedenfalls einen Silikatwert von 5 mg/l, wenn nicht sogar mehr. An der Osmose ist deswegen zusätzlich ein Harzfilter angeschlossen


Ist echt zum Kotzen, dass ich diese Algen nicht loswerde :nosmile:

Liebe Grüsse
Jessica
Liebe Grüsse
Jessica ;-)
User avatar
jelu
Posts: 239
Joined: 02 Jan 2016 01:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Rio-Negro » 10 Feb 2017 18:34
Hallo

lies dir doch mal im Bereich Nährstoffe das Thema "Der Weg zum optimalen Düngesystem" durch.

Deine Mikrodüngung ist denke ich nix. Des weiteren denke ich, dass du irgendwelche Hochleistungsfiltermaterialien im Kreislauf hast.
grüße Benedict

versuche nicht wie der Meister zu sein! sondern suche nachdem was der Meister sucht.
User avatar
Rio-Negro
Posts: 451
Joined: 26 Jun 2011 09:45
Location: Fränkisches Seenland
Feedback: 1 (100%)
Postby jelu » 10 Feb 2017 18:38
Hallo,
danke für deine Antwort :-)
habe den bereits mehrmals durchgelesen. Habe mich danach versucht zu richten bei der Auswahl meiner Dünger

Mein Filter läuft komplett über blaue Filtermatten

Liebe Grüsse
Jessica
Liebe Grüsse
Jessica ;-)
User avatar
jelu
Posts: 239
Joined: 02 Jan 2016 01:10
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 11 Feb 2017 09:53
Hallo Jessica,

- wie sieht das nun mit der Schaumbildung aus?
- Du hattest in Aussicht gestellt, dass 2 Skalare und ein Antennenwels umgesetzt werden, hast du?

jelu wrote:Mein Filter läuft komplett über blaue Filtermatten

Ich kenne den 4+ 600 nicht. Im Netz habe ich gefunden, 0,5 l Vorfilter, 6,5 l Filtervolumen, knappe 10 l Behältervolumen.
- Hat der Körbe?
- Wieviel?
- Wie sind die bestückt?
- Was ist im Vorfilter?

Stelle doch bitte mal ein Bild vom Kies an der Frontscheibe ein.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7313
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby jelu » 11 Feb 2017 10:17
Hallo,

Der Schaum ist komplett weg

Es befindet sich nur noch ein Antennenwels im Becken. Die Skalare sind aber noch da. Die werden hoffentlich in 2-3 Monaten in ein neues 2m Becken umziehen

Der Filter enthält 3 Körbe, wovon 2 mit einer mittleren blauen Filtermatte bestückt sind. Der Dritte ist leer und im Vorfilter ist eine grobe blaue Filtermatte

Liebe Grüsse
Jessica
Liebe Grüsse
Jessica ;-)
User avatar
jelu
Posts: 239
Joined: 02 Jan 2016 01:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Rio-Negro » 11 Feb 2017 10:31
Ok. Nun sehe ich die Möglichkeit, dass dein Becken auch ohne MechPro noch überfiltert ist oder du noch was vergessen hast zu erzählen wie z.B. einen Nährboden.
grüße Benedict

versuche nicht wie der Meister zu sein! sondern suche nachdem was der Meister sucht.
User avatar
Rio-Negro
Posts: 451
Joined: 26 Jun 2011 09:45
Location: Fränkisches Seenland
Feedback: 1 (100%)
Postby jelu » 11 Feb 2017 10:41
Hallo

Nährboden ist keiner vorhanden. Hatte solch einen ganz am Anfang. Hat mich aber gestört und habe ihn somit entfernt.

Ist halt komisch, dass nun seit neustem auch vereinzelt Bartalgen auftreten. Die waren vorher gar nicht dar, ausser vor einem Jahr in dem noch kleineren Becken

Den Nährstoff, wo ich am meisten düngen muss, ist Kalium

Der Kies kann ja kein Grund dafür sein oder?
Bin momentan viel am überlegen und rumlesen, welchen Bodengrund ich ins 2m Becken tun soll und habe bereits mehrmals gelesen, dass Leute berichtet hatten, dass sie bei Kies Algenprobleme hatten und bei Sand nicht mehr....


Liebe Grüsse
Jessica
(Und danke für eure nette Hilfe :-) ich hoffe so dann doch hoffendlich den Grund für meine algen zu finden)
Liebe Grüsse
Jessica ;-)
User avatar
jelu
Posts: 239
Joined: 02 Jan 2016 01:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Rio-Negro » 11 Feb 2017 21:59
Ja dazu kann ich nur sagen: Im 450l Becken hab ich Quarzsand und seit dem keine Algen mehr.
grüße Benedict

versuche nicht wie der Meister zu sein! sondern suche nachdem was der Meister sucht.
User avatar
Rio-Negro
Posts: 451
Joined: 26 Jun 2011 09:45
Location: Fränkisches Seenland
Feedback: 1 (100%)
Postby jelu » 11 Feb 2017 22:41
Hallo,
Den Versuch werde ich dann mit dem neuen Becken starten.
Ich bin gespannt ;-)

Ich denke nur dass es nun keinen Wert mehr hat im aktuellen Becken den Kies gegen Sand zu tauschen

Liebe Grüsse
Jessica
Liebe Grüsse
Jessica ;-)
User avatar
jelu
Posts: 239
Joined: 02 Jan 2016 01:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Gerrit M » 12 Feb 2017 00:45
Hallo Jessica,

achte in deinem Becken auch auf das Ca/Mg Verhältnis. Das sollte 4:1 oder 3:1 betragen. bei dir ist es 45:7 also 6,43:1. Desweiteren solltest du darauf achten das dein Kaliumwert nicht höher als der Magnesiumwert ist. Im ersten Post waren es

K: 9
Mg: 7

Manche Pflanzen haben damit Probleme und nehmen kein Mg mehr auf wenn der K-Wert höher ist. Dazu findest du hier im Forum auch ein paar Threads.


MfG
Gerrit
Im Durchschnitt trinkt jeder von uns 147 Liter Bier im Jahr und läuft ca. 1200 Km zu Fuß.
Das macht dann 8,16 Liter auf 100 Km.
User avatar
Gerrit M
Posts: 14
Joined: 18 Jan 2017 14:59
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
Postby jelu » 12 Feb 2017 01:50
Hallo,
Das mit dem Calcium- Magnesium Verhältnis habe ich auch schon gelesen

Ich finde leider dass sich der Mg Tröpfchentest nicht so super ablesen lässt, demnach weiss ich nicht sicher, ob der von mir angegebene Wert stimmt

Mein Mg Wert müsste demnach höher sein oder?

Im Moment habe ich noch diesen Mg Dünger von Jbl Proscape

Liebe Grüsse
Jessica
Liebe Grüsse
Jessica ;-)
User avatar
jelu
Posts: 239
Joined: 02 Jan 2016 01:10
Feedback: 0 (0%)
61 posts • Page 2 of 5
Related topics Replies Views Last post
Alge kann nicht zugeordnet werden, Mangelerscheinungen
Attachment(s) by Thommy1337 » 06 Dec 2019 21:00
0 202 by Thommy1337 View the latest post
06 Dec 2019 21:00
Bartalgen werden trotz guter Werte nicht weniger
Attachment(s) by growflow » 04 Mar 2011 11:15
4 1235 by java97 View the latest post
01 Apr 2011 08:49
Ich werde meine Pinselalgen nicht los!
by NatroN » 08 Oct 2016 21:33
24 2954 by muffin View the latest post
12 Nov 2016 01:17
Pinselalgen, Pflanzen wachsen nicht mehr
Attachment(s) by goodand » 08 May 2018 19:01
6 570 by goodand View the latest post
09 May 2018 15:35
Nährstoffe soweit in Balance?
by Waaahsabi » 03 May 2012 17:37
1 344 by Waaahsabi View the latest post
04 May 2012 13:22

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests