Post Reply
25 posts • Page 2 of 2
Postby fischmutti » 09 Dec 2011 09:04
hallo Volker,

Ferrdrakon habe ich so belassen, trotz deines Rates es zu halbieren. Hoffe es geht gut. Mal sehen wenn ich am WE den Fe-Test durchführe. Gebe den Wert dann bekannt.

P.S. Bittersalz ist besser/effektiver als PMS richtig?
lg, Manuela
User avatar
fischmutti
Posts: 250
Joined: 12 Mar 2011 20:50
Location: Ammersbek
Feedback: 46 (100%)
Postby java97 » 09 Dec 2011 09:33
Hi Manuela,
fischmutti wrote:P.S. Bittersalz ist besser/effektiver als PMS richtig?


In wie fern??
Bittersalz ist Magnesiumsulfat,
PMS ist, wenn ich richtig informiert bin, eine Art Meersalz ohne Natriumchlorid, d.h, es sind hauptsächlich Magnesium und Spurenelemente enthalten.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby fischmutti » 09 Dec 2011 09:42
hi,
ok. Ich hatte irgendwo im Thread gelesen es enthalte so viel Chlorid und sollte eigentlich nur zum Auffüllen der AQ dienen. Aber diese "Massen" dünge ich ja auch gar nicht. Dann kann ich PMS ja weiterhin benutzen ... War mir auch erst unsicher, da es ja für Meerwasserbecken ausgelegt ist. Doch anscheinend benutzen es auch viele für Süßwasserbecken. Trotzdem, wäre Bittersalz eine Alternative? Chemie ist nicht gerade mein Spezialgebiet, sorry :wink: .
lg, Manuela
User avatar
fischmutti
Posts: 250
Joined: 12 Mar 2011 20:50
Location: Ammersbek
Feedback: 46 (100%)
Postby java97 » 09 Dec 2011 09:54
Hi Manuela,

Natürlich kannst Du auch Bittersalz verwenden. Allerdings sind die Spurenelemente im PMS anscheinend hilfreich im Kampf gegen z.B. Pinselalgen. 0,5 -1g auf 10 l Frischwasser beim Wasserwechsel (= 5-10 mg/l Mg + Spurenelemente) sind durchaus zu empfehlen. Ich werde demnächst die Messreihe, die Roger mit dem PMS mal gemacht hat, wiederholen und dabei auch Chlorid messen. Ich verwende PMS ja schon 2 Jahre und habe noch keine erhöhten Chloridwerte gemessen.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby ghostfish » 09 Dec 2011 11:32
Hi

es gibt da so eine Regel die besagt das nicht >1,5x mehr K da sein sollte als Mg vorhanden.
http://www.spectrumanalytic.com/support ... Basics.htm

was PMS angeht, DRAK rechnet mit folgenden Werten:
2,000 g NaCl-freies Meersalz enthalten:
709 mg Sulfat, SO42-
332 mg Magnesium, Mg
107 mg Calcium, Ca
100 mg Kalium, K
709 mg Chlorid, Cl-
37 mg Hydrogencarbonat, HCO3-
Gruß Thomas
ghostfish
Posts: 620
Joined: 27 Sep 2010 14:05
Feedback: 2 (100%)
Postby java97 » 09 Dec 2011 14:28
Hi Thomas,

Danke für´s posten der Analyse :thumbs: :thumbs: :thumbs:

Also kommen mit
0,5g bzw. 1g PMS auf 10l
17,7mg/l bzw. 35,45mg/l Chlorid,
8,3 mg/l bzw. 16,6 mg/l Magnesium
2,67 mg/l bzw. 5,35 mg/l Calcium

ins Wasser

Die Werte für Ca und Mg stimmen nicht mit denen im Nährstoffrechner überein. :?
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby fischmutti » 02 Jan 2012 19:09
hallo,
... hier mal eine neue Meldung meines "Sorgenkinds" :? .
Versuche seit einigen Wochen NPK auf Stoß zu düngen u. Spezial N als tägliche Zugabe. War über die Weinachtstage verreist und das Becken sah dementsrechend aus/Fadenalgen. Habe an einer Stelle sogar Cyanobakterien (hoffe sie werden nicht mehr) :shock: . Dafür scheinen die Pinselalgen zurückzugehen.
Habe also heute gleich einen großen WW/ca. 80% gemacht und die Cyanos kräftig mit abgesaugt, samt Kies. 10ml NPK und 3ml spezial N aufgedüngt. War so gut wie kaum mehr nachweisbar. Co2 ist 25mg/l.
Werde NPK wieder täglich düngen. Aber so richtig gutes Pflanzenwachstum sieht anders aus.

Ein frohes neues Jahr an alle Leser im Forum!!! :regenbogen:
lg, Manuela
User avatar
fischmutti
Posts: 250
Joined: 12 Mar 2011 20:50
Location: Ammersbek
Feedback: 46 (100%)
Postby fischmutti » 05 Feb 2012 20:55
hallo,
so habe kurzer Hand das Becken neu aufgesetzt. Fische u. Pflanzen raus, Kies so gut es ging "durchgesaugt", neues Wasser rein und los. Also Pinselalgen scheinen wirklich weniger zu werden. Aber Ferdrakon (im Netz) müsste laut Herstellerangaben auch zu ende gehen. Vielleicht liegt es auch an der nun geringen Abgabe. Kann ich den Flowgrow Spezial zum weiterdüngen nehmen, anstatt Ferdrakon?
Der Drop-checker zeigt hellgrün, eigentlich gut. Aber laut der Tröpfchenmessung KH 12, PH7 = 34 mg/l bzw. PH 6,8 =53mg/l. Ist das nicht zu hoch. Welcher Wert stimmt denn ? Ich würde ja nach dem Drop-checker gehen.
Fadenalgen sind immer noch da aber auch nicht mehr so stark. Geduld ist hier wohl gefragt. Wer noch Ratschläge hat, immer gerne :wink:
lg, Manuela
User avatar
fischmutti
Posts: 250
Joined: 12 Mar 2011 20:50
Location: Ammersbek
Feedback: 46 (100%)
Postby Sash » 07 Feb 2012 16:13
Hi Manuela,

mein Ratschlag kommt jetzt wahrscheinlich zu spät, nämlich: Wenn schon Becken neustarten, warum dann nicht den "Problem-Bodengrund" durch einen neuen austauschen? :besserwiss:
Grüße aus dem Norden,
Sascha
User avatar
Sash
Posts: 335
Joined: 11 Sep 2010 13:23
Feedback: 1 (100%)
Postby fischmutti » 19 Feb 2012 14:22
hallo Sascha,
... da hast du recht. Daran hatte ich auch erst gedacht, wollte es aber noch einmal probieren. Nun sind fast 2 Wochen vergangen und es schien sich zu bessern. Aber ... im Kies bilden sich wieder diese Stellen, Algen?, Bakterien? Oder was auch immer. Der ganze Pflanzenwuchs stockt, bzw. ist sehr gering. Vorher habe ich alle 2 Wochen die Rotala u. das Trugkölbchen schneiden müssen. Nun wächst wochenlang gar nichts. Trotz NPK, Basic N und etwas Flowgrow micro spezial.
Kann es wirklich der Bodengrund sein? Habe ihn mehr als 5 Jahre drin (Kies und Manado).
Möchte das Substrat nun doch erneuern. Habe hier im Forum schon viiiiiiiel gelesen. Ist eine feinere Körnung besser? Akadama, ...? Habt ihr Anregungen?
Die Beleuchtung ist eher schwach 2x 18 W mit Reflektor. Anhand der Fotos ist, denke ich, zu sehen was ich meine.
Didiplis diandra ist sogar weggefault und gar nicht erst angewachsen :( . Bin doch etwas am verzweifeln. Seit ca. 1 Jahr läuft alles nicht mehr rund...

Schönen Sonntag! :kaffee1:

Attachments

lg, Manuela
User avatar
fischmutti
Posts: 250
Joined: 12 Mar 2011 20:50
Location: Ammersbek
Feedback: 46 (100%)
25 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Pinselalgen und schlechter Pflanzenwuchs
Attachment(s) by Holger_HH » 29 Aug 2014 10:38
2 697 by bocap View the latest post
02 Sep 2014 14:07
Pinselalgen, schlechter Pflanzenwuchs
Attachment(s) by Vonny0104 » 23 Aug 2018 22:04
248 8163 by unbekannt1984 View the latest post
16 May 2019 21:14
Pinselalgen, schlechter Pflanzenwuchs
by ESSWS » 20 Jul 2020 17:31
13 322 by ESSWS View the latest post
21 Jul 2020 21:21
Pinselalgen nehmen überhand, Pflanzenwuchs stagniert
Attachment(s) by napster90 » 19 Jan 2018 15:49
2 490 by JayJoeCc View the latest post
21 Jan 2018 18:58
Schlechter Pflanzenwuchs
Attachment(s) by Heiko2602 » 25 Apr 2011 15:43
19 1925 by Markus112L View the latest post
26 Apr 2011 19:05

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests