Post Reply
249 posts • Page 10 of 17
Postby Vonny0104 » 19 Sep 2018 16:57
unbekannt1984 wrote:du verwendest noch Filterwatte als erstes Filtermedium (wie Juwel es vorsieht)? Wie schnell setzt sich die Filterwatte zu und wie oft wechselst du Diese?

Was verstehst Du unter "zusetzen"? Also sie ist schon immer braun, aber ich würde sagen, da ist noch genug Durchfluss. Ich wechsel sie bei jedem WW.
Normalerweise braucht man keine Filterwatte zu verwenden (zumindest nicht Dauerhaft), wenn man keine Schwebeteilchen (=sichtbare Partikel) im Wasser hat. Die Sache mit dem "sich zu setzen" verringert/drosselt den Durchfluß durch den Filter manchmal recht schnell und stark.

Auf die Filterwatte würde ich nur ungern verzichten. Dort sammeln sich halt schon auch Pflanzenreste, die von den Bewohnern abgerissen wurden. Das hängt dann alles in den anderen Filterschwämmen und gammelt da vor sich hin. Ich hab unten mal ein Bild angehängt. So sieht sie jetzt aus - 3 Tage nach dem WW (am Sonntag).

Attachments

Lg Yvonne
User avatar
Vonny0104
Posts: 121
Joined: 26 May 2016 10:45
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 19 Sep 2018 17:08
Hallo Yvonne,

die Filterwatte sieht für meine Begriffe schon ziemlich fällig aus... Du kannst ja mal beim nächstem Wasserwechsel die Filterwatte in einem Eimer auswaschen und dir anschauen wie viel Schmutz dort heraus kommt (sauber bekommst du die Watte nicht mehr richtig).

Als Schmutzfang setzt man grobe Filterwatte (Foto hier), Keramikröhrchen, Biobälle oder ähnliches Zeug (darunter fällt bei mir auch Niks grober Filterschwamm) ein. Die grobe Watte und Keramikröhrchen kann man halt schnell ziemlich gut ausspülen.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Vonny0104 » 19 Sep 2018 17:09
Edit: Der Film ist jetzt weg. Lag wahrscheinlich wirklich an der Oberflächenbewegung. Irgendwas war da wohl verstopft. Jetzt geht's wieder.

Bleibt trotzdem noch das Problem mit dem zu hohen GH und Nitrit.
Lg Yvonne
User avatar
Vonny0104
Posts: 121
Joined: 26 May 2016 10:45
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 19 Sep 2018 23:07
Hi Yvonne,

Nitrit 0,25 mg/l ist beobachtenswert, aber nicht kritisch. Versuche trotzdem mal 2 Wochen weniger zu füttern. Das tut den Fischen gar nichts, vielleicht sogar gut. ^^ Filter bleibt so

Die GH ist erklärlich und nicht wegen ihrer Höhe problematisch. Bis jetzt war das Becken ein wenig unterdüngt, mit der Folge, dass das Soil vor allem mit großen Mengen Ca beladen war. Jetzt werden weitere Kationen, vor allem Mg und K angeboten und das verdrängt nun Ca. Alles gut. Die Wasserwechsel machen es. Wenn du die Füße nicht still halten kannst, dann kannst du auch einen Ww zwischendrin machen. ^^ Musst du aber nicht, das wird nachlassen.

Nitrit muss beobachtet werden, mehr sollte es nicht werden und weniger Füttern ist die beste Option.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 6999
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby unbekannt1984 » 20 Sep 2018 07:32
Hallo Yvonne,

die Sache mit der Filterwatte lässt mir gerade keine Ruhe:
Wenn ich eine (nitrifizierende) Bakterie wäre, dann würde ich versuchen mich nicht nur im Filter anzusiedeln, ich würde auch versuchen mich da möglichst nahe am Einlauf anzusiedeln (weil dort viel Ammonium, Nitrit und Sauerstoff ankommt) - das wäre auf der Filterwatte.
Wird die Filterwatte jetzt jede Woche entsorgt, dann fliegen damit auch relativ viele Bakterien mit in die Tonne.

Von daher würde ich die Anordnung der Schwämme und Watte verändern, selbst wenn du dann jede Woche 2 Schwämme ausdrücken musst. Also im oberem Korb wäre dann die Anordnung (von oben nach unten) : Grober Schwamm, (feiner Schwamm - würde ich Einen aus dem unterem Korb nehmen - ,) Filterwatte. Theoretisch sollte das auch die Standzeit des Filters (und der Filterwatte) erhöhen, evtl. würde mit dem feinem Filterschwamm dann auch die Filterwatte komplett überflüssig (das könntest du Nik dann schon wieder als weniger Filtermaterial verkaufen).

Bei den Wasserwerten vom 19.9. steht Nitrat bei 18 mg/l. Auf welchen Nitratgehalt düngst du das Wechselwasser auf? Ich frage mich, ob der Nitratgehalt über die Woche etwas zunimmt, dann könnte man einfach etwas weniger Urea-Lösung düngen (wir wollen ja lediglich den Nitrat-Pegel über die Woche halten).
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Matchbox » 20 Sep 2018 07:46
Moin,

ständig den Filter sauber machen zu müssen, nervt doch tierisch.
Da würde ich mir grundsätzlich etwas anderes überlegen und dann Standzeiten von einem Jahr oder ähnlich anpeilen.

Viele Grüße

Sikko
User avatar
Matchbox
Posts: 93
Joined: 21 Aug 2012 10:57
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 20 Sep 2018 08:12
Morgen Sikko,

Matchbox wrote:ständig den Filter sauber machen zu müssen, nervt doch tierisch.

Juwel umschifft das nervige Filter reinigen ja mit der Filterwatte oben auf den Schwämmen: Deckel auf, Filterwatte getauscht, Deckel zu. Das ist jetzt nicht allzu nervig und sichert Juwel zumindest den Verkauf der Wattepads.

Da würde ich mir grundsätzlich etwas anderes überlegen und dann Standzeiten von einem Jahr oder ähnlich anpeilen.

Nik peilt ja (im bestem Falle) einen leeren Filter an, wo Nichts ist braucht auch Nichts gereinigt werden.

Bleibt von dem grobem Filterschwamm etwas im Filter, dann muss das natürlich gelegentlich ausgedrückt werden. Alternative wäre Kurts Filterbestückung zu übernehmen (Standzeit etwa ein Jahrzehnt): Opas Aquarium (Link auf den Beitrag mit den meisten Informationen zur Filterung, im Eröffnungspost des Threads steht aber auch noch ein bisschen).
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Matchbox » 20 Sep 2018 08:16
Moin Torsten,

Nik peilt ja (im bestem Falle) einen leeren Filter an, wo Nichts ist braucht auch Nichts gereinigt werden.

Bleibt von dem grobem Filterschwamm etwas im Filter, dann muss das natürlich gelegentlich ausgedrückt werden. Alternative wäre Kurts Filterbestückung zu übernehmen (Standzeit etwa ein Jahrzehnt): Opas Aquarium (Link auf den Beitrag mit den meisten Informationen zur Filterung, im Eröffnungspost des Threads steht aber auch noch ein bisschen).


genau an eine dieser drei Möglichkeiten habe ich auch gedacht.
Ist doch egal ob man Filterwatte leicht austauschen kann, wenn man gar keine benötigt.

Viele Grüße

Sikko
User avatar
Matchbox
Posts: 93
Joined: 21 Aug 2012 10:57
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 20 Sep 2018 13:09
Hi,

Ich schließe mich bezüglich der ungünstigen Filterwatte Torstens Bedenken an. Hohe Standzeiten erreicht man leicht mit grobem Schaumstoff und hat auch kein Problem mit Schwebeteilchen. Wenn nicht gewühlt wird, kann man auch ungefiltert glasklares Wasser erreichen..
Es ist wertvoll den Filter lange unberührt stehen lassen zu können. Und wenn die Watte sich zusetzt, dann ist das rum, dann kann sie auch raus.
Mit den feinen Schwämmen ist mir das sowieso ein Dorn im Auge, auch wegen deren geringen Standzeiten.
Trotzdem würde ich am Filter darüber hinaus erst einmal so wenig wie möglich verändern bis das mit dem Nitrit stabil ist.

Gruß Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 6999
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby unbekannt1984 » 20 Sep 2018 13:26
Hallo Nik,

nik wrote:Trotzdem würde ich am Filter darüber hinaus erst einmal so wenig wie möglich verändern bis das mit dem Nitrit stabil ist.

da sollten die feinen Schwämme aus dem unterem Korb einen Vorteil haben: Die sind schon mit ein paar Bakterien besiedelt, kriegen die dann in dem oberem Korb mehr Durchfluss, dann sollten sich die Bakterien schnell vermehren.
Im bestem Fall löst sich das Nitrit-Problem damit in ein paar Tagen.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Vonny0104 » 20 Sep 2018 13:29
Hallo Torsten,
unbekannt1984 wrote:Als Schmutzfang setzt man grobe Filterwatte (Foto hier), Keramikröhrchen, Biobälle oder ähnliches Zeug (darunter fällt bei mir auch Niks grober Filterschwamm) ein. Die grobe Watte und Keramikröhrchen kann man halt schnell ziemlich gut ausspülen.

"Niks grober Filterschwamm" - was für einer ist das?
Wie, bzw. wo plaziert man dann Filtermaterial wie Keramik oder Würfel? Kommen die auch in den Filterschacht? Sind die Keramikröhrchen dann nicht ähnlich wie mein Cirax? Das kann man ja genauso ausspülen.
unbekannt1984 wrote:… Wenn ich eine (nitrifizierende) Bakterie wäre, dann würde ich versuchen mich nicht nur im Filter anzusiedeln, ich würde auch versuchen mich da möglichst nahe am Einlauf anzusiedeln (weil dort viel Ammonium, Nitrit und Sauerstoff ankommt) - das wäre auf der Filterwatte.
Wird die Filterwatte jetzt jede Woche entsorgt, dann fliegen damit auch relativ viele Bakterien mit in die Tonne.

Klingt plausibel für mich.
unbekannt1984 wrote:Von daher würde ich die Anordnung der Schwämme und Watte verändern, selbst wenn du dann jede Woche 2 Schwämme ausdrücken musst.

Das wäre gar kein Problem, muss mich ja eh selbst im Zaum halten, dass ich nicht zu viel reinige ;-) Ich plansche doch so gerne.
unbekannt1984 wrote:Also im oberem Korb wäre dann die Anordnung (von oben nach unten) : Grober Schwamm, (feiner Schwamm - würde ich Einen aus dem unterem Korb nehmen - ,) Filterwatte. Theoretisch sollte das auch die Standzeit des Filters (und der Filterwatte) erhöhen, evtl. würde mit dem feinem Filterschwamm dann auch die Filterwatte komplett überflüssig (das könntest du Nik dann schon wieder als weniger Filtermaterial verkaufen).
Ups, das ist dann ja ganz anders, als Juwel das sagt … :? Aber einen Versuch ist es wert. Filterwatte hab ich jetzt en masse, da hab ich erst eine aus China gekauft, die um einiges günstiger ist als die von Juwel. Aber wenn alle Stricke reissen und ich die tatsächlich nicht mehr benötigen sollte, geben die immer noch gute Putzschwämme ab :D
Heisst das, ich würde die zwei Schwämme aus dem oberen Korb dann immer ausspülen? Dazu nehme ich eh immer eine Box in der ich die ersten 3-4 Liter Aqua-Wasser laufen lasse. Dort spüle ich dann die Schwämme, reinige die Pumpe usw.
unbekannt1984 wrote:Bei den Wasserwerten vom 19.9. steht Nitrat bei 18 mg/l. Auf welchen Nitratgehalt düngst du das Wechselwasser auf? Ich frage mich, ob der Nitratgehalt über die Woche etwas zunimmt, dann könnte man einfach etwas weniger Urea-Lösung düngen (wir wollen ja lediglich den Nitrat-Pegel über die Woche halten).

Also bei 60l dünge ich mit 15ml NPK eigentlich nur auf 6,25 mg/l auf. Allerdings zeigte mir JBL Proscan einen gleichbleibenden Spiegel von 18 mg/l seit dem letzten WW an. D.h. NO3 ist eigentlich nicht gestiegen. Vllt. sollte ich das mit dem Tröpfchentest mal gegentesten. Das hab ich gestern gemacht und der Test hat mir irgendwas zwischen 10 und 20 angezeigt. Allerdings trau ich weder dem einen noch dem anderen. Deshalb will ich ja ein Fotometer :D
unbekannt1984 wrote:Morgen Sikko,
matchbox wrote:ständig den Filter sauber machen zu müssen, nervt doch tierisch.

Juwel umschifft das nervige Filter reinigen ja mit der Filterwatte oben auf den Schwämmen: Deckel auf, Filterwatte getauscht, Deckel zu. Das ist jetzt nicht allzu nervig und sichert Juwel zumindest den Verkauf der Wattepads.
matchbox wrote:Da würde ich mir grundsätzlich etwas anderes überlegen und dann Standzeiten von einem Jahr oder ähnlich anpeilen.

Nik peilt ja (im bestem Falle) einen leeren Filter an, wo Nichts ist braucht auch Nichts gereinigt werden.

Waaaaaah, bloss nicht, wo bleibt denn da der Spaß? Das ist meine Lieblingsbeschäftigung am WE. Alles unter 3 Stunden wäre ja furchtbar für mich :shock: :D
unbekannt1984 wrote:Bleibt von dem grobem Filterschwamm etwas im Filter, dann muss das natürlich gelegentlich ausgedrückt werden. Alternative wäre Kurts Filterbestückung zu übernehmen (Standzeit etwa ein Jahrzehnt): Opas Aquarium (Link auf den Beitrag mit den meisten Informationen zur Filterung, im Eröffnungspost des Threads steht aber auch noch ein bisschen).

Kommt ja gar nicht in die Tüte - Standzeit ein Jahrzehnt … dann kann ich mir auch neue Schuhe kaufen und in den Schrank stellen :roll:

Nur mal so allgemein, ich halte mich bisher natürlich auch auf die Turni, um die Filterschwämme auszutauschen. Das lass ich dann am Besten auch oder? Jetzt wäre nämlich einer der feinen Filterschwämme dran.
Lg Yvonne
User avatar
Vonny0104
Posts: 121
Joined: 26 May 2016 10:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Vonny0104 » 20 Sep 2018 13:31
Hey Nik,

wegen des GHs … ich hab halt Angst, dass das den Fischen schaden könnte. Die Bitterlingsbarben z.Bsp. mögen max. eine GH von 10 …

Wasserwechseln werde ich ab sofort übrigens Samstags, nicht dass das wichtig wäre, weil ich Sonntags immer den ganzen Tag unterwegs bin und es dann doch zu viel wird ;-)
Lg Yvonne
User avatar
Vonny0104
Posts: 121
Joined: 26 May 2016 10:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Vonny0104 » 20 Sep 2018 13:40
Hi Nik,
nik wrote:Ich schließe mich bezüglich der ungünstigen Filterwatte Torstens Bedenken an. Hohe Standzeiten erreicht man leicht mit grobem Schaumstoff und hat auch kein Problem mit Schwebeteilchen. Wenn nicht gewühlt wird, kann man auch ungefiltert glasklares Wasser erreichen..

Meine Dornaugen wühlen natürlich schon.
Und ich beim WW auch immer wieder ... Ich finde überhaupt, dass sich unheimlich viel "Dreck" am und im Bodengrund ansammelt. Wenn ich das Foto von März 2017 anschaue und dann das Foto von vor 2-3 Wochen könnt ich echt heulen. :( Würde da gerne mal einiges an Bodengrund absaugen und mit Sand wieder auffüllen. Sieht das für Euch nicht auch faulig aus?
Aber solange das mit dem Nitrit nicht passt, kann ich solche Aktionen wahrscheinlich auch sein lassen. :?
Lg Yvonne
User avatar
Vonny0104
Posts: 121
Joined: 26 May 2016 10:45
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 20 Sep 2018 13:51
Hallo Torsten,
unbekannt1984 wrote:
Juwel umschifft das nervige Filter reinigen ja mit der Filterwatte oben auf den Schwämmen: Deckel auf, Filterwatte getauscht, Deckel zu. Das ist jetzt nicht allzu nervig und sichert Juwel zumindest den Verkauf der Wattepads.

ist für eine lange Laufzeit ungünstig, weil grobe Partikel zuerst in den Schwamm gelangen und Reinigung erforderlich ist. Bei einem Eheim ist der Durchfluss von unten nach oben und Grobstoffe lagern sich unten ab. So einen Filter hatte ich nach einem Jahr geöffnet um die letzte Matte zu entfernen. Der hatte auf dem Boden feinsten rehbraunen Mulm und eine Beeinträchtigung durch Zusetzen des groben Schwamms war nicht vorhanden. Der hielte ewig. Alle paar Jahre den Mulm/Schlamm entfernen und gut ist. Gilt übrigens auch für leere Filter.


Da würde ich mir grundsätzlich etwas anderes überlegen und dann Standzeiten von einem Jahr oder ähnlich anpeilen.

Nik peilt ja (im bestem Falle) einen leeren Filter an, wo Nichts ist braucht auch Nichts gereinigt werden.

Bleibt von dem grobem Filterschwamm etwas im Filter, dann muss das natürlich gelegentlich ausgedrückt werden. Alternative wäre Kurts Filterbestückung zu übernehmen (Standzeit etwa ein Jahrzehnt): Opas Aquarium (Link auf den Beitrag mit den meisten Informationen zur Filterung, im Eröffnungspost des Threads steht aber auch noch ein bisschen).

Bei Yvonne wären Keramikröhrchen eine Möglichkeit, da sinken die Grobstoffe durch. Hat aber erstmal keine Priorität.

Gruß Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 6999
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby nik » 20 Sep 2018 13:59
Hallo Yvonne,

solange es keine Probleme mit dem Durchfluss gibt, lasse den Filter besser in Ruhe, dann wird sich auch das Problem mit Nitrit erledigen.

Gruß Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 6999
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
249 posts • Page 10 of 17
Related topics Replies Views Last post
Pinselalgen und schlechter Pflanzenwuchs
Attachment(s) by Holger_HH » 29 Aug 2014 10:38
2 633 by bocap View the latest post
02 Sep 2014 14:07
Schlechter Pflanzenwuchs
Attachment(s) by Heiko2602 » 25 Apr 2011 15:43
19 1788 by Markus112L View the latest post
26 Apr 2011 19:05
Schlechter Pflanzenwuchs
by Frank leo1 » 24 Nov 2014 10:34
2 545 by Ebs View the latest post
24 Nov 2014 12:28
Schlechter Pflanzenwuchs
Attachment(s) by Phoenix » 19 Jun 2015 19:23
1 518 by MarcK View the latest post
19 Jun 2015 23:01
Schlechter Pflanzenwuchs
by Didi77 » 28 Jul 2016 11:53
3 466 by Didi77 View the latest post
28 Jul 2016 18:19

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest