Post Reply
9 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon linus030372 » 12 Jun 2011 15:24

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Pinselalgen und teils glasige Blätter

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

anderer FE Test

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 0,5 Jahre

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 112l

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Manado

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Steine

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 11h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2x28w t5

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

jbl e900


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* standart

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 900

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Ja

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Aussenreaktor

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* heute

Temperatur in °C:* 26

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Fotometer


pH-Wert: 6,7

KH-Wert: 4-5

Fe-Wert (Eisen): 0,15

NO3-Wert (Nitrat): 25

PO4-Wert (Phosphat): 0,4

K-Wert (Kalium): 10

Mg-Wert (Magnesium): 13

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

KH2PO4 Lösung, Mikro Basic, Basic Nitrat, Bittersalz


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 30% Wöchendlich

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

Ludwigie, Papageienblatt, Javafarn, Echinodoren, Javamoos

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 70

Besatz:

wenig

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 4-5

Leitungswasser GH-Wert:* 5,3

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 31

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 3,7

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 2,1

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 9

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo zusammen!
Da in meinem Becken Pinselalgen auftreten für die ich keine Erklährung habe möchte ich bei euch um Rat bitten!
Die glasigen Blätter der Rosafolia habe ich eben erst gesehen.
Seit ich das Fotometer von AG nutze habe ich die zugabe von Mikrodünger reduziert um auf 0,1 mg/l zu kommen. Könnte das aufkommen der Pinselalgen etwa daher rühren?

Fragende Grüsse
Sven

Dateianhänge

linus030372
Beiträge: 65
Registriert: 24 Nov 2010 14:02
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Sash » 13 Jun 2011 12:49
Hallo,

laut Algenratgeber sind Pinselalgen u.a. auf einen zu geringen CO2 Wert zurück zu führen.
Hast du mal überlegt den CO2 Wert mittels Dauertest zu überprüfen? Mit PH Controller habe ich keine Erfahrung, aber eventuell könntest du mal versuchen mehr CO2 (mit Dauertest Kontrolle) einzuleiten.

Die anderen Wasserwerte sehen ja ganz gut aus, das MG-Defizit gleichst du korrekt mit Bittersalz aus.

Zudem würde ich die Wasserwechselmenge deutlich erhöhen. Bei derartigen Algenproblemen sind 30% sehr wenig. 50% aufwärts wöchentlich wären da schon ratsam.

Was sich da im Vordergrund auf einzelnen Kiessteinen entwickelt, sieht mir ein wenig nach Cladophora aus, aber warten wir mal ab, was die erfahreneren User sagen :-)
Grüße aus dem Norden,
Sascha
Benutzeravatar
Sash
Beiträge: 335
Registriert: 11 Sep 2010 13:23
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon linus030372 » 13 Jun 2011 15:57
Hi Sascha!
CO2 dürfte schon so um die 30 mg liegen. Das hab ich mal mit nem Dauertest gegengeprüft. Ich versteh es auch nicht- eigendlich passt doch alles.
Eben habe ich mich mal im Fetrilon Treat eingelesen. Bin jetzt am überlegen mir was nach Rogers Rezept anzumixen und den Mikro Basic abzusetzen. Bin mir allerdings nicht sicher ob das der richtige Weg ist :wand:

Grüsse
Sven
linus030372
Beiträge: 65
Registriert: 24 Nov 2010 14:02
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Roger » 13 Jun 2011 21:00
Hi Sven!

Bin jetzt am überlegen mir was nach Rogers Rezept anzumixen und den Mikro Basic abzusetzen. Bin mir allerdings nicht sicher ob das der richtige Weg ist :wand:

Ich glaub´s nicht und würde zuerst einen anderen Weg einschlagen!

Seit ich das Fotometer von AG nutze habe ich die zugabe von Mikrodünger reduziert um auf 0,1 mg/l zu kommen. Könnte das aufkommen der Pinselalgen etwa daher rühren?

Offensichtlich hat die Volldüngerreduzierung die Pinsel ausgelöst. Angesichts eines voll bestückten Filters und dem Manado als Bodengrund würde mir das einleuchten. ==> Das Becken ist überfiltert und die Spurenelemente verschwinden in den Substraten.

Also würde ich zuerst damit beginnen Filtermaterial zu reduzieren. Das müßte bei Dir soweit möglich sein, das der Filter am Ende leer ist. Zur weiteren Optimierung kannst Du das Bittersalz durch Preis-Mineralsalz ersetzen (oder ergänzen) um weitere zusätzliche SE´s + Magnesium zuzuführen.
Gruß
RogerBild
Benutzeravatar
Roger
Team Flowgrow
Beiträge: 4819
Registriert: 04 Okt 2007 13:56
Wohnort: Laubach
Bewertungen: 74 (100%)
Beitragvon linus030372 » 14 Jun 2011 21:03
Hallo Roger!
Danke erstmal für deinen Rat!
Werde mich bei nächster Gelegenheit um den Filter kümmern und mir das Preis Mineralsalz zulegen. Wird das genauso dosiert wie das Magnesiumsulfat?

Gruss Sven
linus030372
Beiträge: 65
Registriert: 24 Nov 2010 14:02
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Roger » 14 Jun 2011 21:47
Hi Sven,

vom PMS gibst Du 10gr. auf 100 Liter Wechselwasser!
Das gleicht das Magnesiumdefizit des Leitungswassers ausreichend aus und Du kannst auf weiteres Magnesium in Form von Bittersalz verzichten.
Gruß
RogerBild
Benutzeravatar
Roger
Team Flowgrow
Beiträge: 4819
Registriert: 04 Okt 2007 13:56
Wohnort: Laubach
Bewertungen: 74 (100%)
Beitragvon linus030372 » 15 Jun 2011 13:30
Hallo!
Dann werde ich das mal so angehen .

Gruss Sven
linus030372
Beiträge: 65
Registriert: 24 Nov 2010 14:02
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon linus030372 » 23 Jun 2011 18:05
Hallo zusammen!
Kurzer Zwischenbericht: Nachdem ich eine Lage Filterschaum entfernt, den restlichen Filter gereinigt und den FE Wert auf ca. 0,25 angehoben habe haben sich die Pinselalgen fast schlagartig auf ein Minimum zurückgezogen.Die vorhandenen Mangelerscheinungen ( glasige Blätter, Krüppelwuchs) sind geblieben. Als nächstes werde ich das Bittersalz durch Preis Mineralsalz ersetzen und schaun was passiert.

Grüsse an alle
Sven
linus030372
Beiträge: 65
Registriert: 24 Nov 2010 14:02
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Roger » 23 Jun 2011 19:06
Hi Sven!

Bin gespannt was die weiteren Veränderungen noch bringen. Bin aber zuversichtlich! :)
Gruß
RogerBild
Benutzeravatar
Roger
Team Flowgrow
Beiträge: 4819
Registriert: 04 Okt 2007 13:56
Wohnort: Laubach
Bewertungen: 74 (100%)
9 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Pinselalgen 54l
Dateianhang von janemann » 11 Sep 2012 09:17
63 3048 von janemann Neuester Beitrag
24 Sep 2012 09:57
Pinselalgen
Dateianhang von Spartaner » 12 Okt 2013 17:38
18 2361 von Spartaner Neuester Beitrag
28 Okt 2013 23:53
Pinselalgen
Dateianhang von airc » 19 Nov 2014 23:50
7 425 von droppar Neuester Beitrag
20 Nov 2014 12:05
Pinselalgen
Dateianhang von christoph87 » 19 Feb 2016 08:21
11 604 von java97 Neuester Beitrag
23 Feb 2016 12:50
Pinselalgen
von Expelliamus » 09 Jun 2016 19:38
14 983 von Expelliamus Neuester Beitrag
19 Jun 2016 11:12

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste