Post Reply
64 posts • Page 1 of 5
Postby janemann » 11 Sep 2012 09:17

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Pinselalgen sowohl auf langsam als auch auf schnellwachsenden Pflanzen.
Trotzdem guter bis sehr guter Pflanzenwuchs


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Vor ca. 4 Wochen 15W Standart-Lampe gewechselt.
Neue ist eine Osram 840


Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 10 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 60x30x30

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Quarzsand

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* 1 Wurzel + 2 kleine Steine

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 7-12Uhr + 16-23Uhr

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

T8 15W Osram 840 + Reflektor

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim 2008


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Hälfte Filterschwamm + Hälfte Filterwatte

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 150-300 l /Stunde

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Bio-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Flipper von Dennerle mit Dach

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 5-6

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle Ei

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 05.07.2012

Temperatur in °C:* 25

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Streifen Tetra


pH-Wert: 7,6

KH-Wert: 6

GH-Wert: 16

NO3-Wert (Nitrat): 25

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Profito pro Tag 0,8 ml
Düngestäbchen( Rubin) an den Wurzelzehrern 1 pro Pflanze


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* pro Woche 30%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

Indischer Wasserstern
Echinodorus Tennelus
Sumatrafarn
Valisneria Spiralis
Cryptos


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 60-70

Besatz:

3 Neonsalmler
10 Glühlichtsalmler
2 Korallenplatys (kommen weg)


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 7,0

Leitungswasser GH-Wert:* 2,1

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 59mg

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 15mg

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 3,1mg

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 21,60mg

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): keine Angabe

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo,

ich habe seit ca. 2 Monaten verstärkt Pinselalgen auf den Pflanzen (auf fast allen)
Habe die Vermutung das es an den Düngestäbchen wegen dem Phosphat liegen könnte oder an dem plötzlichen Lichtwechsel.

Vielleicht hat ja jemand einen Tip für mich.
Bin soweit mit dem Becken zufrieden wie die Algen nicht wären.

Foto kann ich leider erst heute Abend reinstellen.

Vielen Dank

Gruß janemann
janemann
Posts: 60
Joined: 11 Sep 2012 08:55
Feedback: 0 (0%)
Postby janemann » 11 Sep 2012 18:31
Hier nun das Bild

Gruß janemann

Sent from my GT-I9100 using Tapatalk

Attachments

janemann
Posts: 60
Joined: 11 Sep 2012 08:55
Feedback: 0 (0%)
Postby mario-b » 11 Sep 2012 18:49
hallo janemann,
ich kann auf dem Foto leider keine Algen erkennen, eine Nahaufnahme wäre sicher hilfreicher.
Ich nehme mal an dein Standartlicht war Vollspekrumlicht mit weniger lumen, die Osram 840 ist eine 3-Bandröhre und hat mehr Lumen. Durch das stärke Licht benötigst du noch mehr Co2.
Ich empfehle dir als erstes ein Co2 Dauertest zu erwerben, da ich glaube das in deinem Becken ein starker Co2 Mangel herscht, sobald dieses mögliche Problem behoben ist kann man sich den eventuell nächsten Problemen widmen.
Auch deine hohe Karbonathärte ist nicht gerade optimal, allerdings würde ich als erstes mich um das Co2 kümmern.
Also erster Schritt Co2-Dauertest, danach kannst du dich ja melden und berichten was der Test für Farbe zeigt.
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby janemann » 11 Sep 2012 18:55
Hallo mario-b,

habe gerade so gut es geht die befallenen Blätter entfernt.
Einen Dauertest habe ich bereits. Der zeigt grün an.


Sent from my GT-I9100 using Tapatalk
janemann
Posts: 60
Joined: 11 Sep 2012 08:55
Feedback: 0 (0%)
Postby Julian-Bauer » 11 Sep 2012 19:39
Hallo,

ja aber durch den Dauertest allein wachsen die Pflanzen kein Stück besser.
Aber du hast ihn ja zumindest schonmnal, also erster Punkt ist schon abgehakt. War der Test vorher denn hellgrüner als jetzt? 5-6 Blasen pro Minute sind ja nicht sehr viel, kannst du die Hefemischung nicht ein bischen stärker mischen?

Du brauchst durch die neue Lampe nicht nur mehr CO2 sondern auch mehr Mikro- und Makronährstoffe :bier:
Denke wenn du das anhebst und abwartest werden die Algen auch wieder verschwinde also nicht zuviel auf einmal ändern und abwarten :grow:
Gruß Julian

Colorful

Mein aktueller Pflanzenverkauf aus den eigenen Becken gibt es hier: Der Pflanzen - Dauerverkauf :)
User avatar
Julian-Bauer
Posts: 748
Joined: 12 Oct 2009 22:19
Location: Stuttgart
Feedback: 38 (100%)
Postby janemann » 11 Sep 2012 20:04
Hallo,

ist klar das der Test nicht reicht:-)
Grüner ist er nicht wirklich. Werde es wohl anheben müssen bis es dunkel grün ist. ( Mehr Hefe heißt das oder?) Also erstmal Co2 und dann abwarten.
Hab noch ein Foto mit Algen

Sent from my GT-I9100 using Tapatalk

Attachments

janemann
Posts: 60
Joined: 11 Sep 2012 08:55
Feedback: 0 (0%)
Postby mario-b » 12 Sep 2012 01:01
Hallo,
richtig mehr Hefe. Druckgasanlage wäre eine alternative.
Das auf dem Bild könnten auch Kieselalgen sein, da einige Blätter eher bräunlich wirken.
Das du ein Co2 Checker hast hab ich gar nicht gesehen sry.
Bevor du jetzt anfängst dein Co2 gemisch neu anzubrauen, würde ich erstmal die Beleuchtungszeit ändern.
Generell würde ich die Beleuchtungspause aufheben und erstmal mit 8 Stunden Beleuchtung anfangen evenutell sogar nur 6 musst du mal schauen ob bei 8 Stunden deine Fische morgens Sauerstoffmangel zeigen.
Eventuell reicht dein Co2 dann auch wieder wenn du die Beleuchtungszeit verringerst.
Wenn die Algen verschwunden sind kannst du die Beleuchtung schritt für schritt erhöhen.
Bis die Algen verschwinden kann es schon mal eine Weile dauern.

Von den 1-2-3- Testratestäpchen wie sie oft genannt werden, rat ich ab.
Falls du dich noch nicht groß mit dem Düngen beschäftigt hast, dann empfehle ich dir dies einmal zu lesen. Im Anschluss empfehle ich dir die Düngemethoden durch zu lesen.
Dann sollte schonmal alles rund ums düngen relativ klar sein.

Mikronährstoffen(Profito) würde ich nach dem verringern der Beleuchtungszeit auch erstmal verringern. (1/2)
Generell rate ich auch ab sie durch die Algenplage jetzt zu erhöhen, es stimmt schon durch das mehr an Licht ist auch ein höherer Bedarf an Mikros da, nur zeigt dein Becken z.B. keine Eisenmangel symptome, ich empfehle mit Mikros eher sparsarm um zu gehen gerade bei Algenproblemen. Sind die neuen Triebe eher hell fast weiß gibt es auch erst ein Eisenmangel.
Makros düngst du bis jetzt ja nicht deshalb mal die Links oben durchlesen bitte.
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby janemann » 12 Sep 2012 08:50
Hallo Mario,

vielen Dank für Deine Hilfe. :tnx:
Wow, ist ganz schön viel Info. :)
Werde mich da mal durch arbeiten.

Mich wundert es halt nur, daß die Pflanzen trotz der Algen gut wachsen. :nosmile:

Nur 8 Stunden Licht? Schade. Dann hab ich garnichts vom Becken. :smile:


Nochmals vielen Dank

Gruß Jan
janemann
Posts: 60
Joined: 11 Sep 2012 08:55
Feedback: 0 (0%)
Postby mario-b » 12 Sep 2012 11:30
janemann wrote:Mich wundert es halt nur, daß die Pflanzen trotz der Algen gut wachsen. :nosmile:


Das ist leider häufiger so.

Ich denke mal wenn dein Becken wieder stabil läuft kannst du die Beleuchtungszeit ja wieder hoch schrauben.
Nur halt langsam hoch arbeiten, aber denke da kommst du wieder auf deine 10-11 Stunden.
Wenn du zu hoch gehst kann es wieder zu Algen kommen.

Ich weiß du hast schon genug Lesestoff, aber den Beitrag empfehle ich auch noch.
Die "Pflege" der Mikroflora oder ...
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby lordc » 12 Sep 2012 13:23
Aber hilft bei Pinselalgen nur CO2 oder kann es auch zu wenig Nitrat bzw. zu viel Kalium sein?
Bei mir sind grad die ersten kleinen Pinsel aufgetreten :down:
Meeresbiologe in the Making
Grüße Cyril


Meine Aktuellen Becken:
http://www.flowgrow.de/aquariengestaltung/auf-gehts-mein-erstes-scape-im-60l-cube-t21333.html
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/la-vallee-30l-cube-mein-zweites-t24615.html
User avatar
lordc
Posts: 566
Joined: 26 Dec 2011 20:02
Feedback: 6 (100%)
Postby Julian-Bauer » 12 Sep 2012 16:47
wieviel Liter VOlumen hat denn dein Kanister in dem du CO2 produzierst? Wenn die Flasche größer ist dann gibts auch mehr Blasen und einen größeren Druck. Ich hatte damals auch in einem kleinen Aquarium einen recht großen gährbehälter, eben deswegen.

Fadenalgen kommen meinstens bei der Neueinrichtung und wenn mal was geändert hat (z.b. die Lichtverhältnisse)
Gruß Julian

Colorful

Mein aktueller Pflanzenverkauf aus den eigenen Becken gibt es hier: Der Pflanzen - Dauerverkauf :)
User avatar
Julian-Bauer
Posts: 748
Joined: 12 Oct 2009 22:19
Location: Stuttgart
Feedback: 38 (100%)
Postby mario-b » 12 Sep 2012 17:33
Hallo Julian,
wie kommst du auf Fadenalgen?

Hallo Cyril,
wäre mir neu das Pinselalgen durch zu wenig Nitrat und ein überschuss an Kalium ausgelöst werden. Vielleicht kommt es aber auch auf die Pinselalgenart drauf an.
Pinselalgen werden oft durch ein überschuss an Eisen und anderen SE ausgelöst. Ein Magnesiummangel und dazu noch viel Calcium kann dabei auch eine Rolle spielen.
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby Julian-Bauer » 12 Sep 2012 17:38
oh sorry hab mich wohl verguckt, hab statt Pinselalge Fadenalge gelesen, sorry :)

zu Pinselalgen:
http://www.zierfischforum.at/pinselalgen.php
Gruß Julian

Colorful

Mein aktueller Pflanzenverkauf aus den eigenen Becken gibt es hier: Der Pflanzen - Dauerverkauf :)
User avatar
Julian-Bauer
Posts: 748
Joined: 12 Oct 2009 22:19
Location: Stuttgart
Feedback: 38 (100%)
Postby janemann » 12 Sep 2012 18:11
Hallo,

habe jetzt erstmal die Beleuchtungszeit reduziert auf acht Stunden.
Da ich nur die Staebchen habe, werde ich um Troepfchentest wohl nicht rum kommen. :-)
Welche Werte sind denn unbedingt nötig?

Gruß Jan

Sent from my GT-I9100 using Tapatalk
janemann
Posts: 60
Joined: 11 Sep 2012 08:55
Feedback: 0 (0%)
Postby mario-b » 12 Sep 2012 20:34
Hallo Julian,
dein Link geht auf die RODOPHYTA LEMANEA Pinselalge ein, hierbei wird es sich wenn, dann eher um die RODOPHYTA SP. 2 handeln, ausgelöst werden sie aber durch ähnliche Aspekte.
Rein optisch tendiere ich aber immer mehr zur Kieselalge.

Hallo Jan,
man kann auch ohne Tests gut auskommen.
Ich habe zwar alle möglichen Tests und auch mal viel Geld für das ganze Equipment ausgegeben, nur nutzen tuhe ich es heute nur noch selten und selbst das seltene Testen könnte ich mir sparen.
Hast du dir schonmal meine Links durch gelesen? Suche dir erstmal ein einfaches Düngekonzept mit Makros und Mikros raus und wechsel großzügig(>50%) regelmäßig das Wasser. So erhälst du auch stabile Werte und musst nicht ständig testen.

Falls deine Alge doch eine Kieselalge und keine Pinselalge ist, wunder dicht nicht, vom regelmäßigen Wasserwechsel wirst du erstmal mehr Silikate in das Becken transportieren und so eher die Kieselalge unterstützen. Das sollte dich trotzdem nicht vom Wasserwechsel abhalten, denn früher oder später verschwindet die Kieselalge wieder, wenn du mein Tipp mit der Beleuchtung annimmst. Mein 50L Testbecken betreibe ich mit >10mg/l Silikat und hatte anfangs ähnliche Beläge, wie du sie hast.
Ich bin dann auf 4 Stunden Beleuchtungszeit (2x30Watt) runter und nach einigen Wochen waren alle Algen weg.
Nur selten sehe ich nach Wasserwechsel noch ganz leichte helle braune Beläge die aber schnell wieder verschwinden.
Probier mal ob sich dein Belag leicht von den Blättern im Wasser abreiben lässt.
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
64 posts • Page 1 of 5
Related topics Replies Views Last post
Pinselalgen
Attachment(s) by Spartaner » 12 Oct 2013 17:38
18 2918 by Spartaner View the latest post
28 Oct 2013 23:53
Pinselalgen
Attachment(s) by airc » 19 Nov 2014 23:50
7 564 by droppar View the latest post
20 Nov 2014 12:05
Pinselalgen
Attachment(s) by christoph87 » 19 Feb 2016 08:21
11 780 by java97 View the latest post
23 Feb 2016 12:50
Pinselalgen
by Expelliamus » 09 Jun 2016 19:38
14 1544 by Expelliamus View the latest post
19 Jun 2016 11:12
Pinselalgen
Attachment(s) by Ratatatabam » 21 Nov 2017 14:44
15 940 by unbekannt1984 View the latest post
23 Nov 2017 17:27

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 4 guests