Post Reply
65 posts • Page 4 of 5
Postby troetti » 11 Jun 2012 18:13
Ich habe hier mal aktuelle Bilder vom Becken.
Vielleicht gefallen sie ja. :smile:

die Vorderseite...
17976

"Alternanthera reineckii 'Mini'" macht sich besonder gut in direkter Nachbarschaft mit "Staurogyne repens".
Ich finde den "Rot/Grün-Kontrast" genial.
17975

Ich bin sehr gespannt, wie sich diese Kombination weiter entwickelt und harmonisieren wird.
17974

die Rückseite...
17973
Gruß Eddy
User avatar
troetti
Posts: 941
Joined: 19 Jan 2012 18:23
Location: Bedburg-Hau
Feedback: 1 (100%)
Postby tobischo08 » 11 Jun 2012 18:23
Ja, sehr schön.
Stimmt mit dem rot grün, die ergänzen sich echt gut.
Tobi´s Flussufer Panorama
Baumstumpf am Bach
Aristoteles Onassis zu einem Freund kurz vor seinem eigenen Tod:
"Ich war eigentlich eine Maschine zum Geldmachen. Ich habe mein Leben wie in einem goldenen Tunnel zugebracht, den Blick auf den Ausgang gerichtet, der zum Glück führen sollte. Aber der Tunnel ging immer weiter.“
User avatar
tobischo08
Posts: 820
Joined: 12 May 2011 09:50
Location: Gummersbach
Feedback: 42 (100%)
Postby troetti » 06 Jul 2012 21:19
Hallo zusammen,
ich möchte mich bei allen Hilfestellungs-Gebern an dieser Stelle vorerst bedanken.
Mein Anfangsproblem der "Pinsel- und Bartalgen trotz hohem CO2-Werts" scheine ich, dank Eurer Unterstützung, in den Griff bekommen zu haben. :thumbs:

Die Bartalgen sind nicht mehr vorhanden.
Die Pinselalgen sind auf dem Rückzug und werden sehr gerne von meinen Amano-Garnelen verputzt.
Die Blaualgen, die sich in den letzten Wochen in meinem Becken ausgebreitet haben, ziehen sich zusammen und bilden ein Kügelchen, das den Eindruck erweckt als würde es sehr gerne in ein angenehmeres Klima auswandern. :lol:

Das Geheimnis meines/unseres Erfolgs war gar nicht so schwer.
Nachdem ich EC, Bittersalz, NPK, Eisenvolldünger, Belichtungsdauer und -intensität, CO²-Zufuhr etc. in unterschiedlichsten Varianten ausprobiert habe, ist DER TIPP für DIESES Becken mit DIESER Bepflanzung:

    - wöchentlicher Wasserwechsel von ca. 120 - 150 Liter (Abführung angesammelter Näh- und Schadstoffe - Zufuhr von hohem Nitratanteil im Wasser des W-Anbieters)
    - täglich 20ml "AR NPK"
    - 1x wöchentlich nach (dem WW) 10ml "AR Phosphat"
    - KEIN Eisenvolldünger

Nachdem ich komplett auf die Zugabe des Eisenvolldüngers verzichtet habe, waren ALLE Algen auf dem Rückzug. Gleichzeitig habe ich die CO²-Zufuhr erhöht.
Das Aquarium scheint sich zu einem ausgewogenem Biotop zu entwickeln... was will man mehr? :gdance:

Vor einigen Tagen habe ich mich zudem noch von meiner HQL-Hängeleuchte verabschiedet und bin nun komplett auf eine LED-Beleuchtung umgestiegen.
Heute habe ich mir den letzten Leuchtbalken gekauft und die Bepflanzung "blubbert" fein.
Dies ist meine aktuelle Beleuchtung:
2x LED SunStrip „plant/coral“ von Econlux 15000°K LEDs
2x LED SunStrip „daylight“ von Econlux 6500°K LEDs

Hier ist noch ein ein Bild als die 4. LED-Leuchte noch nicht vorhanden war.

Gruß Eddy
User avatar
troetti
Posts: 941
Joined: 19 Jan 2012 18:23
Location: Bedburg-Hau
Feedback: 1 (100%)
Postby Chris124 » 09 Jul 2012 14:01
aber wenn du kein eisenvolldünger verwendest, wie wird den pflanzen dann eisen zugeführt?

Läuft es dann auf Dauer nicht wieder darauf, dass ein Nährstoffmangel an Eisen herrscht und die anderen Nährstoffe nicht genügend aufgenommen werden können von den Pflanzen?
Gruß Chris
Chris124
Posts: 41
Joined: 09 Jul 2012 09:27
Feedback: 0 (0%)
Postby troetti » 09 Jul 2012 14:14
Hallo Chris,
genaus DAS weiß ich auch noch nicht so genau.
Bisher habe ich noch keine Mangelerscheinungen feststellen können. Mein Hauptziel ist im Moment den Pinselalgen weitestgehenden den garaus zu machen. :wink:

Ich denke, dass ich in 10 - 14 Tagen wieder vorsichtig Eisenvolldünger zuführe. Ich hoffe nur, dass das Spielchen nicht wieder von
vorne beginnt.

Wenn jemand einen anderen Tipp hat, bin ich natürlich sehr dankbar. :smile:
Gruß Eddy
User avatar
troetti
Posts: 941
Joined: 19 Jan 2012 18:23
Location: Bedburg-Hau
Feedback: 1 (100%)
Postby Olli2 » 09 Jul 2012 14:45
Hi Eddy,

mach Dir mal keinen Kopf.
Wenn einzelne (Micro-)Nährstoffe mal für ein paar Wochen in den Mangel laufen schadet das genau gar nichts.
Was häufig vergessen wird, sind die Depots der Pflanzen und gerade Mikros und SP's werden recht effektiv eingelagert.

Wenn Du ein Becken wie in Deinem Fall mal etwas resettest, macht es aber u.U. Sinn für den Zeitraum auch PO4 etwas runterzufahren und NO3 auf den "neuen" Wert anzupassen. Im Übrigen steht Dir auch noch das Gaspedal Licht zur Verfügung um die Verbräuche etwas zu drosseln. Für einen stabilen und gesunden Pflanzenwuchs brauchst Du Dein Becken nicht 365 Tage im Jahr am Limit fahren.

LG
Olli
User avatar
Olli2
Posts: 388
Joined: 27 Feb 2011 23:40
Feedback: 0 (0%)
Postby troetti » 09 Jul 2012 15:39
Hi Olli,
ich mache mir auch nicht große Soregn. Ich lasse es ruhig angehen.
Ich bin dazu übergegangen weniger die Wasserwerte zu testen, als mehr mit dem Auge den Bedürfnissen der Pflanzen nachzugehen.

Ja das Licht...
... ich habe gelesen, dass es auch von Vorteil sein soll/kann, wenn man von der Beleuchtungsintensität, in unregelmäßigen Abständen (ggf. einmal in der Woche), einen "Schattentag" einlegt. D.h. die Beleuchtung auf 50% redziert. Den Pflanzen schadet es nicht, nur manche Algen mögen es nicht so sehr.
Aus dem Grund habe ich das Vorgestern mal angetestet. Zwei der LED SunStrip 4 wurden abgeschaltet. Selbst unter diesen Umständen hat noch die ein oder andere Pflanze ganz leicht assimiliert.

Ich bin mal gespannt, ob und welche Effekte das haben wird. :smile:
Gruß Eddy
User avatar
troetti
Posts: 941
Joined: 19 Jan 2012 18:23
Location: Bedburg-Hau
Feedback: 1 (100%)
Postby xhonk » 10 Jul 2012 07:13
Moinsen,

mein Aquarium zeigt das gleiche Verhalten wie Eddys.
Jedesmal wenn ich einen Volldünger (egal wie gering dosiert) ins Becken gebe bilden sich innerhalb weniger Tage Pinselalgen.
Seit ca. 2 Monaten benutze ich keinen Volldünger mehr und die Welt ist in Ordung.
Gruß aus Kiel

Jörg
xhonk
Posts: 12
Joined: 12 Sep 2011 18:37
Location: Kiel
Feedback: 0 (0%)
Postby Chris124 » 10 Jul 2012 11:58
wie düngst du denn sonst noch?

haben deine Pflanzen dennoch ein kräftiges Grün?
Gruß Chris
Chris124
Posts: 41
Joined: 09 Jul 2012 09:27
Feedback: 0 (0%)
Postby xhonk » 11 Jul 2012 20:07
Hallo,

ich dünge täglich mit einer selbst angemischten Düngerlösung und führe dem 240 L Becken täglich 3 ml N, 0.1 ml P, 0.3 ml K und 0.5 ml Mg zu. Am Ende der Woche kontrolliere ich diese Werte per Fotometer und entscheide mich ob ich einen Wasserwechsel (bei hohen P, K oder Mg Werten) durchführe oder eventuell N manuell nachkonzentriere.
Mein Becken verbraucht relativ viel N und relativ wenig K sodaß ich teilweise auch mit MgNO3 manuell N zuführe.
Ich versuche N bei 15 mg/l zu halten.
Aktuell bin ich damit angefangen meinen Filter stufenweise leerzuräumen, weil ich vermute das der Filter reichlich N schluckt.
Gruß aus Kiel

Jörg
xhonk
Posts: 12
Joined: 12 Sep 2011 18:37
Location: Kiel
Feedback: 0 (0%)
Postby troetti » 17 Jul 2012 18:01
Hallo zusammen,
ein kurzer Zwischenstand.

Alle Algen sind sehr gut auf den Rückzug, ABER...

...in den letzten drei Tagen trat rasant eine Mangelerscheinung auf.
Es entstanden an älteren Blätter Löcher.

Da ich z.Z. "nur" mit AR NPK dünge (täglich 20ml) und sporadisch alle 3-4 Tage 10ml ADA Bright K zugebe, gehe ich
stark von einem Kalium-Mangel aus.
Dazu kam noch eine mehrtägige sehr geringe CO2-Zufuhr (blauer Dauertest), die den Mangel wahrscheinlich noch verstärkt hat.

Ich werde mir AR Kalium bestellen und bis dahin die tägliche Dosis NPK auf 25ml erhöhen.

Sollte ich mit meiner Vermutung nicht richtig liegen, wäre ich für einen Stupps in die richtige Richtung sehr dankbar. :thumbs:

Hier drei Bilder:





Dazu kommt noch, dass sich meine "Rotala Indica/Rotundifolia" einfach nicht mehr rötlich einfärbt.
Kann das auch am Kalium-Mangel liegen? :?
Gruß Eddy
User avatar
troetti
Posts: 941
Joined: 19 Jan 2012 18:23
Location: Bedburg-Hau
Feedback: 1 (100%)
Postby Chris124 » 18 Jul 2012 22:22
Wenn ich richtig gelesen hatte bekommt die Rotala Indica eine rotfärbung an der Spitze der Pflanze bei genug Licht. Diese Pflanze ist sowieso sehr "lichthungrig". Du hast doch erst deine Beleuchtung auf LED umgestellt, oder?

Wieviel Lumen hast du nun für dein Becken?
Bei den LEDs rechnet man ja 30 Lumen pro Liter entsprechen den 0,5 W/l...
Gruß Chris
Chris124
Posts: 41
Joined: 09 Jul 2012 09:27
Feedback: 0 (0%)
Postby troetti » 19 Jul 2012 17:41
Hi Chris,

ich habe vier LED SunStrip-Leuchten a 85lm/W von Econlux.
Zwei "plant/coral" und zwei "daylight". Hier ist das Datenblatt.

Ich hoffe die Verlinkung ist erlaubt, da sie ja öffentlich zugänglich ist und auch als Downlod angeboten wird.
Gruß Eddy
User avatar
troetti
Posts: 941
Joined: 19 Jan 2012 18:23
Location: Bedburg-Hau
Feedback: 1 (100%)
Postby Arami Gurami » 19 Jul 2012 17:47
Hi Eddy,
ich denke auch, daß es am Licht liegt. :cool:
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2115
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
Postby troetti » 19 Jul 2012 19:58
Arami Gurami wrote:...ich denke auch, daß es am Licht liegt.

Tja, dann werde ich wohl in nächster Zeit noch einmal 300,-€ in zwei zusätzliche LED-Stripes investieren.
Sollte ich jeweils eine von jedem Lichttyp holen, oder eher zwei von EINEM Typ?
Was meint Ihr? :?

Was sagt Ihr denn zum eigentlichen Problem: der Mangelerscheinung?
Da dazu keine Meinung abgegeben wurde, gehe ich einmal davon aus, dass ich mit dem Kalium-Mangel richtig liege. :wink:
Gruß Eddy
User avatar
troetti
Posts: 941
Joined: 19 Jan 2012 18:23
Location: Bedburg-Hau
Feedback: 1 (100%)
65 posts • Page 4 of 5
Related topics Replies Views Last post
Pinsel bzw Bartalgen
Attachment(s) by PatKaufmann » 30 Jan 2017 20:12
45 2510 by PatKaufmann View the latest post
24 Jan 2018 18:56
bisschen pinsel- und bartalgen
by Marisco » 21 Jun 2011 20:35
19 1162 by Marisco View the latest post
24 Jul 2011 14:00
Probleme mit Pinsel/ Bartalgen
by Rabbi261 » 06 Oct 2014 16:40
8 771 by java97 View the latest post
08 Oct 2014 07:17
Silikat Wert zu hoch trotz Osmose Wasser
by fullenchilada » 14 Jun 2017 06:14
6 1363 by fullenchilada View the latest post
15 Jun 2017 15:26
Bartalgen werden trotz guter Werte nicht weniger
Attachment(s) by growflow » 04 Mar 2011 11:15
4 1117 by java97 View the latest post
01 Apr 2011 08:49

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest