Post Reply
22 posts • Page 2 of 2
Postby swabwa » 22 Nov 2012 23:13
Hallo allerseits,
schlaengert wrote:Ich hatte in meinem becken (100x40x40) beim einfahren einen ph von 7,5 und einen kh von 8. Meine co2 anlage hatte ich auf 15- 18 blasen stehen. Dann habe ich die blasenanzahl auf 40 erhöht und nun habe ich folgende werte: ph= 6,4 und kh= 4,5
Wo sind die Karbonate geblieben?
CO2 senkt ab einer gewissen Menge zwar den pH-Wert, aber doch nicht die Karbonathärte :?
Mfg Bernd
User avatar
swabwa
Posts: 102
Joined: 10 Feb 2007 02:20
Location: 58300 Wetter/ Wengern
Feedback: 48 (100%)
Postby Chemnist » 02 Jan 2015 12:57
Hallo zusammen und ein frohes neues Jahr erstmal.

Ich weiß das Thema ist schon lange veraltet udamit nichtahrscheinlich wurden so manche untaten schon längst begangen, aber als Mensch mit einer Ausbildung im Fachbereich Chemie und einer liebe zur Aquaristik möchte als Schlusslicht eine Warnung an alle aussprechen die wie ich zufällig auf dieses Thema stoßen.

Zu allererst:
Salzsäure, auch als HCl bekannt oder auch Chlorwasserstoff (mit betonung auf Chlor) hat in der Aquaristik nichts, aber auch garnichts zu suchen. Es ist eine Untat sein Wasser damit vorzusäuern.

Für alle Chemieunerprobten:

Chlorwasserstoff zerfällt in wasser gelößt in H+ und Cl- -ionen. Das H+ sorgt angenehmerweise für ein absenken des PH-Wertes, das Cl- geht mit jedem anderen positiv geladenen ion im Wasser eine ganz eigene Reaktion ein.

Es regiert zum Beispiel mit Kalkstein zu CaCl2 oder wird durch einen Ionenaustausch zu Elementarem Chlor also Cl2, welches sofort im Wasser gelöst ist.

Alte Aquarienhasen werden jetzt bestimmt laut aufschreien und denken "Der Bub erzählt nur Mist, unsere Cl-Werte sind immer Top"... Nun liebe Freunde, das liegt daran das diese Tests meistens absolut ungenau bzw ungenügend und außerdem nur für elementar vorliegndes Chlot ausgelegt sind. Chemisch gebundenes Chlor wird nicht erfasst. Aber nur weil es zeitweise gebunden ist, kann es trotzdem wieder frei werden. Deswegen:

Finger weg, und ich meine es ernst! FINGER WEG VON HCL(Salzsäure)

Kommen wir zur nächste angepriesenen Säure: Der Schwefelsäure oder auch H2SO4.

Schwefelsäure hat den Vorteil kein Chlor zu verbreiten! Eindeutiges Plus. Aber:

Schwefelsäure zersetzt Organische Stoffe in CO2 und Wasser und zerfällt selst in gefährliche SO2 und SO3 ableger (auch derivate genannt)

Gelangt H2SO4 an Organismen wie die Menschliche, Pflanzen, Fische beginnt sofort ein zersetzungsprozess. DIESER ZERSETZUNGSPROZESS TRITT AUCH BEI KONZENTRATIONEN UNTER 1% AUF.

Im Klartext, auch stark verdunnte Schwefelsäuren können schädigen. Zwar bringt man seine Fische damit nicht um, aber man schädigt Schleimhäute und Organe der Aquarienbewohner nachaltig. Bei unverantwortlichem umgang vielleicht sogar irreparabel.

Zu den Zersetzingsprodukten:

Als Rest einer Diffusion (dem zerlegen einer Säure in stabile Bestandteile) bleibt bei Schwefelsäure Wasser, Schwefelverbindungen wie CaSO4, allen wohl besser bekannt als Gips, Sauerstoff und SO2-Gas übrig. Sowie in Verbindung mit Organisvhen Substanzen CO2.

Wasser, Sauerstoff und CO2 sind hierbei nicht das problem, aber Gips und SO2 sind für jedes Aquarium Killer. Gips will keiner von uns trinken, warum sollten wir es dann unseren Fischen zum Atmen überlassen.

Bei SO2 ist es noch schlimmer, SO2 ist ein Gift, welches auch einen Menschen in geringer Dosierung umbringt. Einen Fisch noch schneller.

Lange Rede, garkein Sinn. .... Verwendet einfach PH/KH senker aus der Tierhandlung. Diese sind gepufferte Säuresystem aus schwachprotonierenden Säueren. Im klartext ungefährlich für Fisch und Pflanze.

Ich hoffe ich konnte hier darüber aufklären das man auch am Falschen Ende sparen kann....

Zu der Frage von ganz am Anfang, warum dein Wasser zu wenig CO2 enthält kann ich eine ganz einfache Erklärung liefern. Beide Tests, sowohl deine Anzeige an der Flasche, als auch dein Tröpfchenteast liegen richtig.

Es löst sich ja nicht das Gesamte CO2 im Wasser, und daruber solltest du froh sein. Das meiste CO2 wird mit der Zeit aus dem Wasser ausgetrieben. Fakt ist beides Arbeitet richtig. Zumindest hat es das damals^^

So das wars. Liebe Grüße
Lukas
Chemnist
Posts: 2
Joined: 02 Jan 2015 11:14
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 02 Jan 2015 18:12
'N Abend...

Chemnist wrote:[blablabla]

Selten soviel Unsinn auf einem Haufen gelesen. Erinnert mich an die Glosse "NaCl im Kochsalz entdeckt".

In den vom Vorschreiber empfohlenen "PH/KH senker aus der Tierhandlung" sind auch nur Mineralsäuren. Warum soll ich mir das Zeug im Zoohandel kaufen, wenn ich es im Chemiehandel viel günstiger bekomme?

In diesem Sinne,
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Chemnist » 02 Jan 2015 18:44
Hallo Robert,
vorab meine Frage, welche Ausbildung hast du genossen? Meine ist die eines Chemielaborats und gerade bin ich im dritten Semester meines Chemiestudiums (Berufsbegleitend). Solltest du nicht Zufall eine höhergradige Chemisch-Naturwissenschaftliche Ausbildung absolviert haben möchte ich behaupten das ich um einiges mehr Ahnung von den Chemischen Vorgängen bei einer Behandlung mit Säure habe als du.

Also verbitte ich mir deinen herablassenden Tonfall. Wenn du deine Tiere quäken willst mach das, ich lasse den Leuten wenigstens die Wahl und schreibe ihnen die FAKTEN das was du von dir geben kannst basiert allenfalls auf hörensagen.

Fakt ist, das die im Handel erhältlichen PH/KH senker aus den Säureequvalenten Salzen bestehen. Sie reagieren sauer während dem lösen sauer, verhalten sich dabei jedoch nicht ätzend, weil es nicht zu einer deprotonierung kommt.

Da du dich für ach so schlau und allwissend auf diesem Gebiet ausgegeben hast geh ich darauf jetzt mal nivht weiter ein, da du es mit Sicherheit sowieso besser weißt.

Nur weil man etwas schon immer auf ein und dieselbe Art und Weise macht, heißt es nicht das es richtig ist.

Aber spar dein gekd nur, behalte deine Meinung, ich will dir meine ja nicht aufzwingen und ich sage ja auch nicht das es die Tiere direkt umbringt, aber es hat nichts mit gewissenhafzer Pflege und Verantwotungsvollem handeln zu tun. Aber es gibt halt auch den schlag Menschen denen das egal ist.

Schönen abend noch Robert
Chemnist
Posts: 2
Joined: 02 Jan 2015 11:14
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 02 Jan 2015 18:56
'N Abend...

Genau, so liest es sich auch: Wie das neunmalkluge Geschwätz eines Erstsemestlers, der nach einer Handvoll Chemievorlesungen schon meint, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben. Sorry, aber das ist so. Und nein, natürlich bin ich nicht allwissend. Ich schreibe nur zu Themen, von denen ich Ahnung habe.

Als Totschlagsargument kommt dann die Tierquälerkeule. Niemand gefährdet seine Tiere, wenn er ein paar Tropfen Salz- oder Schwefelsäure ins Aquarium tropft. Niemand. Chloride und Sulfate sind Bestandteile eines jeden natürlichen Gewässers. Verzichtest Du beim Kochen dann wenigstens auf Kochsalz? Nein? :shock:, Du, Deine Freundin, Eltern, Schwiegereltern, Großonkels, sie alle könnten an Chlorvergiftung draufgehen!

Vorschlag: Bring erst mal Dein Studium zu Ende, dann reden wir weiter.

In diesem Sinne,
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Hydrophil » 02 Jan 2015 19:19
Hallo Lukas,

mag ja sein, dass du eine Ausbildung als Chemielaborants hast und meinetwegen auch Chemie studierst (was ich bei den Aussagen ja fast nicht glauben kann), aber entweder du hast nicht richtig aufgepasst oder du verbreitest hier mutwillig Unsinn.
Wie reagieren denn die Salze sauer, wenn sie keine Protonen ans Wasser abgeben? Klar wirkt z.B. Kaliumhydrogensulfat nicht so stark wie Schwefelsäure, weil die Ablösung des zweiten Protons (zweite Protolysestufe) "schwerer" erfolgt (einen höheren pKS hat), aber trotzdem werden Protonen abgegeben. Wiso sollten Chloridionen im Aquarienwasser zu Chlor werden oder Kalkstein angreifen?
Zudem erinnere ich mich gut, dass ich bereits auf einigen pH-Senkern im Geschäft gelesen habe, dass sie z.B. Schwefelsäure enthalten. Der ebenfalls enthaltene Eichenextrakt dient wohl nur als Deckmäntelchen.
Deine Auslassungen über Schwefelsäure und die Zersetzung organischer Materie treffen wohl eher für hochkonzentrierte Säure zu, verdünnte Schwefelsäure (vor allem in der Konzentration, von der wir hier reden) agiert hauptsächlich als Säure, die oxidierenden Eigenschaften sind vernachlässigbar.
Davon abgesehen: Diffusion und Deprotonierung sind zwei absolut unterschiedliche Dinge.
Und was soll an Gips so gefährlich sein, in jedem Trinkwasser sind Ca2+ und SO42--Ionen enthalten. Und ein Killer ist Gips schon garnicht, es gibt hier einige, die Gips als Calciumquelle verwenden.

Chemnist wrote: Lange Rede, garkein Sinn.


Ja, das triffts.

Viele Grüße,
Christoph
____________________________________________________
Viele Grüße aus der Pfalz, Christoph

Mein Pflanzenverkauf:
biete-wasserpflanzen/christophs-pflanzenthread-t31851-270.html
User avatar
Hydrophil
Posts: 630
Joined: 23 Dec 2012 12:37
Feedback: 240 (100%)
Postby Frank2 » 03 Jan 2015 11:59
.
Niemand gefährdet seine Tiere, wenn er ein paar Tropfen Salz- oder Schwefelsäure ins Aquarium tropft. Niemand


Ja sehe ich auch so.
Bei der Diskussion ist mE einzig wichtig, dass nur erfahrene Leute bzw solche, die sich damit auch wirklich auseinandergesetzt haben, Salzsäure oder von mir aus auch Schwefelsäure reinkippen ins WW. Das Wasser ist dann sehr wohl gut geeignet fürs Aquarium. Für den Laien würde ich eher eine UOA oder VE empfehlen für den Hausgebrauch.

Zudem erinnere ich mich gut, dass ich bereits auf einigen pH-Senkern im Geschäft gelesen habe, dass sie z.B. Schwefelsäure enthalten


Ja ich meine der Senker von Sera basiert darauf.... .

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
22 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
KH-Wert höher als GH-Wert / Probleme mit Pflanzenwuchs
by TonY-D » 02 Apr 2015 19:06
17 1436 by Wuestenrose View the latest post
06 Apr 2015 12:35
PH- Wert
by torbenjaeger » 15 Jan 2012 12:55
21 1281 by torbenjaeger View the latest post
16 Jan 2012 17:15
Hoher Po4 wert
by KleinDanio » 23 Jul 2014 16:52
1 568 by KleinDanio View the latest post
23 Jul 2014 18:46
kh-Wert sinkt von Tag zu Tag.
by jensemann » 17 Nov 2015 09:05
0 1062 by jensemann View the latest post
17 Nov 2015 09:05
Immer wieder steigener PH Wert
by einfachnurpat » 10 Mar 2011 13:10
5 5901 by Ben G. View the latest post
16 Mar 2011 15:23

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 10 guests