Post Reply
42 posts • Page 1 of 3
Postby tkol1990 » 06 Jul 2014 13:13

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Algenbelag auf Deko und Pflanzenblatträndern

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Beschäftige mich seit ca 3 Monaten mit dem Thema Düngung!
Begonnen habe ich mit Aqua Rebell EI

Seit einem Monat dünge ich meine Werte mit den Einzeldüngern (Nitrat, Po4, Bittersalz, Eisenvolldünger, Flowgrow, Spezial K, N) auf


Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 1 Jahr

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 101 x 41 x 50 cm; 180l

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* AZ Sand für Aquarien grau/weiß 0,5-0,8 mm

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Steinterasse,Tonhöhle,Kokosnusshöhle, Mangrovenwurzel

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 07:00-12:00, 16:00-22:00 --> 11h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

HiLite Einsatzleuchte 100 cm, 2x45W (Standardausführung Juwel Rio 180, ohne Reflektoren)
2 x High-Lite Day 45 Watt, 895 mm


Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Bioflow Filter M -Innenfiltersystem (Standardausführung)


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Filterwatte, Kohleschwamm,Filterschwamm grob, fein

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* Pumpe Juwel ECCOFLOW 600 l/h

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor Japan Stil 1000

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Co2 Check 30mg

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Co2 Check 30mg Aqua Rebell

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Heizstab (Winter)

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 05.07.2014

Temperatur in °C:* 25

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Troepfentest


pH-Wert: 6,6

KH-Wert: 4,3

GH-Wert: 6

Fe-Wert (Eisen): nicht nachweisbar

NO2-Wert (Nitrit): 0,04

NO3-Wert (Nitrat): 10mg/l

PO4-Wert (Phosphat): 1,2mg/l

Mg-Wert (Magnesium): 6mg/l

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Alle Dünger von Aqua Rebell (außer Eisenvolldünger)

Stoßdüngung nach dem wöchentlichen WW 50%
5ml Easy Life Profito
PO4 wird auf ca 1,2mg/l aufgedüngt
Nitrat - 10ml
Bittersalz - ca 1g (für das CA MG Verhältnis)

Täglich:
1ml Spezial N
1ml (Flowgrow)

Po4 im Laufe der Woche, je nach Bedarf wieder auf 1,2 aufgedüngt


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 1x wöchentlich 50%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

2x Mossball
Gras (leider weiß ich den Namen nicht mehr)
hygrophila difformis
Anubias barteri var. nana
Anubias barteri
egeria densa
Echinodorus

neu seit dieser Woche:
Hygrophila corymbosa
Ludwigia repens rubin
Nymphaea lotus rot


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 80

Besatz:

1x Antennenwels (w)
1x blaue Zwergfadenfische (w)
1x Honiggurami (w)
ca 15x Neon
10x Dreilinien- Panzerwelse
6x Amanogarnelen
5 Helmschnecken schwarz


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 4,3

Leitungswasser GH-Wert:* 5,2

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 33

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 2,2

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* -

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 7,8

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): -

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo Flowgrow Forengemeinde.

Mein Name ist Thomas und ich darf seit 4 jahren die Aquaristik zu meinen Hobbys zählen!
Angefangen hat alles mit einem 60l Aquarium. Damals noch ohne Co2, Dünger, und Tröpfchentest habe auch ich mich im Laufe der Jahre sehr mit dem Thema beschäftigt!

Mein jetzige Aqua ist ein 180l Juwel Rio. Je mehr ich mich damit beschäftigt habe, umso mehr kam in Haus :D
Co2 Anlage, Tröpfchentest, und durch Zufall fand ich auch vor einigen Monaten dieses Forum, wo ich sehr viel gelesen und gelernt habe! Ich beschäftigte mich mit dem Thema Düngung, weil mir im Laufe der Zeit die Pflanzen immer eingegangen sind, und sich auch Algen breitmachten!
Seit ca 2 Monaten habe ich sämtliche Aqua Rebell Dünger zu Hause und versuche so gut wie möglich die "empfohlenen" Wasserwerte hier im Forum zu halten!
Ganz rund läufts noch nicht, deshalb wollte ich mich hier mal von den Profis beeinflussen lassen!

Zum Schluß noch ein Kompliment an das Forum hier! Hat mir sehr viel geholfen und auch die Augen geöffnet! Vor allem was die Wasserwerte angeht, gibt ja haufenweise Seiten im Netz, die genau das gegenteil behaupten! Ich hoffe, dass mein Auquarium auch mal in so einem Glanz erscheint wie manch ander hier :smile:

Mfg thomas
Bilder folgen gleich
Mit freundlichen Grüßen,
Thomas
tkol1990
Posts: 56
Joined: 18 May 2014 12:29
Location: Österreich
Feedback: 2 (100%)
Postby tkol1990 » 06 Jul 2014 13:26
24734

24733

24732

24729

24730

24731

24728
Mit freundlichen Grüßen,
Thomas
tkol1990
Posts: 56
Joined: 18 May 2014 12:29
Location: Österreich
Feedback: 2 (100%)
Postby Tigger99 » 06 Jul 2014 16:56
Hi Thomas,

feine Pinselalgen haste da :D
DerAlgenratgeber gibt hier guten Rat. Entweder Easy Carbo drauf oder billiger Wasserstoffperoxid :D
Den EL Profito steht bei mir ganz oben auf der Liste der Verdächtigen im Zusammenhang mit Phosphat Wert, als Verursacher :pfeifen: Den würde ich ersetzten bzw. Durch EL Ferro teilweise ersetzten :pfeifen:
Ar oder Kramerdrak kommen da besser rüber.
Anderes Thema:
Hast Du mal daran gedacht die hässliche Kokosnuss mit Moos zu verkleiden :? :pfeifen: :bier: :D
Schönen Gruß
Dirk
User avatar
Tigger99
Posts: 554
Joined: 30 Dec 2011 17:05
Feedback: 7 (100%)
Postby tkol1990 » 06 Jul 2014 17:24
Hallo, danke erstmal für deine Antwort!

Das mit der Easy Carbo kur habe ich schon mehrmals gelesen, ich werds jetzt wohl mal durchziehn!
Der EL Profito ist ein Dünger den ich schon lang vor der Entdeckung der AR Dünger gehabt. da ich ihn nicht weg wollte, hab ich damit, meiner Meinung nach aber "sparsam", weitergedüngt! werde diesen aber auch noch durch einen AR Dünger ersetzen! Oder kann ich das Eisen mit dem Flowgrow düngen?

Das mit der Kokosnuss könnte ich natürlich machen! :lol: hatte nur bis jetzt andere Probleme.. :wink:

mfg Thomas
Mit freundlichen Grüßen,
Thomas
tkol1990
Posts: 56
Joined: 18 May 2014 12:29
Location: Österreich
Feedback: 2 (100%)
Postby Tigger99 » 06 Jul 2014 21:44
Thomas,
EC geht mit Einnebeltechnik super.
Wasserstoffperoxid geht auch super und ist viel günstiger mit Nebeltechnik :stumm:
Bekommst übrigens in der Apotheke :nasty:
Mit dem Eisenvolldünger wird leicht über trieben bei den meisten, sag ich jetzt mal so... :D
Eigentlich ist egal was du nimmst als Volldünger. Ich bin jetzt mehr so auf reine Eisen Düngung täglich umgestiegen mit Ferro. So bleiben Spurenelemente draussen und die gibts beim minimal WW am Wochenende..
Na jeder Jeck macht es anders.. :-/ :lol:

Das Phosphat würde ich auch mal testweise runter fahren. So viel P braucht es meiner Meinung gar nicht.. :besserwiss: Halt nur was verbraucht wird.. :D
Schönen Gruß
Dirk
User avatar
Tigger99
Posts: 554
Joined: 30 Dec 2011 17:05
Feedback: 7 (100%)
Postby Roger » 06 Jul 2014 22:21
Hallo Thomas!

Tigger99 wrote:Ich bin jetzt mehr so auf reine Eisen Düngung täglich umgestiegen mit Ferro. So bleiben Spurenelemente draussen und die gibts beim minimal WW am Wochenende..

Grundsätzlich kann ich Dirk`s Strategievorschlag nur unterstützen, auch im Hinblick auf den Volldüngerwechsel. :wink:
Allerdings würde ich als erstes den Filter soweit möglich vom Filtermaterial befreien (Geringfilterung). Besonders frage ich mich, warum Du einen Kohleschwamm einsetzt. :?

Oder kann ich das Eisen mit dem Flowgrow düngen?

Kannst Du! Allerdings mußt Du die Dosierung "auf Sicht" abstimmen, da es keinen Sinn macht Eisen zu messen. Wenn Du nicht so viel Erfahrung im "Pflanzenlesen" hast, würde ich Dir eher zum Makro-Basic oder einem anderen ähnlichen Dünger raten, bei dem die Nährstoffe länger im Wasser nachweisbar bleiben.
Gruß
RogerImage
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4819
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Tigger99 » 06 Jul 2014 22:46
Roger,
ups das mit dem Kohlefilter hatte ich gar nicht gelesen. Gut,dass du das hast :bier:

Daniel,
den Rest schmeißt auch gleich raus, bis auf Filtermatte grob und fein. Die fein dann später auch, wenn Nitrit nicht ansteigt. Dann macht der Filter wieder Strömung. Das Wasser sieht ja klar aus, Watte kannst bei Bedarf kurzzeitig rein geben (Schwebeteilchen eliminieren). :bier: :D
Schönen Gruß
Dirk
User avatar
Tigger99
Posts: 554
Joined: 30 Dec 2011 17:05
Feedback: 7 (100%)
Postby tkol1990 » 07 Jul 2014 08:14
Tigger99 wrote:Eigentlich ist egal was du nimmst als Volldünger. Ich bin jetzt mehr so auf reine Eisen Düngung täglich umgestiegen mit Ferro. So bleiben Spurenelemente draussen und die gibts beim minimal WW am Wochenende..
Na jeder Jeck macht es anders.. :-/ :lol:

Das Phosphat würde ich auch mal testweise runter fahren. So viel P braucht es meiner Meinung gar nicht.. :besserwiss: Halt nur was verbraucht wird.. :D


Und wie bekommst du dann die Spurenelemente beim WW ins Becken?
Soll ich Phosphat so aufdüngen auf Stoß, dass es am Ende der Woche gegen 0 läuft, oder soll schon noch Rest vorhanden sein? (wegen der Schwankung im Laufe der Woche, dachte ich mir, ich halte einen bestimmten Wert)

Roger wrote:Hallo Thomas!

Grundsätzlich kann ich Dirk`s Strategievorschlag nur unterstützen, auch im Hinblick auf den Volldüngerwechsel. :wink:
Allerdings würde ich als erstes den Filter soweit möglich vom Filtermaterial befreien (Geringfilterung). Besonders frage ich mich, warum Du einen Kohleschwamm einsetzt. :?.


Hmm, darüber hab ich mir noch keine Gedanken gemacht. Hab den Innenfilter so gelassen wie er ist... :?

Roger wrote:Kannst Du! Allerdings mußt Du die Dosierung "auf Sicht" abstimmen, da es keinen Sinn macht Eisen zu messen. Wenn Du nicht so viel Erfahrung im "Pflanzenlesen" hast, würde ich Dir eher zum Makro-Basic oder einem anderen ähnlichen Dünger raten, bei dem die Nährstoffe länger im Wasser nachweisbar bleiben.

Wenn ich mit Macro Basic Eisen dünge, soll es dann beim messen des Wertes nachweisbar sein?

Tigger99 wrote:
den Rest schmeißt auch gleich raus, bis auf Filtermatte grob und fein. Die fein dann später auch, wenn Nitrit nicht ansteigt. Dann macht der Filter wieder Strömung. Das Wasser sieht ja klar aus, Watte kannst bei Bedarf kurzzeitig rein geben (Schwebeteilchen eliminieren). :bier: :D


kann dadurch das Nitrit steigen? bin nämlich schon bei 0,04.. nicht das es zu viel wird!?



danke für Eure Hilfe!
Ich bin sehr bemüht weiter Erfahrung zu sammeln, aber es gibt in der Aquaristik und besonders bei den Pflanzen sehr viel worauf man achten kann/soll! Nicht ganz einfach am Anfang :D

mfg thomas
Mit freundlichen Grüßen,
Thomas
tkol1990
Posts: 56
Joined: 18 May 2014 12:29
Location: Österreich
Feedback: 2 (100%)
Postby Roger » 07 Jul 2014 10:42
Hallo Thomas!

Und wie bekommst du dann die Spurenelemente beim WW ins Becken?

Mit Volldünger! Allerdings in geringer Menge. Manche Becken kommen auch sehr lange Zeit ganz mit einer reinen Eisendüngungen zurecht. Da muß man sich heran tasten, intensiv die Pflanzen beobachte und lernen Mangelerscheinungen ohne Messung zu erkennen. Für einen Anfänger, wie Du es zu sein scheinst, nicht ganz einfach, aber sehr lehrreich.
Aber um das ganze für Dich nicht unnötig kompliziert zu machen, würde ich erst mal die Filtermasse minimieren und auf einen bewährten Volldünger umsteigen.

Soll ich Phosphat so aufdüngen auf Stoß, dass es am Ende der Woche gegen 0 läuft, oder soll schon noch Rest vorhanden sein? (wegen der Schwankung im Laufe der Woche, dachte ich mir, ich halte einen bestimmten Wert)

Pflanzen können Phosphat sehr gut speichern. Von daher genügt es meist einmal die Woche auf 1-1,5mg/L aufzudüngen und den Wert dann auf Null abfallen zu lassen. Selbst wenn einige Tage nichts nachweisbar ist, ist das nicht tragisch. Manche halten Ihren Wert auch dauerhaft konstant. Das muß man für sich selbst entscheiden was besser läuft!

Wenn ich mit Macro Basic Eisen dünge, soll es dann beim messen des Wertes nachweisbar sein?

Beim Makro-Basic bleiben die Spurenelemente recht lange im Wasser nachweisbar. Das heißt nicht, das eine Nachweisbarkeit für einen guten Wuchs zwingend erforderlich ist., aber Dir die Abstimmung der Dosierung erleichtert. Würde mit der halben Wochendosis in täglicher Gabe beginnen.

kann dadurch das Nitrit steigen? bin nämlich schon bei 0,04.. nicht das es zu viel wird!?

Nitrit ist mit dem von Dir gemessenen Wert nicht bedenklich, jedoch sollte es beim Filter ausräumen auch nicht übermäßig ansteigen. Leere den Filter Schrittweise im Abstand einiger Tage und behalte NO2 im Auge! IdR sollte selbst bei vollständig ausgeräumtem Filter nicht viel passieren.

Ich bin sehr bemüht weiter Erfahrung zu sammeln, aber es gibt in der Aquaristik und besonders bei den Pflanzen sehr viel worauf man achten kann/soll!

Wir sind ja da. :bier:
Mit der Zeit wird die Erfahrung wachsen und es macht wirklich Spaß sich in die Materie einzuarbeiten wenn man mit einem gut laufenden Becken belohnt wird.
Hier im Forum steht eigentlich schon alles was man wissen muß. Lesen bildet! :wink:
Gruß
RogerImage
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4819
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby tkol1990 » 07 Jul 2014 18:28
hallo roger,
danke für deine Antworten.
Roger wrote:

Aber um das ganze für Dich nicht unnötig kompliziert zu machen, würde ich erst mal die Filtermasse minimieren und auf einen bewährten Volldünger umsteigen.


Ok, das ist Punkt 1, wird gemacht :smile:


noch eine Frage: würdest du mir die EC Kur empfehlen oder Wasserstoffperoxid? EC soll ja sauerstoffzehrend sein, hat Wasserstoffperoxid auch "Nachteile".

Roger wrote:Wir sind ja da. :bier:
Mit der Zeit wird die Erfahrung wachsen und es macht wirklich Spaß sich in die Materie einzuarbeiten wenn man mit einem gut laufenden Becken belohnt wird.
Hier im Forum steht eigentlich schon alles was man wissen muß. Lesen bildet! :wink:


Hab mich ja auch schon 2 Monate damit beschäftigt und hier durch sämtliche Themgen gerungen. Es ist auch schon sichtbar besser geworden der Pflanzenwachstum!
Zuerst nur mit Eisendünger, bzw fast gar nicht gedüngt! Mittlerweile dünge ich mit den Einzeldüngern und kontrolliere die Werte jede Woche mehrmals. Auch das MG/Ca Verhältnis wurde mir hier im Forum gelehrt.. Es wird immer besser, man lernt nie aus.. :cool:

Erst jetzt "traute" ich mir hier einen neuen Thread zu erstellen.. :P und ich bin froh, dass ihr mir helfen wollt :tnx:

mfg thomas
Mit freundlichen Grüßen,
Thomas
tkol1990
Posts: 56
Joined: 18 May 2014 12:29
Location: Österreich
Feedback: 2 (100%)
Postby Tigger99 » 07 Jul 2014 19:51
Thomas,
eile mit Weile . Manche Änderungen siehst du nicht am nächsten Tag.
Den Filter schrittweise leeren z.B. den Effekt wirst erst später merken. Nur mehr Strömung solltest Du direkt sehen.

Die Spurenelemente dünge ich über Volldünger alle 2 Wochen mal oder auch nicht...
Eisenmangel bei eingestelltem Ca/Mg sieht man leicht und Eisenreindünger wirkt über Nacht und Pflanzen sieht man das gut an. :nasty:
Bei deinen Anubias siehst du Eisenmangel später als bei deiner Echi. Womit wir dann bei Indikator Pflanzen wären :pfeifen: Ich erzähle dir mal nicht alles, weil vieles schon gesagt ist und weil sonst du dein Aq nicht kennen lernst. :D So bleibt das spannend :bier:
Äh Grundlage wie Licht ohne Reflektoren muss ich aber hervor heben.. :besserwiss: Macht es Sinn die Decke zu beleuchten ?? :keule:
Schönen Gruß
Dirk
User avatar
Tigger99
Posts: 554
Joined: 30 Dec 2011 17:05
Feedback: 7 (100%)
Postby tkol1990 » 08 Jul 2014 08:15
Tigger99 wrote:Thomas,
eile mit Weile . Manche Änderungen siehst du nicht am nächsten Tag.
Den Filter schrittweise leeren z.B. den Effekt wirst erst später merken. Nur mehr Strömung solltest Du direkt sehen.

Als ich mit meinem Aquarium anfing, hieß es immer in den Filtermaterialien bilden sich die so wichtigen Bakterien. :wink: Jetzt wo ich Richtung "Aquascaping/Pflanzenaquarium gehen will, ist alles anders :D
Also, schrittweise leeren (Kohleschwamm kommt mal raus), durch die stärkere Strömung fühlen sich die Pinselalgen auch unwohler, stimmts? (obwohl ich eigentlich nicht finde, dass ich keine Strömung im Becken habe)

Tigger99 wrote:Die Spurenelemente dünge ich über Volldünger alle 2 Wochen mal oder auch nicht...
Eisenmangel bei eingestelltem Ca/Mg sieht man leicht und Eisenreindünger wirkt über Nacht und Pflanzen sieht man das gut an. :nasty:
Bei deinen Anubias siehst du Eisenmangel später als bei deiner Echi. Womit wir dann bei Indikator Pflanzen wären :pfeifen: Ich erzähle dir mal nicht alles, weil vieles schon gesagt ist und weil sonst du dein Aq nicht kennen lernst. :D

Werde auf jeden Fall mal den besseren Volldünger besorgen und damit zurückfahren, falls der Eisenmangel mal eintritt, erkenn ich den hoffentlich bzw. lerne ich ihn kennen :wink: dann kann ich ja mit dem Flowgrow nachhelfen (wenn der Mangel auftritt)

Tigger99 wrote:Äh Grundlage wie Licht ohne Reflektoren muss ich aber hervor heben.. :besserwiss: Macht es Sinn die Decke zu beleuchten ?? :keule:

Die Reflektoren sind schon so gut wie bestellt (auch erst hier durch Forum drauf gekommen sowas zu besorgen :cool: )
Man sieht, du hast dir mein Problem bzw mein Becken angesehn :lol: Das mit dem einseitig offenem Deckel ist leicht erklärt: Dachgeschoßwohnung, Sommer! Meine Notlösung, damit das Becken nicht zu warm wird (im Sommer kann das Wasser dann schon mal 29-30° haben :down: ). Hab einfach den hinteren Teil abgenommen, sonst ist mir nichts eigefallen...

mfg thomas
Mit freundlichen Grüßen,
Thomas
tkol1990
Posts: 56
Joined: 18 May 2014 12:29
Location: Österreich
Feedback: 2 (100%)
Postby Roger » 08 Jul 2014 10:53
Hallo Thomas!

noch eine Frage: würdest du mir die EC Kur empfehlen oder Wasserstoffperoxid? EC soll ja sauerstoffzehrend sein, hat Wasserstoffperoxid auch "Nachteile".

EC geht, was ich mit bestimmtheit sagen kann, da ich selbst schon damit hantiert habe. Mit Wasserstoffperoxid dagegen nicht - deshalb halte ich mich da raus.
Gibt aber ein Thema dazu hier im Forum und andere wissen da sicher besser zu helfen.
Gruß
RogerImage
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4819
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Tigger99 » 08 Jul 2014 19:32
Thomas,
EC geht 100% hemmt aber meiner Meinung nach die Aufnahme von einem Stoff. Welchen weis ich leider nicht :pfeifen: :? Warum ich das meine, weil vor EC Blubberbläschen von Pflanzen abgegeben wurden. Mit EC blubberte nix mehr und erst 2-3 Tage wieder Blubberbläschen :flirt: . In der EC Zeit wurde normal weiter gedüngt :besserwiss: :besserwiss:
H2O2 wirkt fast genau so wie EC und da gibts geilen Thread vom Peter. Wasserstoffperoxid ist auch geile Mundspühlung :D H2O2 habe ich 1l rein aus Apotheke gekauft.. Bekommt man sicherlich auch billiger aber ich wollte auf Nummer sicher gehen, reines zu bekommen. H2O2 verwende ich auch in meinen Garnelen Becken aber halt gering dosiert. EC würde ich da nie rein kippen :irre: :P
Da EC und H2O2 Desinfektionsmittel sind, ist es immer wichtig die Dosierung richtig zu wählen. :besserwiss:
Beide machen auch Bakties platt, daher ist dies auch zu beachten. Bin jetzt auf der Special Blend Schiene und wenn ich dann mal H2O2 verwende, kommt einen Tag danach SB rein.
Bei den Nanos bildet sich keine Kahmhaut, da wenn sich da Film zeigt, zwei Sprühstöße H2O2 drauf kommt.

Die Reaktoren drauf aber Düngung neu anpassen :flirt:
Schönen Gruß
Dirk
User avatar
Tigger99
Posts: 554
Joined: 30 Dec 2011 17:05
Feedback: 7 (100%)
Postby TeimeN » 09 Jul 2014 00:30
Tigger99 wrote:Thomas,
EC geht 100% hemmt aber meiner Meinung nach die Aufnahme von einem Stoff. Welchen weis ich leider nicht :pfeifen: :? Warum ich das meine, weil vor EC Blubberbläschen von Pflanzen abgegeben wurden. Mit EC blubberte nix mehr und erst 2-3 Tage wieder Blubberbläschen :flirt: . In der EC Zeit wurde normal weiter gedüngt :besserwiss: :besserwiss:


Hi Tigger,

Das mit den fehlenden blubberbläschen beim EC Einsatz liegt nicht daran dass die Pflanzen schlechter assimilieren. Die Bläschen entstehen wenn das Wasser zu 100% mit Sauerstoff gesättigt ist. Da EC sehr Sauerstoffzehrend wirkt, sinkt der Sauerstoffgehalt unter die Sättigungsgrenze und die Bläschen bleiben aus. Der von den Pflanzen produzierte Sauerstoff wird einfach nur sofort im Wasser gelöst und bleibt somit unsichtbar.

Gruß Timo
gruß Timo
User avatar
TeimeN
Posts: 220
Joined: 25 Sep 2012 11:44
Location: Ortenau
Feedback: 9 (100%)
42 posts • Page 1 of 3
Related topics Replies Views Last post
Bekomme die Algen nicht weg
Attachment(s) by Neuling » 19 Feb 2011 12:12
10 1406 by Neuling View the latest post
21 Mar 2011 16:26
Bekomme Algen nicht in Griff
by Tom52 » 15 Mar 2018 01:32
8 903 by Gast View the latest post
17 Mar 2018 17:25
Bekomme meine Algen nicht los
Attachment(s) by Supadone » 21 Jul 2018 20:58
12 687 by Supadone View the latest post
30 Jul 2018 18:01
Hilfe!! Ich bekomme meine Algen nicht in den Griff
Attachment(s) by *Liquid* » 12 Jul 2014 19:30
9 1233 by *Liquid* View the latest post
15 Sep 2014 21:00
Faden Algen Seit November und ich bekomme sie nicht..
by Wombelchen » 03 Feb 2015 19:44
9 739 by Wombelchen View the latest post
05 Feb 2015 22:05

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests