Post Reply
42 posts • Page 2 of 3
Postby Roger » 09 Jul 2014 00:33
Hallo Dirk!

EC geht 100% hemmt aber meiner Meinung nach die Aufnahme von einem Stoff. Welchen weis ich leider nicht :pfeifen: :? Warum ich das meine, weil vor EC Blubberbläschen von Pflanzen abgegeben wurden. Mit EC blubberte nix mehr und erst 2-3 Tage wieder Blubberbläschen

EC ist stark sauerstoffzehrend. Deshalb kommt es nicht mehr zur sichtbaren Assimilation der Pflanzen, einfach weil die Sättigungsgrenze von Sauerstoff im Wasser u.U. nicht mehr erreicht wird.
Bei EC Einsatz wurde schon oft fest gestellt, das die Pflanzen besser wachsen.

EDIT: Timo war schneller. :shock:
Gruß
RogerImage
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4819
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Tigger99 » 09 Jul 2014 17:59
Timo, Roger,
:tnx: damit hört das Rätsel raten bei mir im Kopf entlich auf :D :bonk:
Schönen Gruß
Dirk
User avatar
Tigger99
Posts: 554
Joined: 30 Dec 2011 17:05
Feedback: 7 (100%)
Postby tkol1990 » 10 Jul 2014 08:14
Hallo Dirk

Tigger99 wrote:EC geht 100% ....
H2O2 wirkt fast genau so wie EC..... H2O2 verwende ich auch in meinen Garnelen Becken aber halt gering dosiert. EC würde ich da nie rein kippen :irre: :P


Also ob ich EC oder H2O2 probiere, kann ich noch nicht sagen! :sceptic: Ich werde beides nochmal genau studieren (die anderen Threads).. Aber EC soll ja angeblich den Garnelen auch nicht schaden!? Außerdem habe ich irgendwo gelesen, dass H2O2 die Fischhaut auch angreifen kann.. :? k.a.
Auf jeden Fall mach ich das erst im Urlaub, wenn ich ständig einen Kontrollblick machen kann :smile:
Tigger99 wrote:Da EC und H2O2 Desinfektionsmittel sind, ist es immer wichtig die Dosierung richtig zu wählen. :besserwiss:
Beide machen auch Bakties platt, daher ist dies auch zu beachten. Bin jetzt auf der Special Blend Schiene und wenn ich dann mal H2O2 verwende, kommt einen Tag danach SB rein.

Hmm.. vl hab ich das überlesen, aber ich glaub in den "Algenbekämpfung mit H202 (Wasserstoffperoxid) " Thread steht nichts von zuätzlichen Bakterien ins Becken geben!? :?

mfg thomas
Mit freundlichen Grüßen,
Thomas
tkol1990
Posts: 56
Joined: 18 May 2014 12:29
Location: Österreich
Feedback: 2 (100%)
Postby Tigger99 » 10 Jul 2014 14:06
Thomas,
steht da nicht, mach ich aber :D
Schönen Gruß
Dirk
User avatar
Tigger99
Posts: 554
Joined: 30 Dec 2011 17:05
Feedback: 7 (100%)
Postby tkol1990 » 31 Jul 2014 21:03
Hallo,

habe vor 2 Tagen das Easy Carbo ohne sichtbaren Erfolg (bei ca 7ml am Tag) wieder abgesetzt (ist ja schon höher als die Herstellerangeben).

Leider kein Verschwinden der Algen! Was meint ihr, war es zu gering dosiert? Soll ich eher Wasserstoffperoxid probieren?
:?:

gruß, thomas
Mit freundlichen Grüßen,
Thomas
tkol1990
Posts: 56
Joined: 18 May 2014 12:29
Location: Österreich
Feedback: 2 (100%)
Postby Roger » 31 Jul 2014 21:41
Hallo Thomas,

gib uns doch mal einen Überblick was Du in letzter Zeit verändert hast, wie und mit was im Moment gedüngt wird und wo die aktuellen Wasserwerte liegen!

Leider kein Verschwinden der Algen! Was meint ihr, war es zu gering dosiert? Soll ich eher Wasserstoffperoxid probieren?

Rotalgen können sehr hartnäckig sein und - egal was Du versuchst - Du mußt schon echt Ausdauer haben. Die von Dir angesetzten Maßnahmen solltest Du mindestens sechs Wochen durchhalten. Sonst verzettelst Du Dich und weißt dann gar nicht mehr woran Du drehen sollst.
Gruß
RogerImage
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4819
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Frank-20011 » 01 Aug 2014 14:37
Hallo,

ich misch mich mal ein...
verwende doch das EC weiter UND hast du es wie empfohlen direkt auf die befallenen Stellen gegeben?
Das ist die Einnebelmethode, entweder mit purem EC oder eben, und da besonders bei Moosen und dünnblättrigen Pflanzen mehr od. weniger mit AQ-Wasser verdünnt, einfach in der Spritze oder Pipette auf die befallenen Bereiche, vorher Strömung aus, nachher wieder an, mechanisches Entfernen ist nat. vorher auch gut, EC früh, beim Start der Beleuchtung und nicht mehr als der Hersteller empfiehlt.

Viel Glück-Grüße, Frank!
Frank-20011
Posts: 237
Joined: 30 Jul 2013 12:30
Feedback: 0 (0%)
Postby tkol1990 » 01 Aug 2014 16:11
Hallo Roger

Roger wrote:Hallo Thomas,

gib uns doch mal einen Überblick was Du in letzter Zeit verändert hast, wie und mit was im Moment gedüngt wird und wo die aktuellen Wasserwerte liegen!

Rotalgen können sehr hartnäckig sein und - egal was Du versuchst - Du mußt schon echt Ausdauer haben. Die von Dir angesetzten Maßnahmen solltest Du mindestens sechs Wochen durchhalten. Sonst verzettelst Du Dich und weißt dann gar nicht mehr woran Du drehen sollst.



Also geändert wurde wie versprochen die Eisendüngung. Habe den Volldünger abgesetzt und Eisen zurückgefahren. Dünge Eisen zurzeit nur mit dem Flowgrow! (einen Volldüngerersatz habe ich noch nicht)
Den Filter hab ich schon von dem Kohleschwamm befreit...
Die Reflektoren für die Leuchten sind drauf!

Die Wasserwerte:
Co2: 30mg/l
Eisen: n.n
Nitrat: ca 15mg (jbl test)
Nitrit: 0,05
Po4: 0,8

Zurzeit dünge ich beim WW Nitrat auf ca 20mg/l auf. Mit Bittersalz stelle ich das CA MG Verhältnis auf 3:1 ein. Po4 dünge ich auf 1,2mg/l auf. (fällt im Laufe der Woche auf ungefähr 0,4mg/l, weiter runter gings noch nicht).
Flowgrow habe ich im Laufe der Woche 3ml zugegeben. Täglich gibts 1ml Spezial N.


Zum EC:
Dachte eigentlich, EC ist nichts für eine längere Anwendung!? Zugegeben habe ich das ganze mit einer Spritze direkt auf die betroffenen Stellen! Währendessen war der Filter aus.
Also würdest du mir empfehlen EC über 6 Wochen zuzugeben mit täglich 6ml (2ml/50l).


--
Hallo Frank
Frank-20011 wrote:Hallo,

ich misch mich mal ein...
verwende doch das EC weiter UND hast du es wie empfohlen direkt auf die befallenen Stellen gegeben?
Das ist die Einnebelmethode, entweder mit purem EC oder eben, und da besonders bei Moosen und dünnblättrigen Pflanzen mehr od. weniger mit AQ-Wasser verdünnt, einfach in der Spritze oder Pipette auf die befallenen Bereiche, vorher Strömung aus, nachher wieder an, mechanisches Entfernen ist nat. vorher auch gut, EC früh, beim Start der Beleuchtung und nicht mehr als der Hersteller empfiehlt.

Viel Glück-Grüße, Frank!


ja, das EC hab ich direkt auf die Stellen, die am stärksten betroffen sind.

Mehr als die max. empfohlene Tagesdosis habe und werde ich auch nicht reinschütten!

Grüße, thomas
Mit freundlichen Grüßen,
Thomas
tkol1990
Posts: 56
Joined: 18 May 2014 12:29
Location: Österreich
Feedback: 2 (100%)
Postby Roger » 01 Aug 2014 16:30
Hallo Thomas!

Dünge Eisen zurzeit nur mit dem Flowgrow! (einen Volldüngerersatz habe ich noch nicht)

Den Flowgrow Spezial halte ich in der Situation für suboptimal.
Kann Dir nur dringend raten so schnell es geht zu Mikro-Basic, Ferrdrakon o. ä. zu wechseln!

Den Filter hab ich schon von dem Kohleschwamm befreit...

OK.....was ist noch aus dem Filter raus......bzw. noch drin?????

Dachte eigentlich, EC ist nichts für eine längere Anwendung!?

Man sollte und kann es so lange wie nötig verwenden.

ja, das EC hab ich direkt auf die Stellen, die am stärksten betroffen sind.

Merkwürdig. Durch den hochkonzentrierten Kontakt mit dem EC bei dieser Art der Anwendung sollten die Pinsel eigentlich recht schnell aufgeben. :?
Gruß
RogerImage
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4819
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Scuba » 01 Aug 2014 17:35
Hallo Roger!

EL Profito steht bei mir ganz oben auf der Liste der Verdächtigen im Zusammenhang mit Phosphat Wert, als Verursacher :pfeifen:


Laut Etikett enthält der Pro Fito weder Nitrat, noch Phosphat.

Aber wie steht es eigentlich mit dem Wasserstoffperoxid aus der Apotheke? Das ist mit Phosphorsäure stabilisiert und dürfte für einen gewissen Phosphateintrag sorgen. Kennt jemand die genauen Werte?
Viele Grüße, Oliver
User avatar
Scuba
Posts: 17
Joined: 01 Jul 2013 00:18
Location: Frankfurt am Main
Feedback: 0 (0%)
Postby Tigger99 » 01 Aug 2014 19:04
Oliver,

der Phosphat Gehalt steht im Wasserstoffperoxid Thread. Ist minimal und eigentlich vernachlässigbar :pfeifen:
Schönen Gruß
Dirk
User avatar
Tigger99
Posts: 554
Joined: 30 Dec 2011 17:05
Feedback: 7 (100%)
Postby Roger » 02 Aug 2014 23:48
Hallo Oliver!

EL Profito steht bei mir ganz oben auf der Liste der Verdächtigen im Zusammenhang mit Phosphat Wert, als Verursacher :pfeifen:


Laut Etikett enthält der Pro Fito weder Nitrat, noch Phosphat.

Das von Dir verwendete Zitat stammt ja von Dirk.
Tatsächlich ist der Easylife Profito ein Spurenelementedünger der weder Nitrat noch Phosphat enthält. Dennoch sind die darin enthaltenen SE nicht so stark chelatiert und können schon nach kurzer Zeit ausfallen. Deshalb raten wir zu einem Wechsel zu einem besser chelatierten Volldünger.

Oder was wolltest Du uns mit Deiner Anmerkung sagen??
Gruß
RogerImage
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4819
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Scuba » 03 Aug 2014 18:48
Hallo Roger!

Sorry, mein Fehler. Das war tatsächlich auf das Zitat von Dirk bezogen, ich habe leider Eure Namen verwechselt. Es war auch nur als Hinweis gedacht, dass Pro Fito als eventuelle Phosphatquelle eigentlich nicht in Frage kommen kann.
Viele Grüße, Oliver
User avatar
Scuba
Posts: 17
Joined: 01 Jul 2013 00:18
Location: Frankfurt am Main
Feedback: 0 (0%)
Postby tkol1990 » 12 Aug 2014 16:29
Hallo,

sorry, für die späte Rückmeldeung! hatte letzte Woche Stress, weil mein Co2 flöten ging, Flasche gefüllt, Flaschendruck wieder gefallen.. Druckminderer war undicht, und das kurz vor einem Wochenendtrip nach Prag :keule:


@ Roger:

im Filter ist jetzt nur noch ein grober Schwamm, Nitrax (sollte wohl auch noch raus, wollte die Umstellung aber langsam angehen) und eine Schicht fein (Watte)!

Im Laufe der letzten Woche hat sich aber etwas getan: Die Pinselalgenschicht auf den Steinen wurde fast komplett von den Schnecken gefressen! Also das EC sollte doch gewirkt haben... :D Einzig auf den Blättern kommen die Algen noch langsam nach... hoffe das ich das noch in den Griff bekomme! Als letzte Woche das CO2 knapp wurde, kamen wieder recht schnell Pinselalgen auf einigen Blättern vor...

Den Volleisendünger von AR habe ich bereits zuhause und diese Woche mit einer 5ml Dosis angefangen!
EC ist auch da, werde ich in den nächsten Tagen wieder zugeben!

Fazit: Es wird besser, die Pflanzen wachsen gut, jedoch hab ich immer noch langsam nachwachsende Algen auf den Blättern.

mfg thomas
Mit freundlichen Grüßen,
Thomas
tkol1990
Posts: 56
Joined: 18 May 2014 12:29
Location: Österreich
Feedback: 2 (100%)
Postby tkol1990 » 15 Aug 2014 15:47
Hi,

wollte mich nochmal melden! Habe gestern wieder mit der EC Zugabe (Spritze) begonnen! Wie man unten auf dem Bild sieht, ist die Schicht auf dem Stein ziemlich weg... (vergleiche Anfangsbild)

Jedoch zeigen meine Pflanzen einen Mangel!?

Ludwigia repens rubin hat nach oben hin einen wunderschönen kräftigen Wuchs.. an den unteren Blättern jedoch ein wenig Algen und ein paar gelbe Blätter. Oben, im Licht wachsen sie wunderbar, ist vl im Bodennähe zu wenig Licht für diese Pflanze? oder ist es ein Mangel?

Meine Hygrophila corymbosa bekomm ich auch nicht in den Griff! die Blätter haben kleine Löcher und sind "eingedreht" und rau.. im Internet sieht diese Pflanze immer anders aus, als bei mir.. :sceptic:

Mein "Gras" (den Namen weiß ich ja leider nicht mehr) ist auch noch mit Algen befallen (aber nur einige Triebe, und diese nur oben).

Der Hygrophila difformis fehlt wohl auch was.. sieht eher hellgrün anstatt saftig grün aus (hab sie dünkler in Erinnerung). auf den Blättern leider auch Algen.

ein kleines Schneckenproblem habe ich auch seitdem ich zu düngen begonnen habe (kann auch Einbildung sein). mir kommt es so vor, als fühlen sich die Schnecken in diesem aufgedüngten Wasser ziemlich wohl. (füttern tu ich nicht viel, liegt vielleicht daran, dass noch nicht alles rund läuft!?) es handelt sich um Posthornschnecken. Absammeln hilft, aber die Vermehrung kann ich nicht stoppen!



So, das wars mit meinem Update.

Ich möchte mich nochmal bei allen, die mir hier Tipps gegeben (und geben) bedeanken! echt klasse! :tnx: es ist noch nicht perfekt, aber das kann ja noch werden.. :dafuer:

gruß, thomas

Attachments

Mit freundlichen Grüßen,
Thomas
tkol1990
Posts: 56
Joined: 18 May 2014 12:29
Location: Österreich
Feedback: 2 (100%)
42 posts • Page 2 of 3
Related topics Replies Views Last post
Bekomme die Algen nicht weg
Attachment(s) by Neuling » 19 Feb 2011 12:12
10 1419 by Neuling View the latest post
21 Mar 2011 16:26
Bekomme Algen nicht in Griff
by Tom52 » 15 Mar 2018 01:32
8 934 by Gast View the latest post
17 Mar 2018 17:25
Bekomme meine Algen nicht los
Attachment(s) by Supadone » 21 Jul 2018 20:58
12 702 by Supadone View the latest post
30 Jul 2018 18:01
Hilfe!! Ich bekomme meine Algen nicht in den Griff
Attachment(s) by *Liquid* » 12 Jul 2014 19:30
9 1247 by *Liquid* View the latest post
15 Sep 2014 21:00
Faden Algen Seit November und ich bekomme sie nicht..
by Wombelchen » 03 Feb 2015 19:44
9 752 by Wombelchen View the latest post
05 Feb 2015 22:05

Who is online

Users browsing this forum: themountain and 5 guests