Post Reply
9 posts • Page 1 of 1
Postby korki » 20 Aug 2013 21:08

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Schlechter Wuchs bei Myriophyllum sp. "Guyana" und Grünalgen

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Nein

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 25 Tage

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 60x30x35 = 63 Liter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* NatureSoil by Oliver Knott braun, fein (2-3 mm)

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Drachensteine

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 8h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2x T8 15 Watt 840 + Reflektoren von JBL

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

JBL CristalProfi greenline e701


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* 1 x JBL CombiBloc + 1 x JBL UniBloc - Unterster Korb leer

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 175 - 200 l/h

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Innenreaktor

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle Profi-Line CO2 Langzeittest Correct

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Dennerle original

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 20.08.2013

Temperatur in °C:* 26

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tr??pfchentest, JBL


pH-Wert: 6,2

KH-Wert: 2

GH-Wert: 6

Fe-Wert (Eisen): n.n.

NO2-Wert (Nitrit): 0,05

NO3-Wert (Nitrat): 20

PO4-Wert (Phosphat): 0,05

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Mo,Mi,Fr: AR Eisenvolldünger 2ml
So,Di,Do: EL Nitro 5ml + EL Fosfo 8ml

Düngesystem: Estimative Index


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* wöchentlich 50% = 25 Liter

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Nein

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: 100% Osmosewasser

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Ja, mit Duradrakon und PMS

Pflanzenliste:

Heteranthera zosterifolia
Eleocharis sp. 'Mini'
Pogostemon erectus
Myriophyllum sp. "Guyana"


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 75%

Besatz:

5 Geweihschnecken
20 Crystal Red Garnelen K4


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 10,5 - 14

Leitungswasser GH-Wert:* 15 - 17

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 75 - 90

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 12 - 20

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* k.A.

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 5 - 10

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): k.A.

Weitere Informationen und Bilder:


Liebe Flowgrow-Gemeinde,

Zunächst einmal ein paar Bilder vom aktuellen Status:

21165

21166

21167

21168

21169

21170

Ich habe gestern sehr viele Algen entfernt und auch die Scheiben von einer Schicht Grünalgen befreit.
Das Becken würde vor mehr als 3 Wochen neu gestartet. Letzte Woche, also nach genau 3 Wochen sind die ersten Bewohner eingezogen um den bereits aufgekommenden Grünalgen entgegenzuwirken. Meine Pflanzen assimilieren auch ganz gut, was sich an den nach ca. 3 Stunden aufsteigenden Luftbäschen bemerkbar macht. Damit bin ich also recht zufrieden.

Ich denke, dass die Algen auf die Einfahrphase zurückzuführen sind. Mich macht es allerdings stutzig, dass die Pfanzen nicht so wollen, wie ich mir das vorstelle. Vor allem die Myriophyllum sp. "Guyana" will irgendwie gar nicht in die Gänge kommen. Zu Beginn sind fast alle Triebe abgestorben (wurden ganz dunkel und schlapprig). Dann hab ich die Triebe abgewaschen und die Überreste eingesetzt. Es scheint so, als hätte sie dann wieder neue hellgrüne Triebe bekommen, aber nun stagniert das Wachstum wieder und ich weiß nicht warum. Ein relativ langsames Wachstum ist auch bei den anderen Pflanzen zu beobachten. Deshalb schreibe ich in den folgenden Absätzen meine Erkenntnisse aus diesem Forum in Bezug auf mein Becken nieder:

  • Um möglichst optimale Werte für Pflanzen und Tiere zu bekommen härte ich das Osmosewasser (25L) mit 3,75g Duradrakon und 2,5g PMS auf. Das PMS mache ich eigentlich für die Spurenelemente und für die Garnelen rein. Wie ich heute über den Nährstoffrechner herausgefunden habe komme ich somit jedoch auf ein Ca:Mg Verhätnis von 1,89:1. Ohne PMS hätte ich ein optimales Verhälnis von 3,30:1. Das mit dem PMS habe ich hier aufgeschnappt und habe mir gedacht, dass es nach einer guten Idee klingt.
  • Wie bereits oben beschrieben dünge ich bereits pro Woche 2,4 mg/l Phospat. Allerdings ist Phosphat bereits nach wenigen Stunden nicht mehr nachweisbar. Laut EI sollte ich ja 0,9 mg/l pro Tag zuführen (Unlimitierter Wuchs). Ich habe da allerdings Bedenken, wenn ich 6,3 mg/l Phosphat pro Woche dünge. Angeblich soll sich ja das Soil in den ersten Wochen u.a. mit PO4 vollsaugen. Sollte ich wirklich die Dosis mehr als verdoppeln?
  • Laut Nährstoffrechner führe ich meinem Becken derzeit 22,62 mg/l Kalium pro Woche zu. Kann es sein, dass die Pflanzen deshalb nicht richtig in Fahrt kommen?

Was könnt Ihr mir raten. Einfach abwarten und schauen was passiert? PMS weglassen? Phosphatzugabe steigern? Oder eventuell weniger EL Nitro, dafür eventuell AR Makro Spezial - N (habe ich derzeit allerdings nicht zur Verfügung) düngen?

Danke für eure Hilfe,
Georg
User avatar
korki
Posts: 10
Joined: 12 Apr 2013 15:50
Feedback: 0 (0%)
Postby korki » 21 Aug 2013 06:22
korki wrote:

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Mo,Mi,Fr: AR Eisenvolldünger 2ml
So,Di,Do: EL Nitro 5ml + EL Fosfo 8ml

Düngesystem: Estimative Index


Ich füge demnach folgende Nährstoffmengen hinzu:

Mo,Mi,Fr: 0,04 mg/l Fe + 0,4 mg/l K + 0,16 mg/l Mg
So,Di,Do: 10 mg/l NO3 + 0,8 mg/l PO4 + 6,34 mg/l K

Das aufbereitete Wechselwasser hat (rein rechnerisch laut Nährstoff-Rechner) folgende Parameter:

Kalium: 4,5 mg/l
Calcium: 32,62 mg/l
Magnesium: 17,26 mg/l

Liebe Grüße,
Georg
User avatar
korki
Posts: 10
Joined: 12 Apr 2013 15:50
Feedback: 0 (0%)
Postby DAU » 27 Aug 2013 13:16
Hallo Georg

Mit dem PMS meinst du es etwas zu gut da Duradrakon schon alles wichtige mit bringt auch Spurenelemente.
M.F.G. Holger
User avatar
DAU
Posts: 402
Joined: 10 Mar 2013 20:11
Feedback: 2 (100%)
Postby Roger » 27 Aug 2013 21:00
Hallo Georg,

ich denke auch das Du etwas zu viel von dem PMS verwendest. Früher waren im Duradrakon schon 20% PMS drin, ob das heute auch noch so ist weiß keiner so genau, aber wenn Du möchtest kannst Du 1gr. pro 100 Liter Wechselwasser zusetzen.
Dennoch hast Du mit dem Duradrakon alleine, schon eine ausreichende Aufhärtung des Wassers erreicht und wirklich notwendig ist das PMS nicht.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby korki » 28 Aug 2013 19:17
Hallo Holger,
hallo Roger!

Danke für eure Antworten. Ich habe bereits am Wochenende das Wechselwasser ohne PMS aufgehärtet. Zusätzlich habe ich mich vom Estimative Index entfernt und dünge jetzt nach folgenden Düngeberechnungen. Ich habe das Wechselwasser (also nicht das ganze Becken) auf folgende Werte aufgedüngt:
-Fe (AR Mikro Basic) auf 0,05 mg/l
-NO3 (EL Nitro) auf 15 mg/l
-K (EL Nitro) auf 10 mg/l
-PO4 (EL Fosfo) auf 0,5 mg/l

Dann gebe ich tägliche folgende Dosierungen hinzu:
-Fe (AR Mikro Basic) mit 1ml Dünger auf 40l Aquariumwasser
-3 mg/l NO3 (EL Nitro)
-1,95 mg/l K (EL Nitro)
-0,2 mg/l PO4 (EL Fosfo)

Seit dem letzten WW sprudeln die Pfanzen wie verrückt. Allerdings will die Myriophyllum sp. "Guyana" noch immer nicht so richtig, aber vielleicht braucht sie noch eine gewisse Zeit. Sonst habe ich nach wie vor Grünalgen und zusätzlich kommen jetzt noch Bartalgen und grüne Punktalgen hinzu. Ich habe mir jetzt noch den AR Makro Spezial N besorgt, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob den jetzt schon reintun soll. Bin ja quasi noch beim Einfahren und will nicht noch mehr Algen riskieren.

Was meint ihr?

Liebe Grüße,
Georg
User avatar
korki
Posts: 10
Joined: 12 Apr 2013 15:50
Feedback: 0 (0%)
Postby Roger » 28 Aug 2013 20:51
Hallo Georg!

Sonst habe ich nach wie vor Grünalgen und zusätzlich kommen jetzt noch Bartalgen und grüne Punktalgen hinzu.

Ich würde noch sparsamer mit dem Volldünger umgehen. 0,5ml davon täglich auf Dein Beckenvolumen sollten ausreichen. Ausserdem könnte es hilfreich sein den Kaliumgehalt messen zu können oder diesen über regelmäßige große Wasserwechsel auf rechnerischem Weg nachvollziehen zu können.

Ich habe mir jetzt noch den AR Makro Spezial N besorgt, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob den jetzt schon reintun soll. Bin ja quasi noch beim Einfahren und will nicht noch mehr Algen riskieren.

Sehe ich nicht als problematisch an! Die darin enthaltene geringe Menge Urea macht sicher keine Schwierigkeiten.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby korki » 29 Aug 2013 07:37
Hallo Roger,

danke für deine rasche und hilfreiche Antwort.
Ich würde noch sparsamer mit dem Volldünger umgehen. 0,5ml davon täglich auf Dein Beckenvolumen sollten ausreichen.

Das habe ich mir schon gedacht, dass es eventuell am Volldünger liegen könnte. Ich werde heute einmal den AR Mikro Basic weglassen und ab morgen nur noch 0,5ml täglich düngen.

Ausserdem könnte es hilfreich sein den Kaliumgehalt messen zu können oder diesen über regelmäßige große Wasserwechsel auf rechnerischem Weg nachvollziehen zu können.

Also ich wechlse wöchentlich 25 Liter, das sind 50% der Nettomenge. Außerdem versuche ich die täglich zugeführte Menge K auf 1 mg/l zu reduzieren.

Ich habe mir jetzt noch den AR Makro Spezial N besorgt, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob den jetzt schon reintun soll. Bin ja quasi noch beim Einfahren und will nicht noch mehr Algen riskieren.
Sehe ich nicht als problematisch an! Die darin enthaltene geringe Menge Urea macht sicher keine Schwierigkeiten.


Ich gebe seit gestern nun folgende Dosierungen hinzu:
-3 mg/l NO3 (2 mg/l über EL Nitro + 1 mg/l über AR Makro Spezial N)
-1,5 mg/l K (1,3 mg/l über EL Nitro + 0,2 mg/l über AR Makro Spezial N)
-0,2 mg/l PO4 (EL Fosfo)

Ich möchte langsam die Zugabemenge von K reduzieren, d.h. mehr AR Makro Spezial N und weniger EL Nitro um dann auf 3 mg/l NO3 und 1 mg/l K täglich zu kommen.

Ich werde weiterhin über den Fortschritt berichten.

Liebe Grüße,
Georg
User avatar
korki
Posts: 10
Joined: 12 Apr 2013 15:50
Feedback: 0 (0%)
Postby korki » 01 Sep 2013 17:06
Hallo Roger,
Ich würde noch sparsamer mit dem Volldünger umgehen. 0,5ml davon täglich auf Dein Beckenvolumen sollten ausreichen.

Soll ich das Wechselwasser weiterhin auf 0,05 mg/l Fe aufdüngen? Empfohlen werden ja 0,1 mg/l. Können Bartalgen eigentlich auch von zu wenig Eisenvolldünger entstehen?

LG, Georg
User avatar
korki
Posts: 10
Joined: 12 Apr 2013 15:50
Feedback: 0 (0%)
Postby Roger » 01 Sep 2013 19:00
Hallo Georg!

Das Wechselwasser mußt Du nicht zwingend mit Volldünger aufdüngen. Angesichts der Bartalgen würde ich es lassen!
Bei aufkommen von Bartalgen ist es eigentlich immer zu viel Volldünger, bzw. auch ein Ungleichgewicht der Mikronährstoffe ist möglich.

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
9 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Algenproblem - Pflanzen wollen nicht so richtig
Attachment(s) by Daniel Z » 18 Dec 2012 20:19
7 776 by Daniel Z View the latest post
11 Jan 2013 10:02
Pflanzen wollen nicht wachsen
Attachment(s) by emutz » 05 Mar 2012 13:26
8 2369 by omega View the latest post
23 Nov 2012 21:08
Meine Pflanzen wollen nicht
by Badtaste » 18 May 2014 01:03
0 420 by Badtaste View the latest post
18 May 2014 01:03
Seltsame Algen, Pflanzen wollen nicht
Attachment(s) by Homer99 » 24 Dec 2011 13:08
3 637 by Homer99 View the latest post
29 Dec 2011 18:20
Meine Pflanzen wollen einfach nicht
by jecker1 » 05 May 2013 18:31
1 458 by Öhrchen View the latest post
05 May 2013 19:28

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests