Post Reply
8 posts • Page 1 of 1
Postby Pascal S. » 31 Oct 2019 15:31

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

- Pflanzen werden zunächst rötlich
- einige Blätter werden daraufhin durchsichtig
- einige Blätter lösen sich auf
- Pflanzen verlieren Blätter
- kein Wachstum


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

- seit 5 Wochen Düngung mit Tropica Premium Nutrition
- ansonsten nichts


Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 3,5 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 38x38x43 ca 60l

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Dennerle Nano DeponitMix Nährboden und Nano Garnelenkies Sul

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Betonbuddha und zwei Steine

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 10 Std.

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

LED: Chihiros A301

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Dennerle Eckfilter


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Dennerle Filterkartuschen

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* -

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Bio-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Flipper

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 9

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Nein

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 31.10.2019

Temperatur in °C:* 24,6

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tr??pfchentest


pH-Wert: 6,5

KH-Wert: 12

GH-Wert: 20

Fe-Wert (Eisen): 0,0 - 0,1 mg/l

NH4-Wert (Ammonium): -

NO2-Wert (Nitrit): 0,0 mg/l

NO3-Wert (Nitrat): 0,0 mg/l

PO4-Wert (Phosphat): 2,0 mg/l

K-Wert (Kalium): -

Mg-Wert (Magnesium): -

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

3 Pumphübe Tropica Premium Nutrition pro Woche nach dem Wasserwechsel


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 20-30% pro Woche

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Nein

Pflanzenliste:

Alternanthera reineckii mini
Anubias barteri var. nana
Bacopa caroliniana
Cryptocoryne wendtii "Green"
Hemianthus callitrichoides
Hygrophila pinnatifida
Ludwigia palustris "Super Red"


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 50-60% vielleicht

Besatz:

2x Rennschnecke
6x Posthornschnecke
10x Neocaridina david "Blue Dream"


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* -

Leitungswasser GH-Wert:* 15,9

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 90,2 mg/l

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 14,1 mg/l

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* -

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 3,5 mg/l

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,0 mg/l

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo zusammen,

ich bin Pascal und ich hoffe sehr, dass ihr mir helfen könnt.

Mein Aquarium läuft nun seit einigen Monaten.
Seit 2 bis 3 Wochen habe ich das Problem, dass die Pflanzen im Aquarium immer stärker dazu neigen, sich rötlich zu verfärben, dann durchsichtig zu werden und sich letztlich zersetzen (bzw. ihre Blätter abzuwerfen).

So sah das Becken noch vor einigen Wochen aus:

39905

Und so sieht es jetzt aus...:


39906

Das Fettblatt wird rötlich, stellt das wachstum ein, bekommt helle flecken und wird teilweise durchsichtig:


39907

Die Ludwigia sp. super red bekommt grüne stellen auf den Blättern, welche größer werden und letztlich zum Abwurf der Blätter führt:


39908

Die Cryptocorynenblätter wurden zunächst dunkler und leicht wellig, bekamen dann eine rötliche Unterseite und begannen schließlich, sich von den Rändern her aufzulösen:


39910

Die Alternanthera reineckii mini wurde zunächst ungewohnt extrem pink. Anschließend wurden die Blätter durchsichtig und lösten sich auf:


39909

Die Blätter der Hygrophila pinatifida werden dunkelbraun und zersetzen sich nach einer Weile und die Anubias bekommen recht helle Blätter mit dunklen Adern:


39911

Machen die Wasserwerte so überhaupt einen Sinn?

Ich überlege Wasserwechsel zukünftig mit destiliertem Wasser zu machen und zukünftig auch mit dem Specialised Fertiliser von Tropica zu düngen. Könnte das die Lage verbessern?

Außerdem wundere ich mich über meinen hohen PO4 Wert, ist das normal, bzw. wie kann es dazu kommen?

Ich würde mich über Zeitnahe Antworten freuen, da ich mir große Sorgen um meine Pflanzen mache!

Vielen lieben Dank im Voraus und mit freundlichem Gruß
Pascal
Pascal S.
Posts: 4
Joined: 31 Oct 2019 14:51
Feedback: 0 (0%)
Postby Lixa » 31 Oct 2019 20:07
Hallo Pascal,
Es fehlen einige Angaben zum Leitungswasser. Die Wasseranalyse des Versorgers sollte eigentlich leicht zu finden sein.

Ein Profi bin ich nicht, aber wär das mein Becken würde ich mal Stickstoff dazu düngen. Das geht mit Aqua Rebell N oder ähnlichen Produkten oder Urea. Als Wurzeldünger ginge eventuell auch.

Kaliummangel würde der pinnatifida sehr früh und deutlich anzeigen, daher lässt sich das ausschließen. Magnesium könnte sein, aber die Bilder entsprechen doch sehr der Beschreibung im Aqua Rebell Wiki.

Viele Grüße

Alicia
Lixa
Posts: 394
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
Postby Setric » 01 Nov 2019 09:17
Hallo Pascal,

Ich habe bereits 2 x in meinen Becken ein ähnliches Phänomen beobachtet und dies mit einem stark schwankenden Phosphat Wert in Verbindung gebracht (Anstieg bei vermutlichem Düngefehler, Flaschen verwechselt). Sicher bin ich mit jedoch nicht gänzlich. Jeweils um die Einfahrphase aber nicht initial.

Dein Phosphatwert könnte auch manchmal ein Messfehler sein, wenn man z.B. erst Phosphat mit einer Spritze düngt und selbe Spritz dann für die Wassermessung verwendet. Aber du düngst ja keine Makronährstoffe.
Dennoch kommen bei mir mitunter Ausreißer nach oben vor.

Ich habe keine Ahnung aber ich würde nur zur Sicherheit den Beton-Buddha entfernen. Wenn er wirklich aus Beton ist, was ich nicht hoffe, dann ist er eigentlich für Aquaristik ungeeignet, denn es müsste sich Kalk herauslösen??? insbesondre bei der CO 2 Düngung. Zudem sind zumindest in den meisten Betonmischungen Phosphatverbindungen enthalten, wohl damit die Masse nicht so schnell bindet und länger zu verarbeiten ist???

Also ein richtig eklatanter Nährstoffmangel kann aufgrund des Depomix Nährbodens nicht vorliegen und du hattest ja bereits gutes Wachstum (s. erstes Foto).

Bei netto ca. 50 l Wasser sind die 6ml Mikronährstoffe zwar entsprechend der Anleitung dosiert, aber ich versichere dir du würdest mit weniger auskommen, versuche die ggf. die Hälfte oder 2/3 der Dosierung)

Was mir auch etwas komisch vorkommt ist der pH Wert. Du düngst mit Bio CO2 ich hätte bei meinem Diffusor mit Druckgasflasche Probleme einen niedrigen PH Wert von 6,5 bei KH von 12 zu erzeugen. Nicht dass da doch zuviel CO2 im Becken ist???? Sollte zwar nicht den Pflanzen schaden aber cave bei den Garnelen.

Also:

50 % WW ggf 2 x in kurzen abständen
Buddha raus
weniger Dünger
Pflanzen ggf. wieder aufforsten

Eine Frage nebenbei? Deine blue Dream müssen mit relativ hohen Härtegraden umgehen. Haben sich die Garnelen bereits vermehrt?
MfG
Sebastian

Juwel Rio 240 und 2x Appendix
Setric
Posts: 72
Joined: 03 Dec 2018 20:24
Feedback: 16 (100%)
Postby Pascal S. » 02 Nov 2019 14:51
Hallo zusammen,

ich frage mich, ob es nicht doch möglich ist, den Buddha im Becken zu lassen, da sich aus ihm erst dieses Becken ergeben hat.

Ich bin mir recht unsicher, ob die Probleme auftraten nachdem ich das Bio-CO2 angeschlossen, oder nachdem ich angefangen habe mit Premium Nutrition zu düngen...

Ich wechsle gleich mal Wasser und behalte die Werte im Auge. Die Tage kommt ein Dünger mit Stickstoff an.
Weshalb weniger düngen, wenn die Werte zu niedrig sind? Das verstehe ich noch nicht ganz.

Bezüglich der Garnelen, immer wenn genug Geld da ist, hole ich destiliertes Wasser, um dem Harten Wasser hier entgegen zu wirken.
Die Garnelen haben sich wie sonst was vermehrt, bis das letzte Männchen leider verstorben ist.

Viele Grüße
Pascal
Pascal S.
Posts: 4
Joined: 31 Oct 2019 14:51
Feedback: 0 (0%)
Postby Setric » 02 Nov 2019 22:26
Hallo Pascal,

Wenn der Buddha wirklich aus Beton ist, gehört er nicht ins Aquarium. Er ist zwar zentraler Blickpunkt deines Beckens, das ist klar aber ich würde ggf dennoch auf ihn verzichten.

Du hast doch ein Foto gepostet auf dem alles gut aussieht. In welchem zeitlichen Zusammenhang stehen denn der Einsatz von Dünger und Co2?

Mit nutrition gibst du mikronährstoffe ins Becken. Es entspricht aber den Erfahrungen., dass man mit weniger der empfohlenen Dosierung auskommt, zumal du ja keine Makronährstoffe zugist (NPK). In der Regel benötigen die Pflanzen die volle Dosierung erst, wenn du alle Nährstoffe substituierst.
allein Stickstoff ist sicher auch keine Lösung. Wenn dann auch noch Kalium. Phosphat ist ja scheinbar im Becken wobei unklar ist warum.

Mit dem Destilierten Wasser kommt man auch nicht recht weiter. Allein um die Konzentration der Salze deines wechselwassers zu halbieren bräuchtest du 12,5 l destilliertes Wasser bei einem 50 %igem ww.
Ich würde dir folgenden thred empfehlen naehrstoffe/der-weg-zum-optimalen-dungesystem-t17733.html
MfG
Sebastian

Juwel Rio 240 und 2x Appendix
Setric
Posts: 72
Joined: 03 Dec 2018 20:24
Feedback: 16 (100%)
Postby Pascal S. » 16 Nov 2019 17:33
Hallo ihr Lieben,

nachdem ich nun zur Erhöhung des Stickstoffgehalts den Dünger Nitro von Easy-Life eingebracht habe, haben sich die Werte wieder stabilisiert und die Pflanzen beginnen langsam wieder zu wachsen.
Auch der Phosphatwert ist wieder gesunken.

Bis auf eine aktuelle Bakterienblüte geht es wohl wieder in die richtige Richtung.

Liebe Grüße
Pascal
Pascal S.
Posts: 4
Joined: 31 Oct 2019 14:51
Feedback: 0 (0%)
Postby Pascal S. » 29 Dec 2019 18:45
Hallo zusammen,

bitte verzeiht die späte Antwort, die letzten Wochen waren extrem stressig.

Der Filter hat den Geist aufgegeben und wird in den nächsten Wochen durch einen JBL Cristalprofi e402 Außenfilter ersetzt.
Die Bio-CO2-Anlage wurde entfernt.
Den Buddha habe ich vorsichtshalber ebenfalls vor drei Wochen entfernt.

Das Pflanzenwachstum ist immernoch nicht sichtbar, lediglich die Cryptocorynen treiben einige Ableger, welche nach kurzer Zeit ebenfalls erst rötlich und dann braun werden, bis sie dann auch aufhören zu wachsen.

Das Wasser ist weiterhin weißlich trüb und es bildet sich immer wieder eine ölige Kahmhaut.

Hier einige aktuelle Bilder:

40288

40287

40286

40285

40284

40283

40282

40281

40280


Die aktuellen Wasserwerte (Tröpfchentest von Sera, gekauft im Oktober diesen Jahres):

NO3 10 mg/l
NO2 0,5 mg/l
gH 19
kH 14
pH 7,5
CO2 13,3 mg/l (laut Tabelle)
NH4 5 mg/l
NH3 0,09 mg/l
PO4 0,25 mg/l
Fe zwischen 0,0 und 0,1 mg/l
CU nicht nachweisbar

Aktuell habe ich jede Düngung eingestellt.

Wasserwerte laut Stadtwerke (Angaben lediglich zu 2018 im Internet zu finden):


40278

40279


Wie könnte sich der NH4 und NH3 Wert erklären lassen und was kann ich dagegen tun?

Langsam sterben immer häufiger Garnelen und auch einige Schnecken. :nosmile:

Ist hier überhaupt noch etwas zu retten, oder sollte ich das Becken aufgeben / neu aufsetzen?

Momentan mache ich alle 2 bis 3 Tage Wasserwechsel von ca. 9 Litern.

Vielen lieben Dank und beste Grüße
Pascal
Pascal S.
Posts: 4
Joined: 31 Oct 2019 14:51
Feedback: 0 (0%)
Postby Lixa » 30 Dec 2019 00:29
Pascal S. wrote:
NO3 10 mg/l
NO2 0,5 mg/l
gH 19
kH 14
pH 7,5
CO2 13,3 mg/l (laut Tabelle)
NH4 5 mg/l
NH3 0,09 mg/l
PO4 0,25 mg/l
Fe zwischen 0,0 und 0,1 mg/l
CU nicht nachweisbar


Wie könnte sich der NH4 und NH3 Wert erklären lassen und was kann ich dagegen tun?

Langsam sterben immer häufiger Garnelen und auch einige Schnecken. :nosmile:

Ist hier überhaupt noch etwas zu retten, oder sollte ich das Becken aufgeben / neu aufsetzen?

Momentan mache ich alle 2 bis 3 Tage Wasserwechsel von ca. 9 Litern.

Vielen lieben Dank und beste Grüße
Pascal


Hallo Pascal,

Das sieht leider nach einer nicht vorhandenen oder sehr instabilen Mikrobiologie aus. Lies auch hier:
https://www.aquasabi.de/aquascaping-wiki_aquarium_ammonium-im-aquarium

Ammonium wird dann auch unvollständig zu Nitrit abgebaut und beide Prozesse verbrauchen Sauerstoff. Die Kombination aus diesen beiden Giften + Sauerstoffmangel + Alkalischer pH Wert tötet nicht nur Tiere, sondern der Sauerstoffmangel auch Pflanzen.

Mach noch mal einen Wasserwechsel und füttere vorerst nichts, entferne tote Blätter aus dem Becken. Dann besorg dir schnellstmöglich Starterbakterien - entweder von Aquarianern aus der Umgebung oder aus dem Fachhandel.

Verstehe ich das richtig, dass das Becken im Moment ohne Filter ist?

Ein Neustart oder weitermachen ist im Moment egal, denn es läuft auf dasselbe hinaus: Das Becken ist in der Einfahrphase im Ammoniumpeak.

Viele Grüße

Alicia
Lixa
Posts: 394
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
8 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Pflanzen werden durchsichtig bzw. braun
by Marco99 » 31 May 2018 12:45
8 1495 by unbekannt1984 View the latest post
31 May 2018 17:32
Blätter werden durchsichtig, dünn und löchrig.
by MeDyMe » 26 Feb 2017 15:56
16 4800 by supermaus View the latest post
01 Mar 2017 17:03
Pflanzen sterben, kein Wachstum, helle Pflanzen
Attachment(s) by Luca4711 » 29 Mar 2018 18:31
6 1384 by Luca4711 View the latest post
01 Apr 2018 10:37
pflanzen sterben ab
Attachment(s) by quei » 19 Dec 2012 10:10
27 7299 by quei View the latest post
12 May 2013 19:08
Pflanzen sterben ab
Attachment(s) by Emcomi » 14 Jul 2015 13:23
1 526 by Hübby View the latest post
14 Jul 2015 17:05

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests