Post Reply
29 posts • Page 1 of 2
Postby Robbi » 13 Mar 2016 21:28

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Leichter Algenbefall, braune Stellen an Pflanzen

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Mehr und neue Pflanzen vor 3 Wochen. Co2 Anlage wurde angeschlossen. Flüssigdünger wurde eingesetzt. Düngekugeln wurden ins Becken gegeben

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 2 Jahre

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 160 x 60 x 70, 672 Liter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Feiner Kies 1-2mm

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Große Wurzel, Lavasteine und ein Unbekannter

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 12 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

3 LED Leisten 1570mm Länge mit 3600 Lumen je Meter

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Außenfilter Eheim Professionel 3e


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Vorfiltermatte, Filterflies und Keramikröhrchen

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 1850 l/h

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Glasdiffusor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: Ca. 160

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] JBL

Welche Farbe hat der Dauertest? blau

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] ebenfalls von JBL

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Heizstab, Bodenfluter, UVC Klärer

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 12.03.

Temperatur in °C:* 27

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Sera, JBL Tr??pfchentest


pH-Wert: 7

KH-Wert: 4

GH-Wert: Test abgelaufen

Fe-Wert (Eisen): 0,1mg/l

NO3-Wert (Nitrat): 10-25 mg/l

PO4-Wert (Phosphat): 2 mg/l

K-Wert (Kalium): 2 mg/l

Mg-Wert (Magnesium): Kein Test

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Co2 Anlage, Flüssigdünger von Profito Easy Life, Düngekugeln von Drak und Dennerle sowohl NPK und Eisen


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* Jeden Woche 50 Liter und alle 3 Wochen 50%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

Riccia fluitans
Taxiphyllum barbieri
Nymphaea lotus
Bucephalandra sp Green Velvet
Hygrophila Siamensis
Anubias bart var nana
Cryptocoryne purpurea
Microsorum pteropus
Limnophila sessilifora
Echinodorus pariflorus
Echinodorus quadricostatus
Echinodorus bleheri


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 50%

Besatz:

4 Skalare
10 L333
10 Platys
7 Antennenwelse


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 5

Leitungswasser GH-Wert:* Test abgelaufen

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* Kein Test

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* Kein Test

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 2 mg /l

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 10 mg/l

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 2 mg/l

Weitere Informationen und Bilder:


Guten Abend zusammen und vor allem an die Experten.

Da ich meinen ersten Fragebogen nur sehr halbherzig ausgefüllt, starte ich einen weiteren Versuch und entschuldige mich für den Ersten.

Ich hoffe jetzt ist es ersichtlicher... Wenn etwas fehlt, reiche ich es gerne schnellstmöglich nach.

Beste Grüße und schönen Sonntag Abend noch!
Kevin

Attachments

Robbi
Posts: 25
Joined: 17 Nov 2013 16:07
Feedback: 0 (0%)
Postby Karl-Heinz » 14 Mar 2016 16:18
Hallo Kevin,

auf den ersten Blick fällt mir auf:
- CO2-Wert viel zu niedrig, Dauertest müsste (hell-)grün sein
- Phosphat zu hoch, hier reicht meist 0,1 - 0,5 aus
- Kalium zu niedrig, sollte schon bei 5 sein
- Warum und wie lange hast du einen UV-Klärer dran? Wahrscheinlich wäre es sinnvoller, statt dessen mehr und häufiger Wasser zu wechseln.
HG, Gudrun
User avatar
Karl-Heinz
Posts: 114
Joined: 01 Sep 2015 20:43
Feedback: 2 (100%)
Postby nik » 14 Mar 2016 16:36
Hallo Kevin,

mir fällt auf, dass du immer noch keine Trinkwasseranalyse deines Versorgers hast. Die findet Google idR. für dich über die Eingabe "Trinkwassseranalyse deine Stadt/Gemeinde".

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7311
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Robbi » 14 Mar 2016 19:47
Hallo zusammen,

vielen Dank für die schnellen Rückmeldungen.

160 Blasen sind doch schon sehr ordentlich. Ich nehme an, dass sich das Co2 nicht optimal auflöst. In einem weiteren Thread hier im Forum wird mir empfohlen einen zweiten Diffusor ins Becken zu hängen. Werde ich nachher bestellen.

Tipps um das Phosphat zu drücken?

Tipps um das Kalium zu erhöhen?

UVC Klärer ist nun ausgeschaltet. Hatte ich die ganze Zeit laufen und weiß nicht warum.

Poste nun die Wasserwerte die Google ausgeworfen hat. Komm damit nicht so richtig zurecht. Hoffe Nik, dass du mir hier weiterhelfen kannst.

Beste Grüße
Kevin
Robbi
Posts: 25
Joined: 17 Nov 2013 16:07
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 14 Mar 2016 19:57
Hallo Kevin,

wenn du die TWA nicht direkt mit "Dateianhang hochladen" (in der Mitte, unter dem Button "Absenden") einbinden kannst, dann poste einfach den link zur TWA.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7311
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Robbi » 14 Mar 2016 20:01
Hi,

hier die Trinkwasseranalyse...

Attachments

Robbi
Posts: 25
Joined: 17 Nov 2013 16:07
Feedback: 0 (0%)
Postby omega » 14 Mar 2016 22:40
Hi,

also diese hier von 2013: www.neu-anspach.de/sv_neu_anspach/PDF/sonstiges/Trinkwasseranalyse%202013.pdf
Es gibt auch eine von 2014: www.neu-anspach.de/sv_neu_anspach/PDF/sonstiges/Trinkwasseranalyse%20261114.pdf
"2. Mittelzone: Hochbehälter Birkenhof", richtig?

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby Robbi » 14 Mar 2016 23:04
Hi Markus,

ja;) Buchenweg

Und nun?

Würde mich über rasche Infos freuen, damit ich so schnell wie möglich Gegenmaßnahmen einleiten kann. Nicht das wieder alle Pflanzen eingehen =(

Viele Grüße
Kevin
Robbi
Posts: 25
Joined: 17 Nov 2013 16:07
Feedback: 0 (0%)
Postby omega » 15 Mar 2016 00:06
Hi,

das ist m.E. kein ungewöhnliches Trinkwasser.

Wenn Deine 2mg/l Kalium stimmen, ist das zu wenig. Und an CO2 ist auch zu wenig vorhanden. Der Dauertest sollte grün sein. Phosphat und Nitrat scheinen reichlich vorhanden.

Calcium:Magnesium:Kalium sollten mehr oder weniger im Verhältnis 3:1:0,5 stehen. K immer unter Mg.
Bei Dir scheint es bei 3:1:0,2 zu stehen.

Die Dosis des NPK-Düngers würde ich auf die Hälfte reduzieren, etwas Kaliumsulfat extra zugeben und die CO2-Düngung verstärken.
Etwas Vorsicht ist beim Kalium gegeben: zu viel erzeugt Grünalgen. Auf mehr als 5mg/l würde ich es nicht bringen wollen.

Hatte Nik schon angemerkt: nimm mal den unbekannten Stein raus und teste ihn auf Kalk: abtrocknen, Essigessenz drauf. Wenn's schäumt, weg damit.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby nik » 15 Mar 2016 00:13
Hallo Kevin,

nur damit du mal weißt, wie es im Leben zugeht, das gleiche Wasser habe ich lange verwendet. Ich bin in Anspach aufgewachsen. Buchenweg ist versteckt nahe dem (alten) Kino in der Schubertstraße. Bei dem Wasser musst du Phosphat messen, habe ich aber als unproblematisch in Erinnerung. Da suchst du dir irgendein vernünftiges Düngesystem und dann läuft das. Du kannst auch nach der Düngung in meiner Sig schauen.

Ein Tipp unter Brüdern, in Mauloff gibt es extrem leckeres Wasser aus zwei Brunnen. Fährst du am Waldschwimmbad vorbei über den Hügel zur B275. Wenn du auf der B275 links Richtung Altweilnau abgebogen bist, fährst du vor Altweilnau links ab, an der Landsteiner Mühle vorbei, wo man sehr gut essen gehen kann, Richtung Mauloff. In Mauloff fährst du die Hauptstraße bis in einer Rechtskurve auf der linken Seite ein Brunnen zu sehen ist. Hinter diesem Brunnen fährst du links ab und dann sind es etwa 300m, da ist auf der rechten Seite ein Brunnen. Das ist das gleiche Wasser wie am Brunnen an der Hauptstraße, aber der läuft viel besser. Das Wasser habe ich mit KH 2-3 in Erinnerung, je nach Jahreszeit unterschiedlich in Nitrat und Phosphat, muss man messen, aber insgesamt supergut! Von dir aus ~15 Minuten.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7311
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Robbi » 15 Mar 2016 08:12
Guten Morgen =),

@Markus - welchen NPK Dünger meinst du? Verwende aktuell nur den Flüssigdünger von Profito Easy Life. NPK Kugeln habe ich in den Sand gesteckt, aber das waren nicht mehr wie 15 Stück.

Ich werde den Stein testen, aber macht der den Unterschied aus, bei so einem großen Becken im Verhältnis zu so einem kleinen Stein?

@Nik - entschuldige, aber ich bin etwas verwirrt. Was meinst du mit Düngesystem? Das was ich anstrebe ist doch ein Düngesystem oder nicht?

Mauloff, da musste ich schmunzeln. Da war ich früher immer mit meinem Vater um Wasser für mein altes kleines Becken zu holen ;). Die Gegenheiten haben sich aber etwas geändert. Jetzt habe ich ein Tank mit 700 Liter und das im dritten Stock. So richtig nach Spaß hört sich das nicht an...

Viele Grüße
Kevin
Robbi
Posts: 25
Joined: 17 Nov 2013 16:07
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 15 Mar 2016 20:29
Hallo Kevin,

lichtmäßig bist du bei 25 lm/l. 12 Stunden. Mit Algen scheinst du kein Problem zu haben. Schreib mal dazu.
CO2 willst du ja per zweitem Diffusor einbringen.

Phosphat will ich ja möglichst nicht nachweisbar haben, was nicht heißt, das System wäre dann schon limitiert, das ist es erst, wenn eine Zeigerpflanze Phosphatmangelsymptome ausbildet. Ich hatte auch schon Leitungswasser mit 1,5 mg/l PO4 und das funktionierte, allerdings viel mehr Licht und Pflanzen. Trotzdem würde ich den Phosphatgehalt erst einmal einfach nur hinnehmen und die restliche Düngung aufgleisen.

Volldünger: Der Profito ist relativ schwach chelatiert, in Verbindung mit dem Phosphat wegen möglicher Ausfällungen ungünstig. Es empfiehlt sich ein stärker chelatierter Dünger wie z.B. Kramer Drak oder AquaRebell Micro Basic. Bei angenommenen 600l Wasser betrüge die Normaldosis 60ml/Woche. Du hast weniger Licht, weniger Pflanzen, schätzte ich das mal auf 40ml die Woche. Diese Menge kannst du aufteilen, 20 ml direkt zugeben und den Rest verteilt auf die Woche als Tagesdosis. Wie es dir recht ist, irgendwie verteilen würde ich es schon.

Bei Kalium und Stickstoff versuchte ich es mit 5- 10mg/l K und bis 15mg/l NO3. Kommt halt auch darauf an was deine Fische vertragen.
Da musst du mal mit dem Nährstoffrechner spielen. Kalium kannst du über KNO3(AR Basic Nitrat, EL Nitro) abdecken. Das bringt noch NO3 mit, reicht aber nicht. Die 10mg/l aus dem Wechselwasser wohl auch nicht. Stickstoff ergänzen kannst du mit Urea, Calcium- und Magnesiumnitrat oder Tobis neuem GH Boost N. Kombiniere dir das im Nährstoffrechner zurecht, lies noch mal was ich in meiner Sig zur Düngung geschrieben habe, speziell zum Wasserwechsel und dann findest du deine.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7311
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby omega » 15 Mar 2016 21:57
Hallo Kevin,

Robbi wrote:@Markus - welchen NPK Dünger meinst du? Verwende aktuell nur den Flüssigdünger von Profito Easy Life. NPK Kugeln habe ich in den Sand gesteckt, aber das waren nicht mehr wie 15 Stück.

ok, aber egal wo N und P herkommen, mir wär's zu hoch.

Ich werde den Stein testen, aber macht der den Unterschied aus, bei so einem großen Becken im Verhältnis zu so einem kleinen Stein?

Klein? Der ist doch nicht klein.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby Robbi » 16 Mar 2016 20:14
Guten Abend zusammen,

naja, ein bisschen Algenbildung habe ich schon. Werde gleich noch ein paar Bilder dazu posten.

Also meint Ihr den Provito soll ich komplett austauschen?

Naja, der Stein ist im Verhältnis zum Becken relativ klein ;). In einem 60l Becken wäre er sehr groß :)

Hier meine neuesten Errungenschaften :-)))))

Attachments

Robbi
Posts: 25
Joined: 17 Nov 2013 16:07
Feedback: 0 (0%)
Postby Robbi » 16 Mar 2016 20:31
...und hier die Problemzonen...

Ich denke die Lotus muss sich erst ans Becken gewöhnen, oder? Die alten Blätter sterben ab, die Neuen sehen aber ganz gut aus.

Es sind jetzt zwar nicht übermässig viele Algen, aber schon ausreichend finde ich.

Die nächsten Schritte sind:

UVC Klärer ist ausgeschaltet
Stein auf Kalk testen
Zweiten Diffusor installieren
Kalium testen und leicht nachdosieren

Mögliche weitere Schritten wären:

Provito austauschen gegen?
Lichtdauer reduzieren? Wenn ja auf wieviel Stunden? Mittagspause einrichten?
Wie Phospat drücken?

Vielen vielen Dank für Eure Unterstützung!

Attachments

Robbi
Posts: 25
Joined: 17 Nov 2013 16:07
Feedback: 0 (0%)
29 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Pflanzen wachsen nicht
by janemann » 14 Jun 2017 11:41
18 1713 by WTCube View the latest post
02 Jul 2017 17:25
Pflanzen wachsen nicht
Attachment(s) by Maxi1214 » 16 Sep 2019 20:29
6 434 by aquamatti View the latest post
19 Sep 2019 09:34
Pflanzen kümmern und wachsen nicht!
Attachment(s) by marquies » 09 Feb 2012 00:26
20 3436 by scottish lion View the latest post
13 Feb 2012 12:29
Pflanzen wachsen nicht, Algen
Attachment(s) by burntime » 09 Feb 2012 18:38
20 2442 by burntime View the latest post
23 Feb 2012 20:57
Pflanzen wollen nicht wachsen
Attachment(s) by emutz » 05 Mar 2012 13:26
8 2418 by omega View the latest post
23 Nov 2012 21:08

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests