Post Reply
135 posts • Page 2 of 9
Postby schirokoko » 23 Aug 2019 06:51
Guten Morgen,

jetzt bin ich etwas verwirrt. Soll ich nun die Filterung reduzieren oder die Strömung erhöhen :hechel: .

Bevor ich jetzt mit Bittersalz Mg erhöhe, hab ich denn Pflanzen die den GH von ca. 21 nicht vertragen?

Lg
André
Lg
André
_______________________________________________________________________________________
BEVOR DU MIT DEM KOPF DURCH DIE WAND WILLST, ÜBERLEGE WAS WILL ICH IM NEBENZIMMER?
schirokoko
Posts: 67
Joined: 29 Jul 2019 14:13
Location: Berlin
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 23 Aug 2019 07:00
Morgen…

Ob jetzt 17,9 oder 21,3 °dGH (das kommt bei Ca:Mg=4:1 raus), das spielt auch keine Rolle mehr. Ich würde eher über kurz als über lang über eine Wasseraufbereitung per UOA oder Vollentsalzer nachdenken. Dein Wasser ist sehr hart.


Viele Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6453
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Nightmonkey » 23 Aug 2019 09:02
Hallo Alicia,

Lixa wrote:Der Mulm macht im Filter das gleiche wie im Aquarium.....
Viele Grüße
Alicia


aus Erfahrung muss ich da widersprechen.
Ich habe mal den Schlamm im Filter auf Eisen getestet, Ergebniss war ein dunkel - violettes Testwasser, also stark Eisenhaltig.
Ist also eher so das im Schlamm / Mulm, der permanent durchströmt wird, Nährstoffe ausfallen oder besser gesagt, diese aus dem Wasser gefiltert werden.
Die Nährstoffe sind dann im Filter verloren.

Gruß Marco
Alles kann, nichts muss.
User avatar
Nightmonkey
Posts: 458
Joined: 07 Oct 2016 19:29
Location: Nahe FFM
Feedback: 0 (0%)
Postby Nightmonkey » 23 Aug 2019 09:08
Moin Andre,

schirokoko wrote:Guten Morgen,

jetzt bin ich etwas verwirrt. Soll ich nun die Filterung reduzieren oder die Strömung erhöhen :hechel: .

Bevor ich jetzt mit Bittersalz Mg erhöhe, hab ich denn Pflanzen die den GH von ca. 21 nicht vertragen?

Lg
André


eins nach dem anderen, erstmal Mg erhöhen, Kalium senken und eine Wirkung abwarten. Da es deinen Pflanzen eh schlecht geht würde ich jetzt garnicht schauen ob die höhere GH eventuell von einzelnen nicht vertragen wird.

Filterung kannst du dir danach vornehmen, da würde ich das Cirax und das Filtervlies als ersten Schritt entfernen.

Gruß Marco
Alles kann, nichts muss.
User avatar
Nightmonkey
Posts: 458
Joined: 07 Oct 2016 19:29
Location: Nahe FFM
Feedback: 0 (0%)
Postby treadstone144 » 23 Aug 2019 09:39
Hi

vielleicht ist Microbe Lift Substrate Cleaner eine Lösung. Das Zeug hat bei mir zu einer Reduzierung sämtlichen Mulms um 95% über 4 Wochen geführt. Zusätzlich muss man den Grobfilter sauberhalten. Wenn der ein Mülleimer geworden ist, der voll ist, dann pumpt er den Mulm nur wieder zurück ins Becken. Wenn viel Mulm im Becken ist muss er bis im Becken kaum mehr was zu sehen ist öfter gereinigt werden. Im Filter hat Mulm eigentlich nichts zu suchen (zumindest nicht übermäßig viel, das führte bei mir sonst immer zu Pinselalgen).

Ansonsten würde ich bei dem Becken auch einfach mehr düngen. PO4 bei 0,5 und Fe 0,1 habe ich auch lange gedacht dass es reicht. Erst bei 6 / 0,5 wurde es bei mir gut.

VG
Jochen
treadstone144
Posts: 20
Joined: 27 Sep 2016 19:38
Feedback: 0 (0%)
Postby schirokoko » 23 Aug 2019 12:16
Hallo an alle,

einen sonnigen Wochenendstart wünsche ich. Kann ich auch erstmal Bittersalz aus der Apotheke verwenden?

Lg
André
Lg
André
_______________________________________________________________________________________
BEVOR DU MIT DEM KOPF DURCH DIE WAND WILLST, ÜBERLEGE WAS WILL ICH IM NEBENZIMMER?
schirokoko
Posts: 67
Joined: 29 Jul 2019 14:13
Location: Berlin
Feedback: 0 (0%)
Postby Thumper » 23 Aug 2019 12:25
Moin Andre,

Bittersalz ist Bittersalz. Achte nur drauf, ob du die reine Variante (MgSO4) oder die Heptahydrat Variante (MgSO4x7H2O) hast, die müsstest du dann leicht anders berechnen wegen des Wasseranteils.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: Poecilia reticulata (mit Fundort)
User avatar
Thumper
Posts: 2381
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 41 (100%)
Postby schirokoko » 23 Aug 2019 14:28
Hallo,

jetzt ist mir noch ein Gedanke gekommen. Wenn ich jetzt das Bittersalz in 20L destilliertes Wasser auflöse, kann ich dann den GH halten und den KH sogar noch minimal senken?

Lg
André
Lg
André
_______________________________________________________________________________________
BEVOR DU MIT DEM KOPF DURCH DIE WAND WILLST, ÜBERLEGE WAS WILL ICH IM NEBENZIMMER?
schirokoko
Posts: 67
Joined: 29 Jul 2019 14:13
Location: Berlin
Feedback: 0 (0%)
Postby Thumper » 23 Aug 2019 14:37
Moin,

schirokoko wrote:Wenn ich jetzt das Bittersalz in 20L destilliertes Wasser auflöse, kann ich dann den GH halten und den KH sogar noch minimal senken?

Naja, das wären ~10%. Halte ich für nicht Sinnvoll. Ob die Pflanze jetzt 11°dKH oder 10°dKH hat, ist ihr recht egal. Wirklich sinnvoll ists erst, wenn man unter ~3°dKH kommt.
Dennoch:
KH geht von 11°dH auf 9,9°dH
GH geht von 15°dH auf 13,5°dH
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: Poecilia reticulata (mit Fundort)
User avatar
Thumper
Posts: 2381
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 41 (100%)
Postby schirokoko » 23 Aug 2019 15:27
Hallo Thumber,

Mir ging es eher um die GH die KH wäre nur gutes Beiwerk.

LG
andre
Lg
André
_______________________________________________________________________________________
BEVOR DU MIT DEM KOPF DURCH DIE WAND WILLST, ÜBERLEGE WAS WILL ICH IM NEBENZIMMER?
schirokoko
Posts: 67
Joined: 29 Jul 2019 14:13
Location: Berlin
Feedback: 0 (0%)
Postby schirokoko » 24 Aug 2019 11:33
Hallo an Alle,

also ich war heute bei MegaZoo und hab mir dann doch 65l VE gekauft. Über kurz oder lang werde ich mir auch eine selber kaufen. Was mich stark erstaunt hatte war, dass ich beim abschätzen (über die Hälfte der Wassersäule) >50% Wasser abgelassen habe, aber die 65l fast ausreichend waren das Becken wieder zu befüllen.

Anschließend habe ich noch 15g Bittersalz aufgelöst (mit VE) und auch ins Becken gegossen. Jetzt lasse ich erstmal den Filter laufen.

Nachher stelle ich die neuen Wasserwerte dann hier rein.

Lg
André
Lg
André
_______________________________________________________________________________________
BEVOR DU MIT DEM KOPF DURCH DIE WAND WILLST, ÜBERLEGE WAS WILL ICH IM NEBENZIMMER?
schirokoko
Posts: 67
Joined: 29 Jul 2019 14:13
Location: Berlin
Feedback: 0 (0%)
Postby schirokoko » 24 Aug 2019 12:07
Hallo,

Hier noch kurz meine neuen Wasserwerte

KH= 6
GH= 11
NO3= 15
PO4= 0,5
K= 6
FE= 0,1

Kalium leider nicht ganz runter bekommen. Ich hoffe ihr könnte nochmal eine kleine Einschätzung eurer Meinung dazu geben. Auf jeden Fall erstmal vielen lieben Dank für eure ganz tolle Hilfe :thumbs:

LG
André
Lg
André
_______________________________________________________________________________________
BEVOR DU MIT DEM KOPF DURCH DIE WAND WILLST, ÜBERLEGE WAS WILL ICH IM NEBENZIMMER?
schirokoko
Posts: 67
Joined: 29 Jul 2019 14:13
Location: Berlin
Feedback: 0 (0%)
Postby Nightmonkey » 24 Aug 2019 15:39
Hallo Andre,

die "neuen" Werte sehen gut aus.
Jetzt gilt es diese zu halten, die Dosiermengen der Dünger solltest du selbstverständlich an die neuen Erkenntnisse bzgl. Wassermenge anpassen.

Gruß Marco
Alles kann, nichts muss.
User avatar
Nightmonkey
Posts: 458
Joined: 07 Oct 2016 19:29
Location: Nahe FFM
Feedback: 0 (0%)
Postby schirokoko » 24 Aug 2019 17:55
Hallo,

jetzt heißt es sicherlich Geduld haben und gucken wie die Pflanzen reagieren. Jetzt stellt sich bei mir die Frage, soll ich beim nächsten Wasserwechsel die KH und GH weiter senken oder schon langsam anfangen das Wasser zu verschneiden? Erster merkliche Unterschied meine ich ist, dass der CO2 Test länger brauch um hellgrün zu werden? Sollte es nicht eigentlich andersrum sein?

Lg
André
Lg
André
_______________________________________________________________________________________
BEVOR DU MIT DEM KOPF DURCH DIE WAND WILLST, ÜBERLEGE WAS WILL ICH IM NEBENZIMMER?
schirokoko
Posts: 67
Joined: 29 Jul 2019 14:13
Location: Berlin
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 25 Aug 2019 11:06
Hallo André,

deine Frage hatte ich schlicht übersehen
schirokoko wrote:jetzt bin ich etwas verwirrt. Soll ich nun die Filterung reduzieren oder die Strömung erhöhen.

Strömung wird im Geringfilterungsthread tatsächlich nicht ausgeführt, ist aber durchaus ein wichtiger Punkt. André, den habe ich aus diesem Anlass, Danke dafür, im Thread als dritten Absatz ergänzt und sollte deine Frage beantworten.

Gruß Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7037
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
135 posts • Page 2 of 9
Related topics Replies Views Last post
Aquariumpflanzen wachsen sehr langsam bzw. gar nicht
by Scheibi89 » 12 Jul 2017 20:21
2 1134 by Frank2 View the latest post
26 Aug 2017 17:21
Pinselalgen auf Kies und Pflanzen wachsen langsam
Attachment(s) by Ma00aM » 19 Mar 2012 22:42
6 1488 by Ma00aM View the latest post
21 Mar 2012 23:52
Pflanzen kümmern, Algen wuchern - Weiß langsam nicht weiter
by kugelfisch01 » 15 Nov 2015 18:48
18 1643 by kugelfisch01 View the latest post
29 Nov 2015 19:22
Pflanzen wachsen nicht
by janemann » 14 Jun 2017 11:41
18 1392 by WTCube View the latest post
02 Jul 2017 17:25
Pflanzen wachsen nicht
Attachment(s) by Maxi1214 » 16 Sep 2019 20:29
6 332 by aquamatti View the latest post
19 Sep 2019 09:34

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests