Post Reply
33 Beiträge • Seite 1 von 3
Beitragvon Iggi1203 » 30 Dez 2016 16:38

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Pflanzen wachsen schlecht, veralgen leicht

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Nein

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 1 Jahr

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 80x30x45 / 126L

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* JBL Proscape

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Mangroven, Fingerwurzel, Mini Landschaft

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 8

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

LED-leisten von LEDaquaristik mit ca. 6800 lm

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim 2215


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Keramikröllchen, Schaumstoff

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 620l. gedrosselt auf ca 300l

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Inline- Diffusor

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] AR

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] AR 30mg

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 30.12.2016

Temperatur in °C:* 24

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Tr??pfchen


pH-Wert: 7

KH-Wert: 8

GH-Wert: 14

NH4-Wert (Ammonium): 0,05

NO2-Wert (Nitrit): 0,02

NO3-Wert (Nitrat): 20

PO4-Wert (Phosphat): 0,02

K-Wert (Kalium): 20

Mg-Wert (Magnesium): -

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

AR Estimate Index tgl. 4 ml
AR Makro Special N tgl. 3 ml
AR Eisenvolldünger tgl. 2 ml


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 1x wöchentlich 60%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

Hemianthus glomeratus
Rotala rotunddifolia
Rotala sp. ‘Green’
Rotala mexicana 'Goias'
Pogostemon erectus
Alternanthera reineckii 'Mini.
Ludwigia Repens Rubin
Echinodorus quadricostatus - magdalenesis
Hygrophila Augustifolia


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 60

Besatz:

Guppy
6x otocinclus 'affinis'
3x Antennenwels
Turmdeckelschnecken
2x Napfschnecken
X mal Garnelen Red Fire


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 7

Leitungswasser GH-Wert:* 13

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* -

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 15,6

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 4

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 0,7

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,02

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo liebes Forum,

Lange mitgelesen und oft Hilfe gebraucht und auch bekommen.
Jetzt habe ich wieder ein Problem.
wie man den Bildern entnehmen kann wachsen meine Pflanzen schlecht und verkrümmt.
Zudem bekommt meine Ludwigia Repens Rubin, Punkte auf den älteren Blättern die anschließend abfallen und im Becken treiben bis ich sie auflese, auch aufgefallen ist mir das die Pflanze enorm viele Luftwurzeln gebildet hat.
Dünge ich falsch? Hoffe auf paar Tipps wie ich die Düngung umstellen sollte.
Möchte demnächst auf reines Regenwasser umstellen da diese eine viel geringere GH+KH hat. Werde diese dann aber aufhärten.

viele grüße

Igor


33370

33369

33368

33367
Benutzeravatar
Iggi1203
Beiträge: 130
Registriert: 05 Feb 2016 16:42
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Frank2 » 30 Dez 2016 18:28
Hi

die von Dir gezeigten Pflanzen haben mit der GH und KH dieses Beckens keinerlei Probleme.... .

EIN Problem dürfte das hier sein

K-Wert (Kalium): 20


und genau die von Dir gezeigten Pflanzen sind Zeigerpflanzen dafür, dass das Verhältnis K/Mg nicht gut ist.

Es wäre hier absolut sinnvoll, K auf ~ 5 runterzubringen und keineswegs Mg aufzudüngen. Das ist absolut ausreichend vorhanden!

Sprich - Düngesystem komplett überdenken.
Dann 4 Wochen laufen lassen und dann erneut beurteilen ob nachjustieren ist bei was anderem.

Weder Hygrophila noch Ludwigia dürfen so ausschauen, das sind gute Indikatorpflanzen für ganz grundlegende Fehleinstellungen beim Wasser. Nichtmal so sehr für die Mikros-oder Makros N03 und P04.

Anbei ein Bild L. repens. In diesem Becken wird IM MONAT 6 ml Volldünger hinzugegeben. Die brauchen wenig Dünger, es liegt "am Wasser" ob schadfrei oder ob nicht. K=3!

Grüße
Frank

Dateianhänge

Frank2
Beiträge: 1378
Registriert: 09 Jul 2014 06:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Iggi1203 » 30 Dez 2016 20:57
Hi frank, danke für die schnelle Rückmeldung. Wäre es für dich ok wenn du mir evtl. Mal nennen könntest was/wieviel/wann ich düngen sollte? Hab viele Dünger hier einige gekauft und viele geschenkt bekommen. Hab unteranderem AR NPK / AR Estimate Index/ AR Phosphat / AR Eisenvolldünger/ AR GH Boost N/ AR Flowgrow und EF EC. Ich weis es ist verdammt viel aber NPK und flowgrow wird in meinen zweien cubes verwendet deswegen sinds paar Flaschen mehr.

So was würdest du / ihr mir empfehlen zu düngen. Man muss sagen ich beginne ab Frühjahr unser Zisternen Regenwasser zu nehmen das eine GH von 2 und KH 1 bzw 0 hat um das gesamte auf etwas KH 3-4 und GH 6-8 zu bekommen.

Habe nochmal all meine Trinkwasser- Werte zusammengesucht

pH-Wert 7.3
Karbonathärte (KH) 8
Gesamthärte (GH) 14
Nitrat (NO3-) 0.7
Phosphat (PO43-) 0.02
Kalium (K+) 4
Calcium (Ca) 70
Magnesium (Mg) 16

Viele Grüße Igor


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Benutzeravatar
Iggi1203
Beiträge: 130
Registriert: 05 Feb 2016 16:42
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Iggi1203 » 30 Dez 2016 22:55
Hallo ich nochmal, das ganze lässt mir einfach keine Ruhe. Habe nochmal bissl rumgetippt und bin auf ein relativ einfaches ergebnis gekommen. Wenn ich darf, habe ich hier einen Link zu der Nährstofftabelle.
Nährstofftabelle

Gruß Igor
Benutzeravatar
Iggi1203
Beiträge: 130
Registriert: 05 Feb 2016 16:42
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Frank2 » 31 Dez 2016 14:19
Hallo Igor

hast Du unten die Nährstoffentwicklung gesehen? K und Mg?
Da ist doch schon alles gesagt..... .

Ich kann Dir nicht sagen was Dein Becken an Nährstoffen braucht und so weggeschlotzt wird. Auch ist es etlichen Anpflanzungen egal wenn die Werte so sind wie Du sie hier durchgerechnet hast. Den Gezeigten "Schwächelnden" allerdings nicht, siehe oben.

Musste Dich selber mal intensiv damit befassen. Regenwasser und aufsalzen sicher eine gute Idee. Man könnte auch Regenwasser mit Leitungswasser verschneiden.
ich bin selber wirklich froh dass ich derartige Düngeransammlungen und Verrenkungen nicht anstellen muss. Alle 10-14 Tage auf Stoß in 2 Becken, in 2 anderen gibts dazwischen immer noch einmal einen Schuss schwach Chelatierten und ebenso N03-Nachschlag. Kann bei derart komplizierten Düngeverhältnissen praktisch nicht wirklich mitreden. Und theoretisch geht meistens schief.... .

Grüße
Frank
Frank2
Beiträge: 1378
Registriert: 09 Jul 2014 06:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Iggi1203 » 31 Dez 2016 14:46
Hi frank, dann brauch ich theoretisch einen Dünger der Nitrat ohne Zugabe von Kalium sowie Magnesium erhöht. Gibts da einen? Was hältst du von dieser Zusammensetzung, so würde rein theoretisch weder zu viel Kalium noch zu viel Magnesium hinzugefügt. Nährstofftabelle

So hätte ich ein NPK Verhältnis von 0,54/0,01/0,54 im täglichen Vergleich.
Das wäre schonmal ein Anfang. Eisenvolldünger würde ich auf Stoß düngen.


Viele Grüße
Igor

Gekritzelt vom iPhone 7 mit Tapatalk Pro
Benutzeravatar
Iggi1203
Beiträge: 130
Registriert: 05 Feb 2016 16:42
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Frank2 » 31 Dez 2016 16:19
Hallo Igor

der Dünger ist gut geeignet aber ebenso der Makro Special N. Was man aber hier beachten muss sind die Dosierangaben! Er ist auf viel weniger N03 ausgelegt, ebenso wie der von Drak!
Inwieweit sich das mit EI-Düngung verbinden lässt ist mir nicht bekannt.
Man könnte, wenn man denn höhere Werte fahren will (warum auch immer!) eine geschickte Kombination in Form von Stoßaufdüngung KN03 und Mg-Nitrat machen und dann mit Tagesdüngung Special N verbrauchsorientiert fahren.
Aber wie gesagt - hierzu habe ich keine praktische Erfahrung. Und ich finde eigentlich hast Du schon genug Mg aber für das Regenwasserprojekt wäre das sicher eine Option.

Grüße
Frank
Frank2
Beiträge: 1378
Registriert: 09 Jul 2014 06:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon MarcK » 31 Dez 2016 22:01
Hallo Igor

So Ähnlich mache ich es bei mir. Nach dem WW Dünge ich Erstmal mit KNo3 und MgNo3 die Werte auf Soll.
Anschließend Dünge ich am dritten Tag mit Aqua Rebell Spezial N nach. Wenn das No3 mal nicht reicht und ich genügend Mg und K im Wasser habe, dann gebe ich etwas Urea Hinzu. Bis jetzt reicht einmal 0,5 Gramm Urea, um mein No3 auf ca 20 mg zu halten.

Ich schreibe mir seit fast zwei Monaten meine Messungen und Düngungen auf, um Irgendwann mal auf eine geregelte Düngung zu kommen. Ich messe zur Zeit noch viel. Seit meiner Umstellung auf LED, hat sich die ganze Dünge Geschichte, total verändert.

Meine Micro Düngung hab ich auf Profito Umgestellt. Ab und zu gebe ich noch etwas Easy Carbo hinzu, Nach dem WW gibts immer eine Ration Microbe Lift Nite Out 2 Starterbakterien dazu.

So läuft mein Becken gerade sehr gut und ich habe nach 6 Tagen immer noch Sprudelwasser und alles Blubbert wie Wild.

:smile:
Schöne Grüße Marc
Benutzeravatar
MarcK
Beiträge: 430
Registriert: 01 Feb 2015 06:30
Wohnort: Ilsfeld
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Iggi1203 » 31 Dez 2016 22:36
Hi marck,
Danke das du dir jetzt noch die Mühe machst und mit schreibst. Ich denk ich werde wie du es die nächste Zeit anwenden und schauen wo ich da raus komme. Sorry für meine Rechtschreibung, bin schon bissl angeheitert. Viele Grüße und einen guten guten Rutsch


Viele Grüße
Igor

Gekritzelt vom iPhone 7 mit Tapatalk Pro
Benutzeravatar
Iggi1203
Beiträge: 130
Registriert: 05 Feb 2016 16:42
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Iggi1203 » 02 Jan 2017 18:15
Huhu
Marck was nutzt du als Urea Zugabe. Für K und No3 kann ich ja das NPK nehmen um das gar weg zu bekommen. Brauche noch evtl. außer Drak N eine Zugabe wo ich No3 zufügen kann ohne zusätzlich K/MG oder Po4 ins Wasser zu bringen.

Viele Grüße

Igor
Benutzeravatar
Iggi1203
Beiträge: 130
Registriert: 05 Feb 2016 16:42
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon MarcK » 02 Jan 2017 21:53
Hallo Igor

Wenn Du mit dem NPK hinkommst, dann kannst Du den Natürlich verwenden. Durch meine vielen Fische und Futter, hab ich einen P überschuß. Daher ist der NPK für mich nichts.

Urea Dünge ich mit dem Harnstoff von Aquasabi. https://www.aquasabi.de/naehrstoffe/naehrsalze/aquasabi-harnstoff-urea-500-g

Der Beutel reicht mir glaub ich 20 Jahre :roll:

:smile:

PS: No3 ohne Kalium ist mit MgNo3 und CaNo3 . Magnesium Nitrat und Calcium Nitrat.
Schöne Grüße Marc
Benutzeravatar
MarcK
Beiträge: 430
Registriert: 01 Feb 2015 06:30
Wohnort: Ilsfeld
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Iggi1203 » 03 Jan 2017 06:31
Hi marck, Danke. Ich denke mit dem urea ist es das richtige um mein No3 stabil zu halten. Schauen wir mal wie es in nächster Zeit läuft.


Viele Grüße
Igor

Gekritzelt vom iPhone 7 mit Tapatalk Pro
Benutzeravatar
Iggi1203
Beiträge: 130
Registriert: 05 Feb 2016 16:42
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Tobias Coring » 03 Jan 2017 13:21
Hi Igor,

ich würde an deiner Stelle gar nicht viel am Düngesystem ändern und auch die 20 mg/l Kalium absolut ignorieren. Deine Pflanzen wird das nicht sonderlich stören. Deine Pflanzenliste ist ja nicht gespickt mit besonders schweren Pflanzen. Solche Pflanzen können auch sehr gut mit mehr Kalium umgehen, so lange es mit den anderen Nährstoffen passt. Du hast einfach viel zu wenig PO4 im Wasser.

Hier würde ich einfach die doppelte Menge EI Dünger über den nächsten Zeitraum verabreichen und schauen wie sich die Pflanzen entwickeln.

Der Spezial N kann super mit dem EI Dünger kombiniert werden, um einfach etwas mehr NO3 hinzuzuführen. Teilweise auch hilfreich den Spezial N gegen den GH Boost N zu wechseln, um das Urea aus dem System zu bekommen. Urea kann unter gewissen Umständen zu grüneren Scheiben führen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Bild
Benutzeravatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Beiträge: 9789
Registriert: 02 Sep 2006 16:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 28 (100%)
Beitragvon D-ZEPP » 03 Jan 2017 17:48
Hallo
Ich bin zuerst mal platt.
Wie kann es sein daß bei 126 lt Becken die zugeführte dünger nicht ausreichen? Und empfohlen wird noch mehr. Der hat auch Fische drinnen. Tut mir leid aber hier sehe ich bloss Verkäufer nicht Berater.
Po4, Zu wenig, kriegen die Welse nichts zu fressen ?
Gruss Darius


Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk
Benutzeravatar
D-ZEPP
Beiträge: 79
Registriert: 27 Mai 2014 06:43
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Iggi1203 » 03 Jan 2017 18:26
Hi Tobi, danke erstmal für die Rückmeldung. Ja ich hab einfach zu wenig po4 deswegen habe ich auch bei euch das AR Phosphat bestellt.

Darius ich Zweifel ein bisschen an deiner Aussage das Tobi nur ein Verkäufer ist. Ich glaub der ist mit einer der einzigen von uns allen der Tag täglich mit Aquaristik intensiv zu tun hat. Meine Fische bekommen Futter keine Angst. Und woher soll das Phosphat den kommen? Garnelen fressen die Reste bzw. abgestorbene Pflanzenreste wovon ich ja reichlich habe durch die Ludwigia repens rubin, die restlichen Fische bekommen Artemia zu futtern. Das innerhalb von paar Sekunden komplett weg ist. Habe heute einfach mal po4 auf 1 erhöht und schau mal wie es die nächsten Tage wird.






Viele Grüße
Igor

Gekritzelt vom iPhone 7 mit Tapatalk Pro
Benutzeravatar
Iggi1203
Beiträge: 130
Registriert: 05 Feb 2016 16:42
Bewertungen: 5 (100%)
33 Beiträge • Seite 1 von 3
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Pflanzen wachsen nicht mehr und Algen....
Dateianhang von McFly » 12 Feb 2014 14:08
7 676 von McFly Neuester Beitrag
20 Feb 2014 10:42
HILFE Pflanzen wachsen nicht mehr!
Dateianhang von supermaus » 15 Dez 2016 18:07
0 232 von supermaus Neuester Beitrag
15 Dez 2016 18:07
Pflanzen wollen nicht mehr wachsen / Algen
von SoCa » 23 Jan 2014 16:54
21 1208 von JBuehrke Neuester Beitrag
03 Feb 2014 17:36
Pflanzen wachsen nicht und es treten immer mehr Algen auf
Dateianhang von Jojo115 » 31 Jul 2013 19:18
17 851 von uruguayensis Neuester Beitrag
22 Aug 2013 20:05
Manche Pflanzen wollen einfach nicht mehr wachsen....
von Reini10 » 20 Mai 2015 17:55
8 739 von Frank2 Neuester Beitrag
26 Mai 2015 06:42

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Kalisch und 5 Gäste