Post Reply
18 posts • Page 1 of 2
Postby KillerKilli » 08 Mar 2013 10:50

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Hallo

ich habe ein Problem mit meinem Pflanzenwachstun und gerne eure Hilfe.
Die Pflanzen sind gelblich und einige Blätter, besonders die Blyxa, haben Löcher.
Außerdem assimilieren die Pflanzen nicht. Die kommt nur vor wenn die Sonne kurzzeitig ins Becken scheint und auch dann nur die "Schnüre" an verletzten/abgeschnittenen Blättern.

Freundliche Grüße, Ben

ps. Bitte überseht die Unordnung im Becken. Der Saugnapf des Diffusor ist gerade hinne und ein Ablaichbecken mit einem jugen Reisfisch schwimmt herum :) .


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

keine Änderungen

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 1 Jahr

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 61x41x58

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Schwarzer Kies und kein Nährboden

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Moorkien und ein paar Lavasteine

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 10 Stunden am Tag

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2x T5 24 Watt mit Reflektoren

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

BioFlow


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Filterschwämme

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 600 l/h

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Bio-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dauertets von AquaRebell

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Indikatorfl??ssigkeit von AquaRebell

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Heizer

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 7. März

Temperatur in °C:* 24

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Teststreifen


pH-Wert: 7,5

KH-Wert: 7,9

GH-Wert: 11,0

Fe-Wert (Eisen): 0.0083

NH4-Wert (Ammonium): nicht nachweisbar

NO2-Wert (Nitrit): 0,2

NO3-Wert (Nitrat): 0.83

PO4-Wert (Phosphat): 0.08

K-Wert (Kalium): 5.36

Mg-Wert (Magnesium): 0.03

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Folgende Produkte wrden jeden Morgen hinzugefügt:
1 ml Eisenvolldünger
2 ml AquaRebell NITRAT
2 ml AquaRebell PHOSPHAT
1 ml Kalium Dünger aus Pottasche (Testweise)


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* Wöchentlich ca. 50 %

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

- Eichhornia azurea
- Blyxa japonica
- Hydrocotyle "japan"
- Fissidens
- Steckling von Vallisnerien die den Hntergrund zuwachsen sollen.


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 50 %

Besatz:

- 7x Orizya woworae
- 3x Corydoras aenus
- 1x Ancistrus "LDA 16"
- 7x Amanogarnelen


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 7,9

Leitungswasser GH-Wert:* 11,1

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 72

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 4,4

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 5,0

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 16,9

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,50

Weitere Informationen und Bilder:

Attachments

KillerKilli
Posts: 238
Joined: 07 Jun 2011 20:49
Feedback: 10 (100%)
Postby AdamO » 08 Mar 2013 13:39
Hi Ben,

wo hast du denn die Werte deines Wassers her? Die scheinen mir für Teststreifen sehr genau auszuschauen! Allerdings zweifle ich die Korrektheit an. Vor allem auch bei deinen Leitungswasserwerten. Eine Investition in einen Testkoffer mit Tröpfchentests würde sich bestimmt lohnen.

Deine Düngung finde ich sehr gut! Vielleicht könntest du ausprobieren dein Wechselwasser auf 10 mg/l Magnesium mit Bittersalz aufzudüngen.

Viele Grüße,
Adam
AdamO
Posts: 90
Joined: 22 Dec 2012 22:06
Feedback: 0 (0%)
Postby KillerKilli » 08 Mar 2013 15:25
Hallo AdamO,

die Werte des des Leitungswassers habe ich vom Trinkwasseranbieter. Zumindest hier in der Umgebung sind
die Wasserwerte ganz einfach im Internet zu erfragen. Der PH u.Ä. geht mit Teststreifen noch ganz gut, nur bei den anderen Werten hat mir der Nährstoffrechner geholfen :) .
Meine persönliche Vermutung wäre evtl. zu wenig Licht ... was meint ihr dazu ?

Gruß, Ben
KillerKilli
Posts: 238
Joined: 07 Jun 2011 20:49
Feedback: 10 (100%)
Postby Ebs » 08 Mar 2013 18:45
Hallo Ben,

ausgehend von deiner täglichen Düngung vermute ich mal, dass deine Messergebnisse, auch auf deine geringe Pflanzenmasse bezogen, falsch (zu niedrig) sind, Ausnahme PO4.
Werte evtl. mal im Laden testen lassen.

Sollten KH und PH evtl. stimmen, dann hast du laut CO2-Tabelle relativ wenig CO2 im Wasser, was der Hauptmangel sein könnte. Dann hilft auch keine sonstige Düngung.

Es ist ein Trugschluss, dass Pflanzen nur assimilieren, wenn sie perlen. Sie assimilieren auch unsichtbar. Erst, wenn das Wasser mit O2 gesättigt ist, zeigen sich Bläschen, was aber nicht unbedingt erforderlich ist.

Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:ca.100 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. ca. 5000 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine sichtb. Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
User avatar
Ebs
Posts: 1158
Joined: 02 Jan 2011 10:20
Feedback: 0 (0%)
Postby Corymäus » 08 Mar 2013 21:09
So wie du das Problem beschrieben hast, könnte es Nitratmangel sein, bzw. ein schlechtes Verhältnis der Makronährstoffe. Obwohl du nur mit Leitungswasser wechselst, sogar 50%/W, welches ziemlich viel Nitrat enthält, und zusätzlich noch Nitrat düngst, hast du in deinem Becken nur sehr wenig davon.
Grüße, Elias

שטיל וואַסער גראָבט טיף.
User avatar
Corymäus
Posts: 121
Joined: 13 Jul 2012 22:57
Location: Mitteldeutschland
Feedback: 1 (100%)
Postby KillerKilli » 11 Mar 2013 14:34
Hallo :),

werde in den nächsten Tagen mal einen genauen Wassertest beim Händler machen lassen.
Leider habe ich bisher keine Tropftests für Werte wie Calcium o.Ä. gefunden. Wie macht ihr das ?

Im übrigens habe ich aufgehört Kalium zuzudüngen. Bereits nach wenigen Tagen zeigten sich mehr Algen als gewöhnlich.

Gruß, Ben
KillerKilli
Posts: 238
Joined: 07 Jun 2011 20:49
Feedback: 10 (100%)
Postby KillerKilli » 12 Mar 2013 09:07
Guten Morgen :) ,

habe mir noch einmal das Ca/Mg angeschaut. Habe in meinem Trinkwasser 72 (!) mg/l Calcium und nur 4,4 mg/l Magnesium.
Wenn ich also das gewünschte Verhältnis von 4:1 erreichen möchte, müsste ich den Mg-Wert auf ca. 18 mg/l erhöhen.
Das wäre doch viel zu viel oder ? Ist das überhaubt sinnvoll ?

Gruß, Ben
KillerKilli
Posts: 238
Joined: 07 Jun 2011 20:49
Feedback: 10 (100%)
Postby Corymäus » 12 Mar 2013 17:31
Falls das zu viel sein sollte, kannst du ja auch Wasser mit wenig/gar keinem Ca herstellen, dieses nehmen oder damit verdünnen. So hättest wenig Calcium und musst auch nur wenig Mg zudüngen.
Grüße, Elias

שטיל וואַסער גראָבט טיף.
User avatar
Corymäus
Posts: 121
Joined: 13 Jul 2012 22:57
Location: Mitteldeutschland
Feedback: 1 (100%)
Postby KillerKilli » 13 Mar 2013 11:48
Darüber dachte ich auchschon nach, jedoch müsste ich mir dann extra eine Osmoseanlage besorgen. Allerdings kenne ich einen Meerwasseraquarianer, denn ich evtl. mal um einen Tank voll Wasser anhauen könnte :pfeifen: .
Ist hier eigentlich jemand der mein Wasser für mich testen könnte ? Der "Aquaristikhandel" hier, kann das nicht.

Gerade denke ich schon darüber nach ein reines Moosbecken daraus zu machen. Nur wie kann man sowas gestalten ?

Gruß, Ben
KillerKilli
Posts: 238
Joined: 07 Jun 2011 20:49
Feedback: 10 (100%)
Postby KillerKilli » 14 Mar 2013 20:43
Hallo :),

Update: Es blubbert nun leicht. Habe testweise von allen Düngern mehr zugegeben.
Werde nun nach dem Ausschlußverfahren vorgehen und alle einmal durchtesten. Hat jemand eine Idee womit man
anfangen könnte ? Der Eisengehalt müsste reichen, also sollte ich den weglassen, dann bleibt nurnoch Kalium,
Phosphat und Nitrat.
Wie lange braucht eine Pflanze eigentlich um sich an neue Nährstoffgegebenheiten anzupassen ?

Gruß, Ben
KillerKilli
Posts: 238
Joined: 07 Jun 2011 20:49
Feedback: 10 (100%)
Postby Gast » 01 Apr 2013 15:04
Hallo, ich weiß ja nicht aber bei den paar Pflanzen jeden Tag so viel Eisen,Phosphat und vor allen Dingen Nitrat einbringen? NO3 bekommt man von selber ins Becken,bräuchte man eigentlich nicht düngen,vorausgesetzt das Becken währe recht Fischfrei und sehr dicht bewachsen. Also nachdem was ich jetzt schon alles gelesen habe,sind zu viel Nitrat, Eisen und Phosphat für Algen verantwortlich ( wenn zu viel im Becken ist,was nicht verbraucht wird )
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby Matz » 01 Apr 2013 19:33
Hallo Andi,
ich bitte dich, dich erst mal HIER im Forum in die Materie einzulesen, bevor du solche veralteten "Ratschläge"/"Meinungen" widerkäust.
Sorry, aber das war gar nix :down: !
Bis denn,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby Gast » 01 Apr 2013 19:40
Hast Du es mit mir?Wenn ja,warum,ich finde nicht das dies sinnlos ist was ich geschrieben habe.Das sind Fakten,die ich in meinem Becken selber probiert habe und es sind Meinungen bzw. Erfahrungen vieler anderer
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby Craddoc » 02 Apr 2013 07:45
Schlussendlich ist jedes Aquarium natürlich anders, die Grundannahme dass ein Aquarium durch Nährstoffuberschuss zu Algen neigt ist aber einfach überholt. Sollte das bei dir der Fall sein, liegen die Gründe vermutlich an anderer Stelle. Nährstoffe zu kürzen führt normalerweise eher zu kümmerwuchs und öffnet so den Algen erst Tür und Tor. Ich schließe mich hier Matthias an, deine Gedanken galten vor 10 bis 15 Jahren als Fachwissen, viele fachartikel und die Becken der meisten User hier widerlegen diesen Ansatz aber inzwischen umfassend.
MfG

Burkhard / "Craddoc"
User avatar
Craddoc
Posts: 191
Joined: 15 Jan 2012 21:23
Location: Köln
Feedback: 4 (100%)
Postby Gast » 03 Apr 2013 10:20
Jo,ist in Ordnung dann ist es halt so.Nur könnt Ihr Profis mir dann auch schreiben,was mit dem Überschuss an Nährstoffen passiert? Schwitzen das Pflanzen aus wie wir Menschen überüschüssige Vitamine? Gehen die bei nur 10-30% Wasserwechsel mit raus und vor alle dem,wenn noch wieder mit zu gegeben wird an Wochenration? Wo geht`s denn hin? Ah,es verdunstet sicherlich das wird es sein. Außerdem,mir wird hier geschrieben ich kaue olle Kamellen wieder auf,die schon etliche Male geschrieben worden sind.Dann schaut Euch mal jede Frage hier an! Jedes Thema das selbe,jeder heult über Algen und miese Pflanzen rum und das sind keine ollen Kamellen?Ich habe mir hier nen schön gemachten Algenratgeber ausgedruckt und sowas gibts bestimmt auch mit Düngung.Dann bräuchte man dieses Forum doch garnicht mehr?? Ich habe doch nur mit meinem Post gemeint,das es evtl zu viel sein könnte was rein geworfen wird.Ihr werdet mir doch wohl recht geben,dasNO3 im Becken sehr schnell von selber entsteht oder? Dann müsste man es normal nicht noch düngen.Wenn es natürlich eine andere Art von aufnehmbaren NO3 ist ok,ich bin kein Biologe ,kein Profi und erst Recht kein Chemiker. Da es aber sehr viele Menschen gibt,die echt nur Mist aus Langeweile schreiben und Hauptsache einen Grund haben ein Smily zu setzen,da mault keiner rum? :keule:
Gast
Feedback: 0 (0%)
18 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Pflanzen lösen sich auf und haben Löcher
by Novaspace » 14 Jul 2019 14:47
3 467 by Novaspace View the latest post
18 Jul 2019 08:34
schwarze Punkte/Löcher auf Blättern
Attachment(s) by mario-b » 03 Mar 2012 19:53
23 5666 by mario-b View the latest post
15 Apr 2012 03:43
Alternanthera reineckii Rot Löcher in den Blättern u. Algen
by *Liquid* » 17 Feb 2014 17:51
10 4177 by 50Sven View the latest post
03 Feb 2015 22:11
weiße Triebspitzen, Löcher in älteren Blättern, viel Kalium
Attachment(s) by Nunduun » 23 Jul 2015 11:21
31 2947 by Nunduun View the latest post
09 Aug 2015 10:57
Iwagumi Pflanzen gelblich braun und Haaralgen
Attachment(s) by -MerlyN- » 24 May 2018 17:53
3 453 by -MerlyN- View the latest post
25 May 2018 15:16

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests