Post Reply
9 posts • Page 1 of 1
Postby Schnabel » 19 Mar 2011 14:01

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Schlechtes Plfanzenwachstum kann ich eigentlich nicht beklagen. Die Pflanzen wachsen zwar, sehen aber einfach nicht gut aus. Vereinzelt gelbe und / oder dunkle Blätter, Löcher und sonstige Mangelerscheinungen lassen das Aquarium einfach ungepflegt aussehen. Ich hoffe hier kann mir jemand helfen, damit die Pflanzen schön saftig grün aussehen.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Mit der Düngung wird immer ein bisschen herumexperimentiert bezüglich der zugegeben Menge. Ansonsten keine Veränderungen.

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* seit Dezember 2010

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* Trigon 190 Eckaquarium, 99x70x60, 190l butto, ca. 150l netto

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Dennerle Quarzkies 1-2mm, Dennerle DeponitMix Bodengrund

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* eine große Wurzel in der Mitte des Beckens

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 11.30h bis 21.30h ohne Unterbrechnung

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

1x Juwel High-Lite Day T5 Leuchte (28 Watt)
1x Juwel High-Lite Nature T5 Leuchte (28 Watt)
2x Juwel Reflektoren


Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Juwel Bioflow 3.0 Innenfilter


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Keramikröhrchen, blaue Schwämme, Seechem Purigen, Cirax

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* unbekannt

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): JBL Taifun Reaktor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: ca. 20

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dropchecker

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] AquaRebell KH-3

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] nur Heizstab

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 12.03.2011

Temperatur in °C:* 25

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

sera Testkoffer


pH-Wert: 6,5

KH-Wert: 3

GH-Wert: 5

Fe-Wert (Eisen): sehr schwer ablesbar

NO3-Wert (Nitrat): 10-20

PO4-Wert (Phosphat): 0,5

K-Wert (Kalium): nicht messbar

Mg-Wert (Magnesium): nicht messbar

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Habe letztens einen 95% Wasserwechsel gemacht, danach auf 20mg NO3 und 0,1mg Fe aufgedüngt. Zusätzlich wurden 10mg Preis Mineralsalz zugegeben.

Wöchentlicher TWW von 60 Litern, dabei wird das Wechselwasser auf die oben genannten Werte aufgedüngt und 3mg PMS zugegeben.

Ansonsten täglich 5mg EasyCarbo, 5mg Aqua Rebell Nitrat und zwei mal die Woche jeweils 5mg Profito.

Werde in Zukunft aber auf EasyLife Nitro umsteigen.


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* wöchentlich 60 Liter

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Preis Mineralsalz, Easy Life Fl??ssiges Filtermedium

Pflanzenliste:

Crinum natans
Hydrocotyle leucocephala
Hygrophila stricta „Thailand“
Hygrophila difformis
Heteranthera zosterifolia
Echinodorus latifolius
Sagittaria Sabulata
Cryptocoryne wendtii
Limnobium laevigatum
Anubias barteri var. nana (aufgebunden)
Microsorum pteropus (aufgebunden)
Javamoos (aufgebunden)


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 90

Besatz:

40x Roter Neon
8x Corydoras sordalis
1x L205
1x Zebrarennschnecke


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* unbekannt

Leitungswasser GH-Wert:* 3,61

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 21,9

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 2,3

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 2,8

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 7,8

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): selbst gemessen 1,0

Weitere Informationen und Bilder:


Ich hatte ca. 1 Monat nach Aufstellen des Beckens eine Fadenalgenplage, die ich durch verstärke Zugabe von NO3 und EasyCarbo sowie Verringerung der Fe-Düngung in den Griff bekommen habe. Es sind nur noch vereinzelt lange grüne Fäden zu sehen (vorher war das komplette Javamoss veralgt).

Ich vermute dass die Probleme von irgendwelchen Nährstoffmängeln herkommen. Kann mir aber nicht erklären woher oder warum. Ich weiß dass das Becken stark gefiltert ist, aber es soll auch ein Gesellschaftsbecken sein und deshalb hab ich da ein bisschen Schiss wegen dem höheren Fischbesatz. Überlege aber schon länger das Juwel Cirax rauszunehmen.

Eisen ist bei mir immer sehr schwer zu testen, da der sera Test so gut wie nicht ablesbar ist. Man kann zwar sagen dass Fe im Becken ist, aber nicht wieviel. Unmittelbar vor dem Wasserwechsel ist meist kein Eisen mehr nachweisbar. Könnte es vielleicht daran liegen? Bin ein wenig ängstlich bezüglich der Volldüngerzugabe wegen den gerade besiegten Fadenalgen...

Was gibt es noch zu sagen....
- Mein CO2 scheint hervorragend vom Wasser aufgenommen zu werden, da ich nur ca. 20 Blasen pro Minute brauche (abgelesen am Blasenzähler), um den Dropchecker auf ein sattes grasgrün und den PH Wert von 8 auf 6,5 zu bekommen.
- Eine Kahmhaut ist bei mir auch vorhanden, allerdings war dies bisher in jedem meiner Becken so und hat noch nie zu Problemen geführt. Die Ursache ist mir allerdings auch unbekannt (Oberflächenbewegung ist reichlich vorhanden).
- An den Scheiben bildet sich im Laufe der Woche ein leichter Belag, der aber mit einem Schwamm wegzukriegen ist.
- Hatte vor kurzem die Weißpünktchenkrankheit im Becken und mit esha Exit behandelt. Seit dem (so kommt es mir jedenfalls vor) wird es schlimmer mit den Pflanzen.


Wäre wirklich froh wenn ich ein paar Tips und Hinweise bekommen könnte, was hier falsch läuft.
Viele Dank schonmal!

Liebe Grüße,
Jan

Attachments

Schnabel
Posts: 18
Joined: 14 Dec 2010 18:03
Feedback: 0 (0%)
Postby Schnabel » 19 Mar 2011 21:45
Nach dem Wasserwechsel eben hab ich das Hochleistungsfiltermedium rausgetan und durch nen blauen groben Schwamm ersetzt. Hoffen wir mal dass die übrigen Bakterien das schaffen. :wink:

Hab noch ein Bild gemacht von einer abgeschnittenen hygrophila difformis. Die neuen Blätter haben eine kräftigere Grünfärbung als die älteren, die durchsichtiger, blasser und irgendwie gelb-bräunlich sind. Hoffe man erkennt was und jemand kann mir helfen.



Grüße,
Jan
Schnabel
Posts: 18
Joined: 14 Dec 2010 18:03
Feedback: 0 (0%)
Postby SvenD73 » 20 Mar 2011 00:16
Hi Jan,

bin zwar nicht soo der Spezialist, aber ich würde folgendes machen:

1. CO2 steigern, bis der Dauertest "Hellgrün" ist
2. Den Volldünger langsam steigern und täglich düngen (würde mal 2ml/Tag geben)
3. In das Wechselwasser auf jeden Fall min. 5g PMS reingeben, da Magnesium in Deinem Ausgangswasser sehr wenig ist.

Ich vermute, dass Deine diversen Angaben, die Du in mg angibst wohl eher ml und g meinen, oder?
Und noch etwas, warum möchtest Du von Aquarebell NITRAT auf den Nitro umsteigen, ist doch vom Grundprinzip
das gleiche, nur etwas höher konzentriert. Was mir noch auffällt, ist Deine relativ schwache Beleuchtung mit 0,3 W/L.
Das ist aber bei fast jedem Komplett-Becken so, leider :(

Ich denke, Du hast in erster Linie ein Nährstoff-Defizit, dass es auszugleichen gilt. Da Du genug NPK zufügst, tippe ich
eher auf Mg, Fe und CO2, daher meine Empfehlungen. Das Filtermedium aus Deinem Filter rauszuschmeissen, war auf
jeden Fall richtig, da sowas immer gerne auch Nährstoffe aus dem Wasser zieht.

Noch eine letzte Frage, bis Du sicher, dass Du das "Flüssige Filtermedium" brauchst? Ich würde dies auch weglassen.

Hoffe, ein wenig Anregungen gegeben zu haben und wünsche eine Gute N8
Gruß Sven
User avatar
SvenD73
Posts: 313
Joined: 10 Apr 2010 18:03
Location: Osthofen
Feedback: 1 (100%)
Postby Schnabel » 20 Mar 2011 11:13
Hallo Sven,

erstmal Danke für eine Antwort. :)

Die Angaben bezogen sich natürlich auf ml und g. :oops:
Ich werde deine genannten Tips auf jeden Fall umsetzen. Hoffe dass es an den Nährstoffen und nicht am schwachen Licht liegt. NPK-Mangel schließe ich eigentlich auch aus, mich würde aber mal interessieren welcher Mangel es nun genau ist den meine Pflanzen zeigen.

Der Umstieg auf Nitro ist nur vorrübergehend da ich noch ca. 200ml übrig hab und die erstmal verbrauche bevor ich ne neue Bestellung bei Tobi aufgebe.

Das EasyLife FFM bräuchte ich nicht unbedingt. Ich nutze es aber weil ich damit ein herrlich klares Wasser bekomme und meine Fische nicht so scheu sind wie normalerweise. Sollte es für die Nährstoffversorgung der Pflanzen aber kontraproduktiv sein, werde ich es weglassen.

Sonst noch jemand Ideen wo es hakt und was man tun kann?

Grüße,
Jan
Schnabel
Posts: 18
Joined: 14 Dec 2010 18:03
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 20 Mar 2011 11:32
Hi Jan,

Statt des EL FFM könntest Du auch Prurigen (gibt´s bei Tobi) zur Wasserklärung verwenden. Ist ein tolles Zeug!
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Schnabel » 20 Mar 2011 20:01
Hallo Volker,

habe das Purigen bereits im Einsatz und finde es auch toll (vorallem da meine große Wurzel das Wasser innerhalb von Stunden gelb färbt). Ist das FFM wirklich so negativ für stark bepflanzte Becken?

Kann es sein dass das Medikament, dass ich vor einigen Wochen im Einsatz hatte, die Pflanzen geschädigt hat? Ist darüber irgendwas bekannt? Das eingesetzte Mittel heißt esha Exit und enthält nur Malachitgrünoxalat (kein Kupfer). Oder kommen die Mangelerscheinungen wirklich nur von einem Nährstoffdefizit?
Schnabel
Posts: 18
Joined: 14 Dec 2010 18:03
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 20 Mar 2011 22:11
Hi Jan,

Du hast einen recht hohen Besatz und müsstest selbst austesten, ob sich das Cirax reduzieren oder ganz entfernen lässt ohne dass die Nitrifikationsleistung zu stark leidet. Da würde ich schrittweise vorgehen und Nitrit im Auge behalten.
Etwas mehr PMS kann sicher nicht schaden. Das CO2 würde auch ich erhöhen und vom Profito auf Kramerdrak, Ferrdrakon oder Mikrobasic wechseln. Sie sind stärker chelatiert als der Profito und somit für ein stärker gefiltertes Aquarium besser geeignet. Der Kramerdrak ist dabei sehr ergiebig, da er quasi doppelt so konzentriert wie der Ferrdrakon/Mikrobasic ist. Ich würde ihn zunächst geringer als empfohlen dosieren und mich dann langsam an die optimale Dosierung herantasten.
Die Lichtmenge ist nicht so der Hit, da solltest Du Dich auf die Pflege wenig lichthungriger Pflanzen reduzieren (Ich kenne nicht jede der aufgeführten, da müsstest Du selbst in der Pflanzendatenbank schauen).

So mehr fällt mir vorerst nicht ein... :wink:
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Schnabel » 24 Mar 2011 19:23
Hallo zusammen,

habe die letzten Tage täglich 2ml Profito, 2,5 ml Nitro und 5ml EC gedüngt. CO2 habe ich langsam erhöht, Test zeigt hellgrün an.
Eine Besserung ist jedoch nicht in Sicht, im Gegenteil. Habe an der Wurzel ganz oben Schmieralgen entdeckt (dunkelgrün), weiterhin ist nun auch die Anubias leicht von Kieselalgen befallen, genau wie die Bodendecker (sagittaria). Die grünen Punktalgen auf der Anubias breiten sich aus. Die Frontscheibe ist unten ziemlich stark "verdreckt", ich denke mal es handelt sich dabei auch um Kieselalgen.

Ich werde mir wohl mal den Kramerdrak bestellen. Würde es Sinn machen bei jedem Wasserwechsel mit dem Kramerdrak auf 0,1 Eisen aufzudüngen und dann täglich 2ml Profito zu geben? Oder sollte ich wegen dem Algenaufkommen die Volldüngermenge reduzieren?

LG, Jan

/edit: Ganz vergessen... das Cirax ist nun draußen und bisher konnte ich keinen Nitritanstieg messen. Hoffen wir mal dass es so bleibt...
Schnabel
Posts: 18
Joined: 14 Dec 2010 18:03
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 24 Mar 2011 23:37
Hallo Jan,

Verstehe ich Dich richtig, dass Du die Stickstoffdüngung halbiert hast? Wie ist denn jetzt der NO3 Wert (ich weiß leider nicht genau, wie präzise die Sera-Tests eigentlich sind...)
Du solltest versuchen, NO3 bei ca. 10-20 zu halten und PO4 ca. 0,2-1mg/l. Mit dem Kramerdrak würde ich nur auf ca. 0,05mg/l aufdüngen. Du kannst dann den Profito zum tgl. Düngen nehmen, kannst aber auch ganz auf den Kramerdrak umsteigen und diesen 2-3 mal pro Woche düngen.
Die Ursache für die Kieselalgen kann zu viel Silikat im Leitungswasser sein. Da solltest Du mal beim Versorger nachfragen. Ist er sehr hoch (bei mir sind´s 26 mg/l), kann es nötig sein, das Leitungswasser entsprechend mit Osmose- (enthält ca. 80 % weniger Silikat) oder Vollentsalzerwasser zu verschneiden. Gegen die Schmieralgen (Du meinst Cyanobakterien??) hilft das Ausbringen von Filtermulm ins Becken, eine Dunkelkur und/oder die Kaliummethode (findest Du unter der Suche).
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
9 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Pflanzen sehen nicht gut aus
Attachment(s) by michel19871 » 17 Apr 2013 09:49
25 2234 by Yves View the latest post
01 Nov 2017 18:54
Pflanzen sehen nicht sehr gesund aus - 5 woche einfahrphase
by patrick29 » 02 Apr 2020 17:43
10 376 by Lixa View the latest post
03 Apr 2020 20:16
Pflanzen sehen nicht sehr gesund aus - 4. Woche Einfahrphase
by Kadinga » 03 Jun 2020 22:06
15 790 by Lixa View the latest post
18 Jun 2020 15:25
Anubien sehen nicht gut aus, die uebrige Botanik ist ok.
Attachment(s) by juanico » 16 Apr 2013 07:23
4 584 by juanico View the latest post
06 May 2013 12:38
Pflanzen haben braune Stellen/sehen matschig aus
Attachment(s) by JanL » 16 Feb 2012 00:02
4 1451 by flashmaster View the latest post
29 Feb 2012 10:05

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests