Post Reply
7 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Gabriel.B » 01 Apr 2014 17:35

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Ich habe eine Panacur behandlung gestartet und wollte fragen ob es für meine Lebewesen gefährlich ist. Ich habe das mittel gegen Teichnapfschnecken benutzt.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Nein

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 1.5 jahre

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 60x30x35

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* dennerle depot und jbl depot

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* wurzeln und kleines häuschen

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 10h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

T8
2x15w


Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

eheim aquaball und eheim unbekannt


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* schwam feinfilter

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 180l/h und 300l/h

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Bio-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Heizer

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 1.4.2014

Temperatur in °C:* 26.5

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Pro fito


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* alle 2wochen

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: sera aquatan

Pflanzenliste:

Anubia bteria nana
Javafarn
Valisnerie
Pussila


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 80

Besatz:

9 pandawelse
6 neons
2 geweihschnecken(quarantäne)
7 amanos (nach behandlung)


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* --

Leitungswasser GH-Wert:* --

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* --

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* --

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* --

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* --

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): --

Weitere Informationen und Bilder:


Guten Tag liebe Flowgrow gemeinde,
Ich habe eine Panacur behandlung gestartet und wollte fragen ob es für meine Lebewesen gefährlich ist. Ich habe das mittel gegen Teichnapfschnecken benutzt. Ich habe 1/2 tablette( 250mg) in 125 ml warmes wasser aufgelöst und anschliessen 63ml in mein 63 l becken rein geschüttet. Wie soll ich als nächstes vorgehen?
Gruss Gabriel :roll:
Gabriel.B
Beiträge: 20
Registriert: 26 Nov 2013 19:41
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Micky6686 » 03 Apr 2014 09:45
Huhu Gabriel,

ich kenne es nur als Mittel zur bekämpfung von Planarien und damit habe ich sehr gute Erfahrung gemacht. Wichtig bei der Behandlung war es am nächsten Tag spätestens einen großen TWW zu machen mit Boden absaugen da die toten Biester sonst zuviel Sauerstoff zehren bzw. wohl angeblich auch ihre Giftstoffe absondern.

Mich würde in deinem Fall aber stutzig machen das du Geweihschnecken im Becken sitzen hast und es, wenn ich dich richtig verstanden habe, gegen eine andere Schneckenart einsetzen willst.

Vllt meldet sich ja noch jemand anderes zu Wort der davon mehr Ahnung hat als ich. Ich kann mich allerdings nicht erinnern dass bei mir großartig Schnecken daran kaputt gegangen sind. Da gehen die Erfahrungen wohl aber auseinander.

Viele Grüße

Micky
LG aus Paderborn
Micky
Benutzeravatar
Micky6686
Beiträge: 118
Registriert: 02 Jun 2010 11:51
Wohnort: Paderborn 331xx
Bewertungen: 15 (100%)
Beitragvon Gabriel.B » 03 Apr 2014 17:29
Die Geweihschnecken hab ich jetzt in quaratäne in ein anderes becken gelegt.
Ich hab ein problem mit Teichnapfschnecken.
Könnt mal Bilder auf googel sehen.
Ich hoffe jetzt ists klarer
Gruss :besserwiss:
Gabriel.B
Beiträge: 20
Registriert: 26 Nov 2013 19:41
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Tiegars » 03 Apr 2014 20:19
Hallo Gabriel,

Schnecken behandelt man nicht mit Gift sondern mir weniger füttern. Ausserdem sind diese Schnecken sehr nützlich fressen Algen usw.. Weiss nicht wieso du sie bekämpfen willst.
Viele Grüsse

Javi
___________________
Aguaworld
Benutzeravatar
Tiegars
Beiträge: 966
Registriert: 10 Aug 2011 20:12
Wohnort: Grenzgebiet Waldshut
Bewertungen: 67 (100%)
Beitragvon Gabriel.B » 04 Apr 2014 14:06
Ich wollte sie absammeln und mit einer schneckenfalle einfangen ging aber alles nicht. Ich hab auch einen Tag lang eine Gurke befestigt und geguckt ob sie drauf sind, vergeblich. Das war die letzte lösung. Ich will jetzt nicht böse wirken aber die teichbapfschnecken soeie die tellerschnecken stören mich. :-/
Gabriel.B
Beiträge: 20
Registriert: 26 Nov 2013 19:41
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Gabriel.B » 05 Apr 2014 15:04
Da das mittel panacur nichts gebracht hat wollte ich fragen was ihr von einer Knoblauchkir haltet?
Oder von dem mittel Femanga schneckenstop?
Oder vom dem mittel esha gastrobac?
Ich bin wirklich verzweifelt und hoffe das ich bald antworten bekomme. :tnx:
PS:ich hab nichts gegen schnecken die sind sehr nützliche wesen nur die stören meine zucht und meine pflanzen.ich hoffe ihr versteht das. :pfeifen:
Gabriel.B
Beiträge: 20
Registriert: 26 Nov 2013 19:41
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon planorbius » 05 Apr 2014 18:27
Hi,
:keule: also jetzt mal im Ernst: Du kippst erst ein Medikament ohne Notwendigkeit in Dein Becken und fragst erst hinterher, ob es überhaupt was hilft und ob es Deinen Lebewesen schadet.
Nun hat es gegen die armen Schnecken nichts ausgerichtet und Du willst was anderes nehmen. Den Knoblauch fressen sie wahrscheinlich auf, ob die anderen Sachen sie um die Ecke bringen vermag ich auch nicht zu sagen, aber der Beckenbiologie schaden sie auf jeden Fall..
Wie sollen die Schnecken Deinen Pflanzen und der Zucht (von was?) schaden? Die Schnecks halten die Pflanzen und Scheiben algenfrei und ob sie sich an Panzerwelseiern vergreifen ist eher fraglich.
Schnecken wist Du mit neuen Pflanzen immer wieder einschleppen; sammel sie einfach ab -dauert halt- oder besorg Dir eine Raubschnecke. Vielleicht erwischst Du ja ein Männchen oder ein unbefruchtetes Weibchen, sonst vermehrt die sich nämlich auch.
Medikamente sollte man jedenfalls nur im Notfall verwenden und Not sehe ich hier nicht.

Gruß Gerald
planorbius
Beiträge: 47
Registriert: 02 Okt 2013 10:27
Wohnort: Oberbayern
Bewertungen: 1 (100%)
7 Beiträge • Seite 1 von 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste