Post Reply
104 posts • Page 7 of 7
Postby java97 » 31 Oct 2014 10:08
Hallo Stefanie,
Wie gesagt, Ich würde das Pulver weglassen, auf stärker chelatierte Düngung umsteigen und viiiiiel weniger düngen. Die Aufdüngung auf 0,1 mg/l und wöchentlich 0,6 mg/l Fe ist in meinen Augen schon extrem üppig.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Roger » 31 Oct 2014 12:38
Hallo Stefanie,

das von Dir verwendete Urgestein dürfte zu einer Aufhärtung des Wassers führen, was die verbesserte Bildung der Schneckenhäuser erklären sollte. Dennoch ist das ein Faktor der als "unbekannte" Einflußgröße schwer einzuschätzen ist. Ggf. kannst Du doch davon abkommen und dem Problem mit den Schneckenhäusern durch eine GH-Erhöhung mit Calciumsulfat entgegen wirken?

Wenn Du mit dem Spezial-Eisen düngst, ist es müßig Fe messen zu wollen. Das Eisen wird fast unverzüglich von den Pflanzen aufgenommen und ist schon kurze Zeit nach dem Düngen nicht mehr nachweisbar. Eine Eigenart mit der man sich arrangieren muß! Versuche einfach den Eisenbedarf nach dem aussehen der Pflanzen zu beurteilen und danach die Dosierung abzustimmen. Dabei kannst Du getrost die gängigen Richtwerte (Fe=0,1) vergessen und auch mal größere Mengen des Düngers (wenn nach Sicht erforderlich) zugeben.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Öhrchen » 31 Oct 2014 19:42
Hm,

das Seltsame ist, GH, KH und auch so Werte wie Ca und Mg sind von Haus aus gar nicht so "schneckenunfreundlich". Trotzdem lösen sie sich auf, und ich beobachte eben, daß es mehr intakte, größere Schnecken gibt, seit ich das Urgestein nutze. pH wird sicher eine rolle spielen (6,7), aber ich habe das Phänomen auch in einem Becken mit normalen pH.
Meßbar steigt die GH mit einer Prise DRAK Sealutions und einer Prise Urgestein nur um 1°.

Naja, ich überleg mir was, irgendwie muß den Pinselalgen doch beizukommen sein.
Werde die Mikrodübgung wohl mal wieder ganz aussetzen bis zu Mangeleerscheinungen, wobei ich das ja auch schon versucht habe und die Pinselalgen blieben, nur die Pflanzen kümmerten!
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1375
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Öhrchen » 18 Nov 2014 17:51
Hallo

Öhrchen wrote:
Werde die Mikrodübgung wohl mal wieder ganz aussetzen bis zu Mangeleerscheinungen, wobei ich das ja auch schon versucht habe und die Pinselalgen blieben, nur die Pflanzen kümmerten!


...und da wären wir wieder. Eisendüngung ausgesetzt, Pflanzen kümmerten schon nach einer Woche sichtbar.
Mit EasyCarbo 2ml/d habe ich weitergemacht, so sind es zumindest nicht mehr Pinselalgen geworden.

Ach, und die Cladophora ist mal wieder da. Ich habe diese Alge schon von Anfang an im Becken, sie war jetzt ein paar Monate nicht sichtbar, um jetzt an gewohnter Stelle vorne rechts zwischen der Cryptocoryne parva wieder aufzutauchen.

Seit letzter Woche dünge ich täglich 0,2ml AR Spezial Eisen, kein aufdüngen nach dem WW, einfach der Versuch, eine tägliche "Erhaltungsdosis" zu finden. Die ich scheinbar noch nicht erreicht habe, wenn ich mir die Pflanzen so angucke :roll: Außerdem habe ich jetzt in Wochenabstand Phosphat und Kalium vorsichtig zugedüngt, außer den Eisenmangelzeichen sehe ich auch Löcher in den Blättern.
Am Sonntag gab es neue Leuchten. Nach 1 1/2 Jahren schienen mir die alten etwas nachzulassen. Ich kann vorher/nachher nicht so gut vergleichen, weil ich die Lichtfarbe von 6500K auf 4000K geändert habe, aber die neuen Röhren wirken stärker.

Mikrobiologisch scheint sich etwas zu ändern. Ende September habe ich ja den Filter tauschen müssen, und ihn mit sehr grober Filtermatte neu bestückt. Zunächst haben sich die Schläuche, Zu-und Ablauf, sowie der Außernreaktor wie gewohnt mit einem dicken Belag zugesetzt. Da der Durchfluss ok war, habe ich das so gelassen. Und nun beobachte ich, wie die Beläge sich nach und nach lösen. Auch mußte ich den Filter seit der Zeit nicht reinigen, das sind immerhin schon fast zwei Monate. Kleiner Nebenbefund: Im Filter leben ein paar YF Garnelen, man sieht sie durchs teiltransparente Gehäuse auf der Matte herumkrabbeln, vielleicht helfen sie, diese zu reinigen :lol:
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1375
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Plantamaniac » 18 Nov 2014 19:25
Hallo Stefanie, findest Du jetzt mehr Mulm im Becken, dadurch, das die grobe Matte besser durchspült wird und sich evt. nicht so viel festsetzen kann?
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4236
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Öhrchen » 18 Nov 2014 19:36
Hi

Plantamaniac wrote:Hallo Stefanie, findest Du jetzt mehr Mulm im Becken, dadurch, das die grobe Matte besser durchspült wird und sich evt. nicht so viel festsetzen kann?
Chiao Moni


Könnte ich jetzt nicht sagen.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1375
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Plantamaniac » 18 Nov 2014 20:27
Ok, habe im 240er auch im August die unterste feine Matte entnommen und durch groben Filterschwamm ersetzt.
Vorher war der Filter alle 3 Wochen dicht (hauptsächlich Bakterienschleim) mit Sauerstoffproblemen bei den Tieren, jetzt läuft er schon seit August ohne Unterbrechung und alles ist gut :gdance:
Ich habe noch garnicht nachgesehen, ob sich irgendwo etwas ansammelt. Filter läuft und läuft und läuft :gdance:
Aber morgen oder übermorgen is Wasserwechsel fällig, dann schau ich auchmal in den Filter und wühle etwas im Boden. Bin sehr gespannt :gdance:
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4236
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Öhrchen » 18 Nov 2014 20:38
Hi

explizit gesucht habe ich jetzt auch noch nicht. Aber ich muß die Ludwigia hinten fast jede Woche abschneiden und teils neu setzen. Beim rausziehen der "Strünke" kam nicht mehr Mulm als üblich hoch.

Plantamaniac wrote:Ich habe noch garnicht nachgesehen, ob sich irgendwo etwas ansammelt. Filter läuft und läuft und läuft :gdance:


Grins, könnte das daran liegen, daß du mit dem Mulmsauger nicht mehr durch den Dschungel dringen konntest :D

Die Filtermatte ist prima, war ein Glücksgriff bei einer ebay Bestellung. So grobe bekommt man im Aquarienladen gar nicht.


Viele Grüße von Stefanie
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1375
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Öhrchen » 31 Dec 2014 08:46
Hallo,
ein kleiner "Jahresabschlussbericht" von mir.
Seitdem ich wirklich nur noch minimal Eisen dünge - das sind dann 2 x 0,3ml Eisen spezial pro Woche, davon einmal nach dem 50% WW - gibt es kaum mehr neue Pinselalgen. An einigen prädestinierten Stellen (Strömung) tauchen noch welche auf. Makros dünge ich weiter mit durchgehend ca 25mg/l Nitrat, Phosphat wird einmal wöchentlich auf 0,5mg/l aufgedüngt (und ist nach 1 Woche auch weg). Kalium wird auch leicht substituiert, hier suche ich noch die passende Dosis für keine Nekrosen/keine Punktalgenexplosion.
Easy Carbo benutze ich jetzt nur noch als "Altalgenbekämpfung" in Kampfdosierung ca 1/2 Tag vorm Wasserwechsel. Soweit erstmal ganz gut.
Jetzt kommt das "aber": Die Pflanzen haben Mangelerscheinungen, krumpelige Blätter, teils auch etwas blässlich.
Das muß ich also noch in den Griff kriegen, ohne meine "Freunde", die Pinsel-und Bartalgen wieder auf den Plan zu rufen. Das Urgestein gebe ich weiter in geringer Menge zu (und habe das erste Mal seit langer Zeit TDS, die man auch wieder als malayische erkennt, nicht mehr so zerfressen).
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1375
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Öhrchen » 27 Jan 2015 20:28
Hallo,
so langsam kann ich Entwarnung geben. Vielen Dank nochmal an alle, die sich hier eingebracht haben :tnx:

Das Aquarium stabilisiert sich langsam, aber sicher, mit den im letzten Post genannten Düngergaben. Zur Zeit versuche ich mal wieder, das EC wegzulassen, Ergebnis davon steht noch aus.
Die "Problemalgen", Pinsel-und Bartalgen, sind jedenfalls weg.
Vorhanden, mal mehr, mal weniger, sind grüne Punktalgen, doch damit kann ich leben bzw sie über Phosphat-und Kaliumdüngung einigermaßen steuern.
Das Pflanzenwachstum ist gut, die Mangelerscheinungen werden weniger.

Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1375
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Roger » 28 Jan 2015 00:56
Hallo Stefanie,

das hört sich sehr gut an und es freut mich das Du mit Ausdauer so weit gekommen bist. :thumbs:
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby java97 » 28 Jan 2015 10:40
Hi Stefanie,
Klasse! :thumbs:
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Matz » 28 Jan 2015 12:20
Hey Stefanie :-),
ich hab' zwar hier nix beigetragen :ops: , aber die ganze Zeit schon interessiert mitgelesen.
Es freut mich sehr für dich, dass sich das Becken nun zu einem guten Zustand hin entwickelt. Weiter so!
Ich drück' fest die Daumen :thumbs: , und schön sieht's aus.
Ich wünsch' dir noch einen schönen Tag,
bis bald,
:bier:
PS: einen wirklich guten Spruch hast du in deiner Signatur, das wollt' ich schon lange mal loswerden :thumbs:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby Öhrchen » 28 Jan 2015 14:54
Hallo,
danke fürs mitfreuen :ops: :smile:

@Matthias: Das Zitat ist schon so alt, und wird leider nicht weniger wahr...Das ist es, was mich daran am meisten berührt.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1375
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
104 posts • Page 7 of 7
Related topics Replies Views Last post
Alles ok bei mir? Tipps wie es besser sein könnte?
by alex3000 » 02 Jan 2013 14:47
2 580 by alex3000 View the latest post
03 Jan 2013 21:58
"DRINGEND" Was könnte das sein?
Attachment(s) by Andreas74 » 22 Feb 2013 16:49
2 434 by Andreas74 View the latest post
22 Feb 2013 18:27
Pflanzen wachsen nicht, Algen aber schon
by beflo87 » 26 Jan 2018 16:40
12 946 by beflo87 View the latest post
14 Feb 2018 17:23
Vieles wächst aber irgend wie doch nicht so richtig
Attachment(s) by kiwey1993 » 07 Jan 2019 14:46
31 1477 by unbekannt1984 View the latest post
15 Jan 2019 16:29
Pflanzen wachsen schlecht, Algen dafür besser! :(
by Peru.M » 30 Apr 2014 13:24
0 722 by Peru.M View the latest post
30 Apr 2014 13:24

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests