Post Reply
1 Beitrag • Seite 1 von 1
Beitragvon Kroetchen » 22 Dez 2015 11:31

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Übermäßiger Algenwuchs von Fadenalgen und neuerdings auch Pinselalgen mit Wuchsstagnation der Pflanzen

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

AQ im Juni eingerichtet; im Juli Reflektoren angebracht und mit Dennerle V30 Dünger gedüngt, da Pflanzenwuchs nur gering; nach 7 tägigem Urlaub die Algenexpolsion - überall Fadenalgen; Teilwasserechsel 2x wöchentlich statt 1x wöchentlich, hat nichts geholfen; im August wurde mir von einem Händler im Laden Easy Carbo Co2 Dünger empfohlen; Algen weniger, doch auch Planzenwuchs stagnierte wieder; mich belesen was Easy Carbo betrifft, da in der Nutzungszeit Fische verstorben sind, es weggelassen, Algen wieder mehr, zu der Zeit wöchentlicher Wasserwechel; im September Leuchtstoffröhrern ausgetauscht; Algen kamen dennoch immer wieder, wurden mehr statt weniger; bis November kräftig versucht dagegen anzugehen, laut Wassertest im Handel, waren die Werte immer in Ordnung; im November dann den Mattenfilter gegen einen Fluval 305 Außenfilter ausgetauscht und begonnen mit Feropol zu düngen sowie immer wieder stark befallene Blätter der Pflanzen abgeschnitten. Seitdem völliger Algensupergau mit Faden- und Pinselalgen.

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 7 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 100x40x40

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Manado Substrat und Quarzsand

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* 2 Barschhöhlen, 2 Kokusnusshöhlen, 3 Wurzeln, 1 Stein

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 8-13 Uhr und 15-20 Uhr

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2x T8 30 Watt mit Reflektoren, 1x Osram Lumilux 865 hinten und 1x Osram Lumilux 840 vorne

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Fluval 305 Außenfilter


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* 4 Filtermatten, 4 Aktivkohlesäckchen, Biomax Filtermaterial

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* Pumpenleistung: 1.000 l/Std ; Umwälzleistung: 710 l/std

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Keine CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Juwel Aqua Heat 200 Watt

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 22.12.2015 (Teststreifen); 29.08.2015 (Tröpfchentest)

Temperatur in °C:* 26 °C

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Teststreifen


pH-Wert: zw 6,8-7,2

KH-Wert: 3 (22.12.)

GH-Wert: 4 (22.12.)

Fe-Wert (Eisen): <0,02 (29.08.)

NH4-Wert (Ammonium): k.A.

NO3-Wert (Nitrat): 1(29.08.);< 10(22.12

PO4-Wert (Phosphat): 0,05 (29.08)

K-Wert (Kalium): k.A.

Mg-Wert (Magnesium): k.A.

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Bis November mit Dennerle V30 Volldünger wöchentlich nach Wasserwechsel auf die Gesamtwassermenge 2,25 ml
November bis jetzt umgestellt auf Ferropol auf die gewechselte Wassermenge, Düngermenge je nach gewechselter Wassermenge


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 1x wöchentlich 50%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: nein

Pflanzenliste:

vor dem Entfernen vieler Planzen wg übermäßigem Algenwuchs:
1x Cabomba caroliniana
1x Hygrophila polysperma
1x Ludwigia respens "rubin"
1x Ecinodorus bleherae
5x Cryptocoryne wendtii "Grün"
Helanthium bolivianum "Latifolius" mit vielen Ausläufern
2x Echinodorus Dschungelstar "Kleiner Bär"
1x Echinodorus cordifolius "mini"
1x Anubias barteri var nana "Bonsai"
2x Lilaeosis mauritiana
1x Mocrosorum pteropus
Javamoos auf Wurzel und Deko

Übrig sind noch:
1x Cabomba caroliniana
1x Hygrophila polysperma
1x Ecinodorus bleherae
5x Cryptocoryne wendtii "Grün"
Helanthium bolivianum "Latifolius" wenige übrige
2x Echinodorus Dschungelstar "Kleiner Bär"
1x Echinodorus cordifolius "mini"
1x Mocrosorum pteropus


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* im Moment: 30-35%

Besatz:

4x Hyphessobrycon flammeus
10x Megalamphodus megalopterus
4x Otocinclus "Vittatus"
5x Sterbas Panzerwelse
1x Apistogramma Macmasteri Weibchen
(leider sind in den vergangenen Monaten auch Fische verstorben, was irgendwo seinen Grund haben muss)


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 6,00

Leitungswasser GH-Wert:* 7,07

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 45

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 3,4

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 1,5

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* <1

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): k.A.

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo,
ich bin neu hier im Forum und komme direkt mit einem misslungenen Projekt zu euch. :nosmile:
Vor 7 Monaten habe ich mein Aquarium eingerichtet, was schon lange wieder ein Wunsch von mir war. Vor 15 Jahren hatte ich schon mal ein Aquarium, doch das hat mein Vater damals mit mir eingerichtet und er war ein Chichlidenfan, daher kein Spezialist für Pflanzenbecken, was auch erklärt, warum ich in meinen Erinnerungen keine Algenprobleme habe (nicht, dass es sie dort nicht auch geben kann, doch in all seinen Becken gab es damit keine Probleme). :wink:
Dies habe ich bei meiner jetzigen Einrichtung überhaupt nicht bedacht und mich auf Tipps von Verkäufern verlassen sowie meinem eigenen spärlichen Wissen. Und dabei habe ich wohl so ziemlich jeden Fehler gemacht, den man machen kann, sodass ich jetzt alles nochmal neu aufziehen möchte und dafür wären eure Tipps und Hilfestellungen super! :smile:
Ich habe hier schon viel gelesen und somit ist mir das Ausmaß meiner vielen Fehler mittlerweile sehr bewusst (anfangs zu viele langsam wachsende Pflanzen, zu wenig Pflanzen, zu viel Fütterung, zu viel Licht beim Einfahren, etc...). :ops: Deshalb wäre es lieb, wenn diese nicht noch einmal komplett aufgezählt werden, denn die Pflanzenliste und Tierliste entspricht nicht mehr dem Besatz wie noch vor 2-3 Monaten, doch die Algen haben so massiv zugenommen und je mehr ich versucht habe sie zu verringern, desto mehr sind sie gefühlt geworden. Und das Rausnehmen von Pflanzen, weil sie über und über voll mit Fadenalgen waren, hat das seinige zu dem Problem beigetragen. Deshalb sehe ich jetzt gerade nur den Sinn darin das Becken von Grund auf noch einmal neu einzurichten. Ich hoffe, meine Fische überleben den Umzug in ein weitaus kleineres Becken für einen Monat.
Meine Fragen, die ich für mich noch nicht klären konnte beim Lesen im Forum:

1: Welchen Filter benutze ich am besten für mein 160l Aquarium? Zur Auswahl stehen mein Mattenfilter (Bild im Anhang) den ich extra für das Becken gekauft hatte. Hier hatte ich jedoch das Gefühl, dass das Becken nicht wirklich gefiltert wurde, deshalb habe ich auf den Fluval 305 umgestellt, doch hier denke ich, dass er zu groß ist und zu viel Strömung ins Becken bringt. Wenn ich die Leistung auf minimal Stelle geht es von der Strömung her. Doch seit ich ihn einsetze sind Pinselalgen hinzugekommen und ich habe gelesen, die können durch zu viel Strömung und zu große Filter entstehen. Der dritte im Bunde ist der Fluval 205: Filtervolumen: 4,6 Liter, 680 l/h, Für Aquarien bis 200l.

2: Brauche ich unbedingt eine CO2-Anlage? Ich habe hier beim Einsteigerleitfaden gelesen, dass bei Lichtwerten unter 0,5W/l keine unbedingt nötig sei, da das CO2 an die Lichtintensität gekoppelt sei. Bei mir sind es mit den 2 T8 Röhren 0,3W/l.

3: Düngung - welche Dünger sind für mein Becken sinnvoll. Der Volldünger war es in meinen Augen nicht. Ich hätte gezielter düngen soll, wenn ich es überhaupt gebraucht hätte. Doch über Tipps bei dem Thema wäre ich sehr dankbar. Da habe ich nur auf Verkäufer gehört, egal ob mit dem Dennerle Dünger oder Easy Carbo oder jetzt Ferropol. Irgendwann stimmt gar nichts mehr. :nosmile:

4: Kann ich Pflanzen aus meinem jetzigen Becken wieder verwenden oder sollte ich besonders wegen der Pinselalge ganz neue Pfanzen kaufen? Habe gelesen, sie soll sehr hartnäckig sein, auch wenn nur kleinste Teile von ihr "überleben".

5: Ich würde gern bei meinem zweiten Versuch ein paar Garnelen und Schnecken (z.B. neritina natalensis) von Anfang an mit einsetzen, um den Algen nicht so viel Möglichkeiten der Ausbreitung zu geben. Ab wann können sie in ein einfahrendes BEcken eingesetzt werden?

Ich danke erstmal allen, die sich meinen epischen Bericht durchgelesen haben. Ich würde ungern auf das Aquarium verzichten, doch die letzten Monate waren keine Freude und so möchte ich es nicht noch einmal erleben. Deshlab wäre ich euch super dankbar, wenn ich mir helfen könntet, das Ganze besser hinzubekommen.

Lieben Dank schon mal im Voraus!
(Ich musste die Größe der Bilder ändern. Ich hoffe, man erkennt noch alles)
Alexandra

Dateianhänge

Kroetchen
Beiträge: 1
Registriert: 13 Dez 2015 18:35
Bewertungen: 0 (0%)
1 Beitrag • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Algen nach Neueinrichtung
Dateianhang von julanda » 24 Jun 2011 20:19
5 892 von julanda Neuester Beitrag
25 Jun 2011 18:59
Kieselalgen nach (Neueinrichtung)
von pluckyduck » 15 Feb 2013 15:12
0 610 von pluckyduck Neuester Beitrag
15 Feb 2013 15:12
Algen nach Neueinrichtung
von MarcusH » 16 Jul 2016 20:00
12 626 von MarcusH Neuester Beitrag
29 Jul 2016 21:34
Nach Neueinrichtung Probleme mit Fadenalgen
Dateianhang von simbal » 04 Mär 2012 09:37
8 1345 von scottish lion Neuester Beitrag
04 Mär 2012 19:45
komische algen nach neueinrichtung
Dateianhang von el_jefe » 01 Apr 2012 14:04
1 789 von el_jefe Neuester Beitrag
01 Apr 2012 19:24

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast