Post Reply
8 posts • Page 1 of 1
Postby tomxl » 23 Nov 2013 11:57

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Grüne Fadenalgen und kurze, grüne Algen an den Scheiben und dem Bodengrund.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Das Becken wurde vor 10 Tagen in Betrieb genommen.

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 10 Tage

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 120x40x50

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Quarzsand, Körnung max 1,5mm

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* 2 Wurzeln + 7 mittelgroße Steine

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 9 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

3x T5 Osram 865 54 Watt

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim Außenfilter


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* 1x grober Filterschwamm, die zwei Körbe sind leer

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* ??? Habe Ihn voll aufgedreht

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Inline Atomizer

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: Da hoher Vorduck anliegen muss, kein Blasenzähler verbaut

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Dennerle

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 23.11.2013

Temperatur in °C:* 24

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

PO4 --> JBL, NO3 --> Sera, Eisen --> Sera


pH-Wert: ?

KH-Wert: 2

GH-Wert: 4

Fe-Wert (Eisen): nicht nachweisbar

NO3-Wert (Nitrat): 10 -15 mg/l

PO4-Wert (Phosphat): 0,5 mg/l

K-Wert (Kalium): 1 mg/l

Mg-Wert (Magnesium): 5,6 mg/l

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

1mg/l Mg(No3)2, 3ml Drak Eisenvolldünger, 0,1mg/l KH2PO4
Eisen gebe ich bevor das Licht angeht, die Makros im laufe des Tages


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 50% wöchentlich

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: nein

Pflanzenliste:

Hemianthus callitrichoides
Micranthemum umbrosum
Staurogyne repens
Vesicularia ferriei 'Weeping'
Pogostemon stellatus spec.


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 20 % (ist nur eine Schätzung)

Besatz:

kein Besatz

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 2

Leitungswasser GH-Wert:* 4

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 24 mg/l

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 4,6 mg/l

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 0,88 mg/l

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 5,2 mg/l

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,05 mg/l

Weitere Informationen und Bilder:


Ich habe das Becken vor 10 Tagen in Betrieb genommen.
Inzwischen habe ich eine ordentliche Population an grünen Fadenalgen, grüne Kahmhaut und so kurzfasrigen (ca.1mm lang) grünen Algen an den Scheiben in dem Becken.
Meiner Meinung nach sehen die Wasserwerte gar nicht so schlecht aus. Kann mir erhlich gesagt nicht so recht erklären wieso die Algen sich so vermehren.
Die Beleuchtung habe ich bereits vor 3 Tagen auf 2 Röhren begrenzt.
Habt Ihr vieleicht eine Idee wie ich das Problem in den Griff bekommen könnte.

Bilder reiche ich noch nach...

Gruß, Thomas
LG, Thomas
User avatar
tomxl
Posts: 119
Joined: 30 Jan 2009 10:31
Location: Sachsen-Anhalt
Feedback: 1 (100%)
Postby tomxl » 23 Nov 2013 12:11
...so nun habe ich noch zwei Bilder gemacht. Leider lassen sich die Biester nur schlecht Fotografieren;-)

Gruß, Thomas

Attachments

LG, Thomas
User avatar
tomxl
Posts: 119
Joined: 30 Jan 2009 10:31
Location: Sachsen-Anhalt
Feedback: 1 (100%)
Postby tomxl » 23 Nov 2013 12:44
Vieleicht auch noch interessant sind die Angaben meines Wasserversorgers:

Attachments

mw_bauwerk_reideburg_2012.pdf
(1.45 MiB) Downloaded 32 times
Trinkwasserwerte

LG, Thomas
User avatar
tomxl
Posts: 119
Joined: 30 Jan 2009 10:31
Location: Sachsen-Anhalt
Feedback: 1 (100%)
Postby tomxl » 24 Nov 2013 16:49
Hallo

Kann mir den nieman eine Hilfestellung geben?
LG, Thomas
User avatar
tomxl
Posts: 119
Joined: 30 Jan 2009 10:31
Location: Sachsen-Anhalt
Feedback: 1 (100%)
Postby Ben » 24 Nov 2013 18:15
Hi Thomas,

du hast schon alles richtig gemacht indem du nur noch mit 2 Röhren in der Einlaufphase arbeitest.

Mach bitte mal ein Bild vom gesamten Becken.
Die Pflanzenmasse scheint ja gering zu sein.

Und ich würde erstmal in der Einlaufphase nicht mehr düngen.

LG Ben
User avatar
Ben
Posts: 871
Joined: 03 Nov 2007 22:11
Location: Bonn
Feedback: 22 (100%)
Postby tomxl » 24 Nov 2013 20:18
Hallo Ben,

vielen Dank für Deine Antwort.
Die Bilder habe ich hier mal mit angehängt.
Diese sind vom Tag der Einrichtung. Inzwischen sind die Pflanzen bereits mächtig gewachsen, die Algen aber leider auch :(

Als Präventivmaßnahme habe ich heute noch einmal einen 40 % Wasserwechsel gemacht.
Außerdem habe ich die Makros und Mikros wie folgt angepasst.
Ich denke ich hatte da ein wenig über die Stränge geschlagen, was die Menge angeht.

  • NO3 auf 8 mg/l
  • PO4 auf 0,3 mg/l
  • Kalium auf 3 mg/l
  • Mg auf 4 mg/l
  • Fe täglich 2 ml Fedrakon

PO4 und NO3 kontrolliere ich täglich, ggf. Dünge ich wieder auf Zielwert auf.
WW werde ich wöchentlich durchführen.
Bei den zwei Röhren werde ich es ebenfalls ersteinmal belassen.

Zusätzlich werde ich mir am Dienstag eine ordentliche Portion Wasserpest besorgen.
Die schnellwachsenden werden - so hoffe ich - ebenfalls einen positiven Einfluss auf die Gesamtsituation haben.

Sollte Euch noch was einfallen, dann immer her damit, ich bin für jede Art von Hilfe dankbar.

Ich werde mich wieder melden. :wink:

Attachments

LG, Thomas
User avatar
tomxl
Posts: 119
Joined: 30 Jan 2009 10:31
Location: Sachsen-Anhalt
Feedback: 1 (100%)
Postby Ben » 24 Nov 2013 21:41
Hi Thomas,

es ist wirklich sehr sehr wenig an Pflanzenmasse vorhanden.

Ich bleibe dabei, lass die Düngung erstmal außen vor.
Bei sowenig Pflanzenmasse und noch in der Anfangsphase brauchst du nun wirklich nicht zu düngen.

Genau mehr Pflanzenmasse rein. Da muss sich jetzt erst einmal ein biologisches Gleichgewicht einstellen.
Ich würde auch nicht soviel WW.

Natürlich Algen so gut es geht mechanisch entfernen.

Das wird schon :).

LG Ben
User avatar
Ben
Posts: 871
Joined: 03 Nov 2007 22:11
Location: Bonn
Feedback: 22 (100%)
Postby tomxl » 24 Nov 2013 22:22
inzwischen ist der komplette Bodengrund grün. Komisch finde ich, dass nicht alle Algen so lange fäden bilden. Die meisten sind relativ kurz (<2 cm).
Inzwischen habe ich hier im Forum so einiges über Fadenalgenplagen gelesen. Da wird mir ja angst und bange.
Einige berichten über monatelange kämpfe mit den Algen die dann doch verloren wurden.
Hoffentlich habe ich nicht so eine Variante die sich ohne Algenmittel nicht bekämpfen läßt.
LG, Thomas
User avatar
tomxl
Posts: 119
Joined: 30 Jan 2009 10:31
Location: Sachsen-Anhalt
Feedback: 1 (100%)
8 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Problem mit Grünalgen (Pelz bzw. Haaralgen)
Attachment(s) by AnGo76 » 24 Jul 2012 13:11
13 2024 by AnGo76 View the latest post
14 Aug 2012 13:58
HILFE! Grünalgen take over im 780l Becken
Attachment(s) by aquapunk » 21 Jan 2013 14:23
35 1852 by Anubis View the latest post
28 Jan 2013 11:29
Grünalgen
by benji » 04 Feb 2014 09:36
12 2030 by java97 View the latest post
23 Feb 2014 17:04
Grünalgen
by Silverwhale » 05 Sep 2020 11:03
13 569 by Silverwhale View the latest post
19 Sep 2020 10:23
Grünalgen und Mangelerscheinungen
Attachment(s) by nlic » 02 Nov 2011 19:40
10 1363 by nlic View the latest post
20 Nov 2011 17:02

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests