Post Reply
14 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon stoffel » 23 Okt 2015 07:52

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Hallo,

Meine Hygrophila Pinnatifida bildet trotz einem Kaliumgehalt von 10-15mg/l Nekrosen aus, ältere blätter sterben Komplett ab.


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Die Perfekte Düngung für das Becken habe ich noch nicht gefunden.

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 2 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 100x40x50 200l

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* JBL Volcano Mineral, JBL Volcano Powder, JBL Plant Soil

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Seegebirgesteine, Amtra Moorwood

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 10h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2mal 30watt t8 mit reflektor ( amazon day und special plant)

1mal 30watt eheim power led leiste 3600lm 7000k
1mal 24watt eheim power led leiste 2880lm 7000k


Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim experience


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Blaue und weisse Filterschwämme

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* Kp

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Aquasabi Diffusor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: Ca 50

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Aquasabi Dropchecker

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] AR 30mg/l l??sung

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Eheim streamon+ 2000

Eheim skim 4 mal 15min über 24h verteilt


Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 23.10.15

Temperatur in °C:* 24

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Jbl Tropftest ( ph,kh,gh,mg) anton gabriel fotometer


pH-Wert: 6,4

KH-Wert: 2

GH-Wert: 6

Fe-Wert (Eisen): N.n

NO2-Wert (Nitrit): N.n

NO3-Wert (Nitrat): 15-20mg/l

PO4-Wert (Phosphat): 0,35mg/l

K-Wert (Kalium): 12-15mg/l

Mg-Wert (Magnesium): 8mg/l

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Morgens:
2ml AR mikro special flowgrow
6ml AR makro special N
2ml Easylife fosfo

Abends:
4ml AR makro special licht


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* Wöchentlich 50%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Mg mit bittersalz auf 8mg/l

Pflanzenliste:

Eleocharis parvula
Pogostemon helferi
Glossostigma elatinoides
Hemniantus glomeratus
Hygrophila pinnatifida
Heteranthera zosterifolia
Javafarn narrow
Bacopa australis
Rotalla rotundifolia
Rotalla macrandra


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 95

Besatz:

Rotkopfsalmler
Rote neons
Roter von rio
1 paar Schachbrett chichliden
1paar bolivianische schmetterlingsbuntbarsche
3 siamnesische rüsselbarben
2 prachtalgenfresser
10 geweihschnecken
30 amanogarnele


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 3

Leitungswasser GH-Wert:* 3

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 26

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 3

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 1,5

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 3

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): N.n

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo Flowgrower,

Meine hygrophila pinnatifida bildet nekrosen aus, alte blätter sterben ab, eleocharis parvula wächst eher schlecht zum teil braune halme, vereinzelt glasige blätter an rotalla rotundifolia.

Habe das gefühl das Kalium kaum verbraucht wird weshalb ich auch sehr wenig kalium zudünge.

Grus Christoph

Dateianhänge

Benutzeravatar
stoffel
Beiträge: 34
Registriert: 14 Okt 2015 22:25
Wohnort: Schönwald im Schwarzwald
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon nik » 23 Okt 2015 10:22
Hallo Christoph,

an der Düngung hast du ziemlich rumgetüftelt und sieht mengenmäßig auch nicht schlecht aus. Das ließe sich abändern, wäre mir interessant, sicher auch von allgemeinem Interesse ob das das gezeigte Schadbild an H. pinitafida löst.

- Üblicherweise werden Nekrosen gerne einem K-Mangel zugeordnet, das lässt sich hier ausschließen. Da ich Nekrosen an alten Blättern mit einem absoluten oder auch relativen Mg-Mangel (im Verhältnis zum K)in Verbindung bringe, das Ca:Mg-Verhältnis mit ~3:1 auch in Ordnung ist, wäre es interessant ob eine Senkung des K-Niveaus auf Mg-Niveau hilft.

- Tägliche Phosphatdüngung in Verbindung mit schwach chelatierten Eisendüngern würde ich wegen der Reaktionsfreudigkeit des Phosphats nicht machen. Mit einer P-Stoßdüngung nur mit dem Wechselwasser funktioniert das auch. Um in dem Bereich Probleme auszuschließen ließe ich die P-Düngung erst einmal vollständig sein. Du hast bis jetzt ständig nachweisbar Phosphat, das Becken wird in P gestopft sein. Wie es um die P-Speicherfähigkeit deines soils aussieht, weiß ich nicht. Selbst wenn es nichts speicherte (und rücklöste), dann zeigten sich P-Mängel vermutlich erst in 4 Wochen, wahrscheinlich noch später. ich ließe die P-Zugabe erst einmal vollständig sein

- da du einen Skimmer für die Kahmhaut benutzt, scheint das Becken mikrobiologisch noch nicht rund zu laufen. Gibt es noch weitere Erscheinungen in Bakterien, Pilzen und Algen?

- um die Nährstoffsituation zu entspannen, empfehle ich im Problemfall immer die Beleuchtungszeit zu reduzieren. Wenn es aber nur ein relativer Mg-Mangel wäre, der sich durch Senken des K-Niveaus beheben ließe, dann macht das keinen Sinn. Ich ließe also erst mal die 10h.


Zusammenfassend ließe ich die P-Düngung erst mal vollständig sein und achtete auf eine evtl. Rücklösung. Ohne Speicherfähigkeit des Bodengrunds oder sonst erfolgten P-Ausfällungen sinkt der P-Spiegel innerhalb von wenigen Tagen auf n.n. (nicht nachweisbar).
Der K-Spiegel lässt sich über den Ersatz deiner Makrodünger (deren Phosphat braucht es auch nicht) durch eine tägliche Zugabe von Urea zur N-Versorgung niedrig halten. Den K- und Mg-Spiegel stellst du dann nur mit dem Wasserwechsel mittels KNO3 und Bittersalzauf jeweils auf etwa 8mg/l ein.

Gruß, Nik
Konzept eines Pflanzenaquariums
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6343
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon stoffel » 23 Okt 2015 11:12
Hallo Nik

Danke für die schnelle Antwort.
Den hohen K spiegel führe ich auf einen versuch die eisen zehrung des soils mit e15 tabletten zu überbrücken. Nach dosierung von 1,5 e15 tabletten hatte sich dann ein K gehalt jehnseits der 30mg und fast sofortiger ausbruch von bartalgen eingestellt. Seitdem die kaliumarme düngung, ich denke das der K wert bald unter die 10mg fallen wird.
Das mit dem phosfat habe ich schon versucht, 0,5 mg sind innerhalb von 3 tagen verbraucht.

Gruß Christoph
Benutzeravatar
stoffel
Beiträge: 34
Registriert: 14 Okt 2015 22:25
Wohnort: Schönwald im Schwarzwald
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon stoffel » 23 Okt 2015 12:46
Edit: ich werde den easylife fosfo jetzt auch abends düngen um möglichen ausfällungen mit dem flowgrow entgegenzuwirken
Benutzeravatar
stoffel
Beiträge: 34
Registriert: 14 Okt 2015 22:25
Wohnort: Schönwald im Schwarzwald
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon nik » 23 Okt 2015 13:32
Hallo Christoph,
stoffel hat geschrieben:Das mit dem phosfat habe ich schon versucht, 0,5 mg sind innerhalb von 3 tagen verbraucht.

das ist einigermaßen uninteressant, wichtig wäre ob sich PO4 n.n. erreichen lässt.
Meine Frage hast du auch nicht beantwortet, mein Hilfeangebot scheint für dich nicht zu passen. Nun gut, du hast ja schon Vorstellungen, dann wünsche ich dir viel Erfolg! Nicht persönlich nehmen, ich hatte an dem Mg-Problem Interesse, jetzt die erwähnenswerte Aktion mit E15 und außerdem habe ich alles schon geschrieben.

Gruß, Nik
Konzept eines Pflanzenaquariums
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6343
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon Arami Gurami » 23 Okt 2015 14:40
Hi Christoph,
die pinnatifida zeigt erfahrungsgemäß immer kleine Löcher in älteren Blätter. Das hat weniger mit Kaliummangel zu tun, die Pflanze ist einfach eine Zicke (wächst aber ansonsten gut). Limitiert man Makros (N,P) dann wird die eher rosa, bei viel Makros steht die eher leicht bräunlich da. Ist somit ein prima Indikator.

Ich würde mir also gar keine Sorgen machen und gar nix ändern :D .
Liebe Grüße,
Aram
Benutzeravatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Beiträge: 2077
Registriert: 10 Feb 2010 21:57
Bewertungen: 154 (100%)
Beitragvon nik » 23 Okt 2015 15:09
Hallo Aram,
Arami Gurami hat geschrieben:die pinnatifida zeigt erfahrungsgemäß immer kleine Löcher in älteren Blätter.

hm, ist mir noch nicht aufgefallen. Blattabwurf okay, mir ist sie unterversorgt auch schon mal eingegangen, die geht aber auch ordentlich. Ich denke, die braucht eher insgesamt reichlicher Nährstoffe.

Gruß, Nik
Konzept eines Pflanzenaquariums
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6343
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon Arami Gurami » 23 Okt 2015 16:05
Hi Nik,
das Problem mit der Pflanze hatten schon einige User hier. Die Löcher fallen auch gar nicht so sehr auf und werden auch nur geringfügig größer und schwarzrändig. Es fällt mehr auf, wenn die Pflanze grüne Blätter hat. Bei rot-braunen Blättern sieht man die Löcher kaum. Aber Du hast recht, die mag eher üppig Nährstoffe.
Liebe Grüße,
Aram
Benutzeravatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Beiträge: 2077
Registriert: 10 Feb 2010 21:57
Bewertungen: 154 (100%)
Beitragvon aetb » 23 Okt 2015 16:15
Hi,
Meine pinnatifida hat ebenfalls Nekrosen an älteren Blättern. Exakt wie oben beschrieben. Da sie sonst wie verrückt wächst habe ich mich als Arttypisch damit abgefunden. Ohne wäre natürlich schöner .
Gruß A.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
aetb
Beiträge: 39
Registriert: 21 Mär 2015 22:40
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon nik » 23 Okt 2015 16:40
Hi,

also so wie auf den Bildern finde ich schon sehr heftig. Ist ja für mich strittig dieses an sich eindeutige Schadbild einem Kaliummangel zuzuordnen, ich denke da an einen eben auch relativen Mg-Mangel aufgrund reichlichen Kaliums. Das ist es ja, was mich hier interessiert, vielleicht ist Christophs Interesse an einer genaueren Überprüfung nun geweckt. ^^

Gruß, Nik
Konzept eines Pflanzenaquariums
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6343
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon stoffel » 23 Okt 2015 17:12
Hi ihr,

Ja mein Interesse ist geweckt, ich hoffe ja das der Kalium Spiegel noch weiter fällt, wenn nicht muss ich zusehen das er fällt.
wenn ich Nik richtig verstandenhabe wäre K=mg ideal oder?

Um noch auf Niks frage wegen sonstigen Problemen einzugehen, bis auf grüne Punktalgen die mich zwingen jede 2. Woche die Scheiben zu putzen( weshalb ich auch ungern auf phosfat verzichten würde) gibt es keine aufkommnisse von Algen mehr. Und wegen dem Skimmer, seit ich die zusätzliche Strömung mit der strömungspumpe eingebracht habe, ist die kahmhaut stetig weniger geworden und den skimmer lasse ich Woche für Woche weniger laufen bis ich ihn bald hoffentlich garnichtmehr brauche.

Gruß Christoph
Benutzeravatar
stoffel
Beiträge: 34
Registriert: 14 Okt 2015 22:25
Wohnort: Schönwald im Schwarzwald
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon nik » 23 Okt 2015 17:35
Hallo Christoph,

gut dann lassen wir PO4 außen vor. Ich halte es ja für eine Schwäche eines Beckens, wenn es auf solche Mengen Phosphat angewiesen ist. Es geht auch mit idR. PO4 n.n., ist aber eine andere Baustelle und hat vermutlich nichts mit der Kalium-Magnesium-Geschichte zu tun.

Gruß, Nik
Konzept eines Pflanzenaquariums
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6343
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon stoffel » 25 Okt 2015 07:44
Hallo,

Wenn ich jetzt Urea düngen wollte, wie müsste ich es anwenden bzw wieviel urea ersetzt 1mg/l No3?
Und wieviel könnte ich dem Becken zumuten?

Gruß Christoph
Benutzeravatar
stoffel
Beiträge: 34
Registriert: 14 Okt 2015 22:25
Wohnort: Schönwald im Schwarzwald
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon nik » 25 Okt 2015 09:18
Hallo Christoph,

stoffel hat geschrieben:Wenn ich jetzt Urea düngen wollte, ...

wenn ich deine im Zusammenhang interessante, leider völlig ungenügende Beschreibung deiner Filterung sehe, dann vergeht es mir und ich mache es mir so leicht wie du. Der Nährstoffrechner hilft, Informationen zur Ureadüngung findest du im link in meinem Footer und wenn du dann die Menge ermittelt hättest, gäbest du sie im Bereich der Filteransaugung hinzu.

Gruß, Nik
Konzept eines Pflanzenaquariums
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6343
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 6 (100%)
14 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Algen und Nekrosen an Pflanzen
von Simon Z. » 23 Apr 2014 15:26
16 1284 von Simon Z. Neuester Beitrag
14 Mai 2014 18:14
Löcher und braune Nekrosen! Ich verzweifle!
von TGerlitz » 17 Jun 2013 16:01
2 664 von Frollein_S Neuester Beitrag
17 Jun 2013 16:54
Schlechtes HCC wachstum trotz Aquasoil
Dateianhang von kawapatrick » 17 Mai 2011 12:34
21 2433 von kawapatrick Neuester Beitrag
04 Jun 2011 16:07
Gutes Wachstum, trotz Algen
Dateianhang von tgtm13 » 22 Mär 2012 13:12
10 825 von aquascapix Neuester Beitrag
25 Mär 2012 08:00
Fadenalgen trotz guten no3 & co2 werten ?
von AQ Dave » 12 Jul 2013 18:26
8 901 von DAU Neuester Beitrag
14 Jul 2013 12:56

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste