Post Reply
12 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Thumper » 17 Jul 2017 16:32

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Es sammelt sich unter der Strömungspumpe (Tunze 6020) einiges an Mulm. An anderen Stellen im Becken habe ich das Problem nicht

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Einbau Tunze 6020 vor gut 2 Monaten

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 7,5 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 80x35x45 & 120 Liter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* JBL Sansibar

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* 1 Moorkienwurzel groß

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 10 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

40 Lumen / Liter LED

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

JBL 701


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* eine große (10ppi) Filtermatte

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* Maximale Leistung

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Inline Diffusor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: n/a

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Ja

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] 20 mg/L

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Tunze 6020 Strömungspumpe

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 17.7.2017

Temperatur in °C:* 24°C

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tr??pfchen


pH-Wert: 6.6

KH-Wert: 3

GH-Wert: 6

Fe-Wert (Eisen): 0,1

NO3-Wert (Nitrat): 25

PO4-Wert (Phosphat): 1

K-Wert (Kalium): 10

Mg-Wert (Magnesium): 10

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

P, K, Fe auf Stoß, N über die Woche nach. Nur mit AR Produkten.


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 50% alle 2 Wochen

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Nein

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: 100% VE

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Aquarium Mineral GH/KH+ auf LW 300

Pflanzenliste:

Alternanthera reineckii 'Rosanervig'
Cryptocoryne × willisii "nevillii"
Alternanthera reineckii 'Mini'
Cryptocoryne × willisii "Pigmea"
Anubias barteri var. barteri
Anubias barteri 'Round Leaf'
Lagenandra meeboldii "Rot" ("Red")
Fissidens fontanus
Bucephalandra sp. "Kedagang"
Bucephalandra sp. "Pancur Aji"
Anubias barteri var. nana
Cryptocoryne crispatula var. balansae
Pogostemon erectus
Lindernia rotundifolia
Sagittaria subulata
Eriocaulon sp. "Goiás"
Eleocharis vivipara
Rotala sp. "H'Ra" ("Gia Lai")
Rotala rotundifolia 'Ceylon'
Acorus Tatarinowii
Bucephalandra sp. Velvet Tricolor
Eriocaulon Australia "Red" (Trithuria red)
Eriocaulon Shiga


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 60%

Besatz:

3 Gouramis, 30 Salmer, 4x L144, 17 Corydoras (12 Adolfoi, 5 Panda), unzählige Garnelen

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 0

Leitungswasser GH-Wert:* 0

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 0

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 0

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 0

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 0

Weitere Informationen und Bilder:


Unter der Strömungspumpe sammelt sich einiges an Mulm. An anderen Stellen im Becken ist das nicht der Fall.
Klar gehört Mulm dazu, allerdings sieht es :stumm: aus. Würde es das Problem lösen, wenn ich die Strömungspumpe anders positioniere? Dann habe ich allerdings hinter der Wurzel den Mulm, da von dort aktuell das Wasser angezogen wird.


35205

35206

35207

35208
Lass' wachsen,
Bene
Aktuelle Projekte
Shirabe 30 L
Sansibar of Asia 120 L
Ein My kleiner 16 L
Permanenter Pflanzenverkauf
Hier entlang
Eriocaulon auf Anfrage
Auf der Suche nach
Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Cryptocoryne × purpurea Purpur-Wasserkelch
Benutzeravatar
Thumper
Beiträge: 437
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 12 (100%)
Beitragvon Ebs » 17 Jul 2017 21:00
Hallo,

"Würde es das Problem lösen, wenn ich die Strömungspumpe anders positioniere? Dann habe ich allerdings hinter der Wurzel den Mulm, da von dort aktuell das Wasser angezogen wird."

ausprobieren. Es besteht ja dann die Möglichkeit, dass der Filter den sich sammelnden Mulm einsaugt.

Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:110 l Netto, KH 5/6; GH 14; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 15/20; PO4 um 0,5; K 5-10; Fe 0,05-0,1; Ca/Mg 4 :1; Bel.T5 2x 28W + 1400L LED; 15 Std. Bel. ; keine Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
Ebs
Beiträge: 979
Registriert: 02 Jan 2011 10:20
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Plantamaniac » 18 Jul 2017 07:38
Hallo, Eimer und Schlauch holen, Wasser marsch, Finger ausstrecken, rühren und absaugen.
Das ist doch prima, das sich das darunter sammelt. Dann mußte nur dort absaugen und nicht im ganzen Becken.
Filter saubermachen ist mehr Arbeit. Ich schätze das kostet Dich mit Eimer holen 5 Min?
Kürzer als den Problembogen auszufüllen :lol:
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3036
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 28 (100%)
Beitragvon Thumper » 18 Jul 2017 07:58
Plantamaniac hat geschrieben: Ich schätze das kostet Dich mit Eimer holen 5 Min?
Kürzer als den Problembogen auszufüllen :lol:
Chiao Moni


Moin Moni,

wenn ich es bei jedem WW mache ist das schnell mehr Zeit als ich für den Bogen gebraucht habe, daher die Frage.
Dann muss ich mir doch mal noch 'nen kleinen Mulmglockensauger kaufen, mit dem großen komme ich da nicht hin...
Lass' wachsen,
Bene
Aktuelle Projekte
Shirabe 30 L
Sansibar of Asia 120 L
Ein My kleiner 16 L
Permanenter Pflanzenverkauf
Hier entlang
Eriocaulon auf Anfrage
Auf der Suche nach
Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Cryptocoryne × purpurea Purpur-Wasserkelch
Benutzeravatar
Thumper
Beiträge: 437
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 12 (100%)
Beitragvon moskal » 18 Jul 2017 08:06
Hallo,

4/6 mm Luftschlauch und Yogurtbecher brauchst du doch nicht extra kaufen müssen? Für die abgesaugten 0,05l Wasser brauchts auch kein extra Düngeplan.

Gruß, helmut
Benutzeravatar
moskal
Beiträge: 465
Registriert: 18 Mär 2008 15:44
Wohnort: Stuttgart
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon Plantamaniac » 18 Jul 2017 09:06
Hei..nee...dünnen Schlauch ins Becken stecken...Zeigefinger drauf, wieder ein Stück raus, damit das Wasser im Schlauch außerhalb des Beckens ein Stück unter der Wasserlinie ist, Finger vom Schlauch runter, Wasser läuft :grow: . Den Schlauch etwa 1-2cm über die Mulmecke halten, Zeigefinger ausstrecken, ganz leicht im Mulm/Boden rühren.
Nur der Mulm verschwindet im Schlauch...Achja...anderes Schlauchende in den Eimer am Fußboden legen :pfeifen:
Sonst gibts Überschwemmung :lol:

Mulmheber haben die Eigenschaft, das da immer schnell Blätter oder Schnecken drinstecken, an die man nur schwer rankommt. Ich halte den Schlauch mit rechts und rühre und mit der linken Hand knicke ich den schnell ab, wenn eine Garnele oder ein Fisch kommt. Wenn ein Blatt oder eben eine Schnecke den Schlauch verlegt, muß ich auch nur knicken und die Verstopftung fällt runter.

Garnelenfreunde lassen den Dreck absetzen und fangen die Garnelen anschließend wieder aus dem Eimer und setzen sie zurück. Der Dreck wird bei mir dann nochmal durch ein Teesieb laufen lassen, um evt. noch brauchbare Moosschnipsel oder Adventivpflanzen zu retten :putzen:

Du kannst nur die Ecke machen, oder gleich den ganzen WW, dann nehm ich aber einen dickeren Schlauch..dauert sonst ewig...

Näää, Mulmheber braucht kein Mensch...die Ärgern nur...

Chiao Moni
Zuletzt geändert von Plantamaniac am 18 Jul 2017 09:10, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3036
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 28 (100%)
Beitragvon Frank2 » 18 Jul 2017 09:10
Genau so mache ich das auch Moni. :D :thumbs:

Und es ist doch perfekt, wenn es sich an einer Stelle sammelt. Das ist das Ziel!!

Grüße
Frank
Frank2
Beiträge: 1309
Registriert: 09 Jul 2014 06:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon nik » 18 Jul 2017 09:58
Hi,

ich rühre meine Becken auch nur, d.h. ein kleines internes Pümpchen, kein Außenfilter und nutze die Strömung immer so, dass sich der Mulm dort sammelt wo es mir am besten passt. Den Mulm dann beim Wasserwechsel mit Luftschlauch abgesaugt und ferddich. Der einzige Aufwand ist die Verwendung von zwei Schläuchen. Den 4/6 mm Schlauch mit entsprechendem Rohr auf der Saugseite macht das ziemlich komfortabel.

Gruß, Nik
Konzept eines Pflanzenaquariums
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6157
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon Plantamaniac » 18 Jul 2017 10:03
Hei, der wär bei mir in den normalen Becken permanent verstopft :-/ . Habe aber auch einen Luftschlauch, mit einer umgedrehten Spritze als Mulmglocke davor draufgesteckt für die Fischbabypötte. Mein dünner Schlauch für die normalen Becken hat innen so 6mm. Der große 12mm. Da passen auch von den PHS die Gelegedeckel durch. Verrückt, was sich da ansammelt.
Das zersetzt sich auch nicht. Das ist sowas wie Horn?
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3036
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 28 (100%)
Beitragvon nik » 18 Jul 2017 10:56
Hi Moni,

meine Mulmansammlungen sind so was von rein, den verhöker ich als "Mulm Royale". :lol: Das verstopft nicht. Der Gedanke mit der Spritze als Mulmglocke ist gut, da werde ich mir mal was mit einer 5 ml Spritze basteln.

Eigentlich ist es für mich mit meinen Nanobecken noch einfacher einen 12/16 mm Schlauch bzw. passendes Rohr auf der Ansaugseite zu nehmen und am anderen Ende einen Absperrhahn mit ausreichendem Innendurchmesser zu nehmen, dann begrenzt man den Durchfluss um Mulm, etc. abzusaugen und macht ihn auf zum schnellen Wasserwechsel. Verstopfen kann es dann kaum. Sonst kann das schon lästig werden, wenn man den Bodengrund, bei mir halt Sand, mit absaugt. Ich habe aber auch nicht die Absicht das "klinisch rein" zu bekommen.
So kann ich meinen genutzten Wasserwechselschlauch (mit Rohr) einfach mit einem Absperrhahn auf der "Eimerseite" pimpen.

Gruß, Nik
Konzept eines Pflanzenaquariums
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6157
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon Thumper » 18 Jul 2017 11:07
nik hat geschrieben:So kann ich meinen genutzten Wasserwechselschlauch (mit Rohr) einfach mit einem Absperrhahn auf der "Eimerseite" pimpen.


Moin Nik,

so mache ich das auch, ist einfacher wenn man immer wieder Eimer trägt mal eben den Hahn umzulegen als das ganze Schlauchgefrickel aus dem Becken zu nehmen und danach wieder anzusaugen.
Lass' wachsen,
Bene
Aktuelle Projekte
Shirabe 30 L
Sansibar of Asia 120 L
Ein My kleiner 16 L
Permanenter Pflanzenverkauf
Hier entlang
Eriocaulon auf Anfrage
Auf der Suche nach
Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Cryptocoryne × purpurea Purpur-Wasserkelch
Benutzeravatar
Thumper
Beiträge: 437
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 12 (100%)
Beitragvon Plantamaniac » 18 Jul 2017 11:49
Hei, ich schmeiß den Schlauch in den Eimer, trag das Wasser weg, nehm den wieder und weiter gehts...
Ok, ich hab halt auch überall Eichenblätter und so Zeug mit in den Becken. Das zerfleddert und gibt irgenwann so 1cm Fetzen. Die flutschen halt so einfach mit durch. Dann durchsieben, das Gefrickel wieder rein ins Becken und Wasser weg...
Das mit der Spritze am Luftschlauch ist nur gut, in absolut sauberen Pötten. KLeine Schnecken sind schon nix, Moos und Blätterreste auch nicht. Sonst pöppelt man dauernd mit der Stricknadel drin rum.

Gestern hab ich ein neues 25 Liter Sandbecken aufgesetzt. Bis jetzt ist der Plan, keine Schnecken mit einzusetzen.
Mal sehen..heute kommen schon Pflanzen rein..wo evt. welche dran sein können :sceptic:
Sooo, bin dann mal im Keller WW machen :grow:
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3036
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 28 (100%)
12 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Mulm
Dateianhang von linus030372 » 19 Mär 2011 17:03
6 790 von linus030372 Neuester Beitrag
27 Jun 2011 09:01
Hilfe!!! es breitet sich aus
Dateianhang von iwan05 » 22 Nov 2011 20:18
1 394 von Erwin Neuester Beitrag
22 Nov 2011 20:22
Pflanzen kümmern vor sich hin
Dateianhang von kauli » 12 Nov 2012 22:17
24 1520 von kauli Neuester Beitrag
21 Feb 2013 00:47
Seekanne löst sich auf?!
von Chiwakka » 30 Apr 2015 23:04
14 664 von Chiwakka Neuester Beitrag
06 Mai 2015 21:54
Pflanzen lösen sich auf
Dateianhang von Jonny94 » 30 Sep 2016 17:31
1 432 von Sepp0207 Neuester Beitrag
01 Okt 2016 07:55

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste