Post Reply
14 posts • Page 1 of 1
Postby Buddhafragt » 27 Sep 2015 19:40

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Das Wasser ist milchig trüb.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

nein

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 6 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 25x25x30

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Dennerle Kristall Quarz braun.

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* keine

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 11 Std.

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

7 Watt LED, daylight.

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

kein Filter


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* kein Filter

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* kein Filter

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Flipper

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 2 Blasen/min.

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Aquasabi hang on

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Aquasabi Rebell

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 27.09.2015

Temperatur in °C:* 26

pH-Wert: 6,8

GH-Wert: 3

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Aqua Rebell Eisen, NPK, je 1 ml alle 3 Tage.


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 50 % 1x die Woche

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Nein

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: Leitungswasser

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: keine

Pflanzenliste:

Bodendecker

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 100%

Besatz:

kein Bestatz, zeitweise Jungfische

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* ?

Leitungswasser GH-Wert:* 5

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 22

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 3

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 1

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 4,3

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,1

Weitere Informationen und Bilder:


Ich habe seit einigen Wochen das Problem, das das Aquariumwasser meines Nanobeckens milichig weiß ist.
Ich tippe auf Bakterien, weshalb diese vorhanden sein sollten ist mir allerdings schleierhaft.
Das Becken hat keinen Besatz, guten Wasserpflanzenbewuchs, kaum Algen. Ohne Filter aber CO2 Düngung.

Auch wenn ich einen 80% Wasserwechsel mache, ist das Becken nach 24 Stunden wieder so weiß, das man kaum 20cm weit sehen kann!
Ich dünge leicht mit Aqua Rebell Eisen und NPK, je 1 ml alle 3 Tage.

Noch vor 1 Monat hatte ich das Phenomen, das unter der Beleuchtung eine dicke Wolke Infusorien hing, weshalb ich das Becken zeitweise zur Aufzucht von Jungfischen für den ersten Monat benutzt habe.
Danach aber nur noch die wahrscheinlichen Bakterien (oder was auch immer). Infusorien sind jedenfalls unter dem Mikroskop keine mehr zu finden, auch nicht nach Neuanimpfung.
Wenn es Bakterien sein sollten, frage ich mich von was die Biester leben, bei 0 organischem Input!
Bild 1 zeigt den Istzustand, Bild 2 die ehemalige Infusorienwolke.
Weiß jemand Rat?

Gruß
Michael

Attachments

Buddhafragt
Posts: 8
Joined: 22 Jun 2015 00:02
Feedback: 0 (0%)
Postby Andi1507 » 27 Sep 2015 21:30
Hallo,
ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei so einer Algen, bzw Bakterienblüte, die du hast, am Ende nur ein UV-C Filter hilft, der die Schwebeteilchen nach ein paar Tagen vollständig und dauerhaft beseitigt.

Alles andere hilft nur bedingt...

Grüße Andreas
Andi1507
Posts: 36
Joined: 06 Oct 2014 09:57
Feedback: 0 (0%)
Postby sabrikara » 28 Sep 2015 09:00
Morgen Michael,

bei der Beckengröße ist es ja kein Akt, das Wasser einfach mal mehrmals hintereinander vollständig zu wechseln. Grade auch dann, wenn kein Besatz drin ist. UVC hilft auf alle Fälle aber ob das bei der Größe notwendig ist?
Liebe Grüße
Sabri
User avatar
sabrikara
Posts: 509
Joined: 25 Feb 2013 20:05
Location: Essen
Feedback: 1 (100%)
Postby Plantamaniac » 28 Sep 2015 09:18
Hallo, hier ging es um was ähnliches.
nachricht303517.html#p303517
Vielleicht könnten bei Dir auch paar Liter aus einem glasklaren Becken helfen?
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4235
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby sabrikara » 28 Sep 2015 09:26
Hi Moni,

oder gar eine Tüte Wasserflöhe?
Grade in einem Becken ohne Filter sollte das doch wunderbar möglich sein oder?
Liebe Grüße
Sabri
User avatar
sabrikara
Posts: 509
Joined: 25 Feb 2013 20:05
Location: Essen
Feedback: 1 (100%)
Postby Andi1507 » 28 Sep 2015 11:02
Die Idee mit dem Wasser Aus nem anderen Becken würde ich mal probieren, hört sich nach einem mir bisher noch nicht bekannten Ansatz an ;)

Grüße Andreas
Andi1507
Posts: 36
Joined: 06 Oct 2014 09:57
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 28 Sep 2015 18:49
Hallo, ja Wasserflöhe gehen natürlich auch.
Wobei ich Wasserflöhe auch in den Garnelenbecken habe und die manchmal trotzdem trüb sind :sceptic:
Eines meiner 112er , das neueste, ist zur Zeit auch etwas trüb. Die Tiere sind alle fit und extrem umtriebig.
Die jungen Cory Panda graben den ganzen Tag die Boden durch wie die Bekloppten.
Da kann sich garnix absetzen. Wasserflöhe könnte ich reingeben, aber ich denke das sie nicht lange da sind.
Lecker Lebendfutter :lol:
Also sitze ich die Trübung eben aus. Kenn ich ja von den andern Becken. Das vergeht von selbst.
Ciao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4235
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby sabrikara » 28 Sep 2015 19:26
Hi Moni,

ich hab im 10 Liter Becken am Fensterbank, wo die Larven drin sind, eine Trübung. Femanga Backtofit hatte ich da rein gegeben. ... In ein Becken ohne Filter und Bodengrund, zum Einfahren :irre: Frag mich nicht warum.
Ein Wasserwechsel hat nichts gebracht, also hab ich heute mal testweise einige Wasserflöhe aus der Vase rein gegeben. Mal schauen was passiert.
Liebe Grüße
Sabri
User avatar
sabrikara
Posts: 509
Joined: 25 Feb 2013 20:05
Location: Essen
Feedback: 1 (100%)
Postby Plantamaniac » 28 Sep 2015 19:32
Hallo Sabri, warum willst Du das Futter für die Hühner loswerden ;-)
Du hast doch ein Microskop. Schaumal nach was das ist.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4235
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby sabrikara » 28 Sep 2015 19:37
Plantamaniac wrote:Hallo Sabri, warum willst Du das Futter für die Hühner loswerden ;-)
Du hast doch ein Microskop. Schaumal nach was das ist.
Chiao Moni


Moni, wieso hab ich nur geahnt, dass du sagen wirst. Was auch immer die Trübung verursacht, so eine Masse ist doch bestimmt nicht gut oder soll ich mal lieber keschern gehen und die Wasserflöhe wieder raus holen? :pfeifen:

...
Das scheiß Mikroskop! Da sieht man kaum was. Aber ich probiere es mal.
Liebe Grüße
Sabri
User avatar
sabrikara
Posts: 509
Joined: 25 Feb 2013 20:05
Location: Essen
Feedback: 1 (100%)
Postby Plantamaniac » 28 Sep 2015 19:42
Hallo, im Eimer der Larven ist es immer total klar.
Hast Du den Bodensatz nicht mit ins Becken?
Kannst auch Dein Hühnerbecken mit den Adulten etwas mulmen, absetzen lassen und ab in das Becken mit den Zwergen. Dann sollte es auch wieder klar werden.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4235
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby sabrikara » 28 Sep 2015 20:15
Huhu,

also mit dem Mikroskop sehe ich nix. Das macht mir wahnsinnig, wenn meine Wimpern davor kommen.
Hatte den Filter vom Elternbecken darin sauber gemacht. Das hat die Trübung nicht behoben.
Liebe Grüße
Sabri
User avatar
sabrikara
Posts: 509
Joined: 25 Feb 2013 20:05
Location: Essen
Feedback: 1 (100%)
Postby Plantamaniac » 28 Sep 2015 20:31
Hm...ok
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4235
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby TeimeN » 04 Oct 2015 06:23
Hi,

Ich hatte vor kurzem ein versuch gestartet, meine KH mittels essigessenz zu senken, da hatte ich auch das Problem mit einer Trübung.
Die Wasserwechsel halte ich eher für kontraproduktiv, da so eventuell immer wieder neues "Bakterienfutter" aus dem Leitungswasser ins Becken kommt.
Ich würde einfach mal abzuwarten. Wenn du einen sauerstoff test hast, messe mal deine O2 Werte. Wenn die Bakterien etwas oxidieren und Sauerstoff knapp wird, solltest du das Becken belüften um den Vorgang zu beschleunigen!

Gesendet von meinem GT-I9295 mit Tapatalk
gruß Timo
User avatar
TeimeN
Posts: 225
Joined: 25 Sep 2012 11:44
Location: Ortenau
Feedback: 9 (100%)
14 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Trübes, milchiges Wasser
Attachment(s) by hairsprayqueen » 12 Jun 2012 11:01
10 4379 by Fischkopf182 View the latest post
15 Oct 2015 16:13
Milchiges Wasser und Cyanobakterien
by Basti6621 » 23 May 2020 15:25
2 248 by nik View the latest post
25 May 2020 07:00
Milchiges Wasser durch Seemandelbaumrinde?
by svenja_b » 18 Jan 2016 20:25
0 576 by svenja_b View the latest post
18 Jan 2016 20:25
Trübes milchiges Wasser seit Neueinrichtung
Attachment(s) by Raji3880 » 26 Jan 2016 09:45
5 890 by Raji3880 View the latest post
26 Jan 2016 12:44
Merkwürdiges "Plankton", milchiges Wasser
by joerg5324 » 06 Mar 2015 17:16
3 580 by joerg5324 View the latest post
31 Mar 2015 08:39

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests