Post Reply
6 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon DAM » 04 Mai 2016 16:21

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Hab seit ansetzen des Beckens Probleme mit allen meinen Microsoriumarten.... es ist lächerlich und ich muss zugeben ich fühl mich echt ratlos. Als Anfänger- und leicht zu haltende Pflanze beschrieben hab ich echte Probleme mit Ihr. Das Becken läuft jetzt seit einem halben Jahr und die Pflanze wächst kaum bis gar nicht, des weiteren zerfallen die älteren Blätter und die wenigen neuen Blätter sind in der Größe dezimiert und waren bis vor kurzen stark verdreht.

Zu guter letzt kämpfe ich seit Anfang an mit Punktalgen und immer wiederkehrenden Pinselalgen und Bartalgen.


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Hab schon versucht die Düngung mehrfach zu optimieren z.B anheben des Phosphates auf 0,8 mg/l was ich wieder aufgegeben habe da keine Besserung. Nitratdüngung hab ich auf Grund von reichlicher Fütterung komplett eingestellt.
Auch zu sagen ist das meine PH-Sonde bis vor drei Wochen unbemerkt defekt war und ich bis dahin einen CO2-Gehalt von ca. 13 mg/l dauerhaft hatte.


Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* Oktober 2015

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 130x60x60

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Soil + Bims vermischt mit Schwarztorf

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Moorkienwurzeln

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 9 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

Daytime Cluster mit 14400 Lumen

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

JBL e1500, JBl e701


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Schwamm

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 2100l/St.

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Ja

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Außenreaktor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 2 St.

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Unbekannt

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] AR

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] externer Heizer

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 29.04

Temperatur in °C:* 28

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Tropfen


pH-Wert: 6,55

KH-Wert: 2,75

Fe-Wert (Eisen): 0,05

NH4-Wert (Ammonium): 0,1

NO3-Wert (Nitrat): 20

PO4-Wert (Phosphat): 0,02

K-Wert (Kalium): 12

Mg-Wert (Magnesium): 12

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Nach WW Stoßgedüngt auf 0,1mg/l PO4 (Aqua Rebell Phosphat), 0,1mg/l Fe (Aqua Rebell Eisenvolldünger) , 20g Preis-Diskussalz

Tägliche Stoßdüngung 6ml AR Flowgrow, 9,6ml AR Phospaht


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* Wöchentlich 50%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

Cryptocoryne albida und parva
Eleocharis parvula, acicularis und xingu
Microsorium latifolius und trident


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 70

Besatz:

30 Rotkopfsalmler
4 Zwergbarsche
6 Diskuse 15-20cm
10 Sterbais


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 2,25

Leitungswasser GH-Wert:* 3,5

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 25

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 3,8

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 0,4

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 5

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,0

Weitere Informationen und Bilder:


Ich weiß einfach nicht weiter und würde mich riesig über eure Ideen freuen. :thumbs:

Einen schönen Männertag :bier:

Martin
DAM
Beiträge: 9
Registriert: 15 Okt 2014 20:50
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon DAM » 04 Mai 2016 16:42
31236

31237

31238

31239

31240

31241
DAM
Beiträge: 9
Registriert: 15 Okt 2014 20:50
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon DAM » 27 Mai 2016 15:48
Keiner eine Idee? :-/
DAM
Beiträge: 9
Registriert: 15 Okt 2014 20:50
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon joerg5324 » 27 Mai 2016 17:50
Hallo,

DAM hat geschrieben:Keiner eine Idee? :-/


Nein, nur Beileid. :-> Ich kenns. Das Gelumpsch wächst überall, und ich pflanze es deshalb so zu Einfahren in einen 20l Cube. Der Javafarn geht ein. Ich denke, naja, nicht schade drum, hast ja genug, weiß der Teufel was er hatte. Pflanze neu. Er geht wieder ein. Hä? Ich pflanze ein drittes Mal, er fängt an zu mickern und will eingehen. ich entnehme ihn aus dem Becken und stelle ihn zurück - wächst er ungerühert weiter als wäre nichts geschehen.

Gleiches Wasser, gleiche Düngung, ähnliche Beleuchtung. Das ist schon manchmal eine komische Pflanze. Wir hatten hier schon mal einen Thread wo Javafarn sowas wie die "Cryptocorynenfäule" zeigt uns sich in wenigen Tagen auflöst.

Vielleicht was bakterielles, die bekommen eine Erkältung oder so... :->

VG Jörg
joerg5324
Beiträge: 152
Registriert: 01 Jun 2013 17:46
Wohnort: Chemnitz
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon DJNoob » 27 Mai 2016 20:27
HI, ich würde sagen, zu viel Futter und wenig schnell wachsende Pflanzen. Was kann die Javafarn dafür ;). Eine der leicht zu pflegenden Arten, die ich je kennen gerlernt habe.

Dateianhänge

Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat (NO3-): 25 mg/l Phosphat (PO43-): 1 mg/l Kalium (K+): 10 mg/l Eisen (Fe): 0,07 mg/l Calcium (Ca): 40 mg/l Magnesium (Mg): 20 mg/l
Benutzeravatar
DJNoob
Beiträge: 1818
Registriert: 12 Apr 2014 23:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 82 (99%)
Beitragvon Plantamaniac » 28 Mai 2016 05:52
Hei,der neue austrieb sieht gut aus :thumbs:
Da pinselalgen vorzugsweise an alten blättern wachsen! Würd ich die alten nach und nach entfernen. Das regt ihn auch zum wachstum an. Steine kannst du abkochen oder mit wenig ec spotten.
Ansonsten scheinst du auf einem guten weg zu sein wie der neue austrieb zeigt.
Chiao moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3295
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 30 (100%)
6 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Ratlos
Dateianhang von Oberregenwurm » 25 Sep 2012 14:20
16 1061 von Oberregenwurm Neuester Beitrag
20 Okt 2012 10:54
Fadenalgen-ich bin ratlos
Dateianhang von nanogarnelie » 11 Jan 2012 18:57
32 1908 von java97 Neuester Beitrag
20 Jan 2012 00:52
Langsam bin ich ratlos....
Dateianhang von AquaRob » 26 Sep 2014 13:15
18 1237 von AquaRob Neuester Beitrag
29 Dez 2014 12:03
Beim Thema Düngung ratlos
Dateianhang von C0rd0n » 20 Nov 2016 19:53
7 569 von MarcK Neuester Beitrag
21 Nov 2016 18:06
Färbung des Wassers, ich bin etwas ratlos
Dateianhang von PaddyOes » 17 Dez 2016 12:02
33 1387 von omega Neuester Beitrag
10 Jan 2017 15:37

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast