Post Reply
16 Beiträge • Seite 1 von 2
Beitragvon klick » 31 Mai 2012 22:58

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Hallo,
mein Name ist Vera. Dies ist mein erstes Becken. Ich habe schon einiges gelesen, aber es gibt noch viel zu lernen ;-). Sollten also, gerade bei den Planzennamen Fehler sein. Bitte ich um Milde ;-).

So nun steht es seit 2 Tagen und ich habe heute das Wasser getestet. Erschrocken bin ich auch gleich ;-(. Die Werte gehen gar nicht für Fische und auch für die Planzen nicht. Was kann ich tun. Einfach erst mal warten????? HIIIILFEEEEE. Danke für jede Antwort schonmal.
LG
Vera


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

ja

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* seit 2 Tagen

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 40x40x40

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Nährbodenmischung Aqua Basis plus von JBL, Hakito Kies 5kg

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* eine kleine Mangrovenwurzel, 1kg Seiryosteine

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 10 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2 Nano light von Dennerle a 11 Watt

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

JBL Cristal Profi i 60, Breitstrahlrohr


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Clear Mec Schadstoffentferner JBL

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 300l in der Stunde

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Keine CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* heute

Temperatur in °C:* 22 Grad

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

easy test von JBL


pH-Wert: 7,6

KH-Wert: 20??d

GH-Wert: ??ber 21??d

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

am 1.Tag 8 Tropfen Bio rein


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* noch keinen

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Nein

Pflanzenliste:

Eleocharis parvula (Sumpfbinse) 2 Stück,Hydrocotyle tripartita (Wassernabel) 1, Lilaeopsis brasiliensis (Neuseelandgras) 1, Javamoos, Gewöhnliche Wasserschraube 1

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 10

Besatz:

noch gar nicht

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* ?

Leitungswasser GH-Wert:* ?

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* ?

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* ?

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* ?

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* ?

Weitere Informationen und Bilder:


Dateianhänge

klick
Beiträge: 22
Registriert: 28 Mai 2012 20:26
Wohnort: Zirndorf
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon xxxFabixxx » 31 Mai 2012 23:09
Keine Panik,

Die werte müssen sich in den nächsten wochen einpendeln

Gruß, Fabian
Gruß, Fabian

http://www.aquaristikfan.bplaced.net<- Mein Blog :)
Benutzeravatar
xxxFabixxx
Beiträge: 172
Registriert: 27 Jul 2011 20:49
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon -serok- » 01 Jun 2012 08:13
Guten Morgen und herzlich willkommen bei Flowgrow!

Das erste Becken *Jippie Yeah!* :D Dann versuchen wir doch mal deinen Start gleich in die richtige Richtung zu lenken, damit du lange Spass an diesem Hobby hast.

Die Pflanzenwahl ist zumindest schonmal nicht schlecht, es sind einfache, teilweise schnellwachsende Pflanzen. Aber zu wenige. Etwas mehr Pflanzenmasse wird dir den Start erleichtern. Auch CO2 ist eigentlich kaum weg zu denken, wenn du später schöne, grüne, gesunde Pflanzenbecken pflegen möchtest.

Das Wasser ist sehr hart, für Pflanzenpflege zu hart. Wo kommt diese extrem hohe KH her? Wie sind deine Leitungswasserwerte?
Die restlichen Wasserwerte wie NO3, PO4, Fe, usw. wären interessant.

Da es sich bei diesem Becken um deinen Einstieg in die Aquaristik handelt, empfehle ich dir die sehr hilfreichen Einsteigerinformationen hier im Forum zu lesen. Z.B. das hier: Link oder das Link

xxxFabixxx hat geschrieben:Die werte müssen sich in den nächsten wochen einpendeln

Sie hat doch gar nichts an Wasserwerten aufgelistet ausser pH, KH und GH. Was soll sich da einpendeln?
Greetz Andy

Keep on scaping!
I Bild Aquascaping

Bild
Benutzeravatar
-serok-
Team Flowgrow
Beiträge: 1650
Registriert: 26 Apr 2010 07:48
Wohnort: Frechen
Bewertungen: 20 (100%)
Beitragvon scottish lion » 01 Jun 2012 08:55
Hallo Vera,

ich gehe davon aus, daß die von dir verwendeten Steine das Wasser aufhärten. Du kannst das mit Salzsäure testen: drauftäufeln und wenn's schäumt, sind Härtebildner drin. Wenn dem so ist, würde ich dir als Anfängerin raten, andere Steine zu verwenden.

In den ersten 3-4 Wochen würde ich noch keine Tiere (außer Schnecken) einsetzen, um die sog. Nitritspitze abzuwarten. Das JBL clearmec soll auch das Nitrit entfernen, doch irgendwie würde ich mich da nicht drauf verlassen. Außerdem brauchst du etwas Nitrat und Phosphat. Wenn du diese Stoffe rausfilterst, sind Algenprobleme vorprogrammiert (also das Gegenteil von dem, was versprochen wird). Zur Pflanzenernährung gehören auch Makronährstoffe. Wir führen sie daher zu, statt sie eliminieren. Zum Einstieg: http://aquascaping.flowgrow.de/aquascap ... -leitfaden und http://www.just-aquascaping.de/informat ... s/elements. Von da aus weiter durch das Forum stöbern (siehe links bei Andy).

Also: clearmec raus aus dem Filter. Das mit dem CO2 sehe ich ein wenig anders als Andy, denn dein Aquarium ist nicht sehr stark beleuchtet (sog. Schwachlichtbecken) und dann ist zusätzliches CO2 nicht unbedingt notwendig. Bei der Auswahl weiterer Pflanzenarten mußt du aber auf deren Lichtbedürfnisse achten. Schaden tut CO2-Zugabe allerdings auf keinen Fall.

In der nächsten Zeit erwartet dich eine steile Lernkurve, aber das wird!
Liebe Grüße, Bernd

Der einzig wesentliche Moment ist JETZT
scottish lion
Beiträge: 523
Registriert: 19 Okt 2011 19:01
Wohnort: Wuppertal
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon scottish lion » 01 Jun 2012 09:20
Hallo Vera,

Weiter geht's.

Die Werte deines Leitungswassers findest du hier: http://www.stadtwerke-zirndorf.de/index ... &Itemid=68

Tatsächlich hartes Leitungswasser. Du solltest dies mit Osmose-, vollentsalztem, destilliertem oder Regenwasser mischen. Für den Anfang ist bestimmt dest. Wasser die einfachste Möglichkeit (Baumarkt, Aldi, Real,...).

Die gute Nachricht: Es enthält recht viel Magnesium. Du hast damit ein günstiges Verhältnis von Calcium zu Magnesium und brauchst Magnesium nicht extra (z.B. über Bittersalz = Magnesiumsulfat) zuzuführen.

Nitrat habt ihr sehr wenig. Das ist als Trinkwasser super, heißt aber für die Wasserpflanzen, daß definitiv gedüngt werden muß. Leider gibt es keine Angaben zu Phosphat. Dürfte aber ähnlich aussehen.

Nach dem Entfernen des clearmec den Platz frei lassen. Stichwort "Geringfilterung" (perspektivisch am Besten nur noch über eine Schaumstoffmatte filtern).
Liebe Grüße, Bernd

Der einzig wesentliche Moment ist JETZT
scottish lion
Beiträge: 523
Registriert: 19 Okt 2011 19:01
Wohnort: Wuppertal
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon klick » 01 Jun 2012 22:05
Vielen Dank :tnx: :tnx: für die Antworten,
im Moment bin ich verwirrter als je zuvor, dachte nicht, dass das alles sooooo kompliziert ist.
Also, bin jetzt so vorgegangen. 15l Wasser raus und durch destilliertes ersetzt. Clearmec raus, Schaumstofffilter rein.
Planzen ergänzt. Wegen der Steine hab ich bei [url]https://www.ahlona-aquarium.de/shop/page/1?sessid=2zDUr693NzKFzw0Nv0ox7yx8c63hwWuCyM99xi6Q9qwH3usu20XIg2e6KyhlWZEI/url] nachgafragt (dort hab ich alles gekauft). Der meinte, nein, daran kann es nicht liegen. Ausserdem hab ich mit reinem Essig getestet (hab gelesen das geht auch, anstatt Salzsäure), da hat nix geschäumt ;-(. Trotzdem raus?
So Leitungswasser mit Teststreifen getestet ist bockelhart.
Für die Planzendüngung hab ich Ferropol von JBl gekauft und 5ml rein.(Eisen, Kalium, Schwefel, Mangan, Molybdän,Zink,Bor, Kobalt und Kupfer.
Wegen des CO2 hab ich easycarbo von easylife, Dosierung täglich 1ml auf 50l Wasser.
Mein Plan: alle 3 Tage 15l raus und ersten durch 10l dest. und 5l Leitungswasser, für den Anfang bei jedem Wasserwechsel 5ml Ferropol.
Zu allem Überfluss glaub ich geht's mit Fadenalgen los HEUL.
Wie kann ich denn Werte wie NO3, PO4, Fe testen? Das geht mit den Stächen von JBL nicht. Was soll ich da kaufen?
So jetzt noch die Werte nach dem oben beschriebenen Wechsel vor 1 Stunde:
NO3:0
NO2:0
GH: über 14d
KH: 10d
pH: 7,2
Cl2:0
@scottish lion: keine Angst um zu früh eingetzte Tiere- ich hab so eine Angst, dass eines stirbt, dass auch Schnecken eh erst kommen, wenn das Wasser stabil ist und ich das Gefühl habe das Gleichgewicht einigermaßen im Griff zu haben, was im Moment definitiv nicht der Fall ist ;-(

Bitte helft mir weiter so toll wie nach dem ersten post, ich kenn leider niemanden der ein Aquarium hat und möchte gerne möglichst wenig Fehler machen.

Fotos schick ich auch noch mit. Sorry wegen der Trübung, kommt vom drin rumwühlen.
LG
Vera
klick
Beiträge: 22
Registriert: 28 Mai 2012 20:26
Wohnort: Zirndorf
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon klick » 01 Jun 2012 22:07
ups sorry hier noch das Becken

Dateianhänge

klick
Beiträge: 22
Registriert: 28 Mai 2012 20:26
Wohnort: Zirndorf
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon scottish lion » 01 Jun 2012 23:31
Hallo Vera,

Mach dir keinen Kopf wegen der Fadenalgen. Die tauchen in der Anfangszeit gerne auf und verschwinden dann auch wieder. Grob gesagt: Alles, was weich ist, macht nix. Siehe z.B. hier: aquarienvorstellungen/800l-the-wave-t22060-15.html , Sven's post vom 11.Mai.

Easy Carbo (kurz EC) taugt leider nicht als Kohlenstoffquelle, hilft aber ("überdosiert") gegen viele Algenarten. Im Moment weglassen.

Für den Einstieg in die Makronährstoffdüngung solltest du bei Tobi im Aquasabi-Shop Makro Basic NPK kaufen. Da kannst du dann auch gleich Tropfentests (JBL) mitbestellen. Fe ist in geringen, aber ausreichenden Konzentrationen mit üblichen Tests nicht nachweisbar, daher gehöre ich zu denen, die das nicht bis in den meßbaren Bereich hochschrauben müssen.

Kompliziert ist das nicht, nur ein wenig komplex :D Und zwischendurch muß man alte Lehrmeinungen, Aussagen von Fachpersonal (die haben das ja auch nur beigebracht bekommen) und Behauptungen auf Verpackungen über den Haufen werfen.
Liebe Grüße, Bernd

Der einzig wesentliche Moment ist JETZT
scottish lion
Beiträge: 523
Registriert: 19 Okt 2011 19:01
Wohnort: Wuppertal
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon klick » 02 Jun 2012 09:22
Erstmal :tnx: für die Antwort,

werd das jetzt mal mit dem Makro Basic NPK anfangen. Tests besorgen und immer schön Wasserwechseln. Dann lass ich mal laufen und schau was passiert.
Werde mich wieder melden, wenns was neues gibt.
Komplex ist wohl das richtige Wort, aber inzwischen dämmern mir die Zusammenhänge und ein wenig Verständnis schleicht sich ein. Hab gestern noch bis 2.00 Uhr nach Info gesurft und gelesen. Nun ist erstmal Infoverdauung dran ;-).
LG
Vera
klick
Beiträge: 22
Registriert: 28 Mai 2012 20:26
Wohnort: Zirndorf
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon klick » 03 Jun 2012 09:31
Guten Morgen ;-),

so nachdem ich jetzt schön mit dest. Wasser gewechselt habe hab ich seit gestern früh, jetzt nochmal gemessen, folgende Werte.

Gemessen mit JBL Tröpfchentest: KH 6, pH 7,4

Allerdings ist das ja dann nach der Co2-Gehalt Tabelle nach Hanns-Jürgen Krause) zu wenig Co2 (nämlich nur 8).
Jetzt meine Frage: Welche Anlage sollte ich anschaffen? Ich hoffe es gibt bissi was günstiges auch, denn bisher bin ich mal flott 280,-Euro los und jetzt muss ich mal langsam machen.
Auf der Wurzel hat sich ein Belag gebildet, wobei ich da gelesen hab, dass das ein Bakterienteppich ist, der unbedenklich ist.
Ach ja, Tiere hab ich jetzt doch ;-). Hab ich wohl mit den Pflanzen mitbekommen. 3 gaaaaanz kleine Blasenschnecken sind jetzt hier zu Hause.
Morgen bestelle ich das NKP und Tests im Aquasabi-Shop, vielleicht hab ich bis dahin schon Antworten auf die CO2 Frage, denn dann könnte ich das gleich mitbestellen. Hab dort schon geschaut. Das CO2 Glas-Set Funnel, wenn ich das kaufe, hab ich dann alles im Set dabei oder brauch ich noch andere "hardware"?


Danke schon mal für die Hilfe, ich hoffe ich nerv hier nicht, aber ich fühl mich gerade bissi überfordert. Und den Geschäften erzählt dir jeder was anderes.

LG
Vera
klick
Beiträge: 22
Registriert: 28 Mai 2012 20:26
Wohnort: Zirndorf
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon scottish lion » 03 Jun 2012 18:09
Hallo Vera,

im genannten Set ist nur Glasware, noch keine CO2-Quelle. Für so ein rel. kleines Becken dürfte Bio-CO2 reichen, das ist günstiger als Druckflaschen. (Druckgas ist allerdings gleichmäßiger.) Man kann sogar noch mehr Geld sparen und Bio-CO2 mit Hefe selber basteln. Hab ich noch nie gemacht, müßtest du eine Anleitung selbst im Netz suchen.
Liebe Grüße, Bernd

Der einzig wesentliche Moment ist JETZT
scottish lion
Beiträge: 523
Registriert: 19 Okt 2011 19:01
Wohnort: Wuppertal
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon derluebarser » 04 Jun 2012 06:43
scottish lion hat geschrieben:Hallo Vera,

Für so ein rel. kleines Becken dürfte Bio-CO2 reichen, das ist günstiger als Druckflaschen..


sooooo klein ist das becken mit über 60 l aber gar nicht. .... :smile:
ich würde nach einer guten gebrauchten CO2-Anlage Ausschau halten.....Druckgas ist auf Dauer einfach viel einfacher zu händeln.....und die Befüllkosten von 8-10 Euro alle 6 Monate halten sich auch in Grenzen.
Gruß Stephan

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Afrikanisches Sprichwort
Benutzeravatar
derluebarser
Beiträge: 686
Registriert: 02 Okt 2011 06:24
Wohnort: im grünen Brandenburg
Bewertungen: 22 (100%)
Beitragvon klick » 20 Jun 2012 15:13
Hallo an alle Interessierten und an meine "Helfer",

habe vor ein paar Tagen (als ich alles raus habe, wegen der Libellenlarve http://www.flowgrow.de/kein-thema-wenig-regeln/seltsames-tier-t22647.html noch ein wenig nachgerüstet was die Pflanzenmasse betrifft.

CO2 wird jetzt über Druckgasanlage zugeführt.

Ich dünge Eisenvolldünger, NKP und Aqua Rebell special N.

Eisen täglich 2ml, NKP täglich 3ml und Nitrat täglich 2ml.

Wasserwechsel immernoch alle 4 Tage. 15l gemischt 12l Osmosewasser (kann ich mir im Kanister abfüllen lassen für nicht sooooo viel Geld, auf jeden Fall billiger als die erste Lösung mit dem dest. Wasser.) und 3l Leitungswasser.

Mit dem Wasserwechsel mache ich eine Stoßdüngung ins frische Wasser.

Ach ja, natürlich hattet ihr recht. Die Steine härten auf, anders kann ich mir nicht erklären, dass innerhalb von 4 Tagen der KH-Wert immer um 1 steigt. Lieg ich da richtig?

Kieselalgen sind weg, kann daran liegen, dass ich das Licht aufgerüstet hab 2 Duo boy a 26 Watt. Fadenalgen nach 4 Tagen EC in 4-facher Dosierung weg (oder zumindest so wenig, dass ich die 3,4 Dinger schön abwickeln kann.

Am meisten freu ich mich über die Lilaeopsis brasiliensis bildet quasi täglich neue Ausläufer ;-).
HCC macht mich wahnsinnig kommt dauernd hoch ;-(.

Hier noch meine aktuellen Wasserwerte:
KH: 6
pH: 7
Fe: 0,2
PO4: 0,9
NO2: 0,7 (abflauender peak)
NO3: 15

Soll ich den PO4 Wert noch höher schrauben?
Wie ist das mit Magnesium, weil ich doch viel Osmosewasser beimische? Oder bekomme ich das über die Steine, wenn sie doch härten??????? Sorry, sollte das eine doofe Frage sein.

Die linke Seite gefällt mir ganz gut, rechts nicht ;-(.
Also sollte jemand Verbesserungsvorschläge zum Thema Düngung oder Layout haben immer her damit, BITTTE.
Danke nochmal für die bisherigen Ratschläge.
PS.: Langsam machst Spaß

LG
Vera

Dateianhänge

klick
Beiträge: 22
Registriert: 28 Mai 2012 20:26
Wohnort: Zirndorf
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon scottish lion » 20 Jun 2012 22:59
Hallo Vera,

Auch wenn du das Leitungswasser verschneidest, bleibt das Verhältnis von Ca zu Mg gleich und somit gibt es hier keinen Handlungsbedarf. (Wenn man nur Osmose- oder vollentsalztes Wasser verwendet, müssen diese Stoffe im richtigen Verhältnis zugeführt werden.)

Hast du die Steine schon mit starker Säure getestet?

Freut mich, daß es :grow:
Liebe Grüße, Bernd

Der einzig wesentliche Moment ist JETZT
scottish lion
Beiträge: 523
Registriert: 19 Okt 2011 19:01
Wohnort: Wuppertal
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon klick » 27 Jul 2012 12:02
Hallo und Danke an alle Helfer an dieser Stelle,

hier mal ein kurzer Zwischenbericht. Wie ihr seht hab ich Boden und Steine geändert. War nix mit den härtenden Steinen.

Ich wechsle 1x wöchentlich 20l. Verschnittenes Leitungswasser.

Werte:

KH: 6
Ph: zwischen 6,8 und 7,0 je nach CO2
Fe: 0,1
PO4: 0,4
NO3: 20
NO3: unter 0,025

Gemessen mit JBL Tröpfchentest.

Ich dünge täglich Eisen, NPK, und Macho Special N

CO2 blubbert mit Dennerle Nano mit Adapter an 2kg Flasche (80g Flaschen sind s...teuer).

Überm Filter ist grad ein Strumpf, denn meine eine Neil ist kurz vorm Platzen. Ich freu mich schon auf Babys.

Keine Algen!!!!!! Und alles wächst schön :grow: .

Leider hab ich ein paar Hydras, die hab ich aber im Griff. Keine Ahnung wo die herkommen, an zuviel Futter kanns nicht liegen, denn ich fütter gar nicht. Meine 4 Nelen wachsen und sind munter und haben immer einen vollen Darm. Anscheinend reichst was sie im AQ finden.

Ich plane noch einen Schwarm kleiner Fische. Über Tips würde ich mich freuen.

So hier noch ein Knips nach dem Gärtnern. Die Pogostenum hab ich schon 3 mal abgeschnitten, wächst wahnsinnig. Jetzt warte ich drauf, dass die Stummel neue Spitzen austreiben, damit es irgendwann ein schönes Dickicht wird.



So das wars für heute.
Danke nochmal.
LG
Vera

Dateianhänge

klick
Beiträge: 22
Registriert: 28 Mai 2012 20:26
Wohnort: Zirndorf
Bewertungen: 0 (0%)
16 Beiträge • Seite 1 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Mein erstes Aquarium und Fragen zur Einlaufphase
von fantomas » 30 Okt 2014 22:21
3 652 von java97 Neuester Beitrag
04 Nov 2014 11:35
Bekomme keine dauerhafte Stabilität in mein Becken
Dateianhang von Sash » 14 Mär 2011 15:47
48 3346 von Sash Neuester Beitrag
06 Jun 2011 20:59
Ich bekomme mein Becken einfach nicht vernünftig eingestellt
Dateianhang von FTP » 03 Mai 2013 15:26
23 1363 von Ben G. Neuester Beitrag
07 Mai 2013 13:37
Erstes Aquarium & verschiedene Probleme
Dateianhang von benc » 15 Jan 2013 19:16
1 402 von Bro Neuester Beitrag
18 Jan 2013 17:51
Erstes Aquascape geht kaputt
Dateianhang von calcium30 » 29 Jan 2015 19:50
15 1023 von alex1978 Neuester Beitrag
01 Feb 2015 11:23

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste