Post Reply
4 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon fantomas » 30 Okt 2014 22:21

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Grünalgen und Trübung in Einlaufphase. Hoher Silikatgehalt und sehr niedrige GH/KH.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Aquarium wurde vor 5 Tagen neu eingerichtet.

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 5 Tage

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 125x60x60

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* DepotMix Dennerle plus Quarzkies 1mm

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Wurzeln, Steine, eingeklebte Rückwand

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 12 h pro Tag

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2 x 150 Watt HQI

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Außenfilter JBL CristalProfi e1500


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Standardfiltermedien

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 1400 l/h

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Ja

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Flipper

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 20

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] ??ber ph-Elektrode geeicht mit Steuerger??t

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Normaler Regel-Heizer

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 30.10.14

Temperatur in °C:* 25

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Testkoffer


pH-Wert: 6,6

KH-Wert: 1,5

GH-Wert: 1,5

Fe-Wert (Eisen): 0,05

NH4-Wert (Ammonium): 0,05

NO2-Wert (Nitrit): 0,05

NO3-Wert (Nitrat): 5

PO4-Wert (Phosphat): 0,5

K-Wert (Kalium): ?

Mg-Wert (Magnesium): ?

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Derzeit keine Düngung (außer Depotmix unter Quarzkies)


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 2 x bisher jeweils 25 %

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: nein

Pflanzenliste:

Grüne Seerose Nymphaea lotus 'zenkeri' 019 angetriebene Knolle
Haarnixe
Vallisnerien
Myrlophyllum tuberculatum
Cryptocoryne
Echinodorus
Alternanthera
Hygrophila guianesis
Vesicularia
Bolbitis
Myrlophyllum mattogrossense
Glossostigma
Rotala indica
Micranthemum Monte Carlo
Alternanthera rosaefolia


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 80 %

Besatz:

Keiner

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* ?

Leitungswasser GH-Wert:* ?

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* ?

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* ?

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* ?

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* ?

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): ?

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo liebes Forum,

dies ist mein erster Post hier. Ich heiße Falko und habe nach langer Zeit der Vorbereitung nun mein erstes Aquarium eingerichtet.

Mein Wasser ist leicht getrübt und es setzen auf dem Boden den Steinen und den Scheiben langsam grüne Algen an. Auch die Trübung schimmert leicht grünlich. Das Ganze sieht erstmal nicht weiter dramatisch aus. Ich habe die Woche schon alle 2 Tage jeweils 25 % des Wassers gewechselt. Die Trübung geht dadurch nicht wirklich weg. Die Pflanzen wachsen übrigens sehr gut. Die Haarnixe ist schon doppelt so groß, wie eingepflanzt und hat bei 60 cm Beckengröße bereits die Wasseroberfläche erreicht.

Ich habe daraufhin heute einmal mit o.g. Werten einen Wassertest durchgeführt. GH und KH waren erst mit doppelter Menge an Wasser (10ml) überhaupt mit den Tropfentest nachweisbar. Was kann man hier tun, um das Wasser sinnvoll aufzuhärten?

Den hohen Sauerstoffgehalt schiebe ich einmal auf den heutigen Wasserwechsel am Vormittag. Mein Einlauf ist ca. 5 cm unter der Wasseroberfläche und wenn ich frisches Wasser einlasse, dann fällt das Wasser erstmal ins Becken. Ich denke, dass dies ein Grund sein kann, den ich durch einen tieferen Einlauf beheben kann. Was meint ihr?

Sorgen macht mit noch der hohe Silikat- und Phosphatgehalt. Liegt das an dem DepotMix (9in1) von Dennerle, den ich unter den Quarzkies gepackt habe. War dies ggf. eine Fehlentscheidung? Was kann ich an dieser Stelle tun?

Ist eine Zugabe eines Eisendüngers oder sollte ich erstmal die Einlaufphase abwarten, bevor ich hier aktiv werden muss?

Können die leichten Algenprobleme und Trübungen auf die hohen Silikat- und Phosphatwerte zurückzuführen sein?

Ich hoffe, ihr seid von meinen Fragen nicht erschlagen ;)

Viele Grüße,
Falko
fantomas
Beiträge: 2
Registriert: 30 Okt 2014 21:36
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon themountain » 31 Okt 2014 03:13
Viiiiiiiiiiiiel zuviel Licht..in der Einlaufphase reichen 6-8 Stunden ;)
Andreas wuenscht euch bienvenidos y saludos de Lima !
Benutzeravatar
themountain
Beiträge: 128
Registriert: 13 Jun 2013 10:29
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon fantomas » 03 Nov 2014 19:57
Vielen Dank für das Feedback. Ich habe einmal die Lichtdauer verkürzt. Stellt die hohe Silikatkonzentration und die quasi fast nicht vorhandene KH/GH in unserem Leitungswasser ein Problem dar oder kann ich dies erstmal ignorieren?
fantomas
Beiträge: 2
Registriert: 30 Okt 2014 21:36
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon java97 » 04 Nov 2014 11:35
Hallo Falko,
Ca und Mg (und gewiss auch K) sind durch die niedrige GH im Mangel.
Mit "Drak Durakrakon" würde ich die KH zur Sicherheit auf 2-3 anheben und mit "Drak GH plus" die GH zusätzlich auf 5-6.
Für die GH kannst Du alternativ auch Calcium- und Magnesiumsulfat (Bittersalz) nehmen (siehe Ca/Mg-Rechner und Nährstoffrechner.), dann allerdings fehlt Kalium.
Aber Du wirst eh sehr bald anfangen müssen, Makros zu düngen, wodurch dann auch Kalium ins Wasser kommt.
Der PO4-Wert ist völlig i.O. und über Silikat würde schon viel geschrieben.
Nutze einfach mal die Sufu, da müsste zum Thema so einiges zu finden sein.
Lies Dich hier bitte mal gründlichst ein. Ist ein super Thread, nur die Mikrodüngung (Fe) würde ich sehr viel sparsamer ausfallen lassen, als dort empfohlen:
naehrstoffe/der-weg-zum-optimalen-dungesystem-t17733.html
Außerdem sehr lesenswert:
naehrstoffe/nahrstoffe-im-aquarium-t343.html
naehrstoffe/mangelerscheinungen-bei-pflanzen-und-ihre-symptome-t6.html
schöne Grüße
Volker
java97
Beiträge: 4543
Registriert: 10 Sep 2009 08:00
Bewertungen: 12 (100%)
4 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Aquarium in der Einlaufphase Algen - beseitigen?
von Kieselstein » 03 Nov 2017 18:43
3 348 von unbekannt1984 Neuester Beitrag
17 Nov 2017 11:26
Mein erstes Becken
Dateianhang von klick » 31 Mai 2012 22:58
15 1600 von scottish lion Neuester Beitrag
27 Jul 2012 18:30
Erstes Aquarium & verschiedene Probleme
Dateianhang von benc » 15 Jan 2013 19:16
1 402 von Bro Neuester Beitrag
18 Jan 2013 17:51
Rundumhilfe für mein 110L Aquarium
Dateianhang von AdamO » 22 Dez 2012 22:54
12 981 von RobertS Neuester Beitrag
04 Jan 2013 16:30
Neueinrichtung SOS - Rettet mein Aquarium
Dateianhang von JustTimo » 08 Jan 2016 12:21
11 891 von Anubis Neuester Beitrag
10 Jan 2016 20:25

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste