Post Reply
19 posts • Page 1 of 2
Postby valikandi » 21 Aug 2013 12:56

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Pflanzen wachsen nicht.
Algen


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

vor einem Monat Leuchtmittel getauscht

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* seit September 2012

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 80x35x45

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Kies 2-3mm

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Wurzel, kunststoff Hölle, plexiglas terrasse(eigenbau)

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* von 8-13 und 15-20 Uhr

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2xT8 je 18 watt Juwel day-lite und warm-lite
reflektoren wurden ausgebaut im januar 2013 da zu viele algen


Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Juwel innenfilter Bioflow Super


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Filterwatte Super, Nitrax 3.0, Filterschwa

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 500

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Bio-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): luftausstr??mer

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: ca. 25-30

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] permanent co2 plus ph JBL

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] unbekant

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Heizer 100 Watt

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 15.08.2013

Temperatur in °C:* 26

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

tropfchentest von filterking und Tetra no3 test


pH-Wert: 7,5

KH-Wert: kein test

GH-Wert: 11

Fe-Wert (Eisen): 0,1-0,2

NH4-Wert (Ammonium): 0,02

NO2-Wert (Nitrit): <0,1

NO3-Wert (Nitrat): filterk. 80 Tetra 50

PO4-Wert (Phosphat): 0,075

K-Wert (Kalium): kein test

Mg-Wert (Magnesium): kein test

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

täglich
plantamin 1,3ml
easylife ferro 1,2ml


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* wöchentlich ca.40 liter

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Nein

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: 10 L Osmose Wasser 30 L Leitungwasser

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: nein

Pflanzenliste:

pogestemon helferi
pogestemon erectus
limnophila sessiliflora
anubia
cabomba
und andere unbekante(leider)


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 50

Besatz:

4x blackmollys
6x guppys
9x neons
2x Panzerwelse
9x amanogarnellen


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 13,6

Leitungswasser GH-Wert:* 14,6

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 76

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 17,2

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 0,4

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 13,8

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): <0,05

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo zusammen,

Ich heiße Andreas und hier kommen gleich meine Fragen.

Zuerst ein bild von meinem Aquarium.

21178

und jetzt erste Frage

21172
Von diesem bild ausgehend habe ich zu viel Eisen drin, da die Blätter am Rand braun sind.
Und ich kann mir nicht erklären warum die unteren blätter löchrig sind.
Und Name von dieser Pflanze kenne ich auch leider nicht



21184
Hier kann ich Eisen Mangel an den Pflanzen-Spitzen erkennen auch aber Eisenüberschuss an den unteren Blätter. Die sind für mich zu dunkelgrün. Ich habe gelesen das es an übeschuss am Eisen oder Mangel an NO3 liegen kann.
No3 habe ich aber mehr als genug.



21183
Pogostemon helferi
Diese Pflanze ist vor einer Woche dazu gekommen. Und ich kann nicht feststellen was hier fehlt obwohl Mangel doch sichtbar ist.


21191

21186
Bei diesen Pfanzen kann ich mir die durchsichtige und löchrige Blätter nicht erklären.


Ich hoffe hier kann mir geholfen werden diese Mangelerscheinungen zu beseitigen oder zu minimieren.
valikandi
Posts: 7
Joined: 21 Aug 2013 10:33
Feedback: 0 (0%)
Postby kiko » 21 Aug 2013 16:09
hi,
das sind fast alles Fraßstellen.
Den Nitratwert von 80? solltest du aber senken, Po4 etwas erhöhen und weniger Mikros/Fe geben.
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby valikandi » 21 Aug 2013 17:40
Danke für deine Hilfe.

Soll ich evt. Eisen nicht mehr zugeben oder dosis lieber halbieren
valikandi
Posts: 7
Joined: 21 Aug 2013 10:33
Feedback: 0 (0%)
Postby kiko » 21 Aug 2013 18:24
hi,
kann man so schlecht sagen, bei so hohen Nitratwerten kommen manche Arten ins Stocken und die Düngung hängt ja nun davon ab wie üppig du letzlich vorhast Wasser zu wechseln um den Wert runterzukriegen. Jenachdem kannste danach auch mal paar Tage die Eisendüngung aussetzen, auch Schnellwachser wie die Limnophilia brauchen etwas Zeit bis sie anschließend wieder richtig loslegen.
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby Plantamaniac » 21 Aug 2013 18:45
Hallo, 80mg Nitrat erscheint mir doch recht unwarscheinlich bei dem Besatz und der Düngung.
Wo soll das herkommen?
Ist der Test evt. alt und sind Messfehler ausgeschlossen?
Evt. mal im Laden gegentesten lassen.
Oder in der Analyse des Wasserwerks den Wert nehmen und das Leitungswasser mit dem Test testen.

Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4225
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby emzero » 21 Aug 2013 19:58
Hallo Andreas,
Hallo, 80mg Nitrat erscheint mir doch recht unwarscheinlich bei dem Besatz und der Düngung.
Wo soll das herkommen?

Ich würde mich da anschliessen. Mach doch mal einen Gegencheck und überprüfe die Tests mal mit Leitungswasser (da hast Du ja den Wert) und Osmosewasser (das dürfte nur knapp über 0 anzeigen).
Andernfalls würde ich dringend mal einen grossen WW machen, um den Nitratwert runterzukriegen.

das sind fast alles Fraßstellen.

Aber von wem??? Ich kann mir nicht vorstellen, dass Amanos derartig Pflanzen beknabbern. Die Black Mollys???

Ich würde da, insbes. wenn ich die Wasserwerte sehe, ggf. schon auf Kaliummangel tippen.

Planta Min ist m.W. ein Eisenvolldünger, und normalerweise brauchst Du da nicht noch gross Eisen zudüngen.
Ich würde das EL Ferro erstmal weglassen.
Wenn Du täglich Planta Min nach Anleitung gibst, muss Eisen nicht mal nachweisbar sein. Wenn der Test dann wirklich weiss zeigt, kannst Du ja täglich noch 2-3 Tropfen Ferro zugeben.

Allerdings wäre ich skeptisch, ob Planta Min genug Kalium enthält. Dein Leitungswasser enthält jedenfalls so gut wie nichts, und ich würde bei 14 mg Nitrat im LW (wenn wirklich mehr im Becken ist, sowieso!) das Wasser mal auf allermind. 5 mg/l Kalium aufdüngen. Besser wären vermutl. 10 mg/l, aber ich fange lieber immer klein an.
Hier kannst Du Dir billig Kaliumsulfat aus der Apotheke holen, oder m.W. gibt es auch von Aqua-Rebell und Easy Life einen Kalium-Dünger (ist aber ggf. auch Kaliumsulfat).
Und dann den Flowgrow-Nährstoffrechner verwenden, um die richtige Dosierung zu ermitteln.
Greetz Hartmut

Kann z.Zt. nur sporadisch antworten, da immer noch DSL-Störung (Telekom :keule:)

"Vertraue denen, die nach der Wahrheit suchen, und mißtraue denen, die sie gefunden haben." (André Gide)
User avatar
emzero
Posts: 206
Joined: 17 Mar 2013 21:53
Feedback: 1 (100%)
Postby kiko » 21 Aug 2013 20:17
hi,
Das Nitrax 3 wird er bestimmt nicht total grundlos in den Filter gesetzt haben. Bauen solche Medien Nitrat ab, speichern sie es nur zwischen - kann es u.U. gar wieder dann freigegeben werden? Ich weiß es nicht. Und natürlich wird nur er letzlich wissen ob die Tests abgelaufen sind oder nicht. Die Werte stehen aber nunmal so da, und solange keine anderen Werte vorliegen, ist alles weitere nur Kaffeesatzleserei.
Ein WW in der Zwischenzeit = schadet daher gewiß auch nicht. :wink:

Aber von wem??? Ich kann mir nicht vorstellen, dass Amanos derartig Pflenzen beknabbern.

Kalium kann man sicherlich nach einem großen WW seperat was aufdüngen. Fehlende Ecken und Teile an den abgebildeten Pflanzen haben damit aber nichts zu tuen. Und ja sicher, fressen Amanos alles platt wenn sie Lust drauf haben. 2 Amanos haben mir in meinem 54L über Nacht einmal einen ganzen Bestand Alternanthera reineckii gekeult und da standen am nächsten morgen in der Tat nur noch die Blattgerippe. :eek:
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby emzero » 21 Aug 2013 21:21
Hallo Olaf-Peter,
2 Amanos haben mir in meinem 54L über Nacht einmal einen ganzen Bestand Alternanthera reineckii gekeult und da standen am nächsten morgen in der Tat nur noch die Blattgerippe. :eek:

Mein Gott ... was habe ich mir da für Gremlins ins Becken geholt? :flirt:
Dann werde ich am WE mal prophylaktisch ein paar Verbotsschilder fürs Becken basteln :gdance:

Bzgl. Kaliummangel denke ich auch eher an die Echinodorus? auf Bild 5. Ich kann es nicht beschwören, aber die sieht mir wirklich nach Kaliummangel aus.
Aber, wie gesagt, LW ist fast ohne K, und dich denke, im Planta Min ist auch nicht viel drin.

Bei den Tests (insbes. NO3) bin ich immer skeptisch. Mein Filterking-Test hatte mir auch mal >40 mg Nitrat angezeigt, und ich war schon voll in Panik. Nochmal getestet: 20 mg ... und ich habe keine Ahnung, was da im ersten Test schief gelaufen war.
Letzte Woche zeigte er mir zweimal ca. 14-15 mg an, und wie es sich gerade herauszustellen scheint, waren die Pflanzen vermutl. schon leicht im Mangel.
Mit Tetra und Sera-Nitrattest hatte ich früher noch schlechtere Erfahrungen.
Vielleicht liegt es aber auch an meinen Augen ;)
Fotometer muss her! :besserwiss: :bier:
Greetz Hartmut

Kann z.Zt. nur sporadisch antworten, da immer noch DSL-Störung (Telekom :keule:)

"Vertraue denen, die nach der Wahrheit suchen, und mißtraue denen, die sie gefunden haben." (André Gide)
User avatar
emzero
Posts: 206
Joined: 17 Mar 2013 21:53
Feedback: 1 (100%)
Postby kiko » 22 Aug 2013 00:05
hi Hartmut,
Tetra Plantamin ist imo ähnlich (wenn nicht gar identisch) mit dem Freßnapfdünger. Ein Eisenwert von 0,2mg/L zeugt da von einer zu üppigen Verwendung. Wenn man mit dem Tetra bei täglicher Anwendung auf 0,05mg/L Fe im Wasser kommt, ist das normmallerweise mehr als ausreichend. Mit 0,2mg/l liegt er einiges drüber und falls es schonmal längere Phasen mit schlechten Wuchs gab, reichen sich Nährstoffe -jenach WW Frequenz- an.
Phosphat wurde anscheinend bislang nicht zusätzlich gegeben, 0,075mg/l Po4 nicht grad üppig und die Kaliumversorgung alleine nur über den Volldünger kann in so Fällen dann U.u. schon reichen, weil solange Po4 (oder sonst ein Nährstoff) limitiert ist = solange ist schließlich auch der Wuchs/Gesamtumsatz limitiert.

Das er nicht nur den P04 sondern auch den K-Wert nach einem größeren WW was mitanheben sollte ist richtig (hatte ich im ersten Posting vergessen :putzen: ) - einen K-Mangel als Hauptursache sehe ich persönlich aber in den Bildern nicht. Auch in Bild5 sind die Blätter imo nur "angeraspelt" worden, was durch Schnecken u.U. aber auch durch einen Wels passieren kann - bin bei letzterem aber nicht sicher. (die anderen hier die Panzerwelse halten, können da aber sicherlich mehr zu sagen)

Mein Gott ... was habe ich mir da für Gremlins ins Becken geholt? :flirt:
Dann werde ich am WE mal prophylaktisch ein paar Verbotsschilder fürs Becken basteln

Meine hatten das nur anfangs in ihrer Sturm und Drangzeit getan. Nachdem das Papageienblatt gegen eine Ludwigia Rubin ersetzt wurde, war auch Ruhe im Karton. :D
Lediglich an den Wasserfreund gehen sie ab und an mal, richten da aber kein Schlachtfest an - denn der schmeckt wohl nicht so. :P
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby valikandi » 22 Aug 2013 10:51
Hallo und danke für umfangreiche Erklärungen,

ich habe heute Leitungwasser und Osmosewasser auf NO3 getestet mit dem Ergebnis 15-20 und 10-15mg/l.
Das unglaubliche ist diese werte sind nicht konstant bei mir. Jedes mal wenn ich Aquariumwasser teste, teste ich auch Leitungswasser und Osmosewasser mit. Mal ist der Wert bei 40 mal bei 20 und Osmosewasser hat fast immer um die Hälfte weniger als Leitungswasser.

Aquaristikladen in meiner Umgebung testet mit Teststreifen, deswegen mach es kein Sinn für mich dort noch mal testen lassen.

Zusätzliche Eisendüngung kommt nicht mehr ins Becken, dafür überlege ich mir Kaliumkarbonat in der Apotheke für 7,95 euro 100g zu bestellen. Dieses Pulver dann in 1Liter wasser auflösen und täglich 1ml ins Becken geben, dann sollten Kaliumwerte zwieschen 5,5-8mg/l sein. Wenn ich mich nicht verrechnet habe.

Bis jetzt wurde kein PO4 dünger zu gegeben, da anfangs lag der Wert bei 0,6, 0,5 dann zeitlang bei 0,2 und seit paar monate bei aktuelem Wert 0,075. Warscheinlich soll ich mir noch PO4 Dünger zulegen fals so einer im Handel gibt.
Oder soll ich einen NPK-Dünger zulegen? Mich stört aber N in der Bezeichnung, da ich schon zu viel NO3 in dem Becken habe.

Gruss Andreas
valikandi
Posts: 7
Joined: 21 Aug 2013 10:33
Feedback: 0 (0%)
Postby kiko » 22 Aug 2013 11:08
hallo,
wg. Einzelkomponentendüngung, kannst ja sonst auch mal hierreinschauen: biete-technik/dunger-co2-zubehor-11w-aufsetzlampe-uvm-t29587.html
Phosphat und Kaliumdünger habe ich z.Z. zum abgeben, da ich die kaum brauche.
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby emzero » 22 Aug 2013 13:03
Warscheinlich soll ich mir noch PO4 Dünger zulegen fals so einer im Handel gibt.

Hallo Andreas,

ich habe eine sehr vergleichbares Becken (112 ltr. - Leitungswasserwerte sehr ähnlich, aber sogar mehr Kalium - Beleuchtung fast identisch, allerd. mit Reflektoren - @Andreas: Reflektoren würde ich wieder drauf machen, und lieber, wenn es Probleme mit Algen gibt, zeitweilig die Beleuchtungszeit etwas reduzieren) fast 20 Jahre nur mit Mikrodünger und CO2 betrieben, obwohl noch einiges mehr an Pflanzenmasse als bei Dir drin war. Dafür war der Pflanzenwuchs sehr ordentlich.
Einziger Haken war, dass ich häufig ältere Blätter wg. Nekrosen entfernen musste, und rückblickend überzeugt bin, dass es am Kaliummangel lag, und aufgrund des geringen Lichts N+P aus dem LW (+Fischfutter) ausreichten.
Einmal hatte ich ein paar Punktalgen aber sonst nichts, was auf einen Phosphatmangel hingedeutet hätte. Da hat scheinbar das bisschen im LW+Futter so gerade eben ausgereicht.

Ich will nicht sagen, dass eine minimale Phosphatzudüngung nicht ggf. angebracht wäre. Nur denke ich, dass Dein Becken momentan nicht viel PO4 verbraucht, und überschüssiges PO4 macht gerne mal Probleme, weil es gerne mit anderen Stoffen reagiert (insbes. Eisen) oder sich (inbes. wenn das Becken nicht stabil ist) auch diverse Algen darüber freuen.
Wenn Du also PO4 zudüngst, bitte erstmal nur sparsam ... und dann darauf achten, dass dadurch nicht ggf. der NO3-Verbrauch zu stark steigt!!!
Wenn Du Dir also P-Dünger besorgst, würde ich ggf. direkt gleich einen N-Dünger (KNO3 - siehe Olaf-Peters Link) mitordern.
Wenn P mal kurzzeitig auf Null geht, ist das kein Problem. Dasselbe bei N zeigen Dir viele Pflanzen direkt den Stinkefinger ;)
Greetz Hartmut

Kann z.Zt. nur sporadisch antworten, da immer noch DSL-Störung (Telekom :keule:)

"Vertraue denen, die nach der Wahrheit suchen, und mißtraue denen, die sie gefunden haben." (André Gide)
User avatar
emzero
Posts: 206
Joined: 17 Mar 2013 21:53
Feedback: 1 (100%)
Postby valikandi » 22 Aug 2013 20:33
Hallo,

heute habe ich 40 Liter Wasser gewechselt mit 40% davon Osmosewasser.
Auch wurden wieder beide Reflektoren montiert.
Ca. 3 Stunden nach Wasserwechsel NO3 und PO4 getestet mit dem Ergebnis:

Tetra NO3 ca. 20
FilterKing NO3 ca. 80
FilterKing PO4 0,075

Evt. ist bei FilterKing NO3 Test was schief gelaufen, teste morgen noch mal.

Muss ich vielleicht auf separate Düngung von Kalium und PO4 verzichten und lieber einen gescheiten Volldünger zulegen, der alle benötigte Stoffe enthält, fals natürlich sowas gibt.
valikandi
Posts: 7
Joined: 21 Aug 2013 10:33
Feedback: 0 (0%)
Postby kiko » 22 Aug 2013 21:25
hi,
warum testet du nichtmal das Leitungswasser von dem du den Nitratwert kennst und schaust dann einfach erstmal welcher Test dabei zumindest einen halbwegs stimmigen Farbumschlag liefert. So kannst du zumindest schonmal grob aussonderieren, welcher Test gar nix taugt.
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby valikandi » 25 Aug 2013 16:31
hallo,

heute habe ich NO3 noch mal getestet.
Beide Tests(FilterKing, Tetra) haben gleichen ergebniss gezeigt 20-25 :smile: .
Zusätzlich habe ich auch getestet

Eisen 0,05
PO4 0,075
Ph 7


Auserdem wurde 15g Pottasche gekauft und in 170ml Osmosewasser aufgelöst. Von dieser Lösung habe ich 3 ml reingegeben. Dieses Rezept habe ich hier im forum gelesen, habe aber nicht verstanden wie oft ich es zugeben muss.
valikandi
Posts: 7
Joined: 21 Aug 2013 10:33
Feedback: 0 (0%)
19 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Probleme mit Algen auf Pflanzen.
by Amnor » 06 Apr 2015 14:37
9 699 by Jaccson View the latest post
08 Apr 2015 18:36
Probleme mit Algen und Pflanzen
by Shoujii » 04 Jan 2020 17:16
16 761 by Shoujii View the latest post
14 Jan 2020 19:28
Mehrere Probleme mit vorübergehenden Wunderheilung.
by zpm3atlantis » 23 Jan 2020 13:51
19 1035 by zpm3atlantis View the latest post
01 May 2020 12:23
Algen Probleme
by Kugelfisch » 22 Apr 2013 14:41
2 412 by Kugelfisch View the latest post
22 Apr 2013 18:16
Algen Probleme
by About100 » 16 Jul 2015 20:05
11 502 by Wasserfloh View the latest post
18 Jul 2015 11:33

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests