Post Reply
4 posts • Page 1 of 1
Postby Aktivaseite » 05 Dec 2017 14:43

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Der Bodengrund ist mit einer dicken und festen Schicht brauner Algen überzogen.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Düngermenge wurde stetig erhöht, ansonsten seit Start des Aquariums keine Änderungen

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 2 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 60x30x30

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Aquaristiksand , 0,5-0,9mm Körnung

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Basaltstein

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 6 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

Chihiros LED System Serie A
Gedimmt auf Stufe 6, also rund 4900 Lumen (?)


Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim Classic


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Blaue Filtermatte

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 500

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Aqua Rebell CO2 Check, 20 mg

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* rechnerisch

Temperatur in °C:* 24

GH-Wert: ~16

Fe-Wert (Eisen): ~0,25

NO3-Wert (Nitrat): ~28

PO4-Wert (Phosphat): ~3

K-Wert (Kalium): ~12

Mg-Wert (Magnesium): ~15

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

-Wöchentlich auf Stoß 10ml Estimative Index und 3mg Bittersalz
-1,5ml Eisen Flowgrow auf die Woche verteilt
-Samstags keine Zugabe
-Sonntag Wasserwechsel


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 50% Wöchentlich

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

-Rotala rotundifolia
-Anubias barteri var. nana 'Petite'
-Microsorum pteropus 'Trident'
-Eleocharis pusilla (parvula)
-Cryptocoryne parva


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 50 %

Besatz:

-5 Caridina multidentata
-eingeschleppte Blasenschnecken vermehren sich rasant, essen jedoch nicht diese Alge


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* k.A

Leitungswasser GH-Wert:* 13

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 83

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 3

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 1

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 13

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): k.A

Weitere Informationen und Bilder:


Guten Tag,
seit ungefähr einem Monat belästigt mich ein fester dunkel brauner Belag.
Der Belag hat den kompletten Bodengrund meines Aquarium eingenommen.
Zu Anfang dachte ich es wären normale Braunalgen, wie sie in der Einfahrphase vorkommen, doch diese ist anders zudem die "normalen" Braunalgen auf dem Rückzug sind.
Ihre Struktur ist hart und man kann ganze Teile aus dem Bodengrund "herausschneiden".
Sie wird sie weder von den Amanos noch von den Blasenschnecken gefressen.
Ich habe das Gefühl das sie sich weder verbreitet noch auf dem Rückzug ist.

Fotos wurden mit dem Handy aufgenommen.. :-/

Meine frage ist nun um was es sich handelt es sich und wie bekämpfe ich sie am besten?
Freundliche Grüße
Leon :smile:


36228
Aktivaseite
Posts: 2
Joined: 05 Dec 2017 13:40
Feedback: 0 (0%)
Postby omega » 05 Dec 2017 15:26
Hi,

sowas in der Art hatte ich mal vor einigen Jahren mikroskopiert.
Nimm sie raus.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby Aktivaseite » 05 Dec 2017 19:36
Hallo

Danke Markus für deine schnelle Antwort.
Das herausnehmen dieses Belags würde sich als schwierig gestalten da es wirklich den kompletten Sand bis in die letzte Ecke des Aquariums überzogen hat.
Interessant ist das es nur eine Stelle gibt die verschont geblieben ist und zwar einmal im Kreis rund um die Rotala.. :irre:
Auch ist mir in einem bestimmten Betrachtungswinkel aufgefallen, das es einen sehr dunklen Rotton besitzt.

Folgende Möglichkeiten fallen mir spontan ein:
-Versuchen die oberste Schicht des Bodengrundes abzutragen und hoffen das es sich nicht weiter ausbreitet
-Rennschnecken/Geweihschnecken..einziehen lassen und gucken ob sie sich dem Belag annehmen (Blasenschnecken zeigen kein Interesse)
-Das Becken komplett neu starten :-/

Sollte jemand wissen um welche Art Alge es sich handelt und wie ich sie los werde wäre ich sehr erfreut :smile:
Grüße
Leon


36230
Aktivaseite
Posts: 2
Joined: 05 Dec 2017 13:40
Feedback: 0 (0%)
Postby UnKreativ_ » 06 Dec 2017 01:23
Grüß dich!
Markus hatte es dir schon verlinkt. Es sind keine Algen (vor ein paar Jahren hat man sie noch als Algen angesehen) sondern Bakterien! Man nennt Sie Cyanobakterien oder auch Blaualgen. Es sind einzellige, autotrophe ("Ernährung" ausschließlich durch anorganische Stoffe) Prokaryoten die schon seit über 3,8 Mrd. Jahren in den Meeren wachsen, einer der ältesten Organismen auf der Welt. Sie sind sozusagen eine Vorstufe der Algen.
Um die Vermehrung zu stoppen bzw. einzudämmen solltest du mechanisch versuchen den gesamten Biofilm aus dem Aquarium zu bekommen (absaugen). Ob das langfristig erfolgversprechend ist bezweifle ich jedoch, weil du dir die Bakterien anscheinend über deinen Bodengrund bzw. über deine Pflanzen eingeschleppt hast (und Blasenschnecken auch... :roll: ). Loswerden wirst du sie nie mehr. Du kannst nur versuchen die Population auf ein Minimum zu reduzieren. Sobald es dann wieder ein Ungleichgewicht in deinem System gibt werden sich die Cyanobakterien freuen und sich wieder fleißig vermehren....

Wenn ein Setup so schlecht schon anfängt würde ich es einfach direkt neuaufsetzen. Alle Pflanzen in die Tonne und den Sand reinigen, bleichen und backen. Neues Filtermedium wäre auch nicht schlecht. Du musst allgemein versuchen alles was kontaminiert sein könnte zu entfernen bzw. durch entsprechende Reinigung zu säubern.... Bei neuen Pflanzen bevorzugt auf InVitro Ware zurückgreifen. Verwendest du eigentlich Leitungswasser oder Osmosewasser? Da wartet viel Arbeit auf dich :pfeifen:

VG, Mehmet.
"Aufklärung ist die Maxime, selber zu denken." (Immanuel Kant)
Viele Grüße
Mehmet.
UnKreativ_
Posts: 528
Joined: 15 Jan 2012 12:04
Location: Berlin
Feedback: 49 (100%)
4 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Massive Probleme mit Algen
by Chriss83 » 24 Jan 2017 11:18
9 641 by Chriss83 View the latest post
26 Jan 2017 23:08
Hilfeee, was gegen dieses braune Algen machen?
Attachment(s) by Megamuerder » 15 Mar 2013 17:50
1 595 by troetti View the latest post
15 Mar 2013 18:35
Bitte Helfen! Dringend! Algen und braune Blätter!
by chris1994 » 04 Feb 2016 17:08
1 829 by blend86 View the latest post
06 Feb 2016 09:05
Massive Probleme nach Ersteinrichtung
Attachment(s) by nrgextremelc » 22 Mar 2017 11:55
14 1061 by Lefayl View the latest post
28 Mar 2017 15:42
Algen, Algen, Algen - passt mein Masterplan?
by Krawumms » 23 May 2013 22:19
3 1447 by DAU View the latest post
24 May 2013 17:25

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests