Post Reply
3 posts • Page 1 of 1
Postby Sauerländer » 25 Jun 2017 16:49

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Hygrophila corymbosa "Kompakt" - Einige Ableger eingegangen
Croptocoryne walkeri "Hobbit" - Löcher
Anubias barteri var. nana "Mini Mini" - kleine Löcher und Grüne Punktalgen!?
Vesicularia sp. "Mini Christmas Moss" - wächst nicht, kleine Bartalgen an Unterseite


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Das Aquarium ist erst 16 Tage am Leben.
Ich habe bisher kein Düneplan oder Konzept.

-Alle Maßnahmen finden sich im Text unten-


Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 16 Tage

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 40x32x28 35Liter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Tropica - Soil Powder

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Rote Moorwurzel, Tsingy Rocks

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 10:00 - 15:00h /Pause: 15:30 bis 17:30h 10% / 18:00-23:00h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

LED Beleuchtung Trocal LED 40 (1680 Lumen) vom Dennerle mit Trocal LED Control

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

JBL e401 greenline


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Alle Sintergals Kugeln raus und grobe Filtermatte rein

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 450

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 30 Balsen - Aquasabi CO2 Counter Japan Stil

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Aquasabi Hang-On Checker

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Orinoco grow Co2 Check 20mg/l

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Keine weitere Technik

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 24.06.2017

Temperatur in °C:* 25,5

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Troepfchentest (Tetra, Sera, JBL)


pH-Wert: 6,75

KH-Wert: 6dKH

GH-Wert: 11dGH

Fe-Wert (Eisen): 0mg/l

NH4-Wert (Ammonium): nicht nachweisbar

NO2-Wert (Nitrit): <0,3mg/l

NO3-Wert (Nitrat): 10mg/l

PO4-Wert (Phosphat): 0,1mg/l

K-Wert (Kalium): >20mg/l

Mg-Wert (Magnesium): >10mg/l

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Ich habe heute 25.06.17 mit Folgendem Plan begonnen:
täglich 1ml EL-Carbo
täglich 1ml AR Makro spezial N
täglich abwechselnd 0,5ml Ferro und 0,5ml Profito
alle 2 Tage 0,5ml Fosfo


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 1 mal in der Woche

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Zufuegen von Bittersalz

Pflanzenliste:

Eleocharis sp. „Mini“
Marsilea hirsuta
Anubias barteri var. nana „Mini Mini“
Bucephalandra sp. „Mini Needle Leaf“
Cryptocoryne wendtii „Flamingo“
Cryptocoryne walkeri „Hobbit“
Hygrophila pinatifida
Rotala indica
Hygrophila corymbosa „Kompakt“
Myriophyllum sp. Guyana
Hygrophila difformis
Hygrophila sp. „brown
Hygrophila polysperma „rosanervig“
Vesicularia sp. "Mini Christmas Moss"


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 60%

Besatz:

4 Amanogarnelen
5 Otocinclus
3 Geweihschnecken


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 6

Leitungswasser GH-Wert:* 9

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 46mg/l

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 6,6mg/l

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 3,7mg/l

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 9,8mg/l

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): keine Angabe

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo zusammen,
ich versuche den Aufbau meinen Problembeschreibung auch möglichst Schematisch zu halten um ein einfaches Lesen zu erleichtern.




Gesamtbecken:
35033
So sieht das Becken heute aus.

Problemfälle:
[i]Cryptocoryne walkeri „Hobbit“

35036
Hier und bei der Anubias treten erst kleine Löcher auf und dann gehts steil Bergab.

Hygrophila corymbosa „Kompakt“
35035
Das tut mir richtig in der Seele weh, von der Pflanze ist mir tatsächlich schon ein Ableger eingegangen :cry: .
Ich hatte/habe den Verdacht auf Nitratmangel, ggf. sogar Phosphatmangel.

Cryptocoryne wendtii „Flamingo“
35034
Hier hatte ich erst an die Umstellung auf emerse Blätter gehofft, habe die Pflanze in Vitro gekauft. Und mittlerweile gehe ich davon aus, dass dem nicht mehr so ist.
Tja, hier bin ich restlos ratlos, die Planze sah seit beginn des Aquariums so aus. Aber das kann nicht richtig sein.

Vesicularia sp. "Mini Christmas Moss"
35037
Sind sehr dunkel und wachsen nicht, sehe sonst immer nur schön saftiges Moosgrün! Was amche ich falsch?





Im Haushalt vorhandene Dünger:

EasyLife – Nitro
EasyLife – Fosfo
EasyLife- Profito
EafyLife- Carbo
EasyLife – Filtermedium
AquaRebel makro spezial N
Bittersalz
Mironekuton Pulver
- Nein, ich schraube nicht alle Flaschen auf und kippe alles gleichzeitig rein. Aber ich mache mir schon ernsthaft Sorgen um mein Becken. Und ggf. kann man mit den vorhandenen Mitteln ja was sinnvolles erreichen.




Durchgeführte Maßnahmen :

1. großer Wasserwechsel >70%
10ml Filtermedium ins Becken... Warten bis Wasser wieder klar ist
Danach:
3,5ml EL-Nitro ins Becken
1ml EL-Carbo (Empfehlung vom Fachhandel)

2. Wasserwerte gemessen:
pH: 7
KH: 6°dKH
GH: 9°dGH
NO2: <0,3mg/l
NO3: ca. 15mg/l (der Farbtest ist irgendwo zwischen 10 und 20mg/l)
PO4: 0,25mg/l
Fe: <0,1mg/l
K: >15mg/l (mehr kann JBL Tröpfchentest nicht anzeigen)
Mg: 6mg/l (wobei ich hier echt Probleme hab den JBL Test gescheit abzulesen)

Demnach bin ich mit dem Rechner auf Ca 54,46mg/l gekommen

3. Aufgedüngt

+0,5ml Ferro (trau micht nicht mehr, weil Erfahungslos)
+0,5ml AR Makro Spezial N
+2g Bittersalz um auf das Verhältnis 3:1 zu kommen

4. 6 Stunden später Werte neu Messen

- Ergebnisse sind in der Foren Eingabemaske-




Düngeplan:

Den hätte ich gerne, habe ihn aber noch nicht.
Folgende Überlegungen habe ich angestellt:

Ziel soll es sein, den tatsächlichen Bedarf mit Düngerzugabe im richtigen Verhälnis zu deken.
Problem: meine Tests haben bisher keine auswertbaren Ergebnisse geliefert. Eisen ist fast nie nachweisbar (Sera Test), PO4 ist immer an der unteren Nachweisgrenze des Sera Tests, Kalium ist immer über der Nachweisgrenze (JBL Test), Magnesium ist mit viel Phantasie ablesbar (JBL Test) und Nitrat verändert sich so gar nicht.

--> Gibt es einen Trick um die Werte besser abzulesen? <---


Folgendes habe ich vor:
- Wöchentliche Wasserwechsel
Ca:Mg Verhältnis mit Bittersalz auf ca. 3:1 bringen
dann mit EL-Nitro den K Wert auf 10mg/l aufdüngen

- täglich
täglich 1ml EL-Carbo
täglich 1ml AR Makro spezial N
täglich abwechselnd 0,5ml Ferro und 0,5ml Profito (weil ich keine Angabe darüber habe wo welche Mikoelemente drin sind)
alle 2 Tage 0,5ml Fosfo (habe von Phosphatarmer düngung gelesen, aber auch die Gegenstimmen... bin verunsichert)

Ob die Dosierung passt kann ich halt nur raten, das fühlt sich für mich echt nicht gut an.




Jetzt die Fragen:

Was sind das für Mangelerscheinungen? (Ich kann das leider noch nicht recht deuten, auch wenn hier im Forum eine echt gute Übersichtskarte existiert.)

Die Grünalgen im Becken führe ich auf den Kaliumüberschuss zurück?! Besteht da dringender Handlungsbedarf?

Was haltet Ihr vom Düngekonzept? Bin ich auf einem Holzweg?

Wie sollte mein weiteres Vorgehen aussehen?
Habe ich die passenden Dünger?
Oder ist das nur Zeug zum wegkippen?




In der Familie hatten wir einige Aquarien, alle sind irgendwann "umgekippt" und "veralgt". Ich wollte es diesesmal richtig machen.
Nur mir alleine fehlt aktuell noch das passende "Know-How"
Ich werde mich bemühen das zu ändern.


Mit der freundlichen Bitte um Hilfe.

Patric[/i]
User avatar
Sauerländer
Posts: 10
Joined: 20 Jun 2017 13:01
Feedback: 1 (100%)
Postby angelsfire » 26 Jun 2017 08:41
Hi

Vom Handy kann ich leider nicht viel sehen, daher nur mal ne Frage : wie kommt der hohe Kalium Wert zustande? Wenn ich es noch richtig weiß sollte das Verhältnis K:Mg 1:2 maximal sein. Da bin ich mir aber nicht 100%ig sicher. 20mg ist auf jeden Fall zu hoch. Auch zuviel Kalium kann bei den Pflanzen Schäden verursachen.

Ich würde po4 beim Wasserwechsel auf etwa 1mg aufdüngen (eventuell auch erst mal weniger. Manchmal führt das zu Algen) und dann die Woche über auslaufen lassen. No3 bei mind 10mg durch tägliche Düngung halten.

Kalium würde ich auf 7-10 aufdüngen beim Wasserwechsel falls überhaupt nötig. Erst mal schauen woher der Wert kommt.

Eisen muss nicht ständig nachweisbar sein.

Wie sich das ganze allerdings mit dem soil verhält weiß ich nicht da ich hier keinerlei Erfahrung mit habe.

Zu guter letzt: das Becken läuft erst 16 Tage, da sind gewisse Algen auch normal. Müssen sich die Pflanzen vielleicht auch erst mal umstellen? Hast du sie im Laden gekauft?

Zu den Düngern: ich mag aquarebell einzeldünger damit ich jeden Wert gezielt beeinflussen kann. Beim No3 Dünger habe ich einen kaliumarmen gewählt. Das El carbo bringt dir kein co2 ins Becken falls du es aus diesem Grund gekauft haben solltest. Ansonsten kann man zum fünften natürlich auch die einzeldünger von El nehmen.

LG Britta

Gesendet von meinem E6853 mit Tapatalk
LG Britta

450l Gesellschaftsbecken
User avatar
angelsfire
Posts: 262
Joined: 19 Feb 2017 19:07
Feedback: 2 (100%)
Postby Sauerländer » 26 Jun 2017 23:03
Hallo Britta,

vielen Dank für die informationen.

Folgendermaßen habe ich vor deine Anregungen umzusetzen:

Bei jedem Wasserwechsel, ich nehme hier 15Liter an weil sich das für mich reproduzierbar messen lässt,
werde ich wie folgt das Wechselwasser zudüngen:

Ca:Mg Verhältnis
Mein Versoger gibt an: Mg 6,6mg/l \\ GH 9dGH der Rechner hier in Forum sagt: Ca 53,47mg/l also ca 8:1
daraus folgt eine Zugabe von 1,12g Bittersalz um auf ein Mg von 14 und damit 3:1 Verhältnis zu kommen.
(GH geht auf 10,7 dGH hoch)
(Berechnet blind mit dem Nährstoffrechner)

K:Mg Verhältnis
Versorger gibt an: K 3,7mg/l mit dem Mg 14mg/l ist das Verhältnis 1:3,8.
Hier dünge ich mit EL Nitro 2,27ml auf um das K auf 7 zu bringen (wie von dir vorgeschlagen), und erreiche das Verhältnis von 1:2.
(EL Nitro Herstellerangabe 10ml Dünger auf 500l Wasser erbegnen 2mg/l NO3 und 1,3mg/l K)

NO3
Als Resultat der Nitro Zugabe erhöhe ich den No3 Wert um 7,56mg/l, mit den 9,8mg/l die aus der Leitung kommen sollen hab ich dann 17,36mg/l im Wechselwasser.

PO4
Du hast vorgeschlagen auf einen Wert von 1mg/l zu gehen. Der Versoger gibt mir nur 0,58mg/l Phosphorverbingungen an. Ich nehme für meine Rechnung an, dass sich der Phosphor im Wasser zu 100% zu Phosphat löst.
Dann muss ich noch 0,42mg/l aufdüngen, das mache ich mit 1,26ml EL Fosfo.
(EL Fosfo Herstellerangabe 10ml Dünger auf 500l Wasser erbegnen 0,1mg/l PO4)

Fe
Eisen soll cih mich erstmal rantasten. Im Wasser des Versorgers ist agegeben mit <0,02mg/l also vernachlässie ich das mal und dünge mit 0,375ml El Ferro auf um auf 0,25mg/l im Wechselwasser zu kommen.
(EL Ferro Herstellerangabe 5ml Dünger auf 100l Wasser erbegnen 0,55mg/l Fe)

Die tägliche Düngung behalte ich min. diese Woche mit dem düngeplan bei. Aber ich stimme dir vollkommen zu, Einzeldünger sind schöner zu berechnen. Ich war/bin sehr verwundert, dass eigentlich der Großteil der "Mainstream" Dünger Kombinationspräperate sind die keine oder nur wage angaben über die Ihnhalte machen.

Das EL Carbo hab ich auf dringendes anraten meines Fachhändlers mitgenommen. Da ich jetzt öfter gelesen hab, dass es gar kein CO2 dünger ist, frage ich mich so langsam was es denn ist? (CO2 Anlage ist vorhanden)

Hier im Forum scheinen ja auch einige andere massiv erhöhte Kaliumwerte bei der verwendung von Soil zu haben. Nur die Kollegen sind/waren clever und haben viele Wasserwechsel gemacht. Das habe ich nicht getan. -> Hole ich nach!

Die Pflanzen sind meist in Vitro gekauft, bei Aquasabi oder dem Händler in der Region. Die paar Topfpflanzen die da drin sind (Anubias barteri var. nana „Mini Mini“ / Bucephalandra sp. „Mini Needle Leaf“ / Hygrophila corymbosa „Kompakt“ / Hygrophila difformis / Hygrophila sp. „brown/ Vesicularia sp. "Mini Christmas Moss") wachsen wie verrückt mit Ausnahme der Hygrophila corymbosa „Kompakt“ und dem beginnenden Lochfras an der Anubias barteri var. nana „Mini Mini“.

Richtig Stress hab ich mit den Croptocorynen :( und die sollten gerade ein Highlight setzen...

Diese Woche bin ich beruflich unterwegs (hotel) und komme erst Freitag dazu die Wasserwechsel aktionen durchzuführen. Hoffentlich leben die Croptocorynen dann noch.



Sehen die Merkmale für euch nach einen Kalium-Überschuss aus? Oder ist es etwas anderes?

Den Kaliumüberschuss sollte ich doch durch verdünnen (Wasserwechsel) in den griff bekommen, oder gibt es da Besonderheiten?

Stimmen die Überlegungen zum aufdüngen des Wechselwassers?


Beste Grüße,

Patric
User avatar
Sauerländer
Posts: 10
Joined: 20 Jun 2017 13:01
Feedback: 1 (100%)
3 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Bartalgen, absterbende Pflanzen und Kahmhaut
by Movajal » 28 Feb 2020 17:51
40 1502 by nik View the latest post
18 May 2020 05:36
schlechter Plfanzenwuchs, Algenbefall, absterbende Blätter
Attachment(s) by DaSir » 07 Jul 2013 14:34
20 1257 by java97 View the latest post
14 Dec 2013 18:35
Pflanzen sterben, kein Wachstum, helle Pflanzen
Attachment(s) by Luca4711 » 29 Mar 2018 18:31
6 1636 by Luca4711 View the latest post
01 Apr 2018 10:37
Pflanzen
by Trucker77 » 10 Aug 2017 09:45
0 276 by Trucker77 View the latest post
10 Aug 2017 09:45
Pflanzen faulen
by Cujo » 24 Jan 2012 17:31
0 1021 by Cujo View the latest post
24 Jan 2012 17:31

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests