Post Reply
6 posts • Page 1 of 1
Postby leuchti » 01 Sep 2013 10:19

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Pflanzen bekommen Löcher

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Neueinrichtung vor 3 Wochen

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 3 Wochen

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 120x40x50

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Manado 8cm hoch / Plant Growth Substrate 1,5cm

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* 2 Steine versteinertes Laub, 3 mittelgrosse Wurzeln

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 9-14 (5 Stunden) 16-21 (5 Stunden)

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

ODYSSEA T5 2x54 Watt mit JBL SOLAR TROPIC 4000 K und eine andere Röhre hat 10.000k (war mit im Lieferumfang) 0,5W/l

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Jebao 918


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* normale Standart Filtermatten 3x + 1 Filterflies

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 1200 l/h laut Hersteller

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): JBL ProFlora Taifun

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 30

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] 30mg/l

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] JBL

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Heizer Flural

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 31.08.2013

Temperatur in °C:* 26

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tröpfchentest


pH-Wert: 6,8

KH-Wert: 3

GH-Wert: 8

Fe-Wert (Eisen): 0,5

NO3-Wert (Nitrat): 1

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Pro Fito 3mg täglich morgens


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* wöchentlich 50%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

15 Stängel Wasserpest.
10 Stängel Ludwigia arcuata
5 Stängel Ludwigia palustris Sumpf-Heusenkraut
5 Stängel Bunte Ludwigie
1 Stängel Kriechende Ludwigie
1 x Echinodorus bleherae Große Amazonas-Schwertpflanze
1x Echinodorus uruguayensis Uruguay-Schwertpflanze
6x Kleiner Wasserstern


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 60

Besatz:

9 Rotkopfsalmler
6 Blutsalmler
2 Schmetterlingsbuntbarsch "Electric Blue"
5 Otos
5 Stahlhelmschnecken


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* ???

Leitungswasser GH-Wert:* 4

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 24

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 4

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 2

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 11

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): ???

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo,

bin neu hier und hab mich gefreut endlich ein schönes Forum zu Aquarium Pflanzen gefunden zu haben. Bin leider noch Anfänger. Vorher hatte ich ein Jahr lang nur T8 Leuchten ohne CO2 mit 1ml Profito täglich mit einfachen Pflanzen. Nun seid 3 Wochen Neueinrichtung hab ich T8 und Co2 Düngung und jetzt ist mir klar geworden, das es mit Anhebung von 1mg auf täglich 3 mg Profio Volleisendünger nicht getan ist. Die Pflanzen bekommen Löcher. Algen machen sich langsam breit.

Was man hier bei uns im AQ Fachhandel leider nicht gesagt bekommt, dass Nitrat nach Licht und CO2 der wichtigste Bestandteil sind für gutes Pflanzenwachstum. Selbst auf direktes ansprechen der Verkäufer wird Nitrat immer verteufelt. Mein Tröpfchentest zeigte bisher immer 1mg/l also sehr hellgelb an und Phosphat immer bei 0 mg/l.

Also habe ich hier gelesen und mir besorgt: Makro Spezial - N, Makro Basic - Phosphat, Mikro Spezial - Eisen, und
NPK Dünger Plant Growth Specialised Fertiliser

Damit möchte ich zirca täglich düngen ca. 2mg Specialised Fertiliser + 3mg Makro Spezial - N um auf 10-15mg Nitrat zu kommen und auf ca. 10mg/l Kalium. Und dazu noch 2-3 mg Pro Vito Volleisendünger. Falls die Wasserpest an den Spitzen weiß wird noch etwas Eisendünger.

Nun meine Frage habe gelesen, dass Magnesium noch wichtig wäre. Macht es Sinn bei meinem Wasser noch etwas dazu zugeben? laut Wasserversorger sind 4mg/l enthalten und 24mg/l Calcium. Oder sollte ich erstmal abwarten und beobachten was das Nitrat bewirkt?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Gruss Marco
User avatar
leuchti
Posts: 57
Joined: 29 Aug 2013 23:03
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 01 Sep 2013 13:14
Hallo, Manado ist ein gebranntes Tonmineral, das ähnlich wie Zeolith Ammonium, Phosphat und Schwermetalle (unser Volldünger/Spurenelemente :keule: ) bindet.
Wo man das will, zb. bei extensiver Fischhaltung/Zucht, ist das sehr praktisch.
Wenn man allerdings viele Pflanzen halten möchte, evt. ehr tragisch.
Es dauert einige Zeit, bis Manado funzt. Deshalb muß man den regelmäßig düngen, bis er sich vollgesaugt hat.
Am besten die Düngung gleich mit dem Wasserwechsel verbinden, weil er auch teilweise brutal aufhärtet.
Je nach Charge.
Wenn das erledigt ist, geht er allerdings sehr gut :thumbs:
Das gleiche habe ich auchschon mit Blähton festgestellt.
Mir gehen regelmäßig fast die emersen Wasserpflanzen kaputt.
Gelbsüchtig und schwach stehen sie da, bis der Blähton geladen ist und nichtsmehr an sich reißt.
Empfindliche Pflanzen oder einzelne neue Stängel kommen deshalb nur in gebrauchten Blähton.
Sonst kann es evt. Totalschaden geben.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4142
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Ebs » 01 Sep 2013 14:30
Hallo Moni,

nur mal am Rande:

Wenn das alles so stimmt, wie du hier schreibst (und davon gehe ich mal aus), dann frage ich mich doch glatt, warum tut man sich das eigentlich an, und benutzt nicht einfach gewöhnlichen Kies oder Sand aus dem Laden oder aus der Natur ?
(Ist jedenfalls billiger oder sogar kostenlos.)

Diese Beiden kennen die von dir genannten Probleme nicht und auch keine derjenigen, die die ganzen High- Tech- Böden ansonsten noch haben oder haben können.

Der Kies in meinem Aquarium ist schon runde 30 Jahre immer noch derselbe, und ich kann nicht feststellen, dass meine Pflanzen irgendwie an einem Mangel leiden. :D

Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:110 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. T5 2x 28W + 1400 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine sichtb. Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
User avatar
Ebs
Posts: 1114
Joined: 02 Jan 2011 10:20
Feedback: 0 (0%)
Postby fischbock » 01 Sep 2013 18:43
Hallo Marco,

mit 0,5 mg/l ist dein Fe-Wert wohl etwas hoch. Wenn ich mich recht erinnere, sollen Werte in der Dimension negativ auf die Aufnahme anderer Nährstoffe wirken.

Ein Wert um 0,1 sollte ausreichend sein.

Dies würde ich zuerst korrigieren und im Allgemeinen auch immer nur an einem Wert zur gleichen Zeit drehen, um die Reaktion auch der genauen Ursache zuordnen zu können.

Im nächsten Schritt würde ich mich dann um den Nitratwert kümmern. Den könntest Du z.B erst einmal auf 10 mg/l bringen, über einige Tag/Wasserwechselperiode beobachten wie es sich auswirkt (Algen, Pflanzenwuchs), und ihn dann bei Bedarf in 5er-Schritten noch weiter erhöhen bis Du zufrieden bist, oder sich der Wert negativ bemerkbar macht. So bis an die 30 mg/l könntest Du dich durchaus vortasten, +/- halten viele für optimal.

Wenn es keine Mangelerscheinungen gibt, die ganz konkret auf einen Magnesiummangel hinweisen, ist hier eine Wertoptimierung im Vergleich zu den Werten der Makrowerte und Eisen meiner Meinung nach unter "Feintuning" einzuordnen, um das ich mich gezielt kümmern würde, wenn prinzipiell zufrieden stellender Grundzustand geschaffen ist.

Die Löcher in deinen Pflanzen könnten durch einen Kaliummangel verursacht werden, evtl. indirekt durch den hohen Fe-Wert verursacht.

Aber ohne Bilder ist ein "Loch" natürlich schlecht zu beurteilen.

Vielleicht schaust Du selber mal in den Thread zu den spez. Mangelerscheinungen und schaust, ob "deine" Löcher denen entsprechen, die durch Kaliummangel verursacht werden.


Ansonsten noch viel Spaß und Erfolg,

Dirk.

Edit: Zu deinem Bodengrund.

Ich habe ihn seit knapp einem Jahr im Becken, würde ihn mir zwar aus verschiedenen Gründen nicht noch einmal holen, bin aber auch so zufrieden, dass mir der Aufwand ihn auszuwechseln, zu hoch ist.
In den ersten Wochen (drei vier ?) hat er zwar ordentlich die Härte hoch getrieben, aber danach konnte ich keinen Einfluss auf die Wasserwerte fest stellen.
Gruß,

Dirk.
fischbock
Posts: 250
Joined: 29 Apr 2013 19:20
Location: Köln
Feedback: 0 (0%)
Postby leuchti » 01 Sep 2013 22:54
Danke für die Tipps! Bin mit dem Manado bisher sehr zufrieden. Bisher immer PH 6,5 - 7 und stabil bei KH 3. Er härtet nicht auf. Hatte zwischenzeitlich mal für 6 Wochen Flamingo Aquarienkies Caviar 1-3mm 4x 10kg drin. (Gesamtpreis 25 Euro inkl. von Ebay) Da hatte ich immer PH 7,2 und KH 7 darum schmiss ich ihn raus und entschied mich für den Manado. Das er am Anfang etwas die Nährstoffe schluckt ist nicht so schlimm, wenn er sie dann speichert und später wieder kontrolliert abgibt bei Bedarf.

Heute nach 50% WW und 10ml NPK Specialised Fertiliser + 30ml Spezial - N konnte ich 5mg/l Nitrat im Wasser nachweisen. Morgen dann wieder testen und ggf. nochmal nachlegen. Genau wie du schreibst in 5mg/l Schritten langsam anheben. Mit Makro Basic - Phosphat habe ich 3mg etwa 0,5mg/l Phosphat aufgedüngt. Einen Kaliumtest von wasserpantscher hab ich mir noch bestellt. Hoffe der geht einiger Massen genau im meinem Fachgeschäft vor Ort hat mir der Händler abgeraten. Angeblich würden alle Kaliumtests am Markt nicht funktionieren. Ob ich dann noch einen separaten Kaliumdünger brauche wird sich zeigen.

Mit dem Eisen war mein Fehler. Hatte nicht 0,5 wie beschrieben sondern immer um die 0,1 bei 0,2 im Wasser.

grüsse Marco
User avatar
leuchti
Posts: 57
Joined: 29 Aug 2013 23:03
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 01 Sep 2013 23:59
Hallo, warum man sich den antut?
Weil er schön aussieht und im Vergleich zu andern braunen Böden billig ist.
Er hat ja noch den Nachteil, das er Pflanzen ganz schlecht hält, weil er so leicht ist.
Und das er sofort im Schlauch ist, wenn man mal etwas den Boden sauber machen möchte...
Mulmglocke is nicht...
Wie gesagt, die Mehrzahl der JBL Kundschaft zählt warscheinlich zu den Wenigwasserwechslern und hat zuviel Fisch. Da ist der Boden dann optimal, weil er Nitrat und Phosphat senkt, die dort im Überfluss vorhanden sind...
Meiner geht jetzt gut, hat mich aber am Anfang einige Nerven gekostet.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4142
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
6 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Ist das Eisen- oder Nitratmangel? (Hornkraut und HCC)
by Patrick0582 » 27 Aug 2013 08:13
14 3620 by Patrick0582 View the latest post
31 Aug 2013 17:21
Geringfilterung, Manado, Wachstumsprobleme, Krüppelwuchs
Attachment(s) by aquanator » 10 Oct 2013 18:09
8 944 by aquanator View the latest post
08 Dec 2013 21:59
Eisen/Magnesium Mangel?
by VanilleEis89 » 03 Dec 2015 15:53
1 780 by VanilleEis89 View the latest post
10 Dec 2015 20:52
eingerollte Blätter = Magnesium Mangel?
Attachment(s) by garnele1234 » 22 May 2013 07:43
49 3521 by sabrikara View the latest post
01 Mar 2014 11:27

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests