Post Reply
24 posts • Page 2 of 2
Postby Kippendreher » 19 Nov 2016 19:28
Hallo Sebatian.
Dann dünge halt etwas mehr auf. No3 und P04 sind zu niedrig, so wie Robert es schon vorschlug. Ich würde auch FE etwas erhöhen.
Gruss Peter
User avatar
Kippendreher
Posts: 169
Joined: 04 Mar 2016 23:12
Location: Lipperland
Feedback: 20 (100%)
Postby Bubbles » 19 Nov 2016 20:49
Hallo Peter,
ich werde das mal ausprobieren. Mal gucken ob sich was ändert.

Sebastian
Bubbles
Posts: 19
Joined: 05 Sep 2016 16:09
Feedback: 0 (0%)
Postby Bubbles » 26 Nov 2016 15:05
Hallo,
bis auf ein paar Grünalgen hat sich nichts getan.

Da die Düngerflaschen so gut wie leer sind möchte Ich gern die Gelegenheit nutzen und auf ein anderes Düngesystem umsteigen und zwar auf das hier im Forum beschriebene Basiskonzept + Stickstoff.
Als NPK Dünger habe ich mir den Makro Basic NPK gekauft und beim Stickstoff Dünger schwanke ich noch zwischen Easy Life Nitro und Aqua Rebell Makro Spezial N. Ich würde dann nach dem Wasserwechsel auf 15 mg/l No3 düngen, Täglich 10 ml Makro Basic NPK zu geben und dabei den No3 Wert im Auge behalten und falls nötig zu düngen. Profito würde ich Täglich 2.5 ml düngen. Magnesium werde ich weiterhin auf ~15 mg/l halten.

Was haltet ihr davon?

Hier noch mal Bilder von den ganzen Pflanzen:

33089

33086

33087

33084

33082

33083

33090

33088

33085



Sebastian
Bubbles
Posts: 19
Joined: 05 Sep 2016 16:09
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank2 » 26 Nov 2016 19:31
Als NPK Dünger habe ich mir den Makro Basic NPK gekauft und beim Stickstoff Dünger schwanke ich noch zwischen Easy Life Nitro und Aqua Rebell Makro Spezial N.


Was für ein Aufwand für die paar Stängelchen. das ist doch nicht mehr normal was man hier tw liest für ein paar einfachste Stängelchen (bei Dir sind es a zu 80% solche, die mit ausreichend Fischkacke in jedem Bottich wachsen mit wenig C02 - und zwar schadfrei). Ne echt, also das ist nicht mehr normal..... .

Wenn ich Deine Pflanzen sehe interessieren mich eigentlich nur 2 Fragen:

1. wie hoch ist der K-Wert in diesem Becken? LWasserwerte uninteressant, die Frage ist was durch die Dünger im Becken ist.
2. wie düngst Du BISHER N03?

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Bubbles » 26 Nov 2016 20:05
Hallo Frank,
ich möchte später schon auch mal ein paar Pflanzen pflegen die mehr als nur "Fischkacke" brauchen.
Erst mal versuche ich jetzt aber die Pflanzen zum wachsen zu bringen. :)

Kalium kann ich leider nicht nach messen aber rechnerisch sollten es ~10 mg/l sein.
No3 Dünge ich wie im Fragebogen beschreiben mit Easy Life Nitro 15 ml pro Woche aso grob auf 10 - 15 mg/l.

Grüße,
Sebastian
Bubbles
Posts: 19
Joined: 05 Sep 2016 16:09
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank2 » 27 Nov 2016 09:55
Hallo Sebastian,

eigentlich haben die anderen schon die richtigen Ansätze gebracht. Die Pflanzen sehen hungrig aus, wie Moni schrieb, Darius fragt zurecht nach, was Du da für einen Düngeqaufwand betreibst bei dieser Bepflanzung. Robert merkt zurecht an, dass P04 nicht zu fett ist.
Und trotzdem schauen die Pflanzen nicht gesund aus, wobei es auch absolut kein Drama ist.

Die Frage ist nun, woran kann es liegen? Diese Frage musst Du Dir stellen und weiter in die Tiefe gehen. Liegt es an der doch ordentlich hohen KH? Wie ist eigentlich der ph in Deinem Becken?
Da auch Pflanzen betroffen sind, die mit höheren KH-und PH-Werten sehr gut zurecht kommen kann man zumindest für diese KH und PH als Problem ausschließen.

Ich sage Dir was ich sehe. Du düngst überwiegend KNO3 bis dato. Dieses Nitrat ist für viele Pflanzen schlecht verwertbar, insb. bei Dir Heth. Zosterifolia aber auch die Limnoph.-Sessiflora. Sie sehen hunrig aus ... nach Nitrat (Ammonium) trotz ausreichend messbarem N03. Die Ludwigia Repens kann mit KN03 solo aber schadlos gehalten werden, sie reagiert jedoch auf das Verhältnis Ca/Mg/K mit Pseudokaliummangel gerade dann, wenn K recht hoch ist. Bei Dir rechnerisch um die 10. Nun kann man ewig viel Bittersalz reinschütten, um Mg zu erhöhen, am besten ja auf 2-3/1 oder mehr. Aber das ist Unsinn, du salzst das Wasser unnötig auf, das ist geradezu kontraproduktiv. Mg auf 10 bringen reicht aus!
Ergo macht es Sinn K zu drücken. Du kannst auf unter 5 gehen bei Deiner Bepflanzung und das mängelfrei. selbst 3 würde ausreichen! Ich würde auf 3 oder 4 gehen.
Ergo ist der richtige Ansatz - weg vom KNO3. Bring Ammonium rein wenn der ph-Wert hierzu passt. In kleinen täglichen Mengen oder mache das, was ich machen würde - mehr Fischdreck! Du schlägst mit einer Umstellung der N03-Zuführung zwei Fliegen (und damit die beiden Grundprobleme in diesem Becken) mit einer Klappe: N03 wird in anderer, besser verwertbarer Form zugeführt (die oben genannten danken Dir das), K wird gedrückt, Bittersalz kann deutlich reduziert werden. N03-Werte bei täglicher Düngung dann geringer wie jetzt. Ein kombinierter Dünger mit Ammonium, Urea und Kn03 natürlich auch möglich. Grünalgengefahr in manchen Becken, das muss man dann eben sehen. Fischk.... ist und bleibt der beste Makrodünger, da führt kein Weg dran vorbei. Die Makrozudüngung ist ein Behelf für Scapes und Hollandbecken, wo Fischbesatz keine oder nur eine unwesentliche Bedeutung haben. KNO3 löst das N03-Problem zumeist nicht, es ist primär ein Kaliumdünger!


Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Bubbles » 27 Nov 2016 14:07
Hallo Frank,

vielen dank für deine ausführliche Antwort.
Der Ph ist mit Co2 bei ~7.1

Das KNO3 für viele Pflanzen schlecht verwertbar ist wusste ich noch gar nicht. Das erklärt aber warum so wenig NO3 verbraucht wird.
Um mehr Fischkot zu bekommen muss ich ja aufstocken, das wär aber eher eine langfristige Sache .
Deswegen würde ich es erstmal gern mit einem Dünger probieren und dann in Zukunft mehr NO3 durch die Fische.
Der Dünger Aqua Rebell Makro Spezial N ist ja recht Kalium arm. würde der gehen?


Ich werde auf jeden Fall mal Probieren deine ganzen Tipps umzusetzen und dann mal schauen was sich ergibt.

Edit:
Hab grade gesehen das der Aqua Rebell Makro Spezial N bei pH-Werten über 7 nur vorsichtig angewendet werden sollte da sich Ammoniak bilden könnte. Das selbe Gilt auch für Ammonium und Urea.

Grüße,
Sebastian
Bubbles
Posts: 19
Joined: 05 Sep 2016 16:09
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank2 » 27 Nov 2016 16:58
Sebastian u.a. daher die Nachfrage nach dem PH-Wert. Es geht aber trotzdem - schau Dich dochmal hier im Forum um, steht ne Menge zu drin! Urea, Ammonium oder Fische werden einige Deiner Probleme mit dem Wuchs lösen. Parallel K runter!

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Bubbles » 27 Nov 2016 18:01
Ok vielen Dank Frank!
Dann weiß ich jetzt bescheid und werde mal ein bisschen weiter recherchieren.

Grüße,
Sebastian
Bubbles
Posts: 19
Joined: 05 Sep 2016 16:09
Feedback: 0 (0%)
24 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Ludwigia Respens - Blätter Schwarz+Löcher+Wachstum langsam
by Thargor » 09 Nov 2018 22:01
2 392 by Thargor View the latest post
10 Nov 2018 14:02
Braune Stellen Polysperma/Ludwigia repens Rubin
Attachment(s) by burki » 24 Feb 2012 17:54
12 1270 by burki View the latest post
19 Apr 2012 07:31
Löcher in den Echinodorus
Attachment(s) by deepseafish » 12 Jan 2012 22:02
1 695 by Tobias Coring View the latest post
25 Jan 2012 11:03
Löcher in Pflanzen
Attachment(s) by Nighty89 » 27 Jan 2020 00:10
2 299 by Nighty89 View the latest post
27 Jan 2020 18:31
Braune stellen und Löcher
by 50cent » 22 Jan 2012 13:40
0 862 by 50cent View the latest post
22 Jan 2012 13:40

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests